Erik Lommatzsch / 14.08.2018 / 16:30 / Foto: Tim Maxeiner / 11

Mein Fragebogen der Woche

Weißt du, wieviel Sternlein stehen, an dem blauen Himmelszelt? Und: Wo gibt es einen Kiosk, der mir zwischen den ganzen „unabhängigen“ Druckerzeugnissen auch mal eine „abhängige Tageszeitung“ verkauft? Oder: Wenn es einen „ARD-Faktenfinder“ gibt – was macht dann eigentlich die „Tagesschau“?/ mehr

Dirk Maxeiner / 14.08.2018 / 12:00 / 36

Der proaktive Parteiausschluss

Die SPD erwägt einmal mehr Thilo Sarrazin aus der Partei zu werfen. Für ein Buch, das sie noch nicht gelesen hat. Wenn Sarrazin jetzt gemein wäre, dann hieße sein nächster Titel: „Warum Maulkörbe so häufig scheitern“. Er könnte beispielsweise darlegen, dass die Verkaufserfolge seiner Bücher und die Wahlerfolge der SPD im umgekehrt proportionalen Verhältnis stehen./ mehr

Thilo Sarrazin / 14.08.2018 / 06:25 / Foto: Bildarchiv Pieterman / 38

Deutschland in der Sommerpause

Das ehemals so kriegerische Deutschland zeigt der ganzen Welt seine Friedfertigkeit, indem nur ein U-Boot, 20 Jagdflugzeuge und 50 Kampfpanzer einsatzfähig sind. In diesem Zustand hätte die preußische Armee 1864 noch nicht einmal Dänemark besiegt, und die Gründung des Deutschen Reiches wäre 1871 ausgefallen. / mehr

Thilo Schneider / 14.08.2018 / 06:20 / Foto: pixabay / 62

Wehrpflicht für Schneeflocken – warum nicht?

„Huch, man kann doch niemanden zwingen, 12 bis 18 Monate Lebenszeit zu opfern“ hallt es laut durchs Land. Aber doch: Das kann der Staat. Der zwingt seine Bürger ja auch zu Steuern, GEZ und Schulpflicht. Mama kann ja die Soldat*Innen am Wochenende mit dem SUV am Kasernentor abholen./ mehr

Dirk Maxeiner / 13.08.2018 / 16:08 / Foto: Hakeliha / 27

Die Erdogan-Pleite

Wenn es noch eines Beweises bedurfte, wie fertig Recep Tayyip Erdoğan hat, dann ist es diese Nachricht von heute Nachmittag: „Mit einer Zensur kritischer Kommentare in den sozialen Medien will der türkische Präsident Erdoğan den Verfall der Lira bekämpfen“. Ende letzter Woche hieß es noch: „Sie haben den Dollar, wir haben Allah“. Der scheint aber nicht an die türkische Lira zu glauben./ mehr

Rainer Grell / 13.08.2018 / 15:30 / Foto: Pixabay / 28

Gaulands Sommerinterview: Keine Chance – gut genutzt

An sich sind die Sommerinterviews für mich genauso tabu wie jedwede Talkshow. Ich bringe es einfach nicht (mehr) über mich, die ewig gleichen Floskeln und Phrasen unserer politischen Eliten anzuhören. Bei Gauland habe ich am Sonntag eine Ausnahme gemacht, weil meine Neugier größer war als meine Abneigung./ mehr

Chaim Noll / 13.08.2018 / 11:30 / Foto: In-bar / 4

Besuch an der Gaza-Grenze

Seid ihr oft unter Beschuss? frage ich die Frauen. Wie viel Zeit haben sie , um in den miklat, den Schutzraum zu laufen? Fünfzehn Sekunden, sagt die eine. Kommt auf die Rakete an, die andere. Sie haben verschiedene Sorten. Und fügt hinzu: 2014 haben sie versucht, über den Strand einzudringen. Vom Meer aus. Da hatte ich das erste Mal Angst. Die andere nickt. Es ist so sinnlos...,/ mehr

Peter Grimm / 13.08.2018 / 06:00 / Foto: Harland Quarrington/MOD / 54

Fremdenhass und Kriminalität: Such die Zahlen!

„Fremdenhass: Schon mehr als 700 Angriffe auf Flüchtlinge“, titelte Zeit-Online am Sonntag. Absolute Zahlen sind schön, die relevanten Vergleichszahlen sollte man aber auch anschauen. Erst sie ermöglichen eine Einordnung und machen es möglich, die Problemschwerpunkte richtig zu erkennen. Das holen wir hier jetzt mal nach./ mehr

Markus Somm / 12.08.2018 / 15:30 / Foto: Pixabay / 4

Die Schweiz – ein Flugzeugtraeger für Trump?

Während die USA zusehens ihr Interesse an Europa verlieren, macht ein kleines Land eine Ausnahme. Das starke Bekenntnis der Schweiz zum freien, marktwirtschaftlichen Kapitalismus macht das Alpenland zum idealen Partner für Amerika. Ein Freihandelsabkommen mit den USA bedeutete auch eine Entlastung für ein kleines Land, das umzingelt ist von so vielen angeblichen Freunden./ mehr

Klaus Leciejewski / 12.08.2018 / 13:00 / Foto: Tim Maxeiner / 5

Die „Tafel“ auf kubanisch

Die Tage, in denen in Deutschland das Thema der „Tafeln“ hochkochte, sind bereits wieder vergessen. In Kuba hängen 5 bis 10 Prozent der Älteren vom „S.A.F. – Sistema de Atención a la Familia“ ab – den kubanischen Tafeln. Der kubanische Sozialismus ist an seinem Ausgangspunkt angekommen: Überwindung der Armut und des Kapitalismus./ mehr

Weitere anzeigen