17.09.2020
Gastautor / 17.09.2020 / 10:00 / 40

Die übereifrigen Deutschen: „Wie wir wurden, was wir sind“

Von Deborah Ryszka. Warum sahen und sehen sich so viele Deutsche als Menschen- und Weltretter? Woher rührt dieser moralische Eifer, andere belehren und bekehren zu wollen? Heinrich August Winkler gibt in seinem neuen Buch „Wie wir wurden, was wir sind“ Aufschluss./ mehr

News-Redaktion / 17.09.2020 / 08:14 / 0

Die Morgenlage: Anklage und Angriff

In Weißrussland wurde gegen die inhaftierte Oppositionspolitikerin Maria Kolesnikowa Anklage erhoben, die Friedrich-Naumann-Stiftung schließt ihr Büro in Hongkong, Israel reagiert auf erneute Raketenangriffe aus Gaza, eine UNO-Kommission wirft Venezuelas Machthaber Maduro Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor, für Wien gilt jetzt eine offizielle Reisewarnung und in Brandenburg gibt es noch mehr Schweinepest-Fälle./ mehr

Stefan Frank / 17.09.2020 / 06:01 / 84

Lobgesang auf Plünderungen und Gewalt

Mit naiver Sympathie blicken viele deutsche Meinungsbildner in den USA auf das, was sie Proteste gegen Polizeigewalt und Rassismus nennen. Worum es vielen dabei aktiven Linksextremen und Antifa-Kämpfern geht, lässt sich jetzt in einem Buch nachlesen, das in den USA auch in der Medienwelt mit bemerkenswerter und freundlicher Aufmerksamkeit bedacht wurde. Es ist ein Lobpreis des Plünderns und der Gewalt, die - man ahnt es - in eine bessere Gesellschaft führen soll./ mehr

Anabel Schunke / 17.09.2020 / 06:00 / 166

Die Selbstaufgabe der FDP

Nie haben sich so viele Menschen in Deutschland ihrer politischen Heimat beraubt gefühlt. Nie war es so einfach, mit den richtigen Themen, Wähler zu gewinnen. 78 Prozent der Deutschen sind mittlerweile der Meinung, man könne seine Meinung zu bestimmten Themen nicht oder nur noch mit Vorsicht äußern. Ist das kein Thema für eine liberale Partei? / mehr

16.09.2020
Peter Grimm / 16.09.2020 / 16:31 / 26

Seenotrettung à la Ursula

Die EU-Kommission will am kommenden Mittwoch einen "neuen Pakt zu Migration" mit einem Vorschlag für die seit Jahren umstrittene EU-Asylreform vorlegen. Dass Ursula von der Leyen an diesem Mittwoch die "Seenotrettung" im Mittelmeer zu einem Teil europäischer Migrationspolitik erklärt hat, sorgt da schon einmal für einen merkwürdigen Vorgeschmack./ mehr

Der Allgemeinarzt, Dozent und Achgut.com-Autor Gunter Frank ist morgen um 22:10 Uhr bei „Talk im Hangar-7“ des österreichischen Privat-Fernsehsenders „Servus TV“ zu sehen. Die Sendung kann im Livestream und später in der Mediathek angesehen werden, jeweils auf der Internetseite des Senders. In der Programm-Ankündigung heißt es: „Erst die Schweiz, jetzt wohl auch Deutschland – immer mehr Nachbarländer sprechen eine Reisewarnung für Wien aus, wo in den letzten Tagen die Zahl der Infektionen stark zunahm. Österreichs Regierung will massiv gegenlenken und berät über weitere Verschärfungen der Corona-Maßnahmen. Liegt ein zweiter Lockdown in der Luft? Welche Rolle spielt dabei die Corona-Ampel, von der Bundeskanzler Sebastian Kurz jetzt sagt, dass sie nurmehr eine bloße Orientierungshilfe sei? Das Chaos rund um das Virus ist perfekt. Droht tatsächlich eine Überlastung der Krankenhäuser oder wird das Risiko dramatisch überschätzt? Betreibt die Regierung Panikmache und Symbolpolitik? Oder hat sie doch das Wohl der Bürger im Auge? Darüber sprechen wir mit dem Gesundheitsexperten Martin Sprenger, der als Vater der Corona-Ampel gilt und jetzt deren schlechte Umsetzung kritisiert. Zu Gast ist auch der Mediziner und Corona-Skeptiker Gunter Frank, der die Maßnahmen für unnötige Panikmache hält und sich um die Demokratie sorgt. Manfred Lütz ist Bestseller-Autor und Psychiater, er beschwört die Solidarität mit den Alten und Schwachen und fordert Verständnis für die schweren Aufgaben, die die Politik zu bewältigen hat. Und die Intensivmedizinerin und Uni-Professorin Barbara Friesenecker verteidigt die Maßnahmen und warnt vor den schweren gesundheitlichen Folgen einer Erkrankung.“ / Link zum Fundstück
Hubert Geißler, Gastautor / 16.09.2020 / 14:00 / 17

Warten in der Welle des Wahns

Wenn Frau Baerbock einem in Ehren ergrauten Ingenieur ihr Energiekonzept erläutern wollte, dann ist eigentlich der Ablauf voraussehbar. Erfahrung wird negiert, utopische Blütenträume werden politisch gewollte Realität. Ist hier nun Alterspessimismus angebracht oder sollte man nur darauf warten, dass jede Welle des Wahns irgendeinmal vorübergeht: Ich weiß es nicht./ mehr

Während Niels Annen, Staatsminister im Auswärtigen Amt und damit sozusagen die zweite Garnitur von Heiko Maas, in Israel und Palästina die seit 2014 – durch Verweigerung der demokratisch illegitimen, greisen und zutiefst antisemitischen palästinensischen Führung – brach liegenden Verhandlungsoptionen „auslotet“, schaffen Israel und die Araber unter Mitwirkung von Donald Trump positive Tatsachen. Nun, so meldet orf.at , begrüßt auch das Sultanat Oman diese neue, friedliche Entwicklung zwischen Israel und der arabischen Welt. / Link zum Fundstück
Achgut.tv / 16.09.2020 / 12:00 / 105

Neue Kurz-Absage an den deutschen Weg

Video. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihren Wiener Amtskollegen Sebastian Kurz gemaßregelt, weil der keine Anstalten macht, zusätzliche Migranten aus Moria aufzunehmen. Mit deutschen Maßregelungen erzielt man ja bei unseren Nachbarn traditionell große Erfolge. Insofern wird die europäische Gefolgschaft für den deutschen Weg wohl überschaubar bleiben. Zumindest von Kanzler Kurz kamen umgehend klare Aussagen./ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 16.09.2020 / 10:00 / 15

112-Peterson: Die Schlange in unserem Herzen

Kein Ort ist so sicher, als dass es dort keine Schlange gäbe. Dieser Adam-und-Eva-Komplex ist wohl die grundlegendste Geschichte der Menschheit. Die Bedrohlichkeit eines Raubtiers, in diesem Fall der Schlange, lässt sich problemlos ausweiten auf weitere Gefahren und nicht zuletzt auf die Schlangen in unserem eigenen Herzen./ mehr

News-Redaktion / 16.09.2020 / 08:17 / 0

Die Morgenlage: Mehrheit und Masken-Panne

Die deutschen Regierungsparteien einigen sich über die Aufnahme zusätzlicher Migranten aus Griechenland, bei einem nächsten Migrantenlager, diesmal auf Samos, gab es mutmaßlich eine Brandstiftung, doch das Feuer wurde rechtzeitig gelöscht, das EU-Parlament will mehr Härte gegenüber der Türkei, Alexej Nawalny will nach Russland zurückkehren, Österreich hält an Nord-Stream-2 fest und es gibt neue Schweinepest-Fälle in Brandenburg./ mehr

Gunter Frank, Gastautor / 16.09.2020 / 06:26 / 75

Bericht zur Coronalage 16.09.2020: Und wieder – keine nationale Bedrohung

Es liegt nun ein neuer Monatsbericht des RKI zur epidemiologischen Lage der Atemwegsinfektionen in Deutschland auf der Basis des Sentinel-Überwachungssystems vom 8. August bis 4. September vor. Es bleibt dabei: Die harten Endpunkte sprechen eindeutig gegen das Vorliegen einer außergewöhnlichen Situation. Natürlich gibt es schwere Krankheitsverläufe, aber das Risiko, davon betroffen zu sein, ist gering. Die Gefahr für die Allgemeinheit wird maßlos überschätzt./ mehr

Chaim Noll / 16.09.2020 / 06:02 / 157

Ein Festakt von kaum zu überbietendem Trübsinn

Mit einem Festakt von kaum zu überbietendem Trübsinn beging der Zentralrat der Juden in Deutschland gestern sein siebzigjähriges Bestehen. Ich habe mir in Israel den von Rundfunk Berlin-Brandenburg ausgestrahlten Live-Stream angesehen und musste ihn mehrmals verlassen, um im Garten Luft zu schnappen./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com