Gastautor

Archiv:
Gastautor / 20.07.2018 / 06:04 / 69

Wir haben nichts gegen Juden. Wir sind nur blind.

Von Rafael Korenzecher. Unsere Regierung verpasst keine Gedenkfeier für sehr tote Juden, intoniert mit entschlossen und markig vorgeschobenem Kinn „Nie wieder“, warnt vor der rechten Gefahr und ist besorgt, dass ihre immer bedeutsamer werdenden islamischen Wähler und Bald-Wähler ja nicht in falschen Verdacht geraten. Allerdings müssen sich Juden nicht wegen der AfD verkleiden. Eine Philippika./ mehr

Gastautor / 19.07.2018 / 10:30 / 36

Sami A., ich werde dich nicht vermissen!

Ein Gefährder, der 12 Jahre in Deutschland von Sozialhilfe gelebt und Hass gepredigt hat, wird in sein Heimatland abgeschoben, obwohl ein Verwaltungsgericht im Wege einer einstweiligen Verfügung die Abschiebung untersagt hat. Darauf bricht ein Sturm der Empörung aus. Es geht nicht darum, was der Mann 12 Jahre lang getrieben hat, sondern was ihm jetzt angetan wurde./ mehr

Gastautor / 19.07.2018 / 06:23 / 52

Und jetzt rechnen wir mal: Kosten eines E-Autos

Von Wilhelm Stock. „Die Sonne schickt uns keine Rechung“, hieß es lange. Seit der Energiewende wissen die Deutschen, das das nicht stimmt. Elektroauto fahren kostet nur n' Appel und n' Ei, heißt die aktuelle Version des Öko-Märchens. Doch schon heute sind die spezifischen Kraftstoffkosten beim Elektroauto höher als bei der konventionellen Konkurrenz – und es wird noch viel, viel teurer werden./ mehr

Gastautor / 13.07.2018 / 17:00 / 4

Auf Schmusekurs mit Iran

Die Schweiz und der Iran, eine Bilderbuchdemokratie und ein Regime, das seine eigene Bevölkerung unterdrückt und Terrororganisationen fördert. Unterschiedlicher könnten zwei Systeme nicht sein. Dennoch hat der Iran in der Schweiz viele Freunde und Fürsprecher. Hinter der Maske der Neutralität kommt die hässliche Fratze des Opportunismus zum Ausdruck. Es geht um Geld und Macht./ mehr

Gastautor / 12.07.2018 / 06:00 / 56

Merkel wird es schaffen: Kein Land für Juden

Von Rafael Korenzecher. Frau Merkel schafft es: Das Verschwinden der politischen Mitte spiegelt sich in Umfragen wider, die die alten Volksparteien immer älter aussehen lassen. "Kein Land für Juden" habe ich an früherer Stelle geschrieben. Angesichts der zunehmenden Verschlechterung der persönlichen körperlichen Sicherheitslage des gesetzestreuen Bürgers sehe ich leider keinen Anlass, diese Aussage zu revidieren./ mehr

Gastautor / 06.07.2018 / 06:12 / 27

Kleine Inspektion am Klimadampfer

Von Horst-Joachim Lüdecke. Politisch produziert das Klima heiße Luft wie eh und je – zumindest in Europa. Dennoch wird das Thema von anderen Ereignissen überlagert und hat an Stellenwert in den Medien eingebüßt. Das heißt aber nicht, dass auf diesem Felde keine ideologische Symbolpolitik mehr betrieben wird. Wie ist eigentlich der Stand der Dinge?/ mehr

Gastautor / 05.07.2018 / 06:10 / 20

Elite im Hakuna-Matata-Land

Von Bertha Stein. Die Spitze der Gesellschaft ist zum Habitat für die Mitte geworden, beschützt von Merkels Hakuna-Matata-Raute. Die CDU veranschaulicht dies mit ihrem Slogan „Die Mitte“, „Die Mannschaft“ tut ihr Übriges. Eine Leistungsgesellschaft ist so existent, wie das pinkfarbene Einhorn, das unsere Kinderphantasien ausfüllt./ mehr

Gastautor / 29.06.2018 / 14:00 / 5

Die Zeichensetzerin aus Müllers Mühle

Juden und Muslime radeln gemeinsam für Toleranz und Respekt voreinander. Mittendrin die Berliner Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, Sawsan Chebli, die keine Gelegenheit verpasst, sich selbst in Szene zu setzen: Jung, attraktiv, cool, dynamisch, multikulturell und total engagiert. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com