René Zeyer / 09.04.2020 / 10:00 / Foto: Pixabay / 0

Auferstehen mit Corona

Vor den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Sperren können und dürfen wir nicht länger die Augen verschließen. „Der Staat wird's schon richten“, denken jetzt viele, wenn sie dankbar von Rettungspaketen Gebrauch machen. Daraus ergibt sich aber leider die Frage, in welcher gesellschaftlichen Organisationsform wir im sogenannten freien Westen künftig leben werden./ mehr

Walter Krämer / 09.04.2020 / 06:15 / Foto: Lionel Allorge / 14

Statistik-Kunde wider den Horror

Die Corona Panik lebt auch davon, dass die Panikmacher und -gemachten die zugehörigen Zahlen nicht verstehen. Oder im Fall der Panikmacher mit Absicht falsch verwenden. Ein bisschen Statistik-Kunde hilft gegen die tägliche Horrormeldung. Übrigens: Die letztendliche Sterblichkeitsrate bleibt auch unter Bundeskanzlerin Merkel weiter exakt 100 Prozent./ mehr

Marcus Ermler / 09.04.2020 / 06:00 / Foto: Thomas Bresson / 16

Was es heißt, Jude in der AfD zu sein

Juden sind im medial-politischen Komplex willkommen, solange sie sich politisch korrekt verhalten und zum Ruhm der antifaschistischen Avantgarde beitragen. Aber wehe sie weichen ab, machen sich ihre eigenen Gedanken und verlassen den ihnen zugestandenen Meinungs-Korridor. Dann kommen Ruck Zuck antisemitische Klischees unter dem gepflegten Trikot der Moralweltmeister zum Vorschein./ mehr

Walter Krämer / 08.04.2020 / 16:00 / Foto: Walter Kraemer / 63

Home Office: Warum nicht auf Deutsch?

Die Spanier arbeiten derzeit im „oficina en casa“, die Franzosen im „bureau à domicile“ und die Italiener machen „telelavoro“. Und wir Deutschen? Wir arbeiten im Homeoffice. Warum muss es auch hier ein Anglizismus sein und kann nicht etwa "Heimbüro" heißen? Deutsch zu sprechen ist vielen Deutschen heute ganz offensichtlich lästig oder peinlich./ mehr

Quentin Quencher / 08.04.2020 / 14:00 / Foto: ChristianSW / 19

Fridays for Hamstern: Die Vertagung der Ideale

„Die Krise als Chance“, lautet ein beliebter Satz, der jetzt auch in Corona-Zeiten zur Beförderung höherer Ziele angeführt wird. Doch ein Blick auf Phänomene wie den Diebstahl von Atemschutzmasken oder das Hamstern von Toilettenpapier zeigt, dass es in einer echten Krise nicht um Ideale, sondern um's Eingemachte geht./ mehr

Hans-Hermann Tiedje / 08.04.2020 / 11:00 / Foto: Udo Grimberg / 60

Neue Erkenntnisse über den Ausnahmezustand

Neben der Demokratie (Schweiz), der Demokratur (Erdogan) und der Diktatur (Kim, Maduro) gibt es eine weitere Staatsform: Die Virologie (Drosten, Kekulé). Merkmal: Zwei Experten, vier Meinungen. / mehr

Die Opposition ist abgetaucht

Soviel Harmonie war noch nie im deutschen Bundestag. Die Politikschaffenden geben sich deshalb staatsmännischer, als sie sind. Sie haben alle geschworen, dass sie politische Verantwortung übernehmen wollten. Dazu gehört normalerweise die Bereitschaft zu kultiviertem Streit. Nicht wenige sind ganz auf Tauchstation gegangen. Im Ausland kommentiert man: „Berlin schwankt zwischen Moral und Schäbigkeit“. / mehr

Phyllis Chesler / 08.04.2020 / 06:00 / Foto: Pixabay / 38

Abschied vom globalen Dorf

Unter dem Damokles-Schwert der Corona-Pandemie verändert sich unsere bekannte Welt drastisch. Wenn wir noch Gräben wie im Mittelalter hätten, würden wir jetzt die Zugbrücken hochziehen. In ihrem Essay fragt sich die New Yorkerin Phyllis Chesler, was noch kommen könnte. Wird die Stadt künftig ein bisschen mehr wie Kabul? Wird Chaos ausbrechen, weil sich Wohlstand und Sicherheitsnetze aufzulösen beginnen? / mehr

Rainer Bonhorst / 07.04.2020 / 14:08 / 62

Get well soon, Boris! 

Auch wenn ich keine Schwäche für Boris Johnson hätte, würde ich ihm gute Genesung wünschen. Da ich aber eine habe, kommen meine Genesungswünsche sogar von Herzen. Das scheint nicht bei allen Deutschen der Fall zu sein. / mehr

Ralf Schuler / 07.04.2020 / 14:00 / Foto: Európa Pont / 30

Orban und die Panikmache

Ungarn steht im Kreuzfeuer der Presse. Wütende Kommentare sprechen von „Staatsstreich“ (FAZ), von der Abschaffung der Demokratie, Vergleiche mit Hitlers Ermächtigungsgesetz sind so inflationär wie wohlfeil zu haben. Bayern will dem Ministerpräsidenten Orbán den „Franz-Josef-Strauß-Orden“ aberkennen. Was ist da los?/ mehr

Manfred Haferburg / 07.04.2020 / 11:00 / Foto: Alex Grech / 24

Angst essen Verstand auf

Nach anfänglicher Verneinung hat die Politik nun mit einer totalen Abschaltung der Gesellschaft reagiert. Beides erscheint gleich unangemessen. Aber die Gesellschaft ist so in Furcht versetzt worden, dass sie schier alles nahezu widerspruchslos akzeptiert, was irgendwie Schutz und Sicherheit verspricht. Doch schon haben einige damit begonnen, die kollektive Angst für ihre Agenda zu missbrauchen./ mehr

Weitere anzeigen