Felix Perrefort / 12.05.2021 / 18:02 / Foto: achgut.com / 0

Eine Momentaufnahme, kontrastiert statt koloriert

In Deutschland und Israel sind Synagogen angegriffen worden. Alles spricht dafür, dass die Täter Muslime sind. Vor diesem Hintergrund absurd: Luisa Neubauer wirft Hans Georg Maaßen Antisemitismus vor, der praktische Israelsolidarität einfordert, wo andere nur Sonntagsreden schwingen, während sie mit Fridays for Future Teil einer pro-palästinensischen Bewegung ist. / mehr

Deborah Ryszka / 12.05.2021 / 16:15 / Foto: Manuelredondoduenas / 4

Kultur-Kompass: Ayn Rand, “Kolumnen und andere Texte (1946–1979)“

Obwohl Ayn Rand schon seit Jahrzehnten nicht mehr unter uns weilt, so sind ihre Gedanken aktueller denn je. Insbesondere ihr Fokus auf den Kampf zwischen Kapitalismus und Kommunismus/Sozialismus – oder, anders formuliert, zwischen Individualismus und Kollektivismus – spielt auch heute eine wichtige Rolle. Als überzeugte Individualistin legt sie ebendiese Bedeutsamkeit offen. Und das in höchst intellektueller Virtuosität und zugleich in direkter Ehrlichkeit./ mehr

Roger Letsch / 12.05.2021 / 15:00 / Foto: Pixabay / 12

„Zwangsräumungen“ – Mythos und Wirklichkeit

Die sogenannten „Zwangsräumungen durch jüdische Siedlerorganisationen“ in Jerusalem sollen Auslöser der von der Hamas gesteuerten Ausschreitungen sein. Dazu muss man wissen, dass es in Israel grundsätzlich drei Arten dieser Räumungen gibt, die teils historisch bedingt sind, teils eine Folge der recht eigenwilligen Praxis der arabischen Bewohner Jerusalems, die auf Gesetze und Verordnungen pfeift. Ein Gerichtsurteil wird nun zum Anlass genommen, Gewalt zu rechtfertigen. / mehr

Aljoscha Harmsen / 12.05.2021 / 14:00 / Foto: Pixabay / 14

Ist der Amtseid des Bundeskanzlers Hassrede?

Der Amtseid des Bundeskanzlers ist in seiner jetzigen Form geradezu verdächtig. Der Begriff des „deutsches Volkes“ gilt längst als rassistisch, das Grundgesetz ist in Krisenzeiten zu einer optionalen und anlassbezogenen Privilegierungsgrundlage geworden und Gerechtigkeit gegen jedermann schließt nicht alle Geschlechter ein. Wir müssen den Amtseid von seinen toxischen Bestandteilen befreien./ mehr

Roger Letsch / 12.05.2021 / 12:00 / Foto: Archiv / 21

Die Entfremdung des Geldes von der Realität

Die FED und die EZB hauen die Milliarden wie Kartoffelchips raus. Im Moment kommen zum zum „stupid money“ auch noch die schiere Menge an verfügbarem Fiat-Geld. Verzweiflung mischt sich hier mit Dummheit und Langeweile. Die unausweichlichen Konsequenzen der Geldflut, die Blasen bildet und Märkte verrückt spielen lässt, sind beängstigend. Die Zweifel, dass sich diese Entfremdung des Geldes von der ökonomischen Realität wird einfangen lassen, werden lauter. / mehr

112-Peterson: IQ oder harte Arbeit?

Der IQ ist der sicherste Indikator, um den Erfolg eines Menschen im Laufe der Zeit vorherzusagen. In dieser Hinsicht ist die Psychologie als Wissenschaft absolut verlässlich. Der IQ macht etwa 25 Prozent der Ergebnis-Unterschiede zwischen verschiedenen Menschen aus. Natürlich bedeutet das, dass 75 Prozent – und damit eine ganze Menge – unerklärt bleibt. Aber 25 Prozent sind nicht Nichts./ mehr

Robert von Loewenstern / 12.05.2021 / 06:05 / Foto: Gazamp / 124

Klima gerettet! Danke, Erster Senat!

Schluss mit Richter-Bashing und unqualifizierter Urteilsschelte! Die Prima-Klima-Entscheidung der Verfassungshüter ist konsequent, modern und lässt keine Fragen offen. Bis auf zwei. Und noch eine./ mehr

Tagebuch einer Hinrichtung (2)

Auf dem Höhepunkt der Tagesspiegel-Kampagne gegen die Schauspieler von "allesdichtmachen" mussten mehrere Artikel hintereinander mit diversen Korrekturen und Disclaimern versehen werden, seitdem kursieren unterschiedliche Versionen. Nach diesem journalistischen Desaster brach die Berichterstattung des Blattes über „allesdichtmachen“ schlagartig ab. Offenbar dämmerte den Verantwortlichen, dass sie sich vergaloppiert hatten, und sie beschlossen, sich vorerst wegzuducken. Inzwischen herrscht Heulen und Zähneklappern./ mehr

Christoph Lövenich / 11.05.2021 / 16:00 / Foto: Clay Junell / 24

Alkohol, Fleisch und Grundrechte – weg damit!

Von früh bis spät sind wir in unserem Alltag von obrigkeitlichen Einmischungen in unsere persönliche Lebensführung betroffen. Zunehmend wird bis ins kleinste Detail geregelt, was früher nie als Frage der Politik galt oder doch wenigstens der eigenen Entscheidung überlassen blieb. Wer als Konsument unmündig sein soll, der wird auch als Staatsbürger nicht für voll genommen./ mehr

Julian Marius Plutz / 11.05.2021 / 13:00 / Foto: Pixabay / 10

Wann kommt die Locktose-Intoleranz?

Anscheinend ist der Schmerz noch nicht groß genug. Offensichtlich ist das Schweigegeld – Kurzarbeit und Soforthilfen – als Mittel noch ausreichend, die Leute ruhigzustellen. Doch bei jedem Medikament entwickelt man irgendwann eine Toleranz./ mehr

Michael W. Alberts / 11.05.2021 / 11:00 / Foto: Jody Lee Smith / 37

Der verkappte grüne Nationalismus

Der Nationalismus hat im grünen Denken theoretisch einen Platz im Vorhof der Hölle. Wer sich die unter grünem Label konkret veranstaltete Politik anschaut, bestes Beispiel ist die Klimapolitik, stößt allerdings auf einen Öko-Nationalismus der von engen nationalen Grenzen beschränkten Geister. Es ist ein Desaster, gerade auch weil das Bundesverfassungsgericht sich diese verquere Weltsicht zu eigen macht. / mehr

Weitere anzeigen