Passt England überhaupt zu Europa?

Scheidungen tun immer weh und sind immer teuer. Mir tut die Scheidung ganz persönlich weh. Ich meine, dass England, gerade weil es so anders ist, dem bewegungsarmen und selbstgerechten Kontinent auch in Zukunft gutgetan hätte. Aber die letzten Monate haben auch mir gezeigt, dass die Zeit der Scheidung wohl gekommen ist. / mehr

„Vier Stunden ohne Strom, dann wäre die Hütte Schrott“

Der Vorstandsvorsitzende der Essener Aluhütte Trimet, Philipp Schlüter, hält die aktuelle Energiepolitik für realitätsfern. Bereits jetzt komme es im Bereich der Versorgungssicherheit regelmäßig zu „kritischen Situationen“, die man mit einer „virtuellen Batterie“ ausgleichen müsse./ mehr

Peter Grimm / 20.09.2019 / 06:05 / Foto: Rene Schwietzke / 180

Ein Hauch von Klima-Putsch

Wieso muss es eigentlich ein Klimakabinett geben? Warum ist nicht die ganze Bundesregierung daran beteiligt, wenn „für dieses Land die wichtigste Weiche der nächsten Jahrzehnte“ gestellt wird? Mit dem Anschein des Ausnahmezustands will man in das Leben der Bürger in drastischer Weise eingreifen, verpackt in den Weltrettungsanspruch. Man sollte dem Klimakabinett die Rolle, die es sich anmaßt, nicht zubilligen. / mehr

René Zeyer / 19.09.2019 / 16:00 / Foto: World Economic Forum / 23

Mario Draghi: Das Plädoyer der Verteidigung

Der scheidende Chef der Europäischen Zentralbank Mario Draghi wollte, angesichts der weltweiten Finanzkrise 2009 und den anschliessenden Eurokrisen, den Staatenlenkern mit seinen Interventionen Zeit verschaffen, sich tragfähige Lösungen auszudenken. Die Politiker und Regierenden taten allerdings nichts, ausser, die Gelegenheit zu benützen, sich schamlos und sinnlos mit Krediten zu bedienen./ mehr

Jan Tomaschoff / 19.09.2019 / 14:00 / Foto: Tomaschoff / 8

Dating mit Tom: Männer und Frauen

Bildgalerie. Trotz Gleichberechtigung zwischen Frau und Mann tobt aktuell der Geschlechterkampf so erbittert wie seit Jahrzehnten nicht mehr. #Aufschrei, #MeToo und Genderdebatte sei Dank. Doch können wir auf diesem verminten Parkett überhaupt gewinnen oder nur verlieren? Der Teufel liegt auch hier im Detail, weiß Achgut.com-Karikaturist Jan Tomaschoff. / mehr

Gastautor / 19.09.2019 / 12:00 / Foto: Medvedev / 84

Blackout: Deutschlands schwarzer Schwan (1)

Von Edgar Timm. Die Wahrscheinlichkeit steigt, dass Deutschland von einem flächendeckenden und länger anhaltenden Stromausfall heimgesucht werden könnte. Längst warnen auch offizielle Stellen vor einem solchen Szenario und fordern die Bürger auf, Vorsorge zu treffen. Was in einem solchen Fall geschieht, schildert dieser Zweiteiler./ mehr

Interview / 19.09.2019 / 06:25 / Foto: Kuebi / 59

Politik à la Deutschland erhöht globalen CO2-Ausstoß

In dieser Woche will das sogenannte Klima-Kabinett die Weichen deutscher Klimapolitik stellen. Dies, ohne die Folgen der Beschlüsse seriös abgeschätzt zu haben. Doch das Gegenteil von schlecht muss nicht gut sein. Es kann auch noch schlechter sein. Der gegenwärtige Klima-Aktionismus ist dazu angetan, den weltweiten CO2-Ausstoß zu erhöhen. Ein Gespräch mit dem Volkswirt Johannes Bachmann. / mehr

Wolfram Weimer / 19.09.2019 / 06:10 / Foto: Gerald Nino / 16

Saudi-Ölkonzern: Der bombardierte Börsengang

Der Börsengang des saudischen Ölkonzerns Aramco soll der größte der Menschheitsgeschichte werden. Der Wert von Aramco soll dem 300fachen der Lufthansa entsprechen. Doch diese Rechnung hat sich erledigt. Ein paar nach jetzigem Stand vermutlich vom Iran abgefeuerte Drohnen vernichteten das Vertrauen in den Konzern und damit ein Viertel des Börsenwertes, etwa 500 Milliarden Dollar./ mehr

Dirk Maxeiner / 19.09.2019 / 06:04 / Foto: Bundesarchiv / 88

Abschreiben bei Achgut.com immer beliebter!

Abkupfern lassen ist sozial, das weiß jeder Schüler. Bei Achgut.com wird gerne abgeschrieben, und wir finden das prima. Egal, ob es sich um einen Bremer AfD-Landtagsabgeordneten oder den grünen baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann handelt: Es ist uns eine Ehre, das Niveau ihrer Beiträge zum öffentlichen Diskurs zu heben!/ mehr

Gastautor / 18.09.2019 / 16:00 / Foto: Ali Utlu / 31

Rettung für atheistische Flüchtlinge

Von Ali Utlu. Falls es in einem islamischen Land auffällt, dass man kein Muslim mehr ist, drohen schwere Konsequenzen. In 13 muslimischen Ländern kann hingerichtet werden, wer seinen islamischen Glauben verlässt. Und wer deshalb als Atheist geflüchtet ist, findet am Ziel nur selten angemessen Hilfe. Auf die Bedürfnisse muslimischer Flüchtlinge wird gern eingegangen. Auf die von Atheisten hingegen kaum./ mehr

Weitere anzeigen