Peter Grimm

Peter Grimm, geboren 1965 in Ost-Berlin, war bis 1989 aktiv in der DDR-Opposition und arbeitet seitdem als Journalist, Autor und Dokumentarfilm–Regisseur. Betreibt u.a. den Blog sichtplatz.de

Weiterführende Links:
https://www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/wer-war-wer-in-der-ddr-363B-1424.html?ID=1096
http://sichtplatz.de/Waldbrueder/autoren.html?page-id=475

Archiv:
Peter Grimm / 30.11.2020 / 13:00 / 26

Hohe Schule der ideologischen Dialektik

An der Universität Köln können Liebhaber der hohen Schule ideologischer Dialektik bei der dortigen Forschungsstelle für interkulturelle Studien fündig werden. In einer Stellungnahme unter dem schönen Titel „Für Freiheit in Forschung und Lehre“ wird nicht der einst akademische Normalfall im freien Westen verteidigt, sondern Zensur nach ideologischen Prämissen gefordert. / mehr

Peter Grimm / 25.11.2020 / 14:30 / 32

Die Ehre eines Abgeordneten

Kein Virus, kein Ausnahmezustand, kein Kontaktverbot und kein Bevölkerungsschutzgesetz können den deutschen homo politicus daran hindern, immer mal wieder zum unangemessenen historischen Vergleich zu greifen oder – falls ein Konkurrent schneller war – die Unangemessenheit eines solchen Vergleichs in höchster moralischer Erregung anzuprangern. Dabei würde sich manch ein Rückblick – gerade für Abgeordnete – wirklich lohnen./ mehr

Peter Grimm / 24.11.2020 / 12:00 / 62

Eine Abstimmung zum „rückgängig machen“?

In Thüringen sorgte eine Abstimmungsmehrheit mit der AfD im Landtag bei der Ministerpräsidenten-Wahl für so große Aufregung im Politik-Betrieb, dass die Kanzlerin umgehend ein "rückgängig machen" verfügte. In Sachsen-Anhalt könnte es im Dezember wieder eine Abstimmungsmehrheit mit der AfD geben, die für etwas Unruhe sorgen dürfte - bei der Ablehnung der Gebührenerhöhung für die öffentlich-rechtlichen Sender. Dies beträfe dann ganz Deutschland./ mehr

Peter Grimm / 20.11.2020 / 15:30 / 38

Reichstags-Störer: Heute nur ein Thema?

Im Frühprogramm des Deutschlandfunks kündigte der Moderator die Presseschau mit der Bemerkung an, heute würden die Kommentarspalten deutscher Zeitungen sich vor allem einem Thema widmen: dem Eindringen von aufdringlichen Besuchern in den Reichstag, die Abgeordnete und somit die Demokratie schlechthin angegriffen hätten. War das wirklich ernst gemeint?/ mehr

Peter Grimm / 19.11.2020 / 08:34 / 199

Selbstentmachtung unter Wasserwerfer-Begleitung

Im Reichstagsgebäude stimmte eine schwarz-rot-grüne Mehrheit für die Selbstentmachtung des Parlaments und für einen „Persilschein für die Exekutive“, die – im Zeichen des Corona-Virus – auch weitreichende Grundrechtseinschränkungen auf dem einfachen Verordnungsweg vorsieht. In Sichtweite des Reichstags demonstrierten Kritiker des neuen Gesetzes und gegen die durfte oder musste die Berliner Polizei plötzlich Recht und Gesetz durchsetzen./ mehr

Peter Grimm / 17.11.2020 / 10:34 / 130

Advent in der Corona-Doppelzelle

Gestern gab es wieder eine dieser immer bizarrer wirkenden Aufführungen des Stückes „Eine Kanzlerin macht mit 16 Ministerpräsidenten Corona-Politik“. Am Ende hieß es, dass nun doch erst in der nächsten Woche entschieden werde – dann aber richtig. Was dann kommt, ist eine Art Doppelzellen-Gesellschaft. Zumindest wenn man die Ankündigungen der Kanzlerin ernst nimmt. Und sie meint es ernst./ mehr

Peter Grimm / 09.11.2020 / 15:59 / 110

Sachsens Grüne vermissen Wasserwerfer-Einsatz

Die politischen Nachwehen der samstäglichen Demonstration gegen den Corona-Ausnahmezustand in Leipzig sind ebenso atemberaubend weit entfernt von der selbst erlebten Wirklichkeit wie weite Teile der Medienwahrnehmung. Da werden Rücktritte verlangt, Richter gerügt und Rechtsverschärfungen angekündigt. Grüne Politiker wollen einen schnelleren Wasserwerfer-Einsatz. Warum?/ mehr

Peter Grimm / 08.11.2020 / 14:56 / 79

Wo war ich gestern nur?

Wo bin ich gestern nur gewesen? Die Frage drängt sich beim Blick in die deutschen Medien auf, wenn sie über die gestrige Querdenken-Demonstration berichten. Diese Frage wird sich vielleicht die Mehrheit jener ungefähr 45.000 Menschen, die auf dem Augustusplatz und in den angrenzenden Straßen gegen die Grundrechtseinschränkungen im Corona-Ausnahmezustand demonstrierten, beim Blick in die Nachrichten stellen./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com