Johannes Eisleben / 27.06.2019 / 06:06 / Foto: Wojciech Pędzich / 0

Multikulti scheitert wirtschaftlich

Multikulti scheitert schon rein wirtschaftlich durch eine Diskrepanz von Nachfrage und Angebot am Arbeitsmarkt. Die aktuelle Zuwanderungswelle trifft auf einen vollkommen anderen Arbeitsmarkt als die der 1950er bis 70er Jahre. Inzwischen gibt es kaum noch Berufe für niedrigqualifizierte oder unserer Sprache nicht mächtige Migranten, auch landesspezifische kulturelle und soziale Fähigkeiten werden verlangt. / mehr

Gastautor / 27.06.2019 / 06:20 / Foto: Pixabay / 0

Leiden an der Ladestation – wir sind viele!

Von Paul Lech. Ich hatte mich ja schon nach meinem ersten Beitrag "Die Leiden eines Hausplaners: Hilfe, E-Auto-Ladestation!" für die regen und auch konstruktiv witzigen Postings bedankt. Hier eine vorläufige Zusammenfassung der Erkenntnisse, die ich daraus ziehen konnte. Insofern ist dieser Beitrag ein Beispiel für angewandte Schwarmintelligenz./ mehr

Thilo Schneider / 26.06.2019 / 15:00 / Foto: Timo Raab / 41

Rechts gegen rechts!

Duschen gegen Rechts, Frühstück gegen Rechts, Kekse Futtern gegen Rechts, Kicken gegen Rechts... Ich werde langsam müde. Es war ein langer Tag im „Kampf gegen Rechts“. Trotzdem werde ich nicht auf der rechten Seite schlafen, ist ja auch nicht sonderlich gesund./ mehr

Manfred Haferburg / 26.06.2019 / 06:19 / Foto: Pixabay / 63

Bericht aus Belojarsk: Energie ohne Ende – und ohne uns (2)

Deutschland ist nicht Vorreiter. Deutschland ist abhängiger Hinterherhinker. Über das deutsche „abgehängt sein“ wird in den deutschen Leitmedien lieber nicht berichtet. Oder haben Sie schon mal etwas vom Belojarsker Schnellen Brüter gehört? Oder wurde über neue Reaktortechnologien und die vielen Kernkraftwerksbaustellen in anderen Ländern berichtet? / mehr

Weitere anzeigen  Titelthemen der Woche
heute
27.06.2019
Gastautor / 27.06.2019 / 06:20 / 0

Leiden an der Ladestation – wir sind viele!

Von Paul Lech. Ich hatte mich ja schon nach meinem ersten Beitrag "Die Leiden eines Hausplaners: Hilfe, E-Auto-Ladestation!" für die regen und auch konstruktiv witzigen Postings bedankt. Hier eine vorläufige Zusammenfassung der Erkenntnisse, die ich daraus ziehen konnte. Insofern ist dieser Beitrag ein Beispiel für angewandte Schwarmintelligenz./ mehr

Johannes Eisleben / 27.06.2019 / 06:06 / 0

Multikulti scheitert wirtschaftlich

Multikulti scheitert schon rein wirtschaftlich durch eine Diskrepanz von Nachfrage und Angebot am Arbeitsmarkt. Die aktuelle Zuwanderungswelle trifft auf einen vollkommen anderen Arbeitsmarkt als die der 1950er bis 70er Jahre. Inzwischen gibt es kaum noch Berufe für niedrigqualifizierte oder unserer Sprache nicht mächtige Migranten, auch landesspezifische kulturelle und soziale Fähigkeiten werden verlangt. / mehr

26.06.2019
News-Redaktion / 26.06.2019 / 17:30 / 0

Asylstatistik für das erste Quartal 2019

Im ersten Quartal dieses Jahres erhielten rund 20.000 Menschen in Deutschland Asyl, Flüchtlingsschutz oder subsidiären Schutz. Ein Abschiebungsverbot wurde in 2039 Fällen festgestellt. Die Gesamtschutzquote lag bei 37,9 Prozent. Hauptherkunftsländer waren Syrien, der Irak, die Türkei und Afghanistan./ mehr

News-Redaktion / 26.06.2019 / 16:00 / 0

Iran nutzte Linienflug für Sprengstofftransport

Laut einer Recherche der britischen Zeitung „Independent in Arabic“ nutzte ein iranischer Geheimdienstmitarbeiter mit Diplomatenstatus 2018 einen Linienflug der Austrian Airlines, um eine halbe Tonne Sprengstoff von Teheran nach Wien zu transportieren./ mehr

Thilo Schneider / 26.06.2019 / 15:00 / 41

Rechts gegen rechts!

Duschen gegen Rechts, Frühstück gegen Rechts, Kekse Futtern gegen Rechts, Kicken gegen Rechts... Ich werde langsam müde. Es war ein langer Tag im „Kampf gegen Rechts“. Trotzdem werde ich nicht auf der rechten Seite schlafen, ist ja auch nicht sonderlich gesund./ mehr

News-Redaktion / 26.06.2019 / 14:30 / 0

Iran baut afrikanisches Terrornetzwerk auf

Laut einem Bericht des britischen „Telegraph“ richtet der Iran seit einigen Jahren Terrorzellen in afrikanischen Staaten ein. Diese sollten das Regime in Teheran in die Lage versetzen, „westliche“ Ziele auf dem Kontinent anzugreifen, um sich für Wirtschaftssanktionen gegen den Iran zu rächen./ mehr

Gunter Weißgerber / 26.06.2019 / 13:00 / 3

Vergessene sächsische Demokraten

Freya Klier gräbt sich tief in die letzten hundert Jahre deutscher und sächsischer Geschichte ein und liefert dabei reichlich Anschauungsuntericht auch für den heutigen Gebrauch. Und sie macht das auf lesenswerte Art. / mehr

News-Redaktion / 26.06.2019 / 11:00 / 0

Strick-Plattform verbannt Trump-Fans

„Ravelry“, ein beliebtes soziales Netzwerk für Freunde des Strickens, Häkelns und anderer Handarbeit, will seinen Nutzern verbieten, sich positiv über Donald Trump zu äußern. Als Parteinahme zugunsten der Demokraten oder als „Republikaner-Verbot“ will die Plattform die Maßnahme nicht verstanden wissen./ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 26.06.2019 / 10:00 / 8

112-Peterson: Warum Professoren Ärger verdienen

Was ist nur aus der Linken geworden? Wo früher schroffe, direkte Rede und der Geist der Arbeiterklasse dominierte, herrscht heute pseudo-intellektuelles Geschwafel linker Universitäts-Professoren. Doch diese Entwicklung zeichnete sich seit Jahrzehnten ab, wie ich im Gespräch mit der Professorin für Geistes- und Medienwissenschaft Camille Paglia analysiere./ mehr

Wenn es um die Aufrechterhaltung der Klimamoral geht werden schon mal Fotos von völlig normalen Vorgängen als Katastrophe verkauft. So wie in diesem Fall. "Das abgebildete Wasser, durch das die Schlittenhunde bei Qaanaaq wetzen, ist demzufolge also kein Eis-Schmelzwasser, sondern stammt offenbar von geschmolzenem Schnee. Auch wenn Klimaforscher Olsen erklärt, dass das dortige Eis derzeit 120 Zentimeter dick und somit 20 Zentimeter dicker als im Vorjahreszeitraum sei, so dokumentiere das Foto einen 'ungewöhnlichen Tag'". / Link zum Fundstück
News-Redaktion / 26.06.2019 / 07:45 / 0

Die Morgenlage:  Haft und Hausarrest

Die USA wollen noch in diesem Sommer eine Vereinbarung mit den Taliban erzielen, der ehemalige Geheimdienstchef Venezuelas hat sich in die USA abgesetzt, Erdogan entlässt einen US-Bürger aus dem Hausarrest, aber Oppositionelle bleiben in Haft, Dänemark bekommt eine sozialdemokratische Minderheitsregierung, Olaf Scholz, Minister einer SPD im Niedergang warnt seine Partei, dem Kurs der erfolgreichen dänischen Genossen zu folgen, Berlin zahlt, wenn Konsumenten die Qualität illegaler Drogen fachkundig testen lassen wollen und Bayerns Ministerpräsident will ein „Youtuber-Festival“ gründen./ mehr

Manfred Haferburg / 26.06.2019 / 06:19 / 63

Bericht aus Belojarsk: Energie ohne Ende – und ohne uns (2)

Deutschland ist nicht Vorreiter. Deutschland ist abhängiger Hinterherhinker. Über das deutsche „abgehängt sein“ wird in den deutschen Leitmedien lieber nicht berichtet. Oder haben Sie schon mal etwas vom Belojarsker Schnellen Brüter gehört? Oder wurde über neue Reaktortechnologien und die vielen Kernkraftwerksbaustellen in anderen Ländern berichtet? / mehr

Gastautor / 26.06.2019 / 06:00 / 30

Erinnerung an Gerhard Schröders Lobrede auf Erdogan

Von Emrah Erken​​​​​​​. Die Wahlen in Istanbul gelten als Menetekel für den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan. Gelegenheit an eine Laudatio zu erinnern, die der damalige SPD-Bundeskanzler Gerhard Schröder 2004 für Recep Tayyip Erdoğan (“Europäer des Jahres”) hielt. Analyse eines zeitlosen Dokumentes sozialdemokratischer Islamismus-Appeasement-Politik./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com