Johannes Eisleben / 18.07.2019 / 06:00 / Foto: Karel K. / 60

Wie kippt der Schuldenturm?

Der wichtigste Destabilisierungsfaktor unsere Gesellschaft ist kurzfristig weder der Klimawandel, die Migrationskrise noch die Dauerkrise der EU, sondern der Zustand unseres Finanzsystems: Wir leben in einer Zeit massiver, stetig wachsender Überschuldung, und wie alle solche Phasen wird auch diese mit einem Crash enden. Die Frage ist nur, welcher Art er sein wird./ mehr

Marcus Ermler / 18.07.2019 / 15:53 / Foto: Jürgen Howaldt / 18

Der israelfeindliche Narrensaum der Bremer Linkspartei

Aktuell deutet in Bremen alles auf die erste rot-grün-dunkelrote Koalition in einem westdeutschen Bundesland hin. Dass mit der Bremen Linken eine Gruppe Regierungsverantwortung bekommt, die eingefleischte Antizionisten in ihren eigenen Reihen duldet und über beste Kontakte zu anderen deklarierten Israelfeinden verfügt, scheint dabei nicht weiter zu stören. / mehr

Felix Perrefort / 17.07.2019 / 14:00 / Foto: achgut.com / 28

ZDF heute: Zensur nach „Volksempfinden“

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk fiel durch „ZDF heute“ mit einem sonderbaren Rechtsverständnis auf. Die Meinungsfreiheit ende „nach den § 186 und § 187 StGb und § 5.2 BGB an dem Punkt, an dem bewusst unwahre Tatsachen behauptet werden und dadurch einem anderen Menschen oder der Gesellschaft Schaden zugefügt wird.“ Dieser offenkundige Unsinn verrät in erster Linie, wie illiberal und autoritär es dort denkt. / mehr

Volker Seitz / 18.07.2019 / 06:28 / Foto: Tim Maxeiner / 57

Müllentsorgung in Afrika: Wen interessiert’s?

In Deutschland wird die Selbstverpflichtung des Einzelhandels, Plastiktüten abzuschaffen, als großer Wurf gefeiert. Der Großteil des Plastiks stammt jedoch nicht aus Europa, sondern vor allem aus Asien und Afrika. Wir können durch das Verbot von Trinkhalmen Zeichen setzen, aber Grundlegendes muss sich vor allem in besagten Regionen ändern./ mehr

Weitere anzeigen  Titelthemen der Woche
heute
18.07.2019
News-Redaktion / 18.07.2019 / 17:00 / 0

Neues Sicherheitskonzept: Der Reichstag bekommt einen Graben

Ein neuer Sicherheitsbereich vor dem Berliner Reichstagsgebäude soll mit einem 2,50 Meter tiefen und 10 Meter breiten Graben gesichert werden. Künftig sollen die Besucher des Deutschen Bundestages in einem neuen Besucherzentrum am Rande des Tiergartens eine Sicherheitskontrolle durchlaufen und durch einen Tunnel zum Hauptportal des Reichstags gelangen./ mehr

Marcus Ermler / 18.07.2019 / 15:53 / 18

Der israelfeindliche Narrensaum der Bremer Linkspartei

Aktuell deutet in Bremen alles auf die erste rot-grün-dunkelrote Koalition in einem westdeutschen Bundesland hin. Dass mit der Bremen Linken eine Gruppe Regierungsverantwortung bekommt, die eingefleischte Antizionisten in ihren eigenen Reihen duldet und über beste Kontakte zu anderen deklarierten Israelfeinden verfügt, scheint dabei nicht weiter zu stören. / mehr

Endlich! Wie früher weist das „Neue Deutschland“ neue Wege in eine bessere Zukunft: „Wer dem Klima etwas Gutes tun will, sollte sich weder einen Hund, noch Katze anschaffen. Langfristig sollte die Züchtung der Vierbeiner eingestellt werden. Selbst auf dem Land stellen sie eine Belastung für die Umwelt dar. Zum einen ist Hunde- und Katzenkot extrem schlecht abbaubar. Zum anderen folgen Katzen zwar ihren natürlichen Jagdtrieb, fressen die erbeuteten Tiere aber nicht, sondern trainieren lediglich ihre Instinkte. Unabhängig davon, ob man es schafft, Katzen und Köter aus Großstädten zu verbannen, muss das romantische Bild von Haustieren endlich dekonstruiert werden. Kindern sollte schon in jungen Jahren klar gemacht werden, dass es absolut egoistisch ist, in einer Stadt einen Hund oder eine Katze zu halten. Das Thema könnte von den »Fridays For Future«-Aktivist*innen aufgenommen werden. Zehn- bis 18-jährige Schüler*innen, die eine Anhebung der Hundesteuer fordern, würden damit zeigen, wie ernst es ihnen mit dem Umweltschutz ist.“ / Link zum Fundstück
Jan Tomaschoff / 18.07.2019 / 13:00 / 1

Dating mit Tom: Es lebe die Konfrontation!

Bildgalerie. Wir leben in neurotischen Zeiten. Alle haben ihr mentales Päckchen zu tragen – egal, ob in Gestalt von Flugscham, Zitteranfällen oder der Angst vor künstlicher Intelligenz. Achgut.com-Karikaturist Jan Tomaschoff empfiehlt neben dem Gang zum Psychologen vor allem eines: Stellen Sie sich Ihren Ängsten! Es kann ja nur besser werden.../ mehr

Informationen von Pressestellen der Polizei sollten Journalisten mit größtem Misstrauen begegnen, warnt ein Thomas Wüppesahl von der „Bundesarbeitsgemeinschaft kritischer Polizistinnen und Polizisten“ in einem „Taz“-Interview. Die Polizei sei „keine per se seriöse Quelle.“ Der Interviewte wohl erst recht nicht. Der Ex-Polizist und ehemalige Grünen-Politiker Wüppesahl wurde 2005 wegen des Versuchs der Beteiligung an einem Raubmord und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz zu viereinhalb Jahren verurteilt und aus dem Polizeidienst entlassen. Seine „Bundesarbeitsgemeinschaft“ besteht laut Wikipedia aus zwei (2) Personen. Auf „taz.de“ findet sich zu diesen Informationen, nachgereicht vom linken „Bildblog“, kein Wort. / Link zum Fundstück
Wolfgang Meins / 18.07.2019 / 11:00 / 26

Von Leichtmatrosen und Kapitänen

Das Ertrinken von in Seenot geratenen Migranten im Mittelmeer wollen die "Seenotretter" angeblich verhindern. Doch wer das will, der muss keine Schiffe zur Aufnahme von Zuwanderern schicken, sondern deren Motive ernst nehmen und entsprechend reagieren. Dass das funktioniert, dafür gibt es ein gutes Beispiel. Was aber in der EU diskutiert wird, funktioniert nicht./ mehr

Dass die Sicherheit Israels wenn überhaupt, dann nur sehr dürftig zur Staatsräson Deutschlands gehört, zeigen der Unwille, die Hisbollah in Deutschland zu verbieten, oder auch das Appeasement gegenüber dem iranischen Regime. Die zumindest inoffizielle Staatsräson besteht vielmehr darin, sich mit Antisemiten gegen Nazis zu stellen beziehungsweise gegen diejenigen, die man für Nazis hält. Ein solches Spektakel findet in klein nun in Kassel statt, dessen tatsächliche Nazis Anlass dafür sind, auch Feinde Israels in die Volksfront einzugemeinden. Das dortige Bündnis gegen Antisemitismus hält fest: „Das Bündnis gegen Rechts ruft in Kassel zu einer Kundgebung gegen den geplanten Aufmarsch der rechtsextremistischen Kleinstpartei ‚Die Rechte‘ auf. Gründe gegen diese Partei, die offen nationalsozialistische Propaganda betreibt, aufzutreten gibt es mehr als genug. Den Aufruf des Kasseler Bündnisses gegen Rechts haben auch klar antizionistisch und antisemitisch ausgerichtete Gruppen unterzeichnet: DKP-Nordhessen, Gruppe Arbeiterinnenmacht, Kasseler Friedensforum, MLPD Kreis Kassel, Jugendorganisation REVOLUTION und die SAV. Mit der ‚Deutsch-Palästinensischen Gesellschaft‘ hat mittlerweile auch eine Kasseler Gruppe den Aufruf unterzeichnet, die wie die MLPD die offiziell für antisemitisch erklärte BDS-Bewegung unterstützt (siehe: BDS-Unterstützer) und deren Vorsitzende sich an den antisemitischen Aufmärschen im Sommer 2014 beteiligte.“ Das ‚Internationalistische Bündnis‘ „führt eine Organisation namens „Örtliche Gruppe Kassel der DFLP (Demokratische Front zur Befreiung Palästinas)“ als Trägerorganisation auf. Die DFLP ist eine palästinensische Terrororganisation, auf deren Konto das Ma’alot-Massaker im Jahr 1974 in Israel geht, bei dem 31 Schüler und Lehrer ermordet wurden. Auch während der sogenannten zweiten Intifada führte diese Organisation bewaffnete Aktionen gegen israelische Sicherheitskräfte durch.“ / Link zum Fundstück
News-Redaktion / 18.07.2019 / 08:27 / 0

Die Morgenlage: Faustschläge und Freispruch

Sechs Menschen wurden im Nordsinai geköpft, es gab Tote bei Gefechten mit den Taliban in Afghanistan und bei einem Anschlag auf türkische Diplomaten im Nordirak. Die USA schließen die Türkei aus dem Kampfjetprogramm aus, in der Ostukraine gibt es wieder einmal den Versuch einer Waffenruhe, in NRW gibt es eine Razzia bei islamistischen Gefährdern und in Berlin wurde der Sohn eines Clan-Chefs freigesprochen./ mehr

Volker Seitz / 18.07.2019 / 06:28 / 57

Müllentsorgung in Afrika: Wen interessiert’s?

In Deutschland wird die Selbstverpflichtung des Einzelhandels, Plastiktüten abzuschaffen, als großer Wurf gefeiert. Der Großteil des Plastiks stammt jedoch nicht aus Europa, sondern vor allem aus Asien und Afrika. Wir können durch das Verbot von Trinkhalmen Zeichen setzen, aber Grundlegendes muss sich vor allem in besagten Regionen ändern./ mehr

Air Tuerkis, Gastautor / 18.07.2019 / 06:25 / 35

Als Klimaflüchtling auf Mallorca

Video. Immer mehr Städte und Gemeinden erklären sich bereit, Klimaflüchtlinge aufzunehmen. Besonders vorbildlich verhält sich Mallorca, das Jahr für Jahr viele Millionen deutsche Klimaflüchtlinge beherbergt. Air Tuerkis ist einer von ihnen. Hier sein dramatischer Video-Report./ mehr

Johannes Eisleben / 18.07.2019 / 06:00 / 60

Wie kippt der Schuldenturm?

Der wichtigste Destabilisierungsfaktor unsere Gesellschaft ist kurzfristig weder der Klimawandel, die Migrationskrise noch die Dauerkrise der EU, sondern der Zustand unseres Finanzsystems: Wir leben in einer Zeit massiver, stetig wachsender Überschuldung, und wie alle solche Phasen wird auch diese mit einem Crash enden. Die Frage ist nur, welcher Art er sein wird./ mehr

17.07.2019
News-Redaktion / 17.07.2019 / 17:00 / 0

Israel prüft Arbeitserlaubnis für Gaza-Bewohner

Israelische Sicherheitskreise erörtern derzeit die Möglichkeit, bis zu 5000 Bewohnern des Gazastreifens eine Arbeitserlaubnis für Israel zu erteilen. Die israelischen Streitkräfte (IDF) und die israelische Koordinierungsbehörde für die Kooperation der israelischen Regierungsaktivitäten mit den palästinensischen Gebieten (COGAT) befürworten die Pläne, der Inlandsgeheimdienst Schin Bet ist skeptisch./ mehr

Wolfram Weimer / 17.07.2019 / 16:33 / 35

Angela Merkel: gespaltene Geburtstagsgesellschaft

Angela Merkel wird heute 65 Jahre alt. Die Merkel-Verfechter sagen, sie habe Deutschland anderthalb Jahrzehnte souverän geführt und das Ansehen des Landes gestärkt. Die Merkel-Kritiker verweisen dagegen auf ein schwer verunsichertes Deutschland, eine zusehends polarisierte Gesellschaft, zertrümmerte Volksparteien und den Aufstieg des Rechtspopulismus: Alles Alarmzeichen. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com