Henryk M. Broder / 22.05.2018 / 17:16 / Foto: Henry M.Broder / 0

Chico 20.Mai 2018

Chico. 20 Mai 2018. Unvergesslich./ mehr

Thomas Rietzschel / 22.05.2018 / 16:00 / Foto: Cezary p / 0

Gesehen, gelesen, gehört, verpasst: Paris bleibt Paris

Bei dem nationalen Selbstbewusstsein der Franzosen erübrigt sich die Diskussion über eine „Leitkultur“ von vornherein, jedenfalls bis heute. Indem sie das respektieren, können auch die Zugereisten ihre Identität bewahren, ohne sich konträr in Szene setzen zu müssen. Wer möchte das heute noch von Deutschland behaupten, von einer Gesellschaft, die sich der multikulturellen Auflösung ihrer angestammten Kultur rühmt?/ mehr

Ramin Peymani / 22.05.2018 / 14:00 / Foto: Agence Role/Vergue / 5

Asylsumpf: Wegschauen bis die Fakten geschaffen sind

Brisant ist, dass das Bundesinnenministerium bereits Anfang 2016 Hinweise auf Betrugsfälle im BAMF erhalten hat, ohne diesen systematisch nachzugehen oder sie gar öffentlich zu machen. Der damalige Minister de Maizière hätte auf dem Höhepunkt der von der Bundesregierung verursachten Asylkrise Angela Merkel in den Abgrund gezogen, wären die Betrugsfälle bekannt geworden./ mehr

Die gemeinsame Erklärung der Ökonomen

Gemeinsame Erklärungen haben in Deutschland Hochkonjunktur und haben stets einen vergleichbaren Zweck. Sie wenden sich gegen staatliches Handeln oder Nichthandeln, Regierungsprogramme, Beschlüsse oder Nichtbeschlüsse, kurz: Sie schlagen Alarm. Jetzt sind die Ökonomen an der Reihe./ mehr

Ansgar Neuhof / 22.05.2018 / 10:00 / Foto: Eva Rinaldi / 17

Bei der Evangelischen Kirche ist der Teufel los 

Die evangelische Kirche hat ein neues Exorzismus-Projekt gestartet. Netzteufel heißt es und richtet sich gegen vorgebliche Hassrede und dergleichen. Damit ist eine weitere Eskalationsstufe im Kampf der „Rechtgläubigen“ gegen Andersdenkende erreicht. Menschen mit abweichenden Meinungen als Teufel zu brandmarken – darauf kann eigentlich nur der Teufel kommen – oder die Evangelische Kirche. / mehr

Thilo Sarrazin / 22.05.2018 / 06:29 / Foto: DonkeyHotey / 11

Zwei Fliegen mit einer Klappe: Mehr Bundeswehr, weniger Strafzölle

Käme die deutsche Regierung dem amerikanischen Präsidenten durch Rüstungskäufe in den USA entgegen, so schlüge man zwei Fliegen mit einer Klappe: Abwendung von Strafzöllen der USA durch einen sinkenden Außenhandelsüberschuss und größere militärische Glaubwürdigkeit gegenüber einem immer unberechenbarer werdenden Russland./ mehr

Anna Veronika Wendland / 22.05.2018 / 06:25 / Foto: Koetjuh / 11

Der deutsch-belgisch-französische Atomkrieg

In Aachen kann jedes Kleinkind auf Google Maps die belgischen Atomstandorte Tihange und Doel finden und aufsagen: „60 und 120 Kilometer von Aachen entfernt, wir werden alle sterben!“ Aachens neuester Exportschlager heißt Atomangst. Heute: „Hilfe! Leck im AKW!“/ mehr

Thomas Rietzschel / 21.05.2018 / 17:59 / Foto: Mmz khan / 10

Die Bauernopfer der Willkommenskultur

Der Fisch stinkt vom Kopfe her, auch wenn dieser Kopf der einer Bundeskanzlerin ist. Sie allein, niemand sonst hat die Schleusen 2015 geöffnet und danach die Parole der unbürokratisch zu handhabenden „Willkommenskultur“ ausgegeben. Jeder, der zu uns kommt, sollte „ein Dach über den Kopf“ bekommen. Darauf hatte sie den Staat und seine Diener eingeschworen. Keiner ihrer Kabinettskollegen scherte aus. Und jetzt ist das BAMF dran./ mehr

Wolfgang Röhl / 21.05.2018 / 15:30 / Foto: Tim Maxeiner / 11

„T-online.de“: Die unterschätzte Meinungsschleuder

Unsere bunte Medienvielfaltspalette hat einen neuen Klecks erhalten! Die Website „t-online.de“ gehörte zur Telekom, jetzt soll sie dank neuem Besitzer den Markt aufmischen. Wenn ein starker Bewerber sich anschickt, den langweiligen, politisch gleichgekämmten Medienbetrieb zu bereichern, so kann das die Meinungspluralität nur befördern, oder? Das könnte glauben, wer die Seite noch nicht besucht hat. / mehr

Gastautor / 21.05.2018 / 12:00 / Foto: André Zehetbauer / 3

8ung neue Sprachkultur!

Von Frank Jankowski. Das Netz und die sozialen Medien prägen mehr und mehr unsere Sprachkultur. Dazu gehören beispielsweise Verkürzung und Ikonisierung, auch eine Genialisierung ist denkbar. Inhalt und Würze aus dem Ärmel geschüttelt zu einem Tweet kombinieren? Das hätte womöglich sogar Goethe Spaß gemacht. / mehr

Gastautor / 21.05.2018 / 10:00 / Foto: Pixabay / 6

Gott als Polit-Schranze (3)

Wenn Theologie den politisch Andersdenkenden als Feind definiert, wird sie zur politischen Theologie und zur pseudotheologischen Politik. Zu den Waffen im Kampf um die Deutungshoheit gehören Etiketten, die produziert werden, nicht um Wirklichkeit auf den Begriff zu bringen, sondern um Kritik zu neutralisieren und die Kritiker einzuschüchtern./ mehr

Weitere anzeigen