Wolfgang Röhl / 21.08.2018 / 06:25 / Foto: Uris/Chris Gotschalk / 11

Blaue Gefahr im Rotfunk

Ein freier Journalist, gelegentlich auch für „Radio Bremen“ tätig, wird wohl in den AfD-Landesvorstand der Pleitemetropole einziehen. Die Chefredakteurin des Senders verkündet: „Wir werden gucken, was er da genau vorhat.“ Soweit keine News, hätte die Dame nicht noch den Ladykracher gezündet, ihre Anstalt vertrete ja Werte wie „Unabhängigkeit und Vielfalt“./ mehr

Wolfgang Meins / 21.08.2018 / 06:29 / Foto: Pixabay / 15

Wie mündig müssen Wähler sein?

Seit längerem wird das Wahlrecht für Menschen mit geistiger Behinderung diskutiert, genauer: mit schwerer Ausprägung der Behinderung. Ob sie das praktisch ausüben können scheint dabei nebensächlich zu sein. Den Befürwortern geht es "ums Prinzip". Doch welches Prinzip meinen sie? Höchste Zeit für ein paar Begriffsbestimmungen. Hier sind sie./ mehr

Alexander Wendt / 20.08.2018 / 06:26 / Foto: Olaf Kosinsky / 62

Der Sünder-Fall des Berliner Senats

Ein Autor recherchiert in der offenbar manipulierten Vita von Claudia Sünder, einer Spitzenkaderin der rot-rot-grünen Stadtregierung – und erlebt eine Hausdurchsuchung. Die Publikationsfreiheit gerät zusehends in Gefahr./ mehr

Robert von Loewenstern / 20.08.2018 / 15:00 / Foto: Pixabay / 55

Mein Name ist Tagesschau, ich weiß von nichts

Weil die „Tagesschau“ zum Offenburger Arztmord schwieg, steht sie erneut unter heftiger Kritik. ARD-aktuell-Chef Gniffke rechtfertigte wortreich, warum die Berichterstattung ausblieb. Allerdings: Nach seinen eigenen Maßstäben hätte die „Tagesschau“ berichten müssen. Man konnte nur nicht recherchieren. Macht nichts, Achgut hilft gerne./ mehr

Weitere anzeigen  Titelthemen der Woche
heute
21.08.2018
Giuseppe Gracia, Gastautor / 21.08.2018 / 11:30 / 0

Multikulti ist eine Depression

In Europa und in den USA hat der sogenannte Multikulturalismus und seine Vorstellung, dass alle Kulturen gleichwertig sind, viele Anhänger. Das Problem: Wie lässt sich dann erklären, dass die westliche Zivilisation seit Jahrzehnten offenbar so attraktiv ist, dass immer wieder Millionen von Migranten aus nicht-westlichen Kulturen zu uns kommen – aber nicht umgekehrt?/ mehr

Die Sonne scheint, es ist trocken und man kommt kaum an gegen die tatsächlichen oder vermeintlichen Hiobsbotschaften in Sachen Klimawandel. Ab und zu hilft es dennoch mal auf Statistiken zu blicken. Hier können Sie einmal sehen wie sich Waldbrände und Schadensflächen in den letzten 25 Jahren in Deutschland entwickelt haben – bislang mit eher abnehmendem Trend. Das geht nicht auf irgendwelche finsteren "Klimaleugner" zurück, sondern auf die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung. Veröffentlicht wird die Grafik vom Umweltbundesamt. Erläuterungen finden sich hier. Trockenes Wetter begünstigt zwar Waldbrände, als Hauptursache wird dennoch menschliches Handeln in Form von Brandstiftung oder Fahrlässigkeit angeführt. Junge nachgepflanze und schnell wachsende Nadelwälder sind besonders brandempfindlich. / Link zum Fundstück
Die Achse des Guten / 21.08.2018 / 08:49 / 0

Die Achse-Morgenlage

Die Taliban wollen keine Waffenruhe, aber die zuletzt verschleppten Geiseln sollen wieder frei sein. Russland soll auf Gespräche mit den Taliban setzen, weil die gegen den Islamischen Staat (IS) kämpfen. Der wiederum bekannte sich zu Angriffen auf Polizisten in Tschetschenien. Auch in Spanien wurde eine Polizeiwache unter „Allahu Akbar“-Rufen von einem Messerstecher angegriffen. In Düsseldorf starb eine Frau, die am Montagmorgen auf offener Straße Opfer eines Messerangriffs wurde. Was gibt’s außer Messern noch? Der deutsche Kleinwaffenexport stagniert und die Bundesregierung lässt es sich gefallen, dass Aserbaidschan einem Bundestagsabgeordneten, der die Bundeskanzlerin bei ihrem Staatsbesuch begleiten sollte, die Einreise verweigert./ mehr

Wolfgang Meins, Gastautor / 21.08.2018 / 06:29 / 15

Wie mündig müssen Wähler sein?

Seit längerem wird das Wahlrecht für Menschen mit geistiger Behinderung diskutiert, genauer: mit schwerer Ausprägung der Behinderung. Ob sie das praktisch ausüben können scheint dabei nebensächlich zu sein. Den Befürwortern geht es "ums Prinzip". Doch welches Prinzip meinen sie? Höchste Zeit für ein paar Begriffsbestimmungen. Hier sind sie./ mehr

Wolfgang Röhl / 21.08.2018 / 06:25 / 11

Blaue Gefahr im Rotfunk

Ein freier Journalist, gelegentlich auch für „Radio Bremen“ tätig, wird wohl in den AfD-Landesvorstand der Pleitemetropole einziehen. Die Chefredakteurin des Senders verkündet: „Wir werden gucken, was er da genau vorhat.“ Soweit keine News, hätte die Dame nicht noch den Ladykracher gezündet, ihre Anstalt vertrete ja Werte wie „Unabhängigkeit und Vielfalt“./ mehr

20.08.2018
Robert von Loewenstern, Gastautor / 20.08.2018 / 15:00 / 55

Mein Name ist Tagesschau, ich weiß von nichts

Weil die „Tagesschau“ zum Offenburger Arztmord schwieg, steht sie erneut unter heftiger Kritik. ARD-aktuell-Chef Gniffke rechtfertigte wortreich, warum die Berichterstattung ausblieb. Allerdings: Nach seinen eigenen Maßstäben hätte die „Tagesschau“ berichten müssen. Man konnte nur nicht recherchieren. Macht nichts, Achgut hilft gerne./ mehr

Henryk M. Broder / 20.08.2018 / 14:00 / 38

Arbeit macht unlustig

Die Zahl derjenigen, die keinen Sinn in der Arbeit sehen und lieber etwas anderes machen möchten, wie etwa Klavier oder Squash spielen, nimmt zu, vor allem unter den gebildeten Kreisen. Das könnte eine Erklärung für die Ausbreitung der Willkommenskultur sein; man sitzt im Café bei einem Aperol Spritz und schau anderen bei der Arbeit zu./ mehr

Darf man den schwitzenden Senioren in den Zürcher Altersheimen durch das Aufstellen mobiler Klimageräte helfen? Oder gefährdet das die strikten Klimaziele der Stadt? Ein Stück über Wärme und menschliche Kälte. / Link zum Fundstück
Thilo Schneider / 20.08.2018 / 12:00 / 25

Der alte Mann und das Weniger

Ich kenne das noch so: Bei einem Schönheitswettbewerb laufen schöne Frauen im Bikini auf. Ich muss mich umgewöhnen: Heute gelten Frauen im Bikini als sexistisch, weil da Männer auf die Frauen glotzen. Die Ausrichter von „Miss Germany“ haben den Bikini-Walk gestrichen und wollen Miss Germany als Persönlichkeit herausstellen. / mehr

Ich weiß jetzt endlich, wie ich mit meinem alten Volvo um den TÜV herumkomme. Ich schraube ein Windrad drauf! Glauben Sie nicht? Von wegen. / Link zum Fundstück
Die Achse des Guten / 20.08.2018 / 09:01 / 7

Die Achse-Morgenlage

Todesopfer islamistischer Angriffe werden aus Nigeria vermeldet, während der afghanische Präsident den Taliban trotz einiger größerer Überfälle eine Waffenruhe anbietet. Griechenland verlässt heute offiziell den Rettungsschirm, Österreichs Bundeskanzler will alle EU-Häfen für Migranten-Schiffe sperren und in Russland wurden drei Vertreter der Raumfahrtindustrie verhaftet. In Deutschland beklagt der Lehrerverband derweil pünktlich zum Schuljahresbeginn den Bildungsnotstand./ mehr

Atonale Musik ist nicht jedermanns Sache. Viele finden sie zum Weglaufen. Auf diesen Effekt setzt nun die Deutsche Bahn, um ungebetene Dauergäste zu vertreiben. In einem Pilotversuch am S-Bahnhof Hermannstraße in Berlin-Neukölln soll die Drogenszene durch nervtötende Beschallung zum Abzug gezwungen werden. Falls das nicht helfen sollte, seien hiermit erprobte Maßnahmen zur Tier-Vergrämung empfohlen, zum Beispiel Verstänkerungsmittel, Knallgeräte oder das Vortäuschen natürlicher Feinde. Auf diese Weise könnte die Bahn zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Wenn neben Junkies und Trinkern auch der letzte zahlende Kunde verscheucht ist, kann sich niemand mehr über den katastrophalen Zustand der Berliner S-Bahn beklagen. / Link zum Fundstück
Alexander Wendt / 20.08.2018 / 06:26 / 62

Der Sünder-Fall des Berliner Senats

Ein Autor recherchiert in der offenbar manipulierten Vita von Claudia Sünder, einer Spitzenkaderin der rot-rot-grünen Stadtregierung – und erlebt eine Hausdurchsuchung. Die Publikationsfreiheit gerät zusehends in Gefahr./ mehr

Weitere anzeigen
Achgut.Pogo / Das Bewegtbild der Achse des Guten

Geliebte SPD

Offenbar haben sich alle an den Niedergang der SPD gewöhnt. Da ist es höchste Zeit für eine Zeitreise in jene Jahre, in denen diese Partei vielen Nachkriegsdeutschen in West und Ost als Hoffnungsträger galt. Der Schriftsteller Ulrich Schacht erzählt von einer Sozialdemokratie, die ihm politische Geliebte war, für die er in DDR-Haft warb und im Westen stritt, bis die SPD ihn verließ.

Zum YouTube-Kanal Achgut.Pogo

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com