Gastautor / 14.09.2019 / 06:15 / Foto: Pixabay / 63

Von wegen Diktatur: Mein Ungarn ist anders

Von Imogen Lemke. Deutsche Medien lassen kaum ein gutes Haar an den Ungarn. Während meines Auslandssemesters an der ELTE-Universität in Budapest hat sich mir die Möglichkeit geboten, Einblicke in die tatsächliche politische Lage und Stimmung zu bekommen und mit Ungarn selbst über ihre eigene, aus deutscher Sicht oft unverständlich erscheinende Sicht der Dinge zu sprechen./ mehr

Klima-Aufforstung: Baum-Migranten nicht willkommen

Was auch immer man sich unter "Klimakrise" vorstellt, zumindest in einem Patentrezept sind sich fast alle einig: Bäume pflanzen! In der Praxis stehen Klima- und Naturschützer sich ideologisch selbst auf den Füssen, denn man verheddert sich in einer auf Hermann Göring zurückgehenden und im Naturschutzgesetz festgeschriebene Baum-Rassenlehre – und beweist obendrein Unkenntnis biologischer Zusammenhänge./ mehr

Uschi weckt mehr Hoffnung, als ihr bewusst sein mag 

Die Frauenpower der gescheiterten Verteidigungsministerin verheißt wenig Gutes für Europa, einerseits. Andererseits dürfte ihr gelingen, was sie schon als Chefin der Bundeswehr schaffte: die ganze EU-Behörde lächerlich zu machen. Ungewollt könnte sie das teure Theater als solches entlarven und sich damit doch noch historische Verdienst erwerben./ mehr

Henryk M. Broder / 13.09.2019 / 13:00 / Foto: EPP / 40

Beten mit dem Ministerpräsidenten: Nur für Mitglieder und Ehrengäste

Der bayerische Ministerpräsident, Markus Söder, setzt ein sichtbares Zeichen der Solidarität mit der jüdischen Gemeinschaft. Mit einem gemeinsamen Gebet in der Hauptsynagoge der jüdischen Gemeinde. Das hat einen speziellen Grund./ mehr

Benjamin Weinthal / 13.09.2019 / 12:00 / Foto: Tim Maxeiner / 14

Deutschland muss sich Amerika wieder annähern

Der Autor kritisiert die vulgäre, pazifistische deutsche Außenpolitik, die sich unter Merkel vom Westen verabschiedet hat. Statt sich den autoritären Regimen in Moskau, Peking und Teheran anzubiedern, sollte Deutschland wieder klar an der Seite der USA stehen. / mehr

Air Tuerkis / 13.09.2019 / 11:30 / Foto: Stephan Klinkigt / 32

Kreuzberg und seine Bürgermeisterin: Die Ansichten der Monika Herrmann

Die Kreuzberger Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann fällt immer wieder durch merkwürdige Lageeinschätzungen auf – insbesondere wenn es um das Selbstverständnis des Rechtsstaates geht. Inzwischen können ihr selbst eher linksgesinnte Kreuzberger Anwohner nicht mehr ganz folgen./ mehr

Kolja Zydatiss / 13.09.2019 / 10:00 / Foto: pixabay / 21

Automesse: Ein Staat, der gegen sich selbst demonstriert

Alle sind in trauter Einigkeit verbunden: Die Bundesregierung, deren Chefin meint, wir bräuchten eine Verkehrswende („das ist ja ganz klar“), die grünen Aktivisten von „Sand im Getriebe“ und die Autoindustrie, die sich auf eine Art ökologischen Überbietungswettbewerb eingelassen hat. Auch Gruppen, die von staatlichen Institutionen mitfinanziert werden, sind dabei. / mehr

Thilo Sarrazin / 13.09.2019 / 06:25 / Foto: achgut.com / 109

Die neue Einheitspartei und die politische Pornographie

Zwei Wochen nach den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg ist wieder Ruhe in den politischen Alltag eingekehrt. Die Verlierer verhandeln über mögliche Koalitionsbildungen und sind fest entschlossen, unter sich zu bleiben. Richtig glücklich mit dem Ergebnis der Wahlen scheinen nur die politischen Journalisten, die schon lange für schwarz-grüne Bündnisse plädieren./ mehr

Dushan Wegner / 13.09.2019 / 06:12 / Foto: Pixabay / 56

Angst vor Messern ist doof – Klimahysterie ist viel angenehmer (für die Regierung)

Wenn das politische Handeln zu Leid führt, versuchen Politiker gerne, durch Pseudo-Krisen (zum Beispiel Klima-Panik) von der echten Krise abzulenken. Es ist politische Scharlatanerie – warum fallen so viele darauf herein?/ mehr

Gastautor / 13.09.2019 / 06:00 / Foto: Pixabay / 12

Die Auferstehung sozialistischer Mythen (2): Die Macht der Korruption

Von Amos Zweig. Korruption gibt es überall, vor allem im Gesundheitswesen. Sowohl im Kapitalismus als auch im Sozialismus. Die interessante Frage ist also: Unter welchem System ist die medizinische Versorgung besser und weniger korrupt?/ mehr

Weitere anzeigen