25.01.2020
Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat es jüngst wieder einmal mit einem eigenwilligen Gedanken in die überregionale Presse geschafft. Er befand es nicht so wichtig, heute noch Rechtschreibung zu lernen, „weil wir heute ja nur noch selten handschriftlich schreiben“. Es würde doch „kluge Geräte“ geben, die Grammatik und Fehler korrigierten. Ein passender Kommentar: „Nach Kretschmanns Logik wäre es auch nicht mehr wichtig, die Grundrechenarten zu beherrschen – es gibt ja hervorragende Taschenrechner. Was für ein Unsinn! In der Mathematik wie in der Sprache gilt: Nur wer die Grundlagen gut erlernt hat, hat später gute Chance, Spitzenleistungen zu erbringen – dann gern auch unter Zuhilfenahme von technischen Hilfsmitteln.“ / Link zum Fundstück
News-Redaktion / 25.01.2020 / 16:00 / 0

„Angriff auf die ärztliche Schweigepflicht“?

Angesichts der Digitalisierungspläne des Bundesgesundheitsministers ist der Umgang mit Daten in manchem Krebsregistergesetz interessant: In Niedersachsen beispielsweise müssen die Ärzte persönliche Daten weitermelden, ohne dass die Patienten ein Widerspruchsrecht dagegen hätten. Der Datenschutz soll dann durch eine spätere Pseudonymisierung gewährleistet werden. Trotz Bedenken der Datenschutzbeauftragten./ mehr

Thomas Eppinger, Gastautor / 25.01.2020 / 15:00 / 37

Skandal: Israel stört deutsches Holocaust-Gedenken in Yad Vashem!

Die Moral ist ein Meister aus Deutschland. Die neuen Deutschen tragen statt Springerstiefel Sneakers, Ballerinas oder Birkenstock. Doch sie trampeln damit ebenso unbeirrt und unerbittlich durch die Welt wie ihre Großväter und Urgroßväter. Der Auftritt des deutschen Bundespräsidenten in der Holocaustgedenkstätte Yad Vashem setzt eine Tradition fort./ mehr

News-Redaktion / 25.01.2020 / 14:00 / 0

Demonstrationen für und gegen Tesla in Grünheide

Befürworter und Gegner des Milliardenprojektes zur Ansiedlung von Tesla in Grünheide bei Berlin demonstrieren heute in der Gemeinde. Angesichts der Anwohner-Proteste gegen die geplante Giga-Fabrik hat sich Konzernchef Elon Musk persönlich zu Wort gemeldet, um die Bevölkerung zu beruhigen./ mehr

News-Redaktion / 25.01.2020 / 13:00 / 0

67 Tote im letzten Jahr bei Protesten in Venezuela

In Venezuela hat es im vergangenen Jahr 16.739 Demonstrationen gegeben, fast ein Viertel mehr als 2018. Bei den Protesten gegen die sozialistische Regierung von Staatschef Nicolás Maduro sollen im vergangenen Jahr mindestens 67 Demonstranten ums Leben gekommen sein./ mehr

Marcus Ermler / 25.01.2020 / 12:00 / 15

Holocaust-Gedenken: Israelhass als Bremer Ritual

Antizionismus gehört in Bremen leider zur Staatsräson. Spätestens mit Eintritt der Linkspartei in die Koalition, in deren Narrensaum sich eine Vielzahl israelfeindlicher Kräfte tummeln. Ein für den 30. Januar angekündigter Vortrag zum Thema „Der politische Islam in Palästina – am Beispiel der islamistischen Bewegung HAMAS“ verheißt bei genauer Betrachtung leider auch nichts Gutes./ mehr

Gastautor / 25.01.2020 / 10:00 / 16

Aus dem Heldenleben eines Schraubers (14): Ausgeschraubt und Danke!

Von Hubert Geißler. Es gibt so etwas wie eine gemeinsame Erfahrung der Schrauber, und nicht selten hatte ich das Gefühl, man könnte die Serie auch von den Lesern schreiben lassen. In letzter Zeit hatte ich oft Gespräche zu der von der Soziologie fast unisono vertretenen Ansicht, die Schicht der Arbeiter in Deutschland sei quasi ausgestorben und politisch irrelevant. Ich halte das für Propaganda. / mehr

News-Redaktion / 25.01.2020 / 09:16 / 0

Die Morgenlage: Virus und Vertrag

Das chinesische Coronavirus ist in Europa angekommen, Angela Merkel verspricht Erdogan mehr Geld, der Brexit-Vertrag ist endlich unterschrieben, der Bundestag baut neue Büros für weiteren Abgeordneten-Zuwachs, die Bundespolizei bildet wieder in Saudi-Arabien aus, Zehntausende demonstrieren in Bagdad für US-Abzug, die Partei von Viktor Orban bleibt vorerst in der EVP und ein abgeschobener Clan-Chef fordert die Rückkehr nach Deutschland./ mehr

 „So ein wunderbarer Film. Ohne Furcht vor Denkbarrieren und kühn in der Nähe von Komik und Tragischem. Man lacht, ist erschüttert und lacht wieder. Alles ist anders, als man es von einem deutschen Film über einen Krieg und die Friedensbemühungen der „Internationals“ erwartet. Und großartige Schauspieler, ganz besonders Carlo Ljubek, den sonst nur die Hamburger in ihrem Schauspielhaus sehen dürfen.“ Das sagt die Schriftstellerin Monika Maron über den Film. An diesem Wochenende läuft die Tragikomödie, bei der auch Henryk M. Broder und Joachim Steinhöfel mitspielen, im CITY 46 Kommunalkino in Bremen, jeweils um 20:30 Uhr. Alle Termine und Kinos finden Sie hier. / Link zum Fundstück
René Zeyer, Gastautor / 25.01.2020 / 06:15 / 72

„Hey Boss, ich brauch mehr Geld”

Gunter Gabriel wird Aufsichtsrat bei der Deutschen Bank. Mit seinem Lied "Hey Boss, ich brauch mehr Geld" hat er sich in die Herzen der Bankführung gesungen. Pardon, ich sehe gerade, Gunter Gabriel ist tot. Kleines Späßchen. Peinlich. Mindestens so peinlich ist, dass Sigmar Gabriel tatsächlich in den Aufsichtsrat der Deutschen Krisenbank berufen wurde. An Katar liegt es eher nicht. Betrachten wir die Sache mal von der menschlichen Seite. / mehr

Wolfgang Meins / 25.01.2020 / 06:00 / 69

Wenn die Presse die Pressefreiheit stört

Wenn es um die globale Erwärmung geht, glauben immer mehr Zeitgenossen, die Meinungs- und Pressefreiheit kaltstellen zu müssen. Ein hübsches Beispiel dafür lieferte gerade der Spiegel in einer Kolumne „Klimamanipulation der Medien – Der gefährlichste Mann der Welt“. Analyse einer munteren Mischung aus Ahnungslosigkeit und Verschwörungstheorie, kombiniert mit Meinungsstärke./ mehr

24.01.2020
Stefan Frank / 24.01.2020 / 16:00 / 18

Der Albtraum philippinischer Hausmädchen in Kuwait

Nach dem Mord an einer philippinischen Haushaltshilfe in Kuwait, die offenbar zuvor vergewaltigt und anderweitig brutal misshandelt worden war, haben die Philippinen ein Entsendeverbot für Haushaltshilfen nach Kuwait beschlossen. „Dieser Schritt dient dem Schutz unserer Arbeiter“, sagte Arbeitsminister Silvestre Bello III./ mehr

Carl Christian Jancke, Gastautor / 24.01.2020 / 15:13 / 6

German Federal President in Yad Vashem: Publicity instead of Silence

Auf vielfache Anfrage hier eine englische Übersetzung des Textes zum Besuch von Bundespräsident Steinmeier. Zum Teilen im englischsprachigen Raum, damit die Menschen wissen, dass nicht alle in Deutschland so eitel und verbohrt sind, wie es gerade vorgeführt wurde./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com