Peter Grimm / 25.09.2017 / 13:27 / Foto: LkdoSN / 8

AfD in Sachsen auf Platz 1 – Katastrophenalarm bis Bayern

Von Peter Grimm. In Sachsen wurde die AfD stärkste Kraft, vor CDU und Linken. Aber auch andernorts scheint sich Dunkeldeutschland landesweit auszudehnen. Mit Sandsäcken ist dagegen schwer anzukommen. Die Landesfürsten werden deshalb Abstand zur Kanzlerin suchen. Die Regierungsbildung wird schwer. Aber sie ist ja nicht nötig, denn die alte Regierung kann einfach geschäftsführend bleiben. Im neuen Bundestag hat sie sogar eine Mehrheit und die SPD kann gleichzeitig regieren und opponieren. / mehr

Gastautor / 25.09.2017 / 06:54 / Foto: Anabel Schunke / 32

Wer war das und warum so viele?

Von Anabel Schunke. Letzte Woche begegnete mir in den sozialen Medien wieder einmal das Bild von Erikas Steinbachs leerem Stuhl in der hintersten Reihe des Bundestages, auf den man sie verfrachtet hatte, nachdem sie aus der CDU ausgetreten war. Überschreiben könnte man es mit den Worten: Die Opposition im deutschen Bundestag bis September 2017. Das hat sich jetzt geändert. Der einsame Stuhl Erika Steinbachs als Sinnbild für eine nichtvorhandene Opposition war es schlussendlich, der ganz viele neue Stühle produzierte, die nun neu besetzt werden./ mehr

Henryk M. Broder / 24.09.2017 / 20:09 / 19

Merkel soll die Scherben selbst aufkehren

Video. Von Henryk M. Broder. Die Grundlage des bisherigen Erfoges von Angela Merkel ist der verzweifelte Wunsch der Deutschen, die Geschichte mit 80 Jahren Verspätung zu korrigieren. Merkels Art, Absurditäten sanft zu vermitteln, ist ein absolutes Phänomen. Bis heute. In Amerika gilt der Grundsatz "You, break it, you buy it" – Wenn Du es kaputt machst, musst Du es kaufen. Und dies gilt selbstverständlich auch für die Kanzlerin. Sie soll die Scherben aufkehren, die sie in 12 Jahren Regentschaft hinterlassen hat. Es wäre unfair, das von jemand anderem aufkehren zu lassen. You break it, you buy it. Sie soll weitermachen./ mehr

Wahlergebnis: Was meinen die Achgut-Autoren?

Wir haben die Achse-Autoren gebeten, ihre Einschätzung des gestrigen Wahlergebnisses in wenige Sätzen zu kommentieren. Dies ist eine Momentaufnahme, die auch unter dem Eindruck der diversen Fernseh-Statements und Auftritte der handelnden Politiker von gestern Abend stand. Hier eine kleine Sammlung der Rückmeldungen, die ständig ergänzt wird. Als roter Faden zieht sich der Gedanke durch die Beiträge: Sie haben immer noch nicht verstanden. Von Die Achse des Guten. Hier
Hier und Jetzt
Weitere anzeigen  Titelthemen der Woche
heute
25.09.2017
Gastautor / 25.09.2017 / 17:56 / 0

Die Tücken der Parolen

Von Klaus Leciejewski. Propaganda kann in zu hoher Dosis nicht nur zu Überdruss führen und das Gegenteil von dem erreichen, was die Auftraggeber wünschen. Sie kann auch unfreiwillig satirisch und subversiv wirken. In Diktaturen hat das einen besonderen Reiz, wenn sich eine Propagandalosung unfreiwillig in ihr Gegenteil verkehrt. Erst wenn alle das mit diabolischer Freude verfolgen, schwant auch dem letzten Parteimitglied, dass irgendetwas an der Losung verräterisch sein muss. Ein Gleichnis aus Kuba./ mehr

Peter Grimm / 25.09.2017 / 13:27 / 8

AfD in Sachsen auf Platz 1 – Katastrophenalarm bis Bayern

Von Peter Grimm. In Sachsen wurde die AfD stärkste Kraft, vor CDU und Linken. Aber auch andernorts scheint sich Dunkeldeutschland landesweit auszudehnen. Mit Sandsäcken ist dagegen schwer anzukommen. Die Landesfürsten werden deshalb Abstand zur Kanzlerin suchen. Die Regierungsbildung wird schwer. Aber sie ist ja nicht nötig, denn die alte Regierung kann einfach geschäftsführend bleiben. Im neuen Bundestag hat sie sogar eine Mehrheit und die SPD kann gleichzeitig regieren und opponieren. / mehr

Markus Vahlefeld / 25.09.2017 / 09:38 / 7

Gewinnspiel: Achse-Leser sahen Wahlergebnis verblüffend exakt voraus

Von Markus Vahlefeld. Statt Demoskopen sollte man die Wahlvorhersagen den Achse-Lesern überlassen. Die Achse-Leser sind so gut informiert und scheinen so nah am Puls der Zeit zu sein, dass sie das Wahlergebnis im Rahmen meines Gewinnspiels mit einer Abweichung von maximal 1 Prozent vorhersagen konnten. Hier die Ergebnisse./ mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 25.09.2017 / 08:13 / 9

Wahlvorstand – Protokoll eines Selbstversuchs

Von Burkhard Müller-Ullrich. Ich wollte mal was erleben. Statt zuhause herumzusitzen wollte ich das Volk sehen. Wie es Demokratie macht und wählen geht - bei mir, dem Wahlvorstand. Deswegen habe ich mich zu diesem ehrenamtlichen Frondienst gemeldet. Von halb acht morgens bis halb acht abends sorgte ich für einen reibungslosen Wahlablauf und eine korrekte Auszählung in Köln. Hier ist das Protokoll. / mehr

Gastautor / 25.09.2017 / 06:54 / 32

Wer war das und warum so viele?

Von Anabel Schunke. Letzte Woche begegnete mir in den sozialen Medien wieder einmal das Bild von Erikas Steinbachs leerem Stuhl in der hintersten Reihe des Bundestages, auf den man sie verfrachtet hatte, nachdem sie aus der CDU ausgetreten war. Überschreiben könnte man es mit den Worten: Die Opposition im deutschen Bundestag bis September 2017. Das hat sich jetzt geändert. Der einsame Stuhl Erika Steinbachs als Sinnbild für eine nichtvorhandene Opposition war es schlussendlich, der ganz viele neue Stühle produzierte, die nun neu besetzt werden./ mehr

Die Achse des Guten / 25.09.2017 / 06:15 / 10

Wahlergebnis: Was meinen die Achgut-Autoren?

Wir haben die Achse-Autoren gebeten, ihre Einschätzung des gestrigen Wahlergebnisses in wenige Sätzen zu kommentieren. Dies ist eine Momentaufnahme, die auch unter dem Eindruck der diversen Fernseh-Statements und Auftritte der handelnden Politiker von gestern Abend stand. Hier eine kleine Sammlung der Rückmeldungen, die ständig ergänzt wird. Als roter Faden zieht sich der Gedanke durch die Beiträge: Sie haben immer noch nicht verstanden. / mehr

24.09.2017
Henryk M. Broder / 24.09.2017 / 20:09 / 19

Merkel soll die Scherben selbst aufkehren

Video. Von Henryk M. Broder. Die Grundlage des bisherigen Erfoges von Angela Merkel ist der verzweifelte Wunsch der Deutschen, die Geschichte mit 80 Jahren Verspätung zu korrigieren. Merkels Art, Absurditäten sanft zu vermitteln, ist ein absolutes Phänomen. Bis heute. In Amerika gilt der Grundsatz "You, break it, you buy it" – Wenn Du es kaputt machst, musst Du es kaufen. Und dies gilt selbstverständlich auch für die Kanzlerin. Sie soll die Scherben aufkehren, die sie in 12 Jahren Regentschaft hinterlassen hat. Es wäre unfair, das von jemand anderem aufkehren zu lassen. You break it, you buy it. Sie soll weitermachen./ mehr

Roger Letsch / 24.09.2017 / 18:26 / 2

Hilfe, die „Jetzt-erst-recht-Jahre“ kommen

Von Roger Letsch. Es tut sich nun eine Tür auf zum Hinterhof des Parlaments und der Gestank des echten Alltags wabert hinein in den sterilen blaumöblierten Saal. Der Politikbetrieb in Berlin ist das Ergebnis einer langen Entwicklung und Ausdruck eines ganz bestimmten Politikstils, welcher völlig unabhängig von den jeweiligen Regierungsfarben geworden ist. Und diese Enttäuschung wird wachsen in den nächsten vier Jahren, weil es „Jetzt-erst-recht-Jahre“ sein werden und die Bundespolitik noch schönere Luftschlösser bauen wird. / mehr

Gastautor / 24.09.2017 / 16:00 / 5

Was die Jusos über die Zukunft der SPD verraten

Von David Knappe. Wer wissen will, welche politischen Themen in naher Zukunft en vogue sein könnten, sollte einen Blick auf die Jugendorganisationen unserer Parteienlandschaft wagen. Quereinsteiger sind in der deutschen Politik selten und so muss man suchen, wo sich der Nachwuchs rekrutiert, um später den Marsch durch die Institutionen anzutreten. Die Jusos sind nicht mehr im sozialen Milieu der Arbeiter verhaftet, im Gegenteil, ihr Milieu sind die Seminarräume der Geistes- und Sozialwissenschaften. / mehr

Manfred Haferburg / 24.09.2017 / 14:25 / 6

Schiffen gegen Trump

Von Manfred Haferburg. In der Welt der Bekloppten und Bescheuerten gibt es tatsächlich noch Themen, die nichts mit der Bundestagswahl zu tun haben. Stern-Online berichtet über einen Künstler der gegen den Wind, pardon gegen Donal Trump anpinkelt. Beeindruckend ist Urinmenge von 750 Litern in 200 Tagen – das macht durchschnittlich 3,75 Liter pro Tag. Hat der Künstler bei seinem Eigenurin-Kunstwerk etwa geschummelt und etwas Fremdurin beigemischt?/ mehr

Gastautor / 24.09.2017 / 11:23 / 0

Ein anarchistischer Bankier an der Wahlurne

Von Jesko Matthes. Wie schlägt man den Bogen vom portugiesischen Schriftsteller Fernando Pessoa und den von ihm geliebten Kaffeehäusern zur heutigen Bundestagswahl? Es geht, wenn auch nicht direkt, ein kleiner Umweg über Joseph Roth, Franz Kafka und Theodor Fontane./ mehr

Henryk M. Broder / 24.09.2017 / 08:02 / 21

Es geht alles vorüber, es geht alles vorbei

Video. Von Henryk M. Broder. Weil die Erinnerung das Geheimnis der Erlösung ist (oder umgekehrt, darauf kommt es jetzt auch nicht an), schauen wir uns jetzt zusammen die besten Wahlspots noch einmal an./ mehr

Dirk Maxeiner / 24.09.2017 / 06:25 / 12

Der Sonntagsfahrer: Unter Briefwählern

Von Dirk Maxeiner. Mir rutscht relativ laut und ein bisschen scharf ein Name heraus: „Merkel“. Dies war der Moment, in dem der Kosmos innehielt. Das Klappern der Frühstücksbestecke hörte auf. Erstarrung am Buffet. Selbst die funktionelle Hintergrundmusik im Raum schien auszusetzen. Ein Herr blickte mich über den Rand seiner Designerbrille an. Eine Dame ließ vom Bio-Morzarella ab. Sabine trat mir mit voller Wucht unter dem Tisch gegen das Schienbein und zischte: „Bist Du bekloppt? Doch nicht hier!“/ mehr

Weitere anzeigen
Achgut.Pogo / Das Bewegtbild der Achse des Guten

Wenn SPD und AfD verheiratet sind

Sie ist Tierärztin und SPD-Chefin im Ort. Er ist Fregattenkapitän und im Afd-Kreisvorstand. Beide leben in einer kleinen Gemeinde in Norddeutschland. Alles ist gut. Bis das Private politisch wird. Erst kommt die Denkverbot-Polizei. Genossen fordern, die SPD-Frau möge sich doch von ihrem AfD-Mann scheiden lassen. Und dann verübt die Antifa Anschläge auf Haus und Auto. Szenen einer Ehe aus einem Land, das allmählich den Verstand verliert. Und zum Schluss ein jüdischer Witz von Henryk Broder, der den Wahnsinn auf den Punkt bringt. Oben das Achgut.Pogo-Video anklicken.

Zum YouTube-Kanal Achgut.Pogo

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com