Markus Vahlefeld / 26.02.2017 / 10:52 / Foto: Kuebi / 22

Angela Merkel: “Das Volk ist jeder, der in diesem Land lebt”

Von Markus Vahlefeld. Nach „denen, die schon länger hier leben“, Wahlrecht für Migranten und der „Aushandlung des Zusammenlebens“ jetzt: „Das Volk ist jeder, der in diesem Land lebt". Sie bekommt auch noch Applaus dafür. Ein Volk, so unkte Bertold Brecht, das das Vertrauen der Regierenden verscherzt habe, solle doch einfach aufgelöst werden, damit sich die Regierung ein anderes wählen könne. Diese Wahl ist hiermit vollzogen./ mehr

Gastautor / 27.02.2017 / 06:10 / Foto: cgpgrey / 0

Die Achse als Agora für freie Bürger

Von Herbert Ammon. Über die neuen Medien wird die vom herrschenden Diskurs gespannte Schweigespirale durchbrochen. Und so bedanke ich mich für den Kreis der demokratischen Abweichler, die sich unter anderen um die „Achse des Guten“ versammeln. Im Rahmen der von sich selbst legitimierenden Eliten dominierten Massendemokratie fungieren sie als zentraler Versammlungsplatz für freie Bürger. / mehr

Gastautor / 27.02.2017 / 06:27 / Foto: Villiamcurtis / 0

Europa mit der Seele suchend: Der griechische Niedergang

Von Jesko Matthes. Der Brechreiz blieb. Er ist noch heute da, unterschwellig, jeden Tag. Meiner alten Liebe Griechenland geht es schlecht, und ich finanziere ihr Elend mit meinen Steuergeldern, ich wähle die Parteien einer Chimäre namens Euro, die die griechischen Links- und Rechtspopulisten unterstützen, aber vor den Populisten zuhause warnen./ mehr

Thomas Rietzschel / 27.02.2017 / 09:53 / Foto: Tim Maxeiner / 0

Das Volk und die Volkswagen-Millionäre

Von Thomas Rietzschel. Manager vergessen gerne, dass sie keine Unternehmer, sondern Angestellte sind. Ihre monströsen Gehälter stehen in keinem Verhältnis zu dem, was sie leisten. Die Überbezahlung einzelner Manager kommt einem Diebstahl am Betriebsvermögen gleich. / mehr

heute
27.02.2017
Roger Letsch / 27.02.2017 / 20:00 / 0

Kölle alaaf in Hollywood

Von Roger Letsch. Während die vergleichende Trump-Forschung in Deutschland sich in einem heftigen Richtungsstreit zwischen den Putinologen und Hitleristen befindet, blickte die ganze progressive Welt in der Hoffnung auf die Oscar-Verleihung, Meryl Streep möge sich wieder mal in völlig überraschender Heftigkeit zur Causa Trump zu Wort melden. / mehr

Vera Lengsfeld / 27.02.2017 / 18:40 / 0

Wahlrecht für alle: Es geht schon los

Von Vera Lengsfeld. Das ging ja schnell! Kaum hat eine von Staatsministerin Aydan Özoguz geleitete Kommission die Öffnung des Wahlrechts für alle Ausländer empfohlen, geht ein entsprechender Gesetzentwurf im Landtag von Nordrhein-Westfalen in die zweite Lesung. Inzwischen meint auch die Kanzlerin, dass jeder, der in diesem Land lebt, das Volk ist./ mehr

Wolfram Ackner, Gastautor / 27.02.2017 / 17:44 / 0

Eine ungehaltene Büttenrede

Von Wolfram Ackner. Die Tiraden in der Bütt waren einfach nur abartig. Hier eine kurze Gegenbüttenrede./ mehr

Die Achse des Guten / 27.02.2017 / 16:51 / 0

Achse komplett: Alle Themen der Woche auf einen Blick

Wer gern ein wenig mit den Augen spazieren geht, findet unter der Rubrik 24/7 Woche jetzt alle Titelthmen der Woche mit Fotos und Teasern. Schauen Sie mal rein, macht Spaß. Einfach oben auf der Startseite unter "Woche" anklicken. Blättern sie ruhig auch mal zurück, es gibt viel Lesenswertes zu entdecken! / mehr

Von Johannes Richard. Politiker, die von oben verfügen wollen, was wir glauben sollen, sind eine größere Bedrohung für die Demokratie als Falschmeldungen. Das führt Nick Hume in Novo-Argumente aus: "Die Panik um Fake News und den Anbruch eines vermeintlich „postfaktischen“ Zeitalters ist ein verzweifelter Versuch des Establishments, sich nicht mit der wahren Bedeutung dieser (Wähler) Revolten auseinandersetzen zu müssen. Stattdessen verbreiten die bezwungenen Eliten ein falsches Narrativ, demnach Millionen leichtgläubiger Wähler lügenden Demagogen und deren Fake-News-Propaganda auf den Leim gegangen seien. Sie wollen die Kontrolle über die öffentliche Debatte zurückerlangen, indem sie das Internet säubern, Inhalte auf Webseiten wie Facebook kontrollieren und somit die freie Meinungsäußerung einschränken – alles im Namen der „Verteidigung der Demokratie“. / Link zum Fundstück
Gastautor / 27.02.2017 / 15:00 / 0

Kritik am Verwaltungs-Apparat: Warum Bannon nicht alleine ist

Von Moritz Mücke. Will Steve Bannon den Staat zurückbauen? Ein bisschen Sprach- und Sachkunde hilft bei der Beantwortung der Frage sehr viel mehr, als das Studium deutscher Medien. Es geht Bannon um einen jenseits der Verfassung operierenden allmächtigen Verwaltungsapparat - und mit der Kritik an diesem ist Bannon nun wirklich nicht alleine./ mehr

Von Dirk Maxeiner. Eigentlich ist für den Delphin die Rolle des Bambis der Meere fest gebucht. Die Viecher grinsen ja auch scheinbar immer so schön. Aber das ist pure Verstellung. Delphin Freddy, der in der Kieler Bucht hunderte von Schaulustigen anzog, wäre beinahe zum Kuscheltier der Badegäste aufgestiegen – bis die Wasserschutzpolizei einschritt. Und das war gut so. Freddy, so stellt sich inzwischen raus, hat offenbar eine rabenschwarze Seite: So soll er für den Tod von acht Schweinswalen verantwortlich sein. Von wegen Engel der Meere. Die Indizienkette für den Massenmord ist ziemlich schlüssig. / Link zum Fundstück
Von Vera Lengsfeld. Viele Berliner Eltern sind mit der Bildungs- und Schulpolitik unzufrieden. Es mangelt an Plätzen. Die Infrastruktur verkommt. Ideologische Experimente werden auf dem Rücken der Kinder durchgeführt. Berlin steht bei vielen Bildungsrankings an letzter Stelle. Zusätzlich wurde der Schulalltag durch die Unterbringung von Asylbewerbern in vielen Turnhallen belastet. Tatsächlich war eine Schule froh, wenn ihre Turnhalle so heruntergekommen war, dass sie für „Flüchtlinge“ nicht zumutbar gewesen ist. So konnte der Sportunterricht wenigstens weitergehen. Nun werden die Schulen der Stadt auch noch für die Besucher des Evangelischen Kirchentags (24. bis 28. Mai) und danach die Teilnehmer des Turnfestes (3. bis 10. Juni) in Beschlag genommen. Das bringt bei manchen Eltern gerade das Fass zum Überlaufen. Mich erreichte die E-Mail einer empörten Mutter, bei deren Kind die Grundschule Container als Klassenräume auf dem Schulhof aufgestellt hat, um der großen Schülerzahl Herr zu werden. Eigene Horträume gibt es dort schon lange nicht mehr. Die Nachmittags- und Ferienbetreuung muss deshalb in den Klassenräumen stattfinden, die nun wegen der Belegung durch die Besucher von Kirchentag und Turnfest ebenfalls geschlossen sind. „Ich habe mir bereits seit einiger Zeit die Frage gestellt, wer in dieser Stadt eigentlich Priorität hat. Jetzt kann ich mit großer Sicherheit sagen: die hier lebenden Kinder / Familien sind es jedenfalls nicht“, schreibt die Frau. / Link zum Fundstück
Thomas Rietzschel / 27.02.2017 / 09:53 / 0

Das Volk und die Volkswagen-Millionäre

Von Thomas Rietzschel. Manager vergessen gerne, dass sie keine Unternehmer, sondern Angestellte sind. Ihre monströsen Gehälter stehen in keinem Verhältnis zu dem, was sie leisten. Die Überbezahlung einzelner Manager kommt einem Diebstahl am Betriebsvermögen gleich. / mehr

Henryk M. Broder / 27.02.2017 / 09:08 / 0

Weg mit den Autos!

Von Henryk M. Broder. Ein Berliner Verkehrsexperte hat ausgerechnet, dass die meisten Autos 90% der Zeit nur nutzlos in der Gegend herumstehen. Man könnte, sagt er, von den 1,2 Millionen Pkw, die in Berlin registriert sind, 850.000 abmelden, "ohne die Fahrleistungen einzuschränken“. Alles nur eine Frage der Organisation?/ mehr

Von Markus Vahlefeld. Bei Donald Trump ist der Ausschluss einiger Presseorgane von seinen Briefings das Ende der Demokratie und wird wochenlang hoch- und runterskandalisiert. Bei Obama dem Guten ist es eine bereits vergessene Randnotiz. Merke: Fake-News machen sich nicht nur am Inhalt fest, sondern auch an der Lautstärke, mit der die News jeden Bezugsrahmen verliert. / Link zum Fundstück
Gastautor / 27.02.2017 / 06:27 / 0

Europa mit der Seele suchend: Der griechische Niedergang

Von Jesko Matthes. Der Brechreiz blieb. Er ist noch heute da, unterschwellig, jeden Tag. Meiner alten Liebe Griechenland geht es schlecht, und ich finanziere ihr Elend mit meinen Steuergeldern, ich wähle die Parteien einer Chimäre namens Euro, die die griechischen Links- und Rechtspopulisten unterstützen, aber vor den Populisten zuhause warnen./ mehr

Gastautor / 27.02.2017 / 06:10 / 0

Die Achse als Agora für freie Bürger

Von Herbert Ammon. Über die neuen Medien wird die vom herrschenden Diskurs gespannte Schweigespirale durchbrochen. Und so bedanke ich mich für den Kreis der demokratischen Abweichler, die sich unter anderen um die „Achse des Guten“ versammeln. Im Rahmen der von sich selbst legitimierenden Eliten dominierten Massendemokratie fungieren sie als zentraler Versammlungsplatz für freie Bürger. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com