Wolfram Weimer / 20.09.2018 / 12:00 / Foto: Mahmoud-Ashraf / 23

Deutschlands heimlicher Hoffnungsträger

Österreichs Kanzler Kurz wird zur Schlüsselfigur Europas. Als neuer EU-Ratspräsident ruft er zum Gipfel der Grenzsicherung. Der geschmeidige Neokonservative avanciert zum Brückenbauer und repariert manchen Fehler Merkels./ mehr

Hermann Detering / 20.09.2018 / 06:25 / Foto: Kuebi / 64

Der „Anstand“ und der Aufstand der Neo-Spießer

Unmittelbar nach dem Krieg hatte das Wort „Anstand“ unter den kritischeren Geistern eine eher schlechte Presse. Der Begriff war, zumal bei jenen, die in der Nazi-Zeit Haft, Verfolgung und Schlimmeres erfahren mussten, gründlich desavouiert. Geschichtsvergessenen Geistern wie Campino ist offenbar noch nicht einmal klar, was sie daherreden./ mehr

Volker Seitz / 20.09.2018 / 06:26 / Foto: Mixalkov / 23

Träumen Sie weiter, Herr Entwicklungsminister

Entwicklungsminister Gerd Müller berichtet immer wieder stolz, dass von deutscher Hilfe kein Cent in dunkle Kanäle verschwindet. Wie kommt er bloß darauf? Bisherige Erfahrungen und der Blick auf die reichsten Männer des deutschen Schützlings Niger spricht eine andere Sprache./ mehr

Anabel Schunke / 19.09.2018 / 12:00 / Foto: Anabel Schunke / 32

Der verschwundene Deutsche

Erinnern Sie sich an den „tödlichen Streit“, der sich vor wenigen Tagen in Bad Soden-Salmünster ereignete? Ein siebzehnjähriger „Deutscher" tötete einen 19-jährigen "Deutsch-Marokkaner", hieß es. Im Hintergrund war ein leichtes Aufatmen zu hören, dass offenbar auch Deutsche zum Messer greifen. Jetzt veröffentlich BILD Name und Foto des Täters und es herrscht Stille.../ mehr

Weitere anzeigen  Titelthemen der Woche
heute
20.09.2018
Thomas Eppinger, Gastautor / 20.09.2018 / 16:00 / 0

Deutschland ist verrückt geworden

Ich habe nichts gegen Deutsche, viele meiner besten Freunde sind Deutsche. Sie kennen diesen Satz mit anderem Objekt, meistens folgen darauf jede Menge Zumutungen. Ich fürchte, hier ist es ähnlich. Ich glaube nämlich, Deutschland ist verrückt geworden./ mehr

Nichts wid wieder so, wie es einmal war. Prof. Werner J. Patzelt zur Lage der Nation und ihren Zukunftsaussichten. / Link zum Fundstück
Wolfram Weimer / 20.09.2018 / 12:00 / 23

Deutschlands heimlicher Hoffnungsträger

Österreichs Kanzler Kurz wird zur Schlüsselfigur Europas. Als neuer EU-Ratspräsident ruft er zum Gipfel der Grenzsicherung. Der geschmeidige Neokonservative avanciert zum Brückenbauer und repariert manchen Fehler Merkels./ mehr

Eine RTL-Reportage zeigt, wie Familienclans im großen Stil für 3.000 bis 5.000 Euro Führerscheinkandidaten durch die theoretische Prüfung schleusen: mit Minikamera und Funkknopf im Ohr. Die „WAZ“ zitiert zur Hauptzielgruppe des Geschäftsmodells einen Fahrlehrer: „Ladeck, schon seit Jahren Schöffe bei der Jugendstrafkammer des Landgerichts Essen, diagnostiziert bei jungen Migranten häufig, ein wenig ausgeprägtes Unrechtsbewusstsein‘ sowie ,mangelnden Respekt vor der Obrigkeit. Ihnen ist schlichtweg egal, ob sie beim Schummeln erwischt werden.‘“ Kein Wunder: Der Täuschungsversuch hat außer einer sechswöchigen Prüfungssperre keine Konsequenzen.  / Link zum Fundstück
Peter Grimm / 20.09.2018 / 11:00 / 5

Tod im September

Ein Nachruf auf Ulrich Schacht./ mehr

Joachim Steinhöfel, Anwalt und Achse-Autor, ist gleich im Doppelpack vertreten im Hause FAZ: Ein Portrait  und ein Interview im "Einspruch-Magazin ("Alles was Recht ist). Zitat: "Lange Zeit wurde der öffentliche Diskurs von den etablierten Medien beherrscht. Was dort nicht stattfand, gab es eben nicht. In den sozialen Medien kann sich hingegen jeder äußern, und wenn er einen Nerv trifft, wird er gehört. Fast die Hälfte der Bevölkerung ist dort inzwischen vertreten. Das finde ich aus demokratischer Sicht großartig, Facebook ist im Grunde das Forum Romanum unserer Zeit. Umso mehr ärgert es mich, wenn Menschen von diesem Austausch ausgesperrt werden aus Gründen, die bestenfalls arbiträr sind und schlimmstenfalls politisch eingefärbt.Deshalb übernehme ich Mandate in dem Bereich auch immer wieder einmal pro bono oder sammele in besonderen Fällen auch mal Spenden." / Link zum Fundstück
„Ein Freund, der uns seit längerer Zeit im Wald journalistisch begleitet, ist heute von einer über 20 m hohen Hängebrücke in Beechtown gefallen und gestorben.“ Meldet die Website „Hambi bleibt!", betrieben von Treibern der anhaltenden Randale am Hambacher Forst. Laut ersten Mediendarstellungen sei das Unfallopfer ein Journalist gewesen, der durch eine offenbar fragile Brücke zwischen Baumhäusern der Forstbesetzer brach und fatal stürzte. Für welche Medien der Mann arbeitete, ist unklar. Klar nur die sofortige Ansage der „Klimaschützer“: „Wir fordern die Polizei und RWE auf, den Wald sofort zu verlassen und diesen gefährlichen Einsatz zu stoppen. Es dürfen keine weiteren Menschenleben gefährdet werden.“ Auch sollten „zum Schutz aller Aktivist*innen keine Aussagen, auch keine Zeugenaussagen bei der Polizei“ gemacht werden. Die Freunde des Toten dürften den Grund kennen. / Link zum Fundstück
Die Achse des Guten / 20.09.2018 / 08:31 / 15

Die Achse-Morgenlage

Kim Jong-un macht wohlklingende Versprechungen, die EU-Regierungschefs können sich wieder einmal nicht auf die Verteilung von Migranten einigen, die Bundesregierung genehmigt neue Waffenexporte an Saudi-Arabien, in der Türkei wurden drei ehemalige Fernseh-Chefs zu Haftstrafen verurteilt und im Hambacher Forst ruhen Räumung und Rodung nach dem Unfalltod eines Journalisten. Ein nach Abschiebung zurückgeholter Afghane bekommt doch kein Asyl und der Hälfte der Deutschen droht Altersarmut./ mehr

Volker Seitz / 20.09.2018 / 06:26 / 23

Träumen Sie weiter, Herr Entwicklungsminister

Entwicklungsminister Gerd Müller berichtet immer wieder stolz, dass von deutscher Hilfe kein Cent in dunkle Kanäle verschwindet. Wie kommt er bloß darauf? Bisherige Erfahrungen und der Blick auf die reichsten Männer des deutschen Schützlings Niger spricht eine andere Sprache./ mehr

Hermann Detering, Gastautor / 20.09.2018 / 06:25 / 64

Der „Anstand“ und der Aufstand der Neo-Spießer

Unmittelbar nach dem Krieg hatte das Wort „Anstand“ unter den kritischeren Geistern eine eher schlechte Presse. Der Begriff war, zumal bei jenen, die in der Nazi-Zeit Haft, Verfolgung und Schlimmeres erfahren mussten, gründlich desavouiert. Geschichtsvergessenen Geistern wie Campino ist offenbar noch nicht einmal klar, was sie daherreden./ mehr

19.09.2018
Susanne Baumstark, Gastautorin / 19.09.2018 / 16:00 / 24

Fortgehen als Protest

Eine gähnende Leere täte sich vor dem schreibenden Rudel auf, sollte ihm sein Stigmatisierungssubjekt abhandenkommen, der Bürger. Dessen leistungsfähigste und kreativste Vertreter könnten dem Land den Rücken zukehren und woanders das Glück suchen. Als stiller Akt des Widerstands./ mehr

Henryk M. Broder / 19.09.2018 / 14:00 / 43

Doktor Gniffkes gesammeltes Schweigen

Dr. Kai Gniffke ist bei der ARD der federführende Redakteur für Aktuelles, also Tagesschau, Tagesthemen und dergleichen. Er entscheidet, was aktuell und von überregionaler Bedeutung ist. Das kommt dann ins Programm. Manchmal gibt es Ärger, dann muss sich Gniffke rechtfertigen, meistens aber fällt es niemand auf, wenn Nichtigkeiten aufgeblasen und relevante Infos weggelassen werden./ mehr

Anabel Schunke, Gastautor / 19.09.2018 / 12:00 / 32

Der verschwundene Deutsche

Erinnern Sie sich an den „tödlichen Streit“, der sich vor wenigen Tagen in Bad Soden-Salmünster ereignete? Ein siebzehnjähriger „Deutscher" tötete einen 19-jährigen "Deutsch-Marokkaner", hieß es. Im Hintergrund war ein leichtes Aufatmen zu hören, dass offenbar auch Deutsche zum Messer greifen. Jetzt veröffentlich BILD Name und Foto des Täters und es herrscht Stille.../ mehr

Weitere anzeigen
Achgut.Pogo / Das Bewegtbild der Achse des Guten

In memoriam Ulrich Schacht

Am Sonntag den 16. September 2018 verstarb der Schriftsteller und Publizist Ulrich Schacht im Alter von 67 Jahren. Achgut.com besuchte ihn noch Anfang August und sprach mit ihm über seine ehemalige Geliebte die Sozialdemokratie, die ihm politische Geliebte war, für die er in DDR-Haft warb und im Westen stritt, bis die SPD ihn verließ. Wir widmen dieses Video seiner Einnerung.

Zum YouTube-Kanal Achgut.Pogo

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com