Susanne Baumstark

Susanne Baumstark, Diplom-Sozialpädagogin und Redakteurin mit Erfahrung in der Behindertenpolitik und Weiterbildung in der Menschenrechtspolitik, heute in der Seniorensozialarbeit tätig. Wohnhaft in Pinneberg.

Weiterführende Links:
https://www.luftwurzel.net

Archiv:
Susanne Baumstark, Gastautor / 26.05.2018 / 06:29 / 12

Mein Name ist Regierung, ich weiß von nichts

Im Bundestag werden Regelungen zum Familiennachzug ohne wesentliche Datengrundlage beschlossen. Auch auf die Frage, wie sie „die Dimensionen und die Relevanz eines möglichen Familiennachzuges für subsidiär Schutzberechtigte“ einschätzt und in welchem Umfang sie „zusätzliche Belastungen für Staat und Gesellschaft“ erwartet, weiß die Bundesregierung keine Antwort./ mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 18.05.2018 / 06:25 / 42

Die Schulen, die Sprechverbote und die Gewalt

Wie zu erwarten war, manövriert nicht zuletzt die fahrlässige Zuwanderungspolitik die Schulen in einen Kollaps hinein. Und dennoch hat sich an der Lage etwas verändert: Immer mehr Lehrer und Verantwortliche haben den Mut, die prekäre Lage auch öffentlich zu benennen. Totschweigen funktioniert nicht mehr./ mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 12.05.2018 / 16:00 / 3

Tag der Pflege: Wo bleibt die Ü84-Debatte?

Heute ist Internationaler Tag der Pflege. „Gesundheit ist ein Menschenrecht“, lautet das Motto. Darauf hinzuweisen und insbesondere privaten wie professionellen Pflegekräften für ihre schwierige und verantwortungsvolle Arbeit zu danken ist sicherlich das Mindeste. Statt Pragmatismus aber herrscht auf diesem Gebiet oft Ideologie. / mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 10.05.2018 / 11:00 / 7

Kriminalitäts-Statistik: In Hamburg sagt man Tschüss

Vor wenigen Tagen zitierten einige Medien den Vorsitzenden vom Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK), André Schulz. Der zweifelt an der Aussagekraft der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS). Jetzt legt er sein Amt nieder. Mundtot ist er damit nicht./ mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 09.05.2018 / 10:00 / 21

Regierung an Fußvolk: Wir nehmen euch nicht ernst

Auf ihrer Website gut-leben-in-deutschland.de gibt die Bundesregierung damit an, auf die Sorgen der Bürger einzugehen. „Das subjektive Sicherheitsgefühl der Menschen ist durch politische Maßnahmen nur indirekt beeinflussbar“, heißt es sodann in einer unverschämten Unzuständigkeitserklärung. / mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 14.04.2018 / 10:50 / 5

Gefährliche Arglosigkeit 

Es wird wohl für all jene ein traumatischer Schock mit Langzeitwirkung sein, die am belebten Hamburger Jungfernstieg miterleben mussten, wie ein Mann aus dem Niger seine Tochter und frühere Lebenspartnerin am hellichten Tag geradezu abgestochen hat. Der Umgang vieler Medien mit dem Fall ist einmal mehr bezeichnend./ mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 28.03.2018 / 12:00 / 11

Zugangssperren für Websites? Sie nennen es Verbraucherschutz

Verbote und Bevormundungen kommen zunächst immer im Namen des Guten daher, beispielsweise zum Schutz der Konsumenten vor Übervorteilung. Gerade wird von der EU der Verbraucherschutz mobilisiert um ab 2020 ganze Websites sperren zu können, ohne dass Gerichte darüber zu befinden haben. / mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 26.03.2018 / 13:47 / 4

Einreise: Ignorierte Warnungen

Die Verhaftung des katalonischen Politikers Carles Puigdemont zeigt, wie gut deutsche Behörden funktionieren können, wenn sie wollen. In Sachen illegaler Migration ohne Papiere wollen oder dürfen sie offenbar nicht. Die derzeitige Situation an den Grenzen ist zwar kein großes Medienthema mehr, bietet aber reichlich Anlass zur Besorgnis./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com