Burkhard Müller-Ullrich

Burkhard Müller-Ullrich, 1956 in Frankfurt am Main geboren, ist ein deutscher und Schweizer Journalist und Schriftsteller. Er ist Mitglied des deutschen P.E.N. und beim Bund Deutscher Sportschützen. Bei Miles and More sowie Airberlin Topbonus hat er Gold- bzw. Silberstatus, seine Bahncard hat er nicht mehr verlängert, seitdem sie grün geworden ist.

In den letzten 40 Jahren schrieb er für fast alle großen Zeitungen im deutschsprachigen Raum sowie für sämtliche Radiosender, sofern sie Kulturthemen behandeln. Außerdem war er Redakteur beim Schweizer Radio DRS2 und dem Schweizer Büchermagazin „Bücherpick“, er betrieb von Freiburg/Brsg. aus die „Internationale Kulturnachrichten-Agentur“ ink-a und leitete die aktuelle Kulturredaktion im Deutschlandfunk.

Heute schreibt er vor allem Essays, Glossen und Reportagen, und als Moderator ist er im Deutschlandfunk und auf SWR2 zu hören. Wenn er mal mit Worten nicht trifft, dann nimmt er seine Walther PPQ Kaliber .45s+w.

Weiterführender Link:
https://twitter.com/bmuonline

Archiv:
Burkhard Müller-Ullrich / 14.12.2017 / 15:52 / 9

Bob das Baumeist*er/in

Von Burkhard Müller-Ullrich. Gender-Gaga bei der BBC: der Sender hat mehrere Serien aus seinem Kinderprogramm CBeebies gestrichen, weil ihre Hauptfiguren zu männlich seien. Kinderserien wie „Bob der Baumeister“ und „Feuerwehrmann Sam“ hätten zu einer „Gender-Dysbalance“ geführt, erklärten die sogenannten Verantwortlichen. Das kommt davon, wenn man Femi-Robots in der Chefetage hat. / mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 24.11.2017 / 14:30 / 3

Frankreich ohne Pünktchen

Von Burkhard Müller-Ullrich. Der französische Premierminister hat mit einem Erlaß eine bestimmte Form von Genderquatsch gestoppt: die "écriture inclusive", die darin besteht, in einem Text das weibliche Geschlecht grafisch mit Pünktchen abzusetzen. Vielleicht hat er sich daran erinnert, dass die Sprachentwicklung eigentlich immer auf Vereinfachung hinauslief, denn Sprache dient naturgemäß dazu, die Kommunikation zu erleichtern und nicht zu erschweren./ mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 14.11.2017 / 10:30 / 8

Supernova-Steuer für die EU

Von Burkhard Müller-Ullrich. Den Namen Tajani sollte man sich merken. Der Italiener ist nicht nur EU-Parlamentspräsident, sondern ein richtiges Polit-Talent. Kam er doch mit seinem Vorschlag, den kaputten, korrupten und konkursnahen Katastrophenverein "Europäische Union" mit ein bißchen mehr Geld auszustatten, gerade recht. Die Bürger Europas lechzen ja förmlich nach höheren Steuern. Und eine Steigerung von 140 Milliarden Euro auf 280 Milliarden Euro ist wohl das mindeste, was man verlangen kann. / mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 27.10.2017 / 11:11 / 1

Der Unesco-Tango

Von Burkhard Müller-Ullrich. Es ist fast unbegreiflich, wie es der Allgemeine Deutsche Tanzlehrerverband ein halbes Jahrhundert lang ohne die Anerkennung seines Welttanzprogramms durch die Unesco ausgehalten hat. Denn was immer die Unesco tut, sie tut es im Dienste der Völkerverständigung, des Antirassismus, der Menschheitsentwicklung und des sozialen Fortschritts./ mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 20.10.2017 / 10:52 / 12

Die Bahncard-Abo-Abzockfalle

Von Burkhard Müller-Ullrich. Das Häßliche und Gemeine, das die Bahn auch sein kann, findet sich in der BahnCard verkörpert. Denn wer sie kauft, kauft ein Abo, das sich Jahr um Jahr verlängert, wenn es nicht sechs Wochen vorher gekündigt wird. Warum sechs und nicht sechzehn? Oder 45? Natürlich denkt die Bahn nicht daran, eine kleine E-Mail vor dem Termin zu schicken. Diese schäbige Abzockermentalität ist bei jedem Geschäftspartner hassenswert, ganz besonders aber bei einem Staatsbetrieb. / mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 19.10.2017 / 10:12 / 1

Mal eben kurz die Sonne ausknipsen

Von Burkhard Müller-Ullrich. Nach EDM (European Debt Management) und EMCM (Economic Migrants Chaos Management) sowie der Spezialität unserer Großen Vorsitzenden: MBSN (Management By Saying Nothing) geht es jetzt um die wärmenden Strahlen der großen Lampe - nämlich beim SRM (Solar Radiation Management). Das ist der letzte Schrei im Sinne der globalen Wärmeverhütung. Eine Konferenz in, natürlich, Berlin brachte Geoengineering und Governmentengineering untergangsmunter zusammen. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com