Jan Tomaschoff / 21.05.2020 / 14:30 / Foto: Tomaschoff / 4

Dating mit Tom: Vater sein dagegen sehr ...

Bildgalerie. Feiertage in Corona-Zeiten sind wohl etwas selten Undankbares. Wie sehr man sich auch um Anpassung bemüht – man weiß nie, ob das, was man gerade tut, noch erlaubt oder schon ein Fall für den Staatsanwalt ist. Lassen wir uns trotzdem die Freude nicht verderben und werfen einen Blick auf den modernen Mann – eingefangen von Achgut.com-Karikaturist Jan Tomaschoff./ mehr

Robert von Loewenstern / 21.05.2020 / 14:00 / Foto: Achgut.com / 61

Broder verliert gegen Roth. Das Recht auch

Claudia Roth, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, diffamierte Henryk Broder (und nebenbei Achgut.com) nach Herzenslust. Ein Oberlandesgericht fand das völlig in Ordnung – wobei man sich fragen muss, ob es lesen kann./ mehr

Warren Buffet traut dem Braten nicht

Der weltbekannteste Börseninvestor Warren Buffett zieht sich massiv aus Banken zurück, das gilt als Misstrauensvotum gegenüber der Finanzbranche und dem Aktienmarkt. Die Börsenlegende erwartet offenbar eine schwere Rezession mit unabsehbaren Verwerfungen. / mehr

News-Redaktion / 21.05.2020 / 11:00 / 0

CDU schweigt zur Wahl einer linksradikalen Verfassungsrichterin

In Mecklenburg-Vorpommern haben CDU-Landtagsabgeordnete eine Landesverfassungsrichterin gewählt, die eine vom Verfassungsschutz als „extremistisch“ bezeichnete Gruppe mitgegründet hat und in dieser auch weiterhin aktiv ist und bleiben möchte. Seither schweigt die CDU zu diesem Vorgang und beantwortet keine Nachfrage, warum sie die ehemalige SED-Politikerin Barbara Borchardt in ein so wichtiges und sensibles Amt gehievt habe. / mehr

Nachruf auf den Vatertag und auf den Muttertag in Zeiten von Corona

Es gab bereits Überlegungen, den Vatertag abzuschaffen und ihn in „Verwandten- oder Freundetag“ umzutaufen, um so auf Kinder, die keinen anwesenden Vater haben, Rücksicht zu nehmen und damit eine Gleichheit im Negativen im Sinne der geschlechtergerechten Gleichstellung herzustellen: Wenn ein Kind einen Vater nicht beschenken kann, weil es keinen hat, dann sollen alle anderen, die einen haben, den auch nicht mehr beschenken. Ganz anders in Finnland./ mehr

Gastautor / 21.05.2020 / 06:20 / Foto: Pixabay / 89

Deutungshoheit: Die 14 Kanonen der Coronaschlacht

Von Oliver Kuhnert. Die Meinungs- und Entscheidungselite greift seit Beginn der Proteste gegen die Corona-Schutzmaßnahmen zu einem besonders infamen Mittel: zu einer die eigene Verantwortung negierenden Skandal- und Katastrophenumkehrung. Dabei bedient sie sich bewährter Medien- und Propaganda-Geschütze. Es ist die Schicksalsstunde der rechtsstaatlichen Opposition. / mehr

Thilo Schneider / 21.05.2020 / 06:10 / Foto: Timo Raab / 80

Offener Brief an meine Mitmenschen

Ich bin eine wirklich traurige Gestalt. „Unbelehrbar“ bin ich, wenn ich nicht alles für bare, virenverseuchte und nächstens abzuschaffende Münze nehme, was das RKI und die Bundes- und Landesregierungen verkünden. Ich bin verwundert über einen sehr großen Teil meiner Mitbürger, wie bereitwillig, kritik- und widerstandslos sie jede staatliche Maßnahme beklatschen. Ich bitte um Nachsicht für die Vorsichtigen, aber auch um Vorsicht mit den Nachlässigen./ mehr

Annette Heinisch / 20.05.2020 / 16:00 / Foto: Pixabay / 11

„Coronomics“: Unsere Wirtschaft nach Corona

Der Begriff „Coronomics“ setzt sich zusammen aus „Corona“ und „Economics“ und beschreibt damit das Thema eines gleichnamigen Buches über die gravierenden wirtschaftlichen Folgen des Corona-Schocks. Diese werden nach Ansicht des „Spiegel“-Bestseller-Autors Dr. Daniel Stelters eine neue Ära der Wirtschaftspolitik einleiten. Die wertezerstörende Klimapolitik wird dabei ganz gezielt eingesetzt./ mehr

Die Sozialsysteme gehen in die Knie

Wenn durch die Corona-Krise die Steuereinnahmen zurückgehen und die Pleite- und Entlassungswellen kommen, wird es weniger zu verteilen geben. Auch wenn der Staat durch Schulden und Gelddrucken noch einen anderen Eindruck erweckt, werden die Bürger merken, dass die Kaufkraft ihres Einkommens schwindet. Die sozial Schwachen werden dabei zuerst in existenzielle Not geraten./ mehr

Manfred Knake / 20.05.2020 / 13:00 / Foto: Pixabay / 17

Freie Bahn für Windkraft-Betonköpfe

Deutschlands Windkraft-Betonköpfe haben es geschafft: Die viel diskutierte verbindliche Abstandsregelung der lauten Riesenpropeller von eintausend Metern zur Wohnbebauung ist vom Tisch. Begründung des GroKo-Verhandlungsergebnisses: Die Energiewende soll nun mehr Fahrt aufnehmen, damit „Klimaziele“ nicht in Gefahr geraten. Dabei geht es in erster Linie um das Abgreifen von EEG-Subventionsgeld – zulasten der Bürger./ mehr

Weitere anzeigen