Ulli Kulke / 23.02.2020 / 12:00 / Foto: Tommke / 89

Kein Dialog, kein Zuhören, keinen Fußbreit

Bei allem Erschrecken über Hanau muss festgestellt werden, dass sich beide Seiten voneinander entfernen, nicht nur die eine. Und es wundert, dass gerade diejenigen, die ansonsten mörderische Großkonflikte nur mit Dialog und Aufeinanderzugehen lösen wollen, unsere derzeit allergrößte Gefahr, die explosive Spaltung des Landes, genau umgekehrt zu entschärfen entschlossen sind: Kein Dialog, kein Zuhören, keinen Fußbreit./ mehr

Henryk M. Broder / 23.02.2020 / 06:15 / Foto: CEphoto/Uwe Aranas / 102

Zu früh gefreut, hat schon manchen gereut

Frau Roth schwebt auf Wolke sieben, nachdem sie in einem Verfügungsverfahren die erste Runde gewonnen hat. Das entspricht ihrem "Geschäftsmodell" aus Arroganz und Besserwisserei. Damit hat sie es weit gebracht. Eine echte Karrierefrau, die entsprechend dem Peter-Prinzip an der Stelle ihrer optimalen Inkompetenz angekommen ist./ mehr

Hans Hofmann-Reinecke / 23.02.2020 / 06:25 / Foto: Jperrygodfrey / 31

Wasserkraft alaaf!

Wasserkraft, eine saubere, nachhaltige und zuverlässige Quelle für Elektrizität, spielt in Deutschland eine untergeordnete Rolle, mit gerade mal drei Prozent Anteil am Energiemix. Es heißt, die Geographie des Landes würde nicht mehr hergeben. Doch ein vor genau hundert Jahren vorgeschlagenes Projekt könnte die Lösung sein. Wir müssen nur groß denken!/ mehr

Chaim Noll / 23.02.2020 / 06:28 / Foto: Freud / 82

Variationen des Wahnsinns

Heute gibt es zwei Arten von Wahnsinn: den anerkannten, der dazu dient, eine Untat zu entschuldigen, und den, der ignoriert wird, damit der Psychopath als Gesinnungstäter dargestellt und die Hetzjagd auf Hintermänner, Verroher des Diskurses und alle „Rechten“ eröffnet werden kann. / mehr

Weitere anzeigen  Titelthemen der Woche
heute
23.02.2020
Gastautor / 23.02.2020 / 16:00 / 2

Die Illusion von der Bürgerbeteiligung

Johannes Mellein. Bürgerbeteiligung ist kein Mittel zur Beschleunigung großer Infrastrukturprojekte. Einen klaren Beweis für den Zusammenhang zwischen Beteiligung der Bürger und Akzeptanz in der Bevölkerung, im Sinne von Verzicht auf Proteste und Klagen, hat es nie gegeben. Eine schnellere Umsetzung erfordert gewählte Volksvertreter, die mehr demokratische Verantwortung übernehmen./ mehr

Thomas Rietzschel / 23.02.2020 / 15:00 / 20

Lecker essen in der Katastrophe

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, das dem Bundesinnenministerium unterstellt ist, hat einen Wettbewerb für ein „Notfallkochbuch“ ausgeschriebenen, an dem sich jeder Bürger mit eigenen Rezepten beteiligen kann. Dazu muss man nur die nötigen Vorräte bunkern: Getreideprodukte, Brot, Kartoffeln, Nudeln oder Reis für zehn Tage./ mehr

René Zeyer, Gastautor / 23.02.2020 / 14:00 / 9

“U” wie unvereinbar und andere tote Buchstaben

Der Wähler in Thüringen fragt sich völlig zu Recht, worin eigentlich der Unterschied zwischen einer sozialistischen und einer demokratischen Wahl besteht. Und kommt zum Schluss, dass eine sozialistische Wahl wenigstens schon im ersten Anlauf das gewünschte Resultat ergibt, und dann ist wenigstens Ruhe./ mehr

Carl Christian Jancke, Gastautor / 23.02.2020 / 13:00 / 9

Andreas Geisel, Berliner Innensenator, Papiertiger

Der Berliner Innensenator Andreas Geisel ist ein Mann für Recht und Ordnung. Im letzten Jahr machte er auf der Anti-Al Quds-Demonstration eine gute Figur. Die Wiederkehr dieser unappetitlichen Veranstaltung wollte er verhindern. Doch Geisels großspurige Behauptungen haben sich als das entpuppt, was man auch sonst vom Berliner rot-rot-grünen Senat kennt: Heiße Luft. / mehr

Ulli Kulke / 23.02.2020 / 12:00 / 89

Kein Dialog, kein Zuhören, keinen Fußbreit

Bei allem Erschrecken über Hanau muss festgestellt werden, dass sich beide Seiten voneinander entfernen, nicht nur die eine. Und es wundert, dass gerade diejenigen, die ansonsten mörderische Großkonflikte nur mit Dialog und Aufeinanderzugehen lösen wollen, unsere derzeit allergrößte Gefahr, die explosive Spaltung des Landes, genau umgekehrt zu entschärfen entschlossen sind: Kein Dialog, kein Zuhören, keinen Fußbreit./ mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 23.02.2020 / 10:00 / 12

Rücken im Museum - Risiken und Nebenwirkungen von Kunstausstellungen

Jetzt heißt es Haltung zeigen im Museum! Ein amerikanischer "Haltungstrainer" hat herausgefunden, dass Ausstellungsbesuche oft zu schmerzhaften Verspannungen führen. / mehr

Gastautor / 23.02.2020 / 09:00 / 21

Wer hat’s gesagt? „Die freie Presse ist der erste Feind der Diktaturen“

Von Klaus Kadir. Unter dem Titel „Wer hat’s gesagt?“ konfrontieren wir Sie fortan am Sonntagmorgen mit einem prägnanten Zitat – und Sie dürfen raten, von wem es stammt. Heute: „Es gibt keinen Zweifel, dass die freie Presse der erste Feind der Diktaturen ist.“/ mehr

News-Redaktion / 23.02.2020 / 08:58 / 0

Die Morgenlage: Abriegelung und Ablehnung

Die italienische Regierung will wegen des Coronavirus einige Städte abriegeln und verbietet in bestimmten Regionen sogar Gottesdienste, der türkische Präsident kündigt einen Syrien-Gipfel an, im Süd-Sudan hat sich eine neue Übergangsregierung gebildet, um den Bürgerkrieg zu beenden, in Algerien gab es wieder Proteste, die CDU streitet um die Stimmabgabe ihrer Landtagsabgeordneten bei der nächsten Ramelow-Wahl in Thüringen und Großbritannien gibt ab März wieder blaue Reisepässe aus./ mehr

Chaim Noll / 23.02.2020 / 06:28 / 82

Variationen des Wahnsinns

Heute gibt es zwei Arten von Wahnsinn: den anerkannten, der dazu dient, eine Untat zu entschuldigen, und den, der ignoriert wird, damit der Psychopath als Gesinnungstäter dargestellt und die Hetzjagd auf Hintermänner, Verroher des Diskurses und alle „Rechten“ eröffnet werden kann. / mehr

Dirk Maxeiner / 23.02.2020 / 06:27 / 33

Der Sonntagsfahrer: Als die Farbe Blau verboten wurde

Eine ferne Regenbogen-Republik auf dem Kontinent Utopia entwickelte eine neue Farbenlehre. Das Credo hieß: Bunt kann man nur ohne Blau sein. Blau ist des Teufels, ganze Bevölkerungsschichten könnten blau kontaminiert werden. Das beste wäre, Blau aus der Farbskala zu verbannen. Die rettende Idee kam aus dem All./ mehr

Hans Hofmann-Reinecke, Gastautor / 23.02.2020 / 06:25 / 31

Wasserkraft alaaf!

Wasserkraft, eine saubere, nachhaltige und zuverlässige Quelle für Elektrizität, spielt in Deutschland eine untergeordnete Rolle, mit gerade mal drei Prozent Anteil am Energiemix. Es heißt, die Geographie des Landes würde nicht mehr hergeben. Doch ein vor genau hundert Jahren vorgeschlagenes Projekt könnte die Lösung sein. Wir müssen nur groß denken!/ mehr

Henryk M. Broder / 23.02.2020 / 06:15 / 102

Zu früh gefreut, hat schon manchen gereut

Frau Roth schwebt auf Wolke sieben, nachdem sie in einem Verfügungsverfahren die erste Runde gewonnen hat. Das entspricht ihrem "Geschäftsmodell" aus Arroganz und Besserwisserei. Damit hat sie es weit gebracht. Eine echte Karrierefrau, die entsprechend dem Peter-Prinzip an der Stelle ihrer optimalen Inkompetenz angekommen ist./ mehr

22.02.2020
Berlin, das nehme ich Dir nun wirklich doppelt übel: Zum 7. Mal sollte die Oldtimer-Show „Classic Days“ den Kudamm vom 16. bis 17 Mai in ein Mekka der Auto-Liebhaber verwandeln. Der Veranstalter hat sie nun abgesagt, weil die antijüdische Al-Quds-Demo zur gleichen Zeit dort von den Behörden genehmigt wurde. / Link zum Fundstück
Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com