Achgut.tv / 25.09.2018 / 15:00 / 2

Ulrich Schacht: Kein Nachruf

Video. Der kürzlich verstorbene Dichter, Schriftsteller und Journalist Ulrich Schacht ist in vielen Nachrufen gewürdigt worden. Sein literarisches Werk, sein mutiger Widerstand gegen das SED-Regime und auch sein politisches Anecken in der Bundesrepublik. Achgut.Pogo gab er eines seiner letzten Interviews, hier kommt er in Ausschnitten noch einmal selbst zu Wort. / mehr

Markus Somm / 25.09.2018 / 06:20 / Foto: Pixabay / 59

Strafe Britannien, erziehe Resteuropa

Ohne auch nur ein Komma zugestanden zu haben, ließen die Europäer Theresa May beim Brexit-Gipfel untergehen. Das soll als Warnung dienen, damit kein Domino-Effekt eintritt und niemand in Europa je auf die Idee kommt, es den Briten gleichzutun. / mehr

Robert von Loewenstern / 25.09.2018 / 06:15 / Foto: Pixabay / 24

Wohneigentum schaffen, Modell Hambach

Globalisierung, Digitalisierung, Islamisierung, Radikalisierung, Klimatisierung – für bessere Orientierung in einer unübersichtlichen Welt sorgen in Zukunft die praxisnahen Übungsfälle der Serie „Achse hilft!“ Hier Teil eins: Wie kann man in diesen unruhigen Zeiten bezahlbaren Wohnraum mit guter Aussicht und frischer Luft schaffen?/ mehr

Rainer Grell / 25.09.2018 / 12:00 / Foto: unbekannt / 15

Gehört Kant noch zu Deutschland?

Es sieht fast so aus, als ob wir Kants kategorischen Imperativ der Aufklärung „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“ vergessen haben. Sonst hätte sich ein so antiaufklärerisches Phänomen wie die Politreligion Islam niemals derart in Deutschland und Europa etablieren können./ mehr

Weitere anzeigen  Titelthemen der Woche
heute
25.09.2018
Zeit Online macht ja ein nettes Projekt: „Deutschland spricht.“ Je zwei Menschen mit politisch unterschiedlichen Ansichten werden zusammengeführt, um unter vier Augen zu sprechen und damit den Dialog der Andersdenkenden zu pflegen. Bundespräsident und Schirmherr Frank-Walter Steinmeier hat die Aktion offiziell eröffnet. Aus seinem Redemanuskript geht hervor, wie schön er dazu gesprochen hat: Menschen aus „ganz unterschiedlichen Lebenswelten und Meinungsspektren“  überwinden Mauern, führen den Dialog „über Trennendes hinweg“. Nötig ist ein „Bewusstsein, dass jeder, so anders er auch sein oder denken mag, zunächst einmal ein legitimer Gesprächspartner und ein Gegenüber ist, den es zu respektieren gilt … ganz ohne Überwachung und Zensur“. Sodann kommt Steinmeier, der niemanden herabwürdigen will, zu den „Krawallprofis“ in Chemnitz und Köthen. Und auch wenn es einseitig ist, „den Blick nur nach rechts zu richten“, steht für ihn fest: „Wir entscheiden, ob … das politische Gegenüber ein würdiger Wettbewerber ist oder erbitterter Feind. Wir entscheiden, wie Deutschland heute spricht und wie Deutschland morgen sein wird.“ Kleine Nachfrage am Rande: Wer ist wir? Und wer ist es nicht? Sascha Lobo erklärt’s! Dieser Beitrag erschien zuerst in Susanne Baumstarks Luftwurzel. / Link zum Fundstück
Der IPPNW-Aktivist Thomas Nowotny, Kinderarzt, Kämpfer gegen den Atomkrieg, die Altersbestimmung bei sog. unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen und die Abschiebung insbesondere nach Afghanistan nutzt jetzt auch seine übersinnlichen Fähigkeiten, wenngleich er sich davon einige Tag später halbherzig distanziert. Angeblich werden nämlich zunehmend Abzuschiebende gegen ihren Willen mit Medikamenten ruhig gestellt. Das erkennt man doch wohl eindeutig auf diesem Foto. Aber schauen Sie selbst und senden sachdienliche Hinweise bitte an … / Link zum Fundstück
Achgut.tv / 25.09.2018 / 15:00 / 2

Ulrich Schacht: Kein Nachruf

Video. Der kürzlich verstorbene Dichter, Schriftsteller und Journalist Ulrich Schacht ist in vielen Nachrufen gewürdigt worden. Sein literarisches Werk, sein mutiger Widerstand gegen das SED-Regime und auch sein politisches Anecken in der Bundesrepublik. Achgut.Pogo gab er eines seiner letzten Interviews, hier kommt er in Ausschnitten noch einmal selbst zu Wort. / mehr

...ist schon drei Jahre her. Es lohnt sich, ihn hier beim Deutschlandfunk noch einmal nachzulesen. Der Mann hat vieles, was eingetreten ist, vorausgesehen und so etwas verzeihen, die,  diees nicht wahrhaben wollten, nicht. / Link zum Fundstück
#Broder meint, ich hätte einen an der Klatsche. Lieber Herr Broder, meine Eltern haben mir beigebracht, alten Menschen stets mit Respekt zu begegnen. Das nehme ich ernst. Sie tun mir leid, weil Sie voller Hass und Häme sind. (Frau Chebli meint diesen Beitrag.)   / Link zum Fundstück
Rainer Grell / 25.09.2018 / 12:00 / 15

Gehört Kant noch zu Deutschland?

Es sieht fast so aus, als ob wir Kants kategorischen Imperativ der Aufklärung „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“ vergessen haben. Sonst hätte sich ein so antiaufklärerisches Phänomen wie die Politreligion Islam niemals derart in Deutschland und Europa etablieren können./ mehr

Vor einigen Wochen veröffentlichte ich auf Achgut.com einen zweiteiligen Bericht vom Besuch eines Kernkraftwerks am Ende der Welt, im sibirischen Bilibino. Nicht privat, auf so einen Gedanken mag man angesichts der örtlichen Gegebenheiten wohl kaum kommen, sondern als Berater des Kraftwerk-Managements in Sachen Sicherheitskultur. Nach Bilibino fährt kein Zug, es gibt keine feste Straße dorthin und es gibt keinen Flugplatz. Und selbst für Berater auch kein Internet und kein Handynetz. Auf Anregung einiger Leser, die sich ein bunteres Bild von Bilibino, seinen 5 000 Einwohnern und den zahlenmäßig nicht erfassten Bären machen wollten, habe ich den Bericht noch um eine Reihe schöner Bilder ergänzt und zusammen mit dem Text zu einer PDF Datei zusammengepackt, welche Sie hier downloaden können.  / Link zum Fundstück
Ein Clan ist laut Duden ein „schottischer Sippen- oder Stammesverband“. Oder eine „durch gemeinsame Interessen oder verwandtschaftliche Beziehungen verbundene Gruppe.“ Zum Beispiel diese Schotten oder solche. Über eine in Deutschland besonders auffällige Großfamilie namens „Lidl“ hat das Investigativ-Ressort des ZDF Erschreckendes rausgefunden. Müssen die Enthüller nun unter Polizeischutz leben? Hat man den im Bericht zitierten Zeugen schon neue Identitäten verpasst? Wir wissen es nicht. Nur soviel ist klar: Jeder, der in der „Lidl-Story“ aus der ZDF-Reihe „Deutschlands große Clans“ die Mauer des Schweigens brach, sollte sich lieber schussfest ausstatten. Lidl wisse, wo wohnt du! / Link zum Fundstück
Die Achse des Guten / 25.09.2018 / 08:14 / 6

Die Achse-Morgenlage

In Nicaragua steigt die Zahl der bei Angriffen getöteten regierungskritischen Demonstranten, in Düsseldorf wurde ein syrischer Asylbewerber wegen Kriegsverbrechen zu lebenslänglicher Haft verurteilt, Italien verschärft sein Asylrecht und Sachsen fordert die Umsetzung einer europäischen Richtlinie, um Asylbewerber, die ihre Identität verschleiern, in Haft nehmen zu können. Außerdem träumt ein Bundestagsvizepräsident von Jamaika und die Kanzlerin will nicht zum Staatsbankett mit ihrem Staatsgast gehen./ mehr

Markus Somm, Gastautor / 25.09.2018 / 06:20 / 59

Strafe Britannien, erziehe Resteuropa

Ohne auch nur ein Komma zugestanden zu haben, ließen die Europäer Theresa May beim Brexit-Gipfel untergehen. Das soll als Warnung dienen, damit kein Domino-Effekt eintritt und niemand in Europa je auf die Idee kommt, es den Briten gleichzutun. / mehr

Robert von Loewenstern / 25.09.2018 / 06:15 / 24

Wohneigentum schaffen, Modell Hambach

Globalisierung, Digitalisierung, Islamisierung, Radikalisierung, Klimatisierung – für bessere Orientierung in einer unübersichtlichen Welt sorgen in Zukunft die praxisnahen Übungsfälle der Serie „Achse hilft!“ Hier Teil eins: Wie kann man in diesen unruhigen Zeiten bezahlbaren Wohnraum mit guter Aussicht und frischer Luft schaffen?/ mehr

24.09.2018
"Islamic Fashion" wird neuerdings international laufstegfähig gemacht – scheinbar nur ein Angebot für die obligatorisch "bedeckte Muslimin", aber nun erstmals auch für die Nicht-Muslimin, die für den Glamour aufwändig geschneiderter Hijabs und Niqabs tief ins Portemonnaie zu greifen bereit ist, weil es eben "chique" und "modisch" ist, sich orientalisch zu kleiden.  Doch das ist nur die vordergründige Seite. In Wahrheit geht es um mehr, nämlich um die weitreichende Akzeptanz einer religiösen Vorschrift unter der Herrschaft des Vielfaltdogmas, gerade auch im säkularisierten, im jeder ausgestellten Religiosität reserviert gegenüberstehenden Westen. Hier haben wir uns einfach an die Allgegenwart des Kopftuchs im öffentlichen Leben zu gewöhnen – und wenn dies im Westen schon nicht gemäß verbindlicher Anweisung von Muftis und Mullahs für alle möglich ist, so schafft das sanfte Diktat der Mode schließlich doch die Hinnahme des Verhüllungsgebots. Kopftuchwochen bei Karstadt – warum nicht? Die Rechnung könnte aufgehen. Ob sich unter einem verführerisch geschneiderten Hijab, unter einem Haut-Couture-Niqab eine einfach nur modebewusste, mit den Kultur-Accessoirs der Wüste spielende metrosexuelle Frau oder aber eine fromme, der Scharia verpflichtete Muslimin verbirgt, diese Frage soll, so das Kalkül, im Westen eigentlich nur noch Spaßbremsen beschäftigen. Oder, unsexy wie stets, die unvermeidlichen "Islamkritiker".  Die Modewelt jedenfalls macht begeistert mit bei der "Haupt-Couture". Die Unterwerfung ist in edle Stoffe gehüllt. Sie kommt stilvoll und leise – und gleitet verführerisch im Blitzlichtgewitter über die Laufstege von Rom, Paris und Berlin. Wagt da noch einer, Fragen zu stellen? / Link zum Fundstück
Joachim Nikolaus Steinhöfel / 24.09.2018 / 15:00 / 15

Sir Charles Napier – Multikulti für alle

Sie kennen Sir Charles James Napier noch nicht? Napier – seine bronzene Statue steht auf dem Londoner Trafalgar Square – war ein britischer General, Oberbefehlshaber der Truppen der Britisch-Ostindischen-Handelsgesellschaft. Und wahrscheinlich der Erfinder des Multikulturalismus./ mehr

Weitere anzeigen
Achgut.Pogo / Das Bewegtbild der Achse des Guten

In memoriam Ulrich Schacht

Am Sonntag den 16. September 2018 verstarb der Schriftsteller und Publizist Ulrich Schacht im Alter von 67 Jahren. Achgut.com besuchte ihn noch Anfang August und sprach mit ihm über seine ehemalige Geliebte die Sozialdemokratie, die ihm politische Geliebte war, für die er in DDR-Haft warb und im Westen stritt, bis die SPD ihn verließ. Wir widmen dieses Video seiner Einnerung.

Zum YouTube-Kanal Achgut.Pogo

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com