19.04.2019
Thomas Rietzschel / 19.04.2019 / 12:00 / 20

Ein rhetorischer Kirchenraub

Notre Dame ist nicht ausgebrannt, dafür haben fast alle Politiker ein Repertoire an Phrasen abgefeuert. Ein Wortgeklingel, das darüber hinwegtäuschen sollte, dass Notre-Dame de Paris, zu deutsch „Unserer lieben Frau von Paris“, weder für Frankreich noch für Europa erbaut wurde, sondern zu Ehre Gottes in der Höhe. Bischöfe waren die Bauherren, Könige die Trittbrettfahrer. / mehr

Alexander Wendt / 19.04.2019 / 10:30 / 13

Freiheit light, mit starkem Filter

Gegen den eigenen Koalitionsvertrag stimmte die Bundesregierung einem illiberalen EU-Urheberrecht zu – und versucht nun, die Öffentlichkeit zu täuschen. Vor einiger Zeit schrieb die CDU-Kulturstaatsministerin Monika Grütters: „Offensichtlich ermöglicht das Internet derzeit mehr Freiraum, als die Demokratie vertragen kann.“ Das ist wohl ernst gemeint./ mehr

Bienen haben es bekanntlich nicht leicht. Glyphosat setzt ihnen eben so zu wie Hambi-Aktivisten. Und inzwischen gibt es auch noch Bienchenwurst! Das aber wollte Greenpeace in Belgien wegen "Werbung für ungesunde Lebensmittel" nicht hinnehmen und parodierte die Lizenzvergabe für die Biene Maya an einen Wursthersteller mit einer Biene-Maya-Zigarette. Wurst, Kippen, alles gleich schlimm. Um Urheberrechte an dem auch in Benelux beliebten Insekt kümmerte man sich dabei nicht. Nun hat das Brüsseler Handelsgericht Greenpeace einen Riegel vorgeschoben. / Link zum Fundstück
News-Redaktion / 19.04.2019 / 08:57 / 0

Die Morgenlage: Ausschreitungen und Absage

Etliche Tote gab es bei einem mutmaßlich islamistischen Angriff in Pakistan und eine Frau starb bei Ausschreitungen in Nordirland. Im Sudan gehen die Proteste weiter, auch in Nikaragua wurde wieder demonstriert, die Taliban sprechen doch noch nicht mit der afghanischen Regierung, in Mali ist die Regierung zurückgetreten und in New York ist ein Mann mit Benzinkanistern in der Kathedrale festgenommen worden./ mehr

Dirk Maxeiner / 19.04.2019 / 06:29 / 62

Fridays for Future: Die selbe Masche, ein neues Kind

Video. Wer die Organisation hinter "Fridays for Future" hierzulande durchleuchtet, stößt auf den Vizepräsidenten des deutschen Club of Rome, Frithjof Finkbeiner. Dessen Sohn Felix Finkbeiner trat vor zehn Jahren als kindlicher Umweltmessias mit der Aktion "Plant for the Planet" in die Öffentlichkeit und vor die UN. Jetzt ist Felix zu alt und Greta tritt in seine Fußstapfen. Und "Plant for the Planet" verwaltet das Spendenkonto von "Fridays for Future"./ mehr

Gastautor / 19.04.2019 / 06:25 / 53

Das Stigma des Gottesmordes

Von Hyam Maccoby. In unzähligen Passionsspielen erschallt heute wieder das „Kreuzige ihn“, das die Evangelien „den Juden“ in den Mund legen. Hyam Maccoby klärt uns auf, wie die christliche Lehre zur bösartigsten Grundlage des Antisemitismus werden konnte. Unser Beitrag zum Karfreitag. / mehr

Roger Letsch / 19.04.2019 / 06:13 / 65

Notre-Dame: Ist das Bio oder kann das weg?

Mit dem Halbbildungsdünkel glutenfreier Millenials betrachtet, bricht jede Errungenschaft vergangener Epochen in sich zusammen: zu teuer, nicht klimaneutral, mangelnde soziale Gerechtigkeit, falsch gegendert. Die Gegenwart ist allein Ergebnis endloser Fehlentscheidungen. Wie der Bau von Kathedralen wie Notre-Dame in Paris zum Beispiel./ mehr

18.04.2019
News-Redaktion / 18.04.2019 / 16:30 / 0

Steigende Energiearmut

„Energiearmut ist... ein zunehmendes Problem in Deutschland“, beginnt eine Kleine Anfrage der Grünen im Bundestag. Mit „Energiearmut“ meinen sie allerdings nicht Energiemangel, weil zeitweise nicht hinreichend Strom erzeugt werden kann, sondern Menschen, die zu arm sind, um ihre Stromrechnungen zu bezahlen. Nicht gefragt wurde aufgrund welcher Politik die hohen Preise zustande kommen./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 18.04.2019 / 15:00 / 14

Der Bullshit, die Burger, das Brüssel

Brüssel will nicht, dass Veggie-Burger so genannt werden. Männer sind jetzt Frauen (außer bei Quote), Unterwerfung ist Toleranz, Unrecht ist Recht, nur wenn gebratene Beilagen tun, als seien sie Hauptgerichte, das ist der Rubikon, da zieht die EU die Grenze!/ mehr

News-Redaktion / 18.04.2019 / 14:30 / 0

ARD-Intendanten fordern erneute Gebührenerhöhung

Ohne Teuerungsausgleich wird die Qualität des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Zukunft „massiv leiden“, meint der ARD-Chef Ulrich Wilhelm. Damit steht mal wieder eine Gebührenerhöhung im Raum./ mehr

Jan Tomaschoff / 18.04.2019 / 14:00 / 4

Dating mit Tom: Es grünt so grün!

Bildgalerie. Der Frühling ist da, nichts wie raus an die frische Luft! Das findet auch Achgut.com-Karikaturist Jan Tomaschoff, selbst wenn der Genuss der Natur nicht ganz ungetrübt vonstatten geht: Im finsteren Wald lauern Wölfe, fusionierende Banken sowie die Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen./ mehr

Karl Lauterbach sieht in der „Reaktion auf den Brand “ der Notre Dame ein „Zeichen des Zusammenhalts in Europa“, womit er diese Reaktionen sicherlich nicht meint. Zu denen gehörte wohl auch manch beherztes „Allahu Akbar“, das einen irritieren könnte, wären da nicht die beruhigenden Worte einer sozialdemokratischen Twitter-Ikone selbigen Formats – der bentobunten Genossin Chebli natürlich: „Allahu Akbar“ wird für viele Gefühlsregungen verwandt. Wie oft hab ich als Kind meine Mom rufen hören: „Allahu Akbar bist du stur“. Beim Spaziergang entlang der Corniche rufen Männer fröhlich Frauen zu: „Allahu Akbar, bist du schön“. Allahu Akbar, ist die SPD noch ernst zu nehmen? / Link zum Fundstück
News-Redaktion / 18.04.2019 / 12:00 / 0

Libyens Premier warnt vor 800.000 neuen Flüchtlingen

In Libyen werden die Kämpfe zwischen der „Libyschen Nationalarmee“ (LNA) des im Osten des Landes herrschenden Generals Chalifa Haftar und den Regierungstruppen immer heftiger. Der Premierminister der libyschen Einheitsregierung, Fayiz as-Sarradsch, warnt vor einer neuen Flüchtlingskrise./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com