Achgut.tv / 25.03.2019 / 06:25 / 0

Broders Spiegel: Willkommenskultur für IS-Heimkehrer?

Video. Der Islamische Staat (IS) hat jetzt kein Land mehr. In seinen Hochzeiten hatten sich etliche deutsche Staatsangehörige auf den Weg gemacht. Manche kamen als Kämpfer, manche als Vollstrecker des mörderischen Regimes und etliche junge Frauen, die dem IS auch nicht nur als Kämpfer-Gattinnen und Mütter ihrer Kinder dienten. Jetzt sind sie heimatlos und wollen in die alte Heimat zurück. Wie sollen wir nun mit unserem neuen Heimatvertriebenen-Problem umgehen?/ mehr

Gastautor / 25.03.2019 / 06:26 / Foto: Ohropax / 0

Brexitkrise: Europa hat 20 Jahre nicht zugehört (1)

Von Pieter Cleppe. Die hämische Berichterstattung über das Brexit-Drama zeichnet sich durch eines besonders aus: Gedächtnisverlust. Seit 20 Jahren warnen die Briten vor einem Abgleiten der EU in eine zentralistische Planwirtschaft. Wenn die Briten gehen, dann geht nicht nur ein großer Beitragszahler. Es gehen auch wirtschaftspolitische Grundsätze, die wir noch schmerzlich vermissen werden./ mehr

Dirk Maxeiner / 24.03.2019 / 06:13 / Foto: Pixabay / 58

Der Sonntagsfahrer: Ein adipöser Lastwagen rettet das Klima

Ernst Ulrich von Weizsäcker formulierte vor 20 Jahren als Ziel einer „Effizienz-Revolution": „Faktor 4: Doppelter Wohlstand. Halbierter Verbrauch". Daraus wurde dank Elektromobilität jetzt: „Faktor 10: Fünfaches Gewicht, halbierte Reichweite.“ Der Audi e-tron macht es wahr. Gratulation! Und das ist erst der Anfang einer Politik, die das Gehirn durch einen Lithium-Ionen-Akku ersetzt hat. / mehr

Gastautor / 24.03.2019 / 06:25 / Foto: Moongateclimber / 52

Die Auferstehung Nongqawuses

Von Hans Hofmann-Reinecke. Eine psychologisch auffällige Fünfzehnjährige hatte in den Nebeln eines Flusses die Geister ihrer Vorfahren getroffen, welche ihr Weissagungen für den Clan gaben: nur wenn ihr alle Rinder schlachtet, alle Felder verbrennt und alles Korn vernichtet, könnt ihr überleben, dann werdet ihr für jeden toten Ochsen zehn gesunde bekommen und eure Scheunen von Mais überquellen./ mehr

Weitere anzeigen  Titelthemen der Woche
heute
25.03.2019
Gastautor / 25.03.2019 / 06:26 / 0

Brexitkrise: Europa hat 20 Jahre nicht zugehört (1)

Von Pieter Cleppe. Die hämische Berichterstattung über das Brexit-Drama zeichnet sich durch eines besonders aus: Gedächtnisverlust. Seit 20 Jahren warnen die Briten vor einem Abgleiten der EU in eine zentralistische Planwirtschaft. Wenn die Briten gehen, dann geht nicht nur ein großer Beitragszahler. Es gehen auch wirtschaftspolitische Grundsätze, die wir noch schmerzlich vermissen werden./ mehr

Achgut.tv / 25.03.2019 / 06:25 / 0

Broders Spiegel: Willkommenskultur für IS-Heimkehrer?

Video. Der Islamische Staat (IS) hat jetzt kein Land mehr. In seinen Hochzeiten hatten sich etliche deutsche Staatsangehörige auf den Weg gemacht. Manche kamen als Kämpfer, manche als Vollstrecker des mörderischen Regimes und etliche junge Frauen, die dem IS auch nicht nur als Kämpfer-Gattinnen und Mütter ihrer Kinder dienten. Jetzt sind sie heimatlos und wollen in die alte Heimat zurück. Wie sollen wir nun mit unserem neuen Heimatvertriebenen-Problem umgehen?/ mehr

24.03.2019
Marcus Ermler / 24.03.2019 / 16:00 / 45

Bremer „Schule ohne Rassismus“: Schwulenrechtler in der falschen Partei? Raus!

Nach dem Highlight der letzten Woche: Den politisch goutierten FDJ- und Pionier-Gedächtnisaufmärschen der „Fridays for Future“-Kinderbewegung, gibt es aktuell eine Fortschreibung dieses realsatirischen Irrsinns in Bremen, dessen Dokumentation man fast zur Lebensaufgabe machen könnte. Was war passiert?/ mehr

Gastautor / 24.03.2019 / 14:00 / 11

Eine Streitschrift über den Nationalismus

Video. Von Florian Albrecht. Nationalismus wird von führenden deutschen Politikern als größtes aller Übel gehandelt. Mit „The Virtue of Nationalism“ mahnt der israelische Philosoph Yoram Hazony all jene zur Vorsicht, die unreflektiert solchen Positionen zustimmen wollen. Imperialistischen Tendenzen, etwa dem europäischen Anspruch auf moralische Überlegenheit, tritt er hingegen entschlossen entgegen./ mehr

News-Redaktion / 24.03.2019 / 12:00 / 0

Life von den Artikel 13-Demos

Video. Der Schüler-Blog (und Achgut.com Talentschuppen) Apollo-News war gestern auf den Demos zur Internet-Zensur durch Appload-Filter. Das Video enthält  Berichte aus 5 Bundesländern./ mehr

Gastautor / 24.03.2019 / 10:00 / 40

Niemand ist gerne der Unkultivierte

Von Jonathan Raskol​​​​​​​. Also schleppe ich mich zähneknirschend in zeitgenössische Ausstellungen, verschränke die Arme, fasse mir nachdenklich dreinblickend ans Kinn und spreche im Nachhinein von einer „interessanten Erfahrung“./ mehr

News-Redaktion / 24.03.2019 / 08:00 / 0

Die Morgenlage: Revolte und Rücktritt

Bei einem Überfall auf ein Dorf in Mali sterben 130 Menschen, in Mogadischu töten Islamisten elf Menschen und in Afghanistan fordern Anschläge und ein Militäreinsatz ebenfalls etliche Todesopfer. In London wurde für ein zweites Brexit-Referendum demonstriert, in Deutschland gegen die EU-Urheberrechtsreform mit der Nötigung zu Uploadfiltern und in Frankreich protestierten die Gelbwesten. In Bulgarien ist die Justizministerin zurückgetreten und Kasachstan hat seine Hauptstadt nach dem zurückgetretenen Langzeitpräsidenten umbenannt./ mehr

Gastautor / 24.03.2019 / 06:25 / 52

Die Auferstehung Nongqawuses

Von Hans Hofmann-Reinecke. Eine psychologisch auffällige Fünfzehnjährige hatte in den Nebeln eines Flusses die Geister ihrer Vorfahren getroffen, welche ihr Weissagungen für den Clan gaben: nur wenn ihr alle Rinder schlachtet, alle Felder verbrennt und alles Korn vernichtet, könnt ihr überleben, dann werdet ihr für jeden toten Ochsen zehn gesunde bekommen und eure Scheunen von Mais überquellen./ mehr

Archi W. Bechlenberg / 24.03.2019 / 06:15 / 14

Das Antidepressivum: Vorsicht, ich faste!

Jede noch so heilsame Fastenzeit sollte stets die Ausnahme im Jahresverlauf sein, ihr gebührt nur eine temporär begrenzte Anzahl von Tagen und Wochen. Wie lange es bei mir sein wird – ich weiß noch nicht. Momentan fühle ich mich ausgesprochen wohl ohne Internet. Das Gefühl, es geschehe etwas hinter meinem Rücken, war nach drei Tagen verblichen. / mehr

Dirk Maxeiner / 24.03.2019 / 06:13 / 58

Der Sonntagsfahrer: Ein adipöser Lastwagen rettet das Klima

Ernst Ulrich von Weizsäcker formulierte vor 20 Jahren als Ziel einer „Effizienz-Revolution": „Faktor 4: Doppelter Wohlstand. Halbierter Verbrauch". Daraus wurde dank Elektromobilität jetzt: „Faktor 10: Fünfaches Gewicht, halbierte Reichweite.“ Der Audi e-tron macht es wahr. Gratulation! Und das ist erst der Anfang einer Politik, die das Gehirn durch einen Lithium-Ionen-Akku ersetzt hat. / mehr

23.03.2019
Der bekannte Historiker Niall Ferguson in einem Interview der NZZ über akademische Freiheit: „Ich bin seit den 1980er Jahren in der Akademie unterwegs, ich habe seither an vielen Elite-Unis unterrichtet: Cambridge, Oxford, New York, Harvard. Der Stimmungswandel, der in den letzten dreissig Jahren stattgefunden hat, ist tiefgreifend. Ich muss es so direkt wie simpel sagen: Die Linken haben die Macht übernommen. Und sie, die sich in der Theorie für die Inklusion starkmachen, haben in der Praxis alle Andersdenkenden konsequent exkludiert. In den 1980er Jahren hiess es: Vielfalt an Ideen, Positionen, Zugängen. Heute heisst es: Diversität von Hautfarben, Geschlecht, sexuellen Präferenzen.[…] In den 1980er Jahren gab es noch einige konservative Historiker. Sie waren zwar damals schon in der Minderheit, aber sie wurden ernst genommen, so wie alle, die etwas zu sagen hatten. Es gab in den geisteswissenschaftlichen Fakultäten eine breit geteilte intellektuelle Neugierde, eine echte Vielfalt der Gebiete und Themenzugänge, es fanden richtige Debatten statt, die von Erzkonservativen bis hin zu Marxisten geführt wurden. […] Heute herrscht ein Regime, das sich von einer solchen offenen akademischen Gesellschaft nicht stärker unterscheiden könnte. In diesem Regime sind Professorinnen von Gendergeschichte gefragt, ein neuer Professor für – sagen wir – Militärgeschichte ist im Gegenzug undenkbar geworden.“ / Link zum Fundstück
Volker Seitz / 23.03.2019 / 16:00 / 9

Afrika: Unpünktlichkeit als Statussymbol

Wenn sich die Entwicklungsländer über Geschenke von Kapital und Know-how hinaus aus eigener Kraft auf einen höheren Lebensstandard zu bewegen wollen, wird ihnen die wenigstens teilweise Übernahme westlichen Zeitdenkens nicht erspart bleiben. Dass das möglich ist, zeigen leistungsorientierte afrikanische Emigranten, die den westlichen Arbeitsstil übernehmen und damit erfolgreich sind/ mehr

Susanne Baumstark, Gastautorin / 23.03.2019 / 14:30 / 8

Söders feuchter Internet-Traum

Die Abstimmung über das neue Urheberrecht, dass der Internet-Zensur Tür und Tor öffnen könnte, findet am kommenden Dienstag statt. Es werden kräftig Nebelkerzen geworfen, stets aber schimmert die Absicht durch, nach eigenem Gutdünken zu bestimmen, was im Internet stattfindet und was nicht. Markus Söder träumt schon mal von einer öffentlich-rechtlichen Plattform. Na dann Gute Nacht./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com