Rainer Bonhorst

Rainer Bonhorst, geboren 1942 in Nürnberg, arbeitete als Korrespondent der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) in London und Washington. Von 1994 bis 2009 war er Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen-Zeitung.

Weiterführender Link:
https://de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Bonhorst

Archiv:
Rainer Bonhorst / 13.07.2021 / 10:00 / 64

England oder Italien: Eine politische Entscheidung

Da ich gerne zwischen England und Italien pendle, fragte ich mich natürlich: Mit welchem Fußball-Finalisten soll ich es halten? Die Entscheidung fiel diesmal knapp, aber klar für Italien aus./ mehr

Rainer Bonhorst / 12.07.2021 / 13:30 / 49

Wie wäre es mit Grünfahren?

Schwarzfahren gilt neuerdings als rassistischer Begriff. Wie soll man aber in Zukunft fahren, wenn man ohne Fahrschein ist? Nach reiflicher Überlegung scheiden sämtliche Farben aus – bis auf grün./ mehr

Rainer Bonhorst / 08.07.2021 / 14:30 / 49

Endspiel: Schwalbe gegen Schwalbe 

Das Europameisterschafts-Endspiel findet zwischen zwei Mannschaften statt, die sich durch die Kunst des effektvollen Niedersinkens, in Fachkreisen Schwalbe genannt, ausgezeichnet haben. / mehr

Rainer Bonhorst / 02.07.2021 / 11:00 / 60

Das Ende einer Doppelära

Eine junge Generation lebt in Deutschland, die nichts anderes kennt als den Herrn mit der perfekten Coiffure und die Dame mit den Hosenanzügen. Zwei Stil-Ikonen, die sich dann irgendwann auf der Langstrecke etwas überlebt haben. Sie hinterlassen eine Menge Zweifel./ mehr

Rainer Bonhorst / 17.06.2021 / 12:00 / 33

Wie Gender von wirklichen Problemen ablenkt

Mit dem Gender-Stuss begibt man sich auf einen belanglosen Nebenschauplatz, während es weltweit und – hier und da auch bei uns – für Frauen tatsächliche und zum Teil entsetzliche Probleme gibt. Das gleiche gilt für den vermeintlichen Kampf gegen den Rassismus. Was im Namen dieses Kampfes an Unfug verzapft wird, ist eine Beleidigung für alle, die das Problem des Rassismus ernstnehmen./ mehr

Rainer Bonhorst / 11.06.2021 / 10:00 / 43

Boris Johnson und der peinliche Besuch aus Amerika

Das planende Schicksal hat es so gewollt, dass am Wochenende ausgerechnet in England das Gipfeltreffen der G7-Länder stattfindet. Dem britischen Premierminister Boris Johnson wird dabei ein gequältes Lächeln bei zusammengebissenen Zähnen abverlangt. Der Grund heißt, wie so oft, wenn es im Königreich Probleme gibt, Nordirland. Und US-Präsident Biden hat selbst tiefe Wurzeln auf der grünen Insel./ mehr

Rainer Bonhorst / 07.06.2021 / 07:28 / 48

Das andere Kopf-an-Kopf-Rennen

Die Winzigkeiten in Sachsen-Anhalt, die rote, die dunkelrote und die grüne Winzigkeit, geben Anlass zur Hoffnung, dass uns die grünrotrote Wiederbelebung eines ökologisch umgebürsteten Arbeiter- und Bauernhimmels erspart bleibt. War noch was? Ja, die AfD. Sollte sich ihr Traum von einer gesamtdeutschen Volksnähe im Herbst doch als realitätsnah erweisen? Einstweilen ist die Wahl eines neuen Volkes also verschoben, mal sehen wie das im Herbst-Notstand aussieht./ mehr

Rainer Bonhorst / 26.05.2021 / 11:00 / 22

Die tiefere Bedeutung der null Punkte 

Wie ist es zu erklären, dass die Briten mit James Newman und dem Titel Embers nicht nur den letzten Platz belegten sondern – entscheidender noch – von allen 26 teilnehmenden Staaten mit null Punkten (Zero Points) bedacht wurden? Zugespitzt gefragt: Was war schuld, das blöde Lied oder der Brexit?/ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com