14.08.2018
Europa beginnt in Nordafrika, in der spanischen Exklave Ceuta. Bislang reagieren die Einwohner dort freundlich auf junge Afrikaner. Doch was wird, wenn die Grenzanlagen entschärft werden? / Link zum Fundstück
Dirk Maxeiner / 14.08.2018 / 12:00 / 36

Der proaktive Parteiausschluss

Die SPD erwägt einmal mehr Thilo Sarrazin aus der Partei zu werfen. Für ein Buch, das sie noch nicht gelesen hat. Wenn Sarrazin jetzt gemein wäre, dann hieße sein nächster Titel: „Warum Maulkörbe so häufig scheitern“. Er könnte beispielsweise darlegen, dass die Verkaufserfolge seiner Bücher und die Wahlerfolge der SPD im umgekehrt proportionalen Verhältnis stehen./ mehr

Die Achse des Guten / 14.08.2018 / 08:23 / 4

Die Achse-Morgenlage

Ob um die afghanische Provinzhauptstadt Ghasni noch gekämpft wird, ist unklar, aber wir erfahren dass es den Taliban andernorts gelungen ist, einen Militärstützpunkt zu überrennen und Panzer zu erbeuten. In Syrien und im Irak werden noch 30000 IS-Kämpfer vermutet, die türkische Krise zeigt Wirkung, der Geistliche Führer im Iran verbietet Gespräche mit den USA, Merkel will vorerst keine Bündnisse mit der Linken, die „taz“ will vielleicht bald nicht mehr drucken und die ungarische Regierung will keine Gender-Studies mehr an den Universitäten./ mehr

Thilo Sarrazin / 14.08.2018 / 06:25 / 38

Deutschland in der Sommerpause

Das ehemals so kriegerische Deutschland zeigt der ganzen Welt seine Friedfertigkeit, indem nur ein U-Boot, 20 Jagdflugzeuge und 50 Kampfpanzer einsatzfähig sind. In diesem Zustand hätte die preußische Armee 1864 noch nicht einmal Dänemark besiegt, und die Gründung des Deutschen Reiches wäre 1871 ausgefallen. / mehr

Thilo Schneider / 14.08.2018 / 06:20 / 62

Wehrpflicht für Schneeflocken – warum nicht?

„Huch, man kann doch niemanden zwingen, 12 bis 18 Monate Lebenszeit zu opfern“ hallt es laut durchs Land. Aber doch: Das kann der Staat. Der zwingt seine Bürger ja auch zu Steuern, GEZ und Schulpflicht. Mama kann ja die Soldat*Innen am Wochenende mit dem SUV am Kasernentor abholen./ mehr

13.08.2018
Henryk M. Broder / 13.08.2018 / 17:16 / 23

Wenn ich eine Frau mit Kopftuch sehe…

Kaum etwas fasziniert die Programmbefüller so sehr wie die Frage, wie man Moslem wird oder wie es sich als Muslima lebt. In diesem Sinne sind die Muslime tatsächlich die Juden des 21. Jahrhunderts: Objekte einer pornografischen Neugierde./ mehr

Dirk Maxeiner / 13.08.2018 / 16:08 / 27

Die Erdogan-Pleite

Wenn es noch eines Beweises bedurfte, wie fertig Recep Tayyip Erdoğan hat, dann ist es diese Nachricht von heute Nachmittag: „Mit einer Zensur kritischer Kommentare in den sozialen Medien will der türkische Präsident Erdoğan den Verfall der Lira bekämpfen“. Ende letzter Woche hieß es noch: „Sie haben den Dollar, wir haben Allah“. Der scheint aber nicht an die türkische Lira zu glauben./ mehr

Rainer Grell / 13.08.2018 / 15:30 / 28

Gaulands Sommerinterview: Keine Chance – gut genutzt

An sich sind die Sommerinterviews für mich genauso tabu wie jedwede Talkshow. Ich bringe es einfach nicht (mehr) über mich, die ewig gleichen Floskeln und Phrasen unserer politischen Eliten anzuhören. Bei Gauland habe ich am Sonntag eine Ausnahme gemacht, weil meine Neugier größer war als meine Abneigung./ mehr

Gunnar Schupelius in der BZ zum aktuellen Stand der Willkommenskultur: Offenbar geht den Behörden auch zunehmend der Überblick verloren. Auf die Frage, wie viele Menschen sich in Deutschland aufhalten, die bereits in einem anderen Staat Asyl beantragt haben, antwortete das Innenministerium ganz lapidar: „Hierzu liegen der Bundesregierung keine Erkenntnisse vor.“ / Link zum Fundstück
Chaim Noll, Gastautor / 13.08.2018 / 11:30 / 4

Besuch an der Gaza-Grenze

Seid ihr oft unter Beschuss? frage ich die Frauen. Wie viel Zeit haben sie , um in den miklat, den Schutzraum zu laufen? Fünfzehn Sekunden, sagt die eine. Kommt auf die Rakete an, die andere. Sie haben verschiedene Sorten. Und fügt hinzu: 2014 haben sie versucht, über den Strand einzudringen. Vom Meer aus. Da hatte ich das erste Mal Angst. Die andere nickt. Es ist so sinnlos...,/ mehr

Die chinesische Mauer um Europa herum wächst. Das Tal der Ahnungslosen kann jetzt noch nicht einmal mehr Seiten wie die Los Angeles Times lesen. Anbei eine Liste mit inzwischen gut 1.100 Zeitungen und Nachrichtenseiten, die wegen dem DGVSO in Europa beziehungsweise in Deutschland nicht mehr erreichbar sind. / Link zum Fundstück
Die Achse des Guten / 13.08.2018 / 09:19 / 5

Die Achse-Morgenlage

In Afghanistan wird immer noch um die Stadt Ghazni mit den Taliban gekämpft, in Syrien starben mindestens 39 Menschen bei der Explosion eines Waffenlagers von islamistischen Kämpfern und in Mali wurde der Leiter eines Wahllokals bei der Präsidenten-Stichwahl getötet. Gegen Sami A. wurde eine Einreisesperre verhängt, immer mehr deutsche Unternehmen stellen ihre Iran-Geschäfte ein, auch wenn der Bundeswirtschaftsminister noch vollmundig für das Gegenteil wirbt und in Rumänien dauern die Proteste gegen die Regierung an./ mehr

Achgut.tv / 13.08.2018 / 06:11 / 31

Broders Spiegel: Familiennachzug – aber wohin?

Video. Zuwanderer, die nur einen „subsidiären Schutz“ zuerkannt bekommen haben, dürfen jetzt ihre Familie nach Deutschland holen. Aber bitte nur 1.000 Menschen pro Monat. Beim 1.001. Fall wird dann der zuständige Beamte sicher ganz konsequent „Nein“ sagen. Eine irre Vorstellung. Frage: Warum können die Familien eigentlich nicht auch außerhalb von Deutschland wieder zusammenkommen?/ mehr

Weitere anzeigen
Achgut.Pogo / Das Bewegtbild der Achse des Guten

Geliebte SPD

Offenbar haben sich alle an den Niedergang der SPD gewöhnt. Da ist es höchste Zeit für eine Zeitreise in jene Jahre, in denen diese Partei vielen Nachkriegsdeutschen in West und Ost als Hoffnungsträger galt. Der Schriftsteller Ulrich Schacht erzählt von einer Sozialdemokratie, die ihm politische Geliebte war, für die er in DDR-Haft warb und im Westen stritt, bis die SPD ihn verließ.

Zum YouTube-Kanal Achgut.Pogo

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com