Roger Letsch / 21.07.2017 / 12:36 / Foto: Santeri Viinamäki / 0

Reputationsgau: Spiegel-Bestsellerliste gereinigt

Von Roger Letsch. Heimlich, still und leise wurde „Finis Germania“ ein politisch sperriges Buch, das weit vorn auf Platz 6 der Spiegel-Bestseller gelandet war, entfernt. Die Liste, die bislang der Goldstandard im Buchhandel war, ist damit wertlos und unglaubwürdig geworden. Die Aufstellung, die über die Popularität eines Buches beim Publikum Auskunft geben soll, tut dies nicht mehr. Sie gibt nur noch Auskunft darüber, was von den Liste-Machern als tolerierbar angesehen wird./ mehr

Dirk Maxeiner / 21.07.2017 / 06:15 / Foto: Lisa Risager / 0

Grüne wollen Steuerbetrug mit Dienstfahrrädern legalisieren

Von Dirk Maxeiner. In Deutschland sind etwa 150.000 Dienstfahrräder mit einem durchschnittlichen Kaufpreis von 3.000 Euro angemeldet. Das ist prinzipiell eine prima Sache, wenn die Finanzämter nicht auf einen unschönen Nebenaspekt gestoßen wären: Steuerhinterziehung. Es geht um Millionen. Betroffen sind vor allem Leasingfirmen, die entsprechende Angebote vermarkteten. Jetzt wollen grüne Finanzpolitiker den Betrug offenbar nachträglich legalisieren./ mehr

Gastautor / 21.07.2017 / 10:46 / Foto: Rolf Unterberg / 0

Ein sperriger Liberaler: Zum 50. Todestag von Thomas Dehler

Von Erik Lommatzsch. Thomas Dehler kam in der Öffentlichkeit in jüngerer Zeit kaum Präsenz zu, höchstens im Zusammenhang mit der Bundesgeschäftsstelle der FDP, dem „Thomas-Dehler-Haus“. Das hat sich seit März dieses Jahres allerdings auch erledigt, denn das Haus wurde nach Hans-Dietrich Genscher umbenannt. Dabei ist Dehler immer noch einiger Erinnerung wert, auch seine Vorstellungen der Rolle der Nationen und Europas. Wie würde so einer heute wahrgenommen?/ mehr

Weitere anzeigen  Titelthemen der Woche
heute
21.07.2017
Matthias Heitmann, Gastautor / 21.07.2017 / 15:56 / 0

Der Wochen-Wahnsinn: Neun Wochen weder Wahl noch Kampf!

Von Matthias Heitmann. In neun Wochen sind Bundestagswahlen, und keiner merkt‘s. Erinnerst Du Dich noch daran, wie alle möglichen Gruppierungen noch vor eineinhalb oder zwei Jahren dem Termin zur Abwahl von Angela Merkel entgegengefiebert haben? Und nun? Friedhofsruhe. Angela Merkel gibt sich als Madame Alternativlos, und das kann sie gut: Wenn keiner nach dem Weg fragt, fällt es nicht auf, wenn man selbst auch nicht weiß, wo es langgeht./ mehr

Roger Letsch / 21.07.2017 / 12:36 / 0

Reputationsgau: Spiegel-Bestsellerliste gereinigt

Von Roger Letsch. Heimlich, still und leise wurde „Finis Germania“ ein politisch sperriges Buch, das weit vorn auf Platz 6 der Spiegel-Bestseller gelandet war, entfernt. Die Liste, die bislang der Goldstandard im Buchhandel war, ist damit wertlos und unglaubwürdig geworden. Die Aufstellung, die über die Popularität eines Buches beim Publikum Auskunft geben soll, tut dies nicht mehr. Sie gibt nur noch Auskunft darüber, was von den Liste-Machern als tolerierbar angesehen wird./ mehr

Gastautor / 21.07.2017 / 10:46 / 0

Ein sperriger Liberaler: Zum 50. Todestag von Thomas Dehler

Von Erik Lommatzsch. Thomas Dehler kam in der Öffentlichkeit in jüngerer Zeit kaum Präsenz zu, höchstens im Zusammenhang mit der Bundesgeschäftsstelle der FDP, dem „Thomas-Dehler-Haus“. Das hat sich seit März dieses Jahres allerdings auch erledigt, denn das Haus wurde nach Hans-Dietrich Genscher umbenannt. Dabei ist Dehler immer noch einiger Erinnerung wert, auch seine Vorstellungen der Rolle der Nationen und Europas. Wie würde so einer heute wahrgenommen?/ mehr

Von Benny Peiser. Das Pokern hat begonnen und Großbritannien hat offenbar ein paar gute Karten – respektive deutschen Atommüll – im Ärmel....„Britain 'warns Brussels it could send RADIOACTIVE waste back to EU countries if Brexit talks turn sour". / Link zum Fundstück
Dirk Maxeiner / 21.07.2017 / 06:15 / 0

Grüne wollen Steuerbetrug mit Dienstfahrrädern legalisieren

Von Dirk Maxeiner. In Deutschland sind etwa 150.000 Dienstfahrräder mit einem durchschnittlichen Kaufpreis von 3.000 Euro angemeldet. Das ist prinzipiell eine prima Sache, wenn die Finanzämter nicht auf einen unschönen Nebenaspekt gestoßen wären: Steuerhinterziehung. Es geht um Millionen. Betroffen sind vor allem Leasingfirmen, die entsprechende Angebote vermarkteten. Jetzt wollen grüne Finanzpolitiker den Betrug offenbar nachträglich legalisieren./ mehr

Gastautor / 21.07.2017 / 06:00 / 0

„The Shining“ und der politische Zeitgeist

Von Jesko Matthes. Stanley Kubrick soll sich für übersinnliche Phänomene interessiert haben. In „The Shining“ gibt er ihnen die Gestalt des politischen Zeitgeistes. Das Gleichnis lautet: Lebe kritiklos in einem Haus, dass dich mit seinen identitären Ideologien überzieht, identifiziere dich kritiklos mit deiner Führung, sieh ihre Ideologie als deine Pflicht – und du wirst dich im Wahnsinn dieses Hauses verirren und verenden. The Shining ist ein Film über jeden, der kritiklos der Führung vertraut und widerspruchslos in den offiziösen Neurosen seines eigenen Landes verharrt./ mehr

20.07.2017
Thomas Rietzschel / 20.07.2017 / 17:55 / 5

Frau Hendricks glüht schon mal vor

Von Thomas Rietzschel. Zur Lösung der Wohnungsnot empfiehlt die zuständige Ministerin den Bau kleinerer Wohnungen. Da vor allem junge Leute viel unterwegs seien und zu Hause nur schlafen würden, kämen sie mit 30 bis 35 Quadratmetern aus. Das Wohnungsbauprogramm der DDR, die sprichwörtlich gewordene „Platte“ grüßt aus der Vergangenheit. Nein, dass es uns langweilig werden könnte im Zirkus der deutschen Politik, ist wahrlich nicht zu befürchten. / mehr

Von Dirk Maxeiner. Der Ansehens- und Zuschauer-Verfall vieler großer Massenmedien ist enorm. Und das nicht nur hierzulande. Gerade kommt aus USA die Meldung: Die Hauptnachrichten-Sendung von CNN zur Primetime hat manchmal weniger Zuschauer als alte Wiederholungen von "Jogibär" auf anderen Sendern. / Link zum Fundstück
Henryk M. Broder / 20.07.2017 / 15:51 / 2

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts

Von Henryk M. Broder: Im Anschluss an ein Promenadenkonzert in London wandte sich Daniel Barenboim an das Publikum, um etwas von "menschlichem Belang" zu sagen. Und obwohl er das Wort "Brexit" dabei nicht in den Mund nahm, war allen klar, was er meinte. / mehr

Susanne Knaul von der taz geht plötzlich den Großmufti an und lobt die Israelis. Hier. Ganz anders dagegen der "Koordinationsrat der Muslime", der Dachverband der Spitzenverbände, in seiner Stellungnahme "zur der Schließung der Al-Aqsa-Moschee in Jerusalem". Auf den ist noch Verlass.   / Link zum Fundstück
Tamara Wernli / 20.07.2017 / 11:21 / 3

„Gamescom“-Messe in Köln: Züchtig gegen Terror?

Von Tamara Wernli. Auf der Kölner „Gamescom“, der weltweit grössten Messe für Video- und Computerspiele, wird jungen Leuten der Stoffanteil ihrer Kostüme vorgeschrieben. Die Messe ist ein Treffpunkt der Cosplayer-Szene – als Gamefigur oder Manga verkleidete Besucher. In der Community diskutiert man darüber, ob die Vorschrift der züchtigen Kostüme Teil der Sicherheitsmassnahmen gegen den Terror ist. Aber wäre es aus Sicherheitserwägungen nicht sowieso sinnvoller, alle würden ganz nackt erscheinen? / mehr

Von Dirk Maxeiner. Berlin gilt in aller Welt als eine besonders schwulenfreundliche und freizügige Stadt. Doch dieses Image bekommt allmählich Risse. Schwulenweindliche Übergriffe häufen sich und werden immer gefährlicher. Minderheiten bekommen meist  zuerst zu spüren, wenn das gesellschaftliche Gefüge sich verschiebt. Die traditionell tolerante und anti-rassistische Haltung der Betroffenenen kommt dabei zusehens in Konflikt mit der Erfahrung, dass die Attacken sehr oft von Tätern mit Migrationshintergrund begangen werden. Dieser Bericht der BZ zeigt sehr anschaulich, welche innere und äußere Auseinandersetzung im Gange ist: "Nach schwulenfeindlicher Attacke: Zoff um wütendes Facebook-Statement von Nina Queer". Und das lautete so: „Es ist doch zum Kotzen! SOFORT ABSCHIEBEN! Ob in Deutschland geboren oder nicht“. Berlin ist ja besonders stolz darauf, "arm aber sexy" zu sein. Wenn es so weiter geht, bleibt aber nur noch arm. Vielleicht sollte der Ober-Bürgermeister anfangen sich Sorgen um den Ruf seiner Stadt zu machen. Nina Queer betreibt derweil Schadensbegrenzung: "Selbstverständlich bin ich am Samstag bei der CSD-Parade dabei und da kämpfen wir alle gemeinsam gegen Rechts!“ / Link zum Fundstück
Marisa Kurz / 20.07.2017 / 06:13 / 12

Ein medizinisches Experiment in Deutschland

Von Marisa Kurz. Eine in Deutschland durchgeführte experimentelle Gentherapie an Kindern endete katastrophal: Acht von neun behandelten Kindern sind an Leukämie erkrankt, drei verstorben. Wurden die Eltern ausreichend und verständlich über die Risiken informiert? Haben die Kontrollinstanzen ausreichend geprüft? Welche Rolle spielte der Ehrgeiz eines Mediziners? Die Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München glaubt nach einer Untersuchung, alles habe seine Ordnung. Andere sprechen von einem Forschungsskandal./ mehr

Weitere anzeigen
Achgut.Pogo / Das Bewegtbild der Achse des Guten

Brennen für den Klimaschutz

Dämmfassaden, die Feuer fangen, sind zu einer massiven Bedrohung geworden. Während in Großbritannien politische und gesetzliche Konsequenzen aus dem Londoner Hochhausbrand gezogen werden, sitzt die deutsche Politik das Problem einfach aus. Alle Warnungen von Feuerwehren und Fachleuten werden in den Wind geschlagen, weil das vorgebliche Ziel des „Klimaschutzes“ offenbar höher bewertet wird als Menschenleben.

Zum YouTube-Kanal Achgut.Pogo

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com