Peter Grimm

Peter Grimm, geboren 1965 in Ost-Berlin, war bis 1989 aktiv in der DDR-Opposition und arbeitet seitdem als Journalist, Autor und Dokumentarfilm–Regisseur. Betreibt u.a. den Blog sichtplatz.de

Weiterführende Links:
http://www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/wer-war-wer-in-der-ddr-#63;-1424.html?ID=1096
http://sichtplatz.de/Waldbrueder/autoren.html?page-id=475

Archiv:
Peter Grimm / 26.03.2019 / 06:04 / 60

Süddeutsche: „Christlich-jüdisch“ ist verdächtig

Freunde der Denunziation ertragen es eher nicht, wenn man Denunzianten, die im Dienst für die gute Sache lieber einen zu viel als einen zu wenig anschwärzen, dennoch umstandslos klar „Denunzianten“ nennt. Das ist nicht neu. Neu ist allerdings, was in der Süddeutschen-Zeitung alles verdächtig rechts ist./ mehr

Peter Grimm / 25.03.2019 / 14:00 / 20

Mangel an Vernunft nach der Wahnsinnstat?

Verständlicherweise hat der Massenmord eines Rechtsextremen in zwei neuseeländischen Moscheen vor gut einer Woche für weltweites Entsetzen gesorgt. Doch manche Reaktionen, die man in den letzten Tagen gesehen hat wirken dennoch beklemmend. Man bekommt das Gefühl, ein noch vorhandener Rest an Verhältnismäßigkeit geht vor die Hunde, ohne dass es jemanden zu stören scheint./ mehr

Peter Grimm / 23.03.2019 / 11:57 / 23

Diese Woche im Angebot: Guter und böser Jugendprotest

Die jungen Menschen, die freitags die Schule schwänzen um gegen den Klimawandel zu demonstrieren, werden dafür von Kanzlerin und Präsident gelobt. Die jungen Menschen, die in ihrer Freizeit gegen die neue EU-Urheberrechtsverordnung protestieren, weil sie um die Freiheit des Internets fürchten, ließen sich hingegen von US-Lobbyisten missbrauchen, heißt es./ mehr

Peter Grimm / 20.03.2019 / 17:00 / 16

Die Kunst der Integrations-Reportage

Der Ruf der engagierten Reportage, die bei den Lesern den Sinn für das Gute und politisch Richtige weckt und stärkt, ist seit der Aufdeckung des mangelnden Wahrheitsgehalts in den Meisterwerken von Claas Relotius bekanntlich ziemlich ramponiert. Dabei geht’s auch vollkommen ehrlich. Nur bei mancher Frage muss man halt sparen./ mehr

Peter Grimm / 16.03.2019 / 06:24 / 39

Packen mit Patzelt: Der Preis akademischer Freiheit

Werner Patzelt ist ein medienpräsenter, gefragter Politikwissenschaftler. Doch seine Universität wollte den Gründungsprofessor des Instituts für Politikwissenschaft in Dresden nicht länger forschen und lehren lassen. So musste Patzelt in seinem Institut die Umzugskisten packen. Wir waren dabei und fragten ihn wie es um das freie Wort an deutschen Universitäten bestellt ist./ mehr

Peter Grimm / 02.03.2019 / 16:00 / 16

Gutes Framing, schlechtes Framing

Elisabeth Wehling istmit ihrem „Framing Manual“ für die ARD etwas ins Gerede gekommen. Mit bösen Worten, wie "Propagandaanleitung" beschrieben renitente Journalisten das Papier. Es hieß dann auch noch, ihr "Institut" sei eigentlich nur eine Briefkastenfirma. Das war ganz schlechtes Framing für Frau Wehling. Wie sieht ein gutes Framing in eigener Sache aus?/ mehr

Peter Grimm / 28.02.2019 / 14:00 / 41

Europa: Aufwachen mit George Soros

„Bitte wach auf, Europa“ nennt George Soros seinen „Appell zur Verteidigung der EU“, der vor einigen Tagen im "Standard" erschien. Es lohnt sich ihn Satz für Satz zu studieren, verrät er doch viel über die Denkmuster des einflussreichen Autors. Ein wenig überraschend sind seine ständigen Verweise und Bezüge zur Sowjetunion./ mehr

Peter Grimm / 22.02.2019 / 16:00 / 5

Daten-Sicherheitsposse im Justizministerium

WhatsApp-Nutzer müssen dem Dienst gestatten, alle ihre Kontakte im Speicher ihres Mobiltelefons auszulesen. Deshalb verbieten viele Firmen oder auch die Polizei die WhatsApp-Nutzung auf Diensthandys. Derweil geben die niedersächsische Justizministerin und einige Staatssekretäre ihre dienstlichen Kontaktdaten offenbar ganz freizügig weiter./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com