26.11.2022
Jan Tomaschoff / 26.11.2022 / 10:00 / 5

Dating mit Tom: Frage der Perspektive

Bildgalerie. Die aktuelle WM produziert derart lächerliche Skandale, dass sich jeder genieren muss, der irgendetwas mit der FIFA zu tun hat. Gottseidank gibt es genügend anständige Berufe, die junge Leute heute ausüben können, findet Achgut-Karikaturist Jan Tomaschoff. / mehr

Gastautor / 26.11.2022 / 08:15 / 159

Wie kann die CDU wieder konservativer werden?

Von Kristina Schröder. Viele fordern, die CDU solle wieder stärker nach rechts rücken. Dies ist aber ein anspruchsvolles Unterfangen. Kristina Schröder macht in ihrem neuen Buch Vorschläge, wie dies gelingen kann, ohne ins Extreme abzurutschen./ mehr

Fabian Nicolay / 26.11.2022 / 06:00 / 66

Angenehm gefühllos

Manchmal ist es besser, die Beschallung mit Propagandamüll von allen Seiten zu beenden. Dann den Ärger und den inneren Frust, indem man sich abwendet und einfach weggeht. Die Rock-Band Pink Floyd hat dies anscheinend mit ihrem Kult-Song „Comfortably Numb“ von 1979 bereits vorweggenommen./ mehr

25.11.2022
Stefan Frank / 25.11.2022 / 16:00 / 7

BDS Boston solidarisiert sich mit Terrororganisationen

Die internationale Israel-Boykottkampagne BDS macht sich Sorgen um ihr Image, denn eine ihrer Untergruppen spricht zu offen aus, was von der propagierten Gewaltfreiheit der Bewegung zu halten ist./ mehr

Felix Perrefort / 25.11.2022 / 15:00 / 24

„Terfs boxen“: Staatstragender Frauenhass?

Kürzlich fand in Dortmund eine feministische Veranstaltung statt, die sich gegen den trans-ideologischen Zeitgeist richtete. Gegendemonstranten riefen zu Gewalt gegen Andersdenkende auf. Der Queer-Beauftragte der Regierung scheint auf Seiten der Aggressoren zu sein.  / mehr

Simon Akstinat / 25.11.2022 / 14:30 / 26

Audi geht in Führung

Rechtsanwalt Steinhöfel nimmt Achgut-Boykotteure ins Visier./ mehr

Gastautor / 25.11.2022 / 14:00 / 13

Israel und die Schweizer Neutralität

Von Gerardo Raffa. Am Mittwoch wurde Israel erneut vom palästinensischen Terror heimgesucht. Bei zwei simultanen Sprengstoffanschlägen an Bushaltestellen in Jerusalem wurde der 15-jährige Tora-Schüler Aryeh Shechopek getötet und mindestens 22 weitere Menschen verletzt. In der Schweiz ist das kein großes Thema./ mehr

Roger Letsch / 25.11.2022 / 12:00 / 75

Eigentore für Deutschland

Überhaupt auf die Idee zu kommen, Fußballer als Litfaßsäulen für Ziele zu verwenden, an denen die zuständige Politik seit Jahrzehnten in Serie selbst scheitert, ist die Bankrotterklärung einer impotenten Politik, die den enteierten Sport mit sich in die Tiefe zieht./ mehr

Christoph Lövenich, Gastautor / 25.11.2022 / 10:00 / 74

Ausgestoßene der Woche: Herzbinde und böse Straßen

Die Teams in Katar, auch „Die Mannschaft“, dürfen keine woke „One Love“-Armbinde bei WM-Spielen tragen, wie die FIFA jüngst entschied. In Berlin und anderswo geht es derweil bösen Straßennamen an den Kragen. Damit man nicht aus der Übung kommt./ mehr

Peter Grimm / 25.11.2022 / 09:00 / 0

Morgenlage: Kraftwerke und Kriegsziele

In Nigeria gab es einen islamistischen Anschlag mit 20 Toten, auf der Krim wurden iranische Drohnen-Ausbilder getötet, die Eroberung der Krim bleibt ein ukrainisches Kriegsziel, die ukrainischen Atomkraftwerke sind wieder am Netz, die Türkei bombardiert syrische Ölfelder und die EU-Innenminister beraten wieder einmal über illegale Migration./ mehr

Achgut.tv / 25.11.2022 / 06:00 / 48

Rückspiegel: Der deutsche Wunder-Haushalt

Beim Haushalt 2023 kann die Bundesregierung die Schuldenbremse einhalten und gleichzeitig immer neue Milliarden verteilen. Sie verwandelt Schulden in Sondervermögen. Ein Wunder! Oder dient das nur dem Gedenken an die Inflation vor 100 Jahren? / mehr

24.11.2022
Bild.de schreibt:  Belgien-Superstar Eden Hazard (31) war scheinbar kein Fan der [Mund-zu-halten-]Aktion [der Nationalelf]. Nach dem 1:0-Sieg gegen Kanada wurde der Kapitän unserer Nachbarn nach der DFB-Geste gefragt. Hazard: „Ja, aber dann haben sie das Spiel verloren. Sie wären besser dran gewesen, wenn sie es nicht getan und gewonnen hätten.“ Und weiter: „Wir sind hier, um Fußball zu spielen, ich bin nicht hier, um eine politische Botschaft zu senden, dafür gibt es Leute, die besser geeignet sind. Wir wollen uns auf den Fußball konzentrieren.“ / Link zum Fundstück
Stefan Frank / 24.11.2022 / 16:00 / 8

Hisbollah: Diplomaten im Dienste des Terrors

Ein internationales Journalisten-Netzwerk hat zwielichtige Aktivitäten von Honorarkonsuln rund um die Welt untersucht. Demnach sind mindestens 500 von ihnen verdächtig, Straftaten begangen zu haben. Auch die Hisbollah bedient sich solcher diplomatischer Kandidaten./ mehr

Weitere anzeigen
Dossier

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com