05.04.2020
Gastautor / 05.04.2020 / 06:10 / 43

Corona – Feind des Sports

Von Thomas Ihm. Sport ist gerade der große Kollateralschaden der Pandemie. Wer außerhalb der Geräte Liegestütze macht, kommt straffrei davon, innerhalb der Einrichtung ist dieselbe Körperertüchtigung jetzt eine Ordnungswidrigkeit. Das Sportverbot ist willkürlich und auf gar keinen Fall gesund./ mehr

Achgut.tv / 05.04.2020 / 06:00 / 14

Orit Arfa: Corona-Blues

Video. Orit Arfa, das weibliche Multitalent unter den Achgut.com Autoren, ist kurz vor dem Lockdown aus Los Angeles in die Berliner Sonnenallee zurückgekehrt. Dort lebt sie mit ihrer kleinen Tochter mit einem Blick durchs Fenster auf den Hof. In diesen Tagen hat sie wie viele andere den Blues, sprich eine gehörige Portion Weltschmerz./ mehr

04.04.2020
Stefan Frank / 04.04.2020 / 16:00 / 10

Deutschland nutzt Corona-Krise für Iran-Techtelmechtel

Während im Iran die Häftlinge gegen die unhaltbaren hygienischen Gefängnis-Zustände in Corona-Zeiten revoltieren, feiert das Auswärtige Amt, dass der Mechanismus zur Umgehung der US-Sanktionen seine Arbeit aufgenommen hat./ mehr

Rainer Grell / 04.04.2020 / 15:00 / 14

Schnell und unbürokratisch

Eine Formel hat in diesen Tagen Hochkonjunktur: „Schnell und unbürokratisch“. Eine Zauberformel. Nur – wer glaubt heutzutage noch an Zauberei? Wer – wie der Verfasser – 40 Jahre in zwölf verschiedenen Jobs im Inneren der staatlichen Bürokratie gearbeitet hat, kann eine gehörige Portion Skepsis einfach nicht überwinden, wenn er diese Formel aus dem Mund von Politikern hört. / mehr

Henryk M. Broder / 04.04.2020 / 14:00 / 44

Ein dreifach Hoch auf den deutschen Föderalismus!

In jedem Land gelten andere Regeln zur Ausgangssperre bzw. zum Kontaktverbot, die auch anders durchgesetzt werden, mal mehr, mal weniger streng. So viel Autonomie gibt es sonst nur beim Tanzverbot an Karfreitag./ mehr

Was ist los? Von großen deutschen Medien und auch von Mediendiensten sind derzeit sehr ungewöhnliche Töne zu hören. Vor ein paar Jahren war eine kritische Berichterstattung und Kommentierung von Regierungspolitik und Staatshandeln noch normal, da man aber lange entwöhnt wurde, scheint es jetzt sehr ungewöhnlich. So kommentiert Vera Linß in Deutschlandfunk Kultur: "In der Coronakrise scheinen sich viele Journalisten dazu verpflichtet fühlen, die Krisenstrategie der Bundesregierung weitgehend kritiklos zu transportieren, als eine Art Service-Journalismus. Das zeigt sich in Interviews, in denen nur pseudokritische Nachfragen gestellt werden, beispielsweise wenn es um die Ausgangssperre geht. Außerdem ist eine bemerkenswerte Spracharmut zu beobachten, die jeden Abend in dem Standardsatz „Die Lage in Italien spitzt sich immer mehr zu“ mündet.  Auch der Blog Übermedien stellt die Frage in den RaumStaatsräson als erste Medienpflicht? / Link zum Fundstück
Gastautor / 04.04.2020 / 12:00 / 44

Die Straße ins Nichts: Ein Speditionsunternehmer berichtet

Von Sebastian Hillmann. Seit der Corona-Krise wird über Mediziner, Pflegepersonal, Rettungskräfte, Supermarkt-Mitarbeiter berichtet, als ob erst jetzt bekannt wird, dass diese Tätigkeiten für eine funktionierende Gesellschaft elementar sind. So wie die Spediteure, die gemeinhin als Schmuddelkinder gehandelt werden. Eine kleine Aufklärung eines Betroffenen./ mehr

Detlef Flintz, WDR, kommentiert: Im ganzen Land fehlt immer mehr Schutzbekleidung im Kampf gegen das Coronavirus. Die Behörden haben wieder zu spät reagiert. Der Staat lässt so seine Helden im Stich - aus blanker Ohnmacht. / Link zum Fundstück
Quentin Quencher / 04.04.2020 / 10:00 / 45

Denunzieren im Namen der Bürgerpflicht

Mittlerweile gibt es nicht nur Klima-Sünder, sondern auch Corona-Sünder. Manche Bürger scheinen daher aktuell ein besonders wachsames Auge auf Ihre Mitmenschen zu haben. Und im Zweifel die Polizei zu rufen. Woher kommt dieses neue Denunziantentum? Deutsches Pflichtgefühl? Oder stecken auch politische Gründe dahinter?/ mehr

News-Redaktion / 04.04.2020 / 08:59 / 0

Die Morgenlage: Exportverbote und Entlassungen

Die USA stoppen den Export medizinischer Schutzausrüstung und Russland reduziert den Getreideexport, Donald Trump entlässt seinen Generalinspekteur der Geheimdienste und Kuba einen führenden Oppositionellen aus dem Gefängnis, aus China kommen wieder mehr Güterzüge, die Grünen planen wegen der Corona-Krise einen Online-Parteitag und in Berlin versammeln sich trotz der Corona-Verbote Hunderte Muslime zum Gebet vor einer Moschee./ mehr

Ulli Kulke / 04.04.2020 / 06:25 / 100

Coronabonds – ein AfD-Wahlhit kehrt zurück

Eurobonds sollen jetzt Coronabonds heißen. Der Widerwille der deutschen Bevölkerung gegen die dahinter stehende Vergemeinschaftung von Schulden bescherte der AfD ihre ersten Wahlerfolge. Sollten sich CDU und CSU auf dieses Spiel einlassen, können sie ihr derzeitiges Umfragehoch gleich wieder vergessen. / mehr

Gastautor / 04.04.2020 / 06:15 / 96

Das Lächeln der Misanthropen

Von Johannes Mellein. Durch das Coronavirus kommt eine mehr oder weniger explizite Menschenfeindlichkeit zum Vorschein – unter dem Deckmantel ökologischer Motive. Die kaum verhohlene Freude über menschenleere Orte, die einst vor Leben wimmelten, spricht jedenfalls Bände und hat mehr als nur ein antihumanistisches Gschmäckle. Das niederländische Model Doutzen Kroes meinte sogar, sich bei Corona bedanken zu müssen./ mehr

03.04.2020
Warum Türken gut auf "Social Distancing" eingestellt sind In der Türkei steuern viele Menschen ihren Alltag über Apps. Die Beschränkungen durch Corona treffen auf eine Gesellschaft, die bereits früh überflüssige Kontakte minimiert hat. Erdogan appelliert vergeblich wegen Corona-Virus Türken ignorieren Virus – Videos von großen Hochzeiten verbreitet   / Link zum Fundstück
Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com