15.09.2018
Gastautor / 15.09.2018 / 16:00 / 0

Wird die Gewalt bald privatisiert?

Von Johannes Eisleben. Eine Gesellschaft, die glaubte, die Gewalt abgeschafft zu haben, muss nun erleben, wie die Gewalt mit großer Wucht aus archaischen Gewaltkulturen zu uns zurückkehrt. Der Staat ist überfordert, und die Bürger verlieren das Vertrauen in ihn. Wenn private Bürgermilizen in dieses Vakuum stoßen, wird es brandgefährlich./ mehr

Sie drehen durch. Und das auf allen Seiten. Auf der Achse wurde darüber berichtet, dass der SPD-Abgeordnete Johannes Kahrs bereits häufiger durch beleidigende Ausfälle aufgefallen ist. Die Website jouwatch beweist indes, dass Kahrs Niveau noch mühelos unterschritten werden kann. Sie schreibt"Als Homosexueller sollte sich der SPD-Politiker Johannes Kahrs mit Arschlöchern auskennen. Eigentlich. Tut er aber nicht." Was für ein krankes Ressentiment gegen eine Gruppe muss man haben, um sowas von sich zu geben? Da kann höchstens noch die heute-show mit. Auf Twitter und Facebook bezeichnet sie Verfassungschef Maaßen laut Bild-Zeitung als "Schädling". / Link zum Fundstück
Henryk M. Broder / 15.09.2018 / 14:00 / 26

Hat auch Monika Grütters einen an der Klatsche?

Die deutsche Sprache kennt viele wunderbare Redewendungen. "Einen an der Klatsche haben" ist eine davon. Was aber ist damit gemeint? Kann man/frau auch zwei an der Klatsche haben? Können zwei gemeinsam einen an der Klatsche haben? Fragen über Fragen. Hier zwei Beispiele, die das Phänomen anschaulich darstellen. Es ist der reine Zufall, dass es sich um zwei Frauen handelt./ mehr

Die Achse des Guten / 15.09.2018 / 12:00 / 49

Victor Orbáns Straßburg-Rede im deutschen Wortlaut

Nach Polen muss sich nun auch Ungarn einem Sanktionsverfahren wegen der Gefährdung von EU-Grundwerten stellen. Damit sich die Leser ein vollständiges Bild über die Debatte machen können, veröffentlicht achgut.com hier Victor Orbáns Straßburger Rede im deutschen Wortlaut/ mehr

Vera Lengsfeld / 15.09.2018 / 11:00 / 22

#WirSindMaaßen

Jan Fleischhauer hat es im Spiegel auf den Punkt gebracht, Arnold Vaatz auf der Achse.  Es gibt eine Treibjagd auf den Verfassungsschutzchef Maaßen. Der Hashtag #WirSindMaaßen will das nicht durchgehen lassen./ mehr

Katarina Barley, SPD-Justizministerin und Spezialistin für historische Analysen, hat den vielen Erklärungsmustern zum „Erstarken des Rechtspopulismus“ ein neues hinzugefügt. Im Interview mit der „Welt“ behauptet sie, die Bankenkrise von 2008 sei der Auslöser gewesen, weil „die Situation für normale Menschen nicht durchschaubar ist“.  Zur Erinnerung: Sieben Jahre nach der Lehman-Pleite, im August 2015, dämmerte die AfD in Umfragen zwischen 3 und 4 Prozent vor sich hin. Bereits nach zwei Monaten merkelscher Grenzfreigabe war die AfD im November 2015 auf 10,5 Prozent hochgeschossen und damit erstmals drittstärkste Partei. Ein Zusammenhang, der für normale Menschen durchaus durchschaubar ist. Nicht für Frau Barley. / Link zum Fundstück
Die Achse des Guten / 15.09.2018 / 09:07 / 6

Die Achse-Morgenlage

In Afghanistan gab es wieder Angriffe der Taliban und in Gaza Angriffe von Hamas-Anhängern auf die israelische Grenze. In beiden Fällen gab es Todesopfer. Der türkische Präsident Erdogan wettert gegen die Zinserhöhung der türkischen Notenbank und droht wieder mit dem Entzug der Eigenständigkeit. Gleichzeitig plant er einen großen Auftritt vor seinen Anhängern in der DITIB-Zentralmoschee in Köln. Eine Staatsanwaltschaft lässt einen mutmaßlichen Frauenmörder im Privatjet aus Spanien holen und ein Chemnitzer Gericht hat einen zweiten Hitlergruß-Täter verurteilt./ mehr

Gastautor / 15.09.2018 / 06:25 / 34

Die Deutschen verstehen die Welt nicht mehr (1)

Von Christoph von Marschall. Deutschland entfremdet sich von seinen Freunden in der Welt. Wie verlässlich und fair ist die Außen- und Europapolitik des angeblichen Musterknaben wirklich? Was halten unsere Nachbarn und wichtigsten globalen Partner von uns? Im ersten Teil dieses Beitrags geht es um die Neigung europäische Verträge zu ignorieren./ mehr

Thomas Eppinger, Gastautor / 15.09.2018 / 06:03 / 56

25 Jahre Lehrerin – ich gebe auf

Eine Lehrerin, die seit 25 Jahren in Wien-Favoriten unterrichtet, gibt auf. Sie fühlt sich alleingelassen, von ihren Kollegen, von der Politik, "vom ignoranten und komfortablen Wegsehen der bürgerlichen Linken". Eine Geschichte, die so ähnlich auch deutsche Lehrer erzählen können./ mehr

14.09.2018
Moritz Mücke, Gastautor / 14.09.2018 / 16:30 / 7

Mutti Machiavelli und die große Halluzination

Es ist schon bemerkenswert, dass ein New Yorker Milliardär sich als Klassenverräter und Populist erfolgreich für das Unten entschieden hat, während der politisch-mediale Komplex auf beiden Seiten des Atlantiks sich flatterhaft der globalomanischen Elite als dem Oben anschmiegt. / mehr

Jesko Matthes, Gastautor / 14.09.2018 / 15:00 / 15

„Das ist staatszersetzend.”

Ich weiß nicht, was Horst Seehofer für staatstragend hält. Zunächst wahrscheinlich sich selbst, eine kleine Weile auch vielleicht noch Hans-Georg Maaßen, bis Seehofer dann wieder einknickt, um in staatstragender Weise die Koalition zu "retten"./ mehr

Seit Tagen berichten die Leit-Medien ausführlich über einen Mord in Berlin und die folgende Beerdigung. Der Berliner Intensivtäter Nidal R. aus „einer deutschlandweit niedergelassenen kurdisch-libanesischen Großfamilie“ wurde beerdigt. R. war am Sonntag vor den Augen seiner Kinder und seiner Frau auf dem Tempelhofer Feld von bisher unbekannten Tätern erschossen worden. Mehr als 2000 Trauernde kamen zur Beerdigung. Die Beisetzung begleiteten auch „mehrere hochrangige Clanchefs“. Die Polizei war mit 150 Beamten vor Ort, um einen geordneten Ablauf der Trauerfeier zu garantieren und ein mögliches Verkehrschaos rund um den Friedhof zu verhindern „Für die Polizei Berlin ist die Veranstaltung störungsfrei und friedlich verlaufen. Es hat keine Zwischenfälle gegeben, weder in Richtung der versammelten Journalisten noch von anderen Gruppierungen“. Bild berichtet: „Auf den umliegenden Straßen herrschte wegen des Polizeieinsatzes und unzähligen falsch geparkten Fahrzeugen Verkehrschaos“ und liefert ein Video sowie eine Bilderserie. Da soll noch einer sagen, dass in Berlin gar nichts mehr funktioniert. Aber was bitte ist „ein hochrangiger Clanchef?“ / Link zum Fundstück
Henryk M. Broder / 14.09.2018 / 12:00 / 43

Rettet Claus Kleber!

Natürlich hat es eine Wirkung, wenn Sie regelmäßig das heute journal sehen. Sie stumpfen ab oder Sie fangen plötzlich an zu hyperventilieren, Sie können hinterher nicht einschlafen, oder Sie träumen, dass Sie von Aliens nach Mainz entführt werden. Aber Sie lernen auch viel dazu, zum Beispiel, wie alles mit allem zusammenhängt. Man muss es nur sehen wollen./ mehr

Weitere anzeigen
Achgut.Pogo / Das Bewegtbild der Achse des Guten

In memoriam Ulrich Schacht

Am Sonntag den 16. September 2018 verstarb der Schriftsteller und Publizist Ulrich Schacht im Alter von 67 Jahren. Achgut.com besuchte ihn noch Anfang August und sprach mit ihm über seine ehemalige Geliebte die Sozialdemokratie, die ihm politische Geliebte war, für die er in DDR-Haft warb und im Westen stritt, bis die SPD ihn verließ. Wir widmen dieses Video seiner Einnerung.

Zum YouTube-Kanal Achgut.Pogo

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com