Felix Perrefort / 10.08.2018 / 06:25 / Foto: Pixabay / 39

Warum die Opfer des Islams nicht betrauert werden können

Die Deutschen scheitern daran, „sich ihrer „Vergangenheit trauernd bewußt zu werden“, schrieb Margarete Mitscherlich 1987, deshalb seien sie dazu verdammt, sie „immer wieder zu erleben.“ Als solche Wiederholung kann man das Appeasement gegenüber dem Islam betrachten, in der die Opfer von Terror und Gewalt beschwiegen, verdrängt und nur phrasenhaft betrauert werden. / mehr

Henryk M. Broder / 09.08.2018 / 15:00 / Foto: Usien / 60

Tangier, Trump, Tagesthemen: Rette sich, wer kann

Die Tagesthemen decken einen Skandal auf. Einer kleinen Insel in der Chesapeake Bay droht der Untergang. Schuld daran ist der US-Präsident, weil er den Klimawandel leugnet. Und was machen die Inselbewohner? Statt ihren Präsidenten aus dem Amt zu jagen, wollen sie ihn wieder wählen! Wie kann man nur so dumm sein? Nun ja, es sind eben Amis, die keine Tagesthemen schauen. / mehr

Achgut.tv / 09.08.2018 / 06:25 / 18

Geliebte SPD

Video. Offenbar haben sich alle an den Niedergang der SPD gewöhnt. Da ist es höchste Zeit für eine Zeitreise in jene Jahre, in denen diese Partei vielen Nachkriegsdeutschen in West und Ost als Hoffnungsträger galt. Der Schriftsteller Ulrich Schacht erzählt von einer Sozialdemokratie, die ihm politische Geliebte war, für die er in DDR-Haft warb und im Westen stritt, bis die SPD ihn verließ. / mehr

Deutschland ist wieder eine gefährliche Nation

Energiewende, Eurorettungspolitik und der Migrations-Magnetismus zeigen, dass Deutschland wieder zu einer Gefahr für seine Nachbarn geworden ist. Sicherlich geschieht dies nicht aus böser Absicht, sondern schlafwandlerisch wie im Kaiserreich oder sogar in bester Absicht. Berliner Politik ist von Illusion und Plänen zur Weltverbesserung getrieben. Die Vergangenheit lässt grüßen./ mehr

Weitere anzeigen