20.09.2019
News-Redaktion / 20.09.2019 / 08:17 / 0

Die Morgenlage: Steuer und Stellenstreichung

Wieder gab es zahlreiche Tote bei einem neuen Anschlag der Taliban in Afghanistan, Saudi-Arabien startet neue Angriffe auf Huthi-Stellungen im Jemen, Iran droht den USA mit „umfassendem Krieg“, Frankreich und Deutschland denken über eine CO2-Grenzsteuer nach, BMW will Stellen streichen, Großbritannien schickt Brexit-Vorschläge nach Brüssel und der kanadische Premier entschuldigt sich für sein Faschingskostüm vor 18 Jahren./ mehr

News-Redaktion / 20.09.2019 / 06:10 / 0

„Vier Stunden ohne Strom, dann wäre die Hütte Schrott“

Der Vorstandsvorsitzende der Essener Aluhütte Trimet, Philipp Schlüter, hält die aktuelle Energiepolitik für realitätsfern. Bereits jetzt komme es im Bereich der Versorgungssicherheit regelmäßig zu „kritischen Situationen“, die man mit einer „virtuellen Batterie“ ausgleichen müsse./ mehr

Peter Grimm / 20.09.2019 / 06:05 / 180

Ein Hauch von Klima-Putsch

Wieso muss es eigentlich ein Klimakabinett geben? Warum ist nicht die ganze Bundesregierung daran beteiligt, wenn „für dieses Land die wichtigste Weiche der nächsten Jahrzehnte“ gestellt wird? Mit dem Anschein des Ausnahmezustands will man in das Leben der Bürger in drastischer Weise eingreifen, verpackt in den Weltrettungsanspruch. Man sollte dem Klimakabinett die Rolle, die es sich anmaßt, nicht zubilligen. / mehr

19.09.2019
News-Redaktion / 19.09.2019 / 17:00 / 0

Labour-Partei erwägt Rückkehr zum Staatssozialismus

Eine Arbeitsgruppe der oppositionellen britischen Labour Partei wird die Wiederherstellung der sogenannten „Klausel Vier“ (Clause Four) der Parteicharta aus dem Jahr 1917 prüfen. Der umstrittene Passus forderte die Kollektivierung der Produktionsmittel und wurde 1995 auf Vorschlag des damaligen Parteivorsitzenden und späteren Premierministers Tony Blair geändert./ mehr

René Zeyer, Gastautor / 19.09.2019 / 16:00 / 23

Mario Draghi: Das Plädoyer der Verteidigung

Der scheidende Chef der Europäischen Zentralbank Mario Draghi wollte, angesichts der weltweiten Finanzkrise 2009 und den anschliessenden Eurokrisen, den Staatenlenkern mit seinen Interventionen Zeit verschaffen, sich tragfähige Lösungen auszudenken. Die Politiker und Regierenden taten allerdings nichts, ausser, die Gelegenheit zu benützen, sich schamlos und sinnlos mit Krediten zu bedienen./ mehr

Jan Tomaschoff / 19.09.2019 / 14:00 / 8

Dating mit Tom: Männer und Frauen

Bildgalerie. Trotz Gleichberechtigung zwischen Frau und Mann tobt aktuell der Geschlechterkampf so erbittert wie seit Jahrzehnten nicht mehr. #Aufschrei, #MeToo und Genderdebatte sei Dank. Doch können wir auf diesem verminten Parkett überhaupt gewinnen oder nur verlieren? Der Teufel liegt auch hier im Detail, weiß Achgut.com-Karikaturist Jan Tomaschoff. / mehr

Bild berichtet: Mittwochmorgen in der Weyprechtstraße in München: Flammen schlagen aus einer Wohnung im zweiten Stock eines neunstöckigen Hochhauses. Eine schwarze Rauchwolke steigt bis zum Dach auf. Bei der Feuerwehr gehen um 6.49 Uhr mehrere Notrufe ein. Großeinsatz! / Link zum Fundstück
Gastautor / 19.09.2019 / 12:00 / 84

Blackout: Deutschlands schwarzer Schwan (1)

Von Edgar Timm. Die Wahrscheinlichkeit steigt, dass Deutschland von einem flächendeckenden und länger anhaltenden Stromausfall heimgesucht werden könnte. Längst warnen auch offizielle Stellen vor einem solchen Szenario und fordern die Bürger auf, Vorsorge zu treffen. Was in einem solchen Fall geschieht, schildert dieser Zweiteiler./ mehr

Wenn es um den Erhalt des Planeten geht, kennt das Gutgemeinte keine Grenzen mehr. Aber manchmal steckt das Böse im vermeintlich Guten. / Link zum Fundstück
News-Redaktion / 19.09.2019 / 11:00 / 0

Schaulaufen der Klimastreber in New York City

Beim bevorstehenden Klimagipfel der Vereinten Nationen (UN) sollen sich die Staats- und Regierungschefs in dreiminütigen Reden zum Klimaschutz bekennen und „Klimaschutzversprechen“ abgeben. Viele wichtige Länder, darunter die USA, Japan und Australien, haben keinen Platz auf der Rednerliste bekommen, weil sie weiterhin auf die Kohle setzen./ mehr

Philippe Debionne erzählt in der Berliner Zeitung eine Geschichte aus der „Fridays for Future“-Bewegung: „So fragte der elfjährige Sohn eines Freundes seine Lehrerin kürzlich, ob man an dem Klimastreik eigentlich teilnehmen müsse. Denn der Junge hat am kommenden Freitag Klavierunterricht und möchte eigentlich lieber dort hingehen. Hier beginnt der verstörende Teil der Geschichte. Denn obwohl es den Kindern offiziell freigestellt wird, ob sie klimastreiken möchten oder nicht, führte die Frau den Elfjährigen vor versammelter Mannschaft, sprich seiner Schulkasse, vor. Und sagte ihm ins Gesicht: „Wenn Dir Deine Zukunft egal ist, dann brauchst Du natürlich nicht hinzugehen“. Dann fügte sie bedeutungsschwanger hinzu: „Mir ist meine Zukunft jedenfalls nicht egal“. Ganz ehrlich - geht's noch? Was erlaubt sich diese Lehrerin, einen Jungen moralisch derart unter Druck zu setzen?“ / Link zum Fundstück
News-Redaktion / 19.09.2019 / 08:32 / 0

Die Morgenlage: Kandidat und Kredit

Tote bei mutmaßlich islamistischen Anschlägen werden aus Afghanistan und Somalia gemeldet, US-Präsident Trump hat sich einen neuen Sicherheitsberater ausgesucht, einer der beiden verbliebenen tunesischen Präsidentschaftskandidaten wird nicht aus der Haft entlassen, die algerische Armee will Proteste eindämmen, in Lampedusa kommen wieder mehr Migranten an und die Bahn nimmt einen neuen Milliardenkredit auf./ mehr

Interview / 19.09.2019 / 06:25 / 59

Politik à la Deutschland erhöht globalen CO2-Ausstoß

In dieser Woche will das sogenannte Klima-Kabinett die Weichen deutscher Klimapolitik stellen. Dies, ohne die Folgen der Beschlüsse seriös abgeschätzt zu haben. Doch das Gegenteil von schlecht muss nicht gut sein. Es kann auch noch schlechter sein. Der gegenwärtige Klima-Aktionismus ist dazu angetan, den weltweiten CO2-Ausstoß zu erhöhen. Ein Gespräch mit dem Volkswirt Johannes Bachmann. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com