23.10.2020
Eva Quistorp, Gastautor / 23.10.2020 / 06:20 / 173

Islamismus: Wie sieht es denn an deutschen Schulen aus?

Viele sind mitschuldig an dem grauenhaften Mord an Samuel Paty, schreibt eine französische Zeitung. Zeit also, vor der eigenen Haustür zu kehren. Gerade deutsche Medien und Politiker haben einen extremen Nachholebedarf an offener Diskussion über den radikalen Islam. Lasst endlich Lehrer, Pädagogen und Sozialarbeiter in der Debatte zu Wort kommen! Als Mitbegründerin der Grünen, ehemalige Gymnasiallehrerin und Deutschlehrerin für Flüchtlinge kenne ich die Problematik von vielen Seiten./ mehr

22.10.2020
Christoph Kramer / 22.10.2020 / 16:30 / 36

Berlin kann Quarantäne – mein Tagebuch

Ja, ich war unvernünftig, ich habe gesündigt und nun geschieht es mir recht. Erstens wohne ich in Berlin. Und zweitens war ich im Urlaub in einem Corona-Risikogebiet. Fronkreich, Fronkreich. Und jetzt warte ich auf das Testergebnis. Zum Glück heißt mein Arbeitgeber Achgut.com. Die haben Humor. Und ich sorge seit meinem Urlaubsende jeden Tag mit einer Entschuldigungs-Email für Unterhaltung./ mehr

Stefan Frank / 22.10.2020 / 16:00 / 9

Silicon Wadi: Was Intel, Google und den USB-Stick mit Israel verbindet

Wegen der Fülle an wissenschaftlichen Entdeckungen und technologischen Innovationen wird Israel auch das Silicon Valley des Nahen Ostens – auch: Silicon Wadi – genannt. Trotzdem tun die meisten Menschen in Europa sich schwer, Israel mit konkreten Produkten oder Unternehmen in Verbindung zu bringen. / mehr

Spiegel-Autor Sascha Lobo nimmt den Ball von Kevin Kühnert auf und konfrontiert die deutsche Linke mit ihrem Versagen gegenüber von Migranten begangener barbarischer Taten. Dabei liest man allerhand Ungewohntes: „Die meisten Linken (ich auch) haben es anders erhofft – aber es gibt einen islamistischen Radikalisierungsprozess unter Geflüchteten.“ Eine späte Einsicht ist besser als keine und verdient keine Häme, sondern Kritik, wo sie zu kurz greift: „Islamismus-Kritik“ ist ohne Islamkritik, ohne Kritik des orthodoxen Alltagsislam nicht zu haben. Auch das ließe sich per Analogie zum Nationalsozialismus leicht verstehen. Möge es nicht noch weitere Jahre dauern.  / Link zum Fundstück
Volker Voegele, Gastautor / 22.10.2020 / 15:00 / 18

Weltrettung: Das PIK-Ass ist gezinkt

Die gesellschaftliche Relevanz des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung PIK beruht auf seiner wissenschaftlichen Exzellenz, so zumindest ist die Selbstdaresllung dieses Vereins. Bei einer kurzen Betrachtung seines tatsächlichen Wirkens stößt der Betrachter allerdings vor allem auf ideologische Phrasen und Wort-Ungetüme./ mehr

Jan Tomaschoff / 22.10.2020 / 14:00 / 4

Dating mit Tom: Haltet doch endlich Abstand!

Bildgalerie. Wann begreifen die Untertanen dieses Landes endlich, dass die Zeiten der Nähe ein für allemal vorbei sind? Hört endlich auf mit dem Gekuschel, Geklüngel – und vor allem dem gemeinschaftlichen Austausch! Die Geschichte zeigt uns, dass bei letzterem noch nie etwas Brauchbares herausgekommen ist. Achgut.com-Karikaturist Jan Tomaschoff mahnt diese Woche: Haltet doch endlich Abstand – sonst kommt ihr am Ende noch auf Ideen .../ mehr

Michael W. Alberts, Gastautor / 22.10.2020 / 13:29 / 69

RKI-Zahlen: Und jetzt mal ganz nüchtern

RKI-Chef Wieler hat in seinem Statement zur Corona-Lage erneut die Panik-Sehnsucht von Medien und Politikern bedient. Wie passt das mit den tatsächlichen Zahlen des RKI zusammen? Der Autor hat einmal nachgesehen und nachgerechnet./ mehr

indubio / 22.10.2020 / 12:00 / 47

Indubio Folge 69 – Die Ängste der Berufspolitiker 

Der Staatsrechtler, ehemalige Bundesverteidigungsminister und frühere Vizefraktionsvorsitzende der CDU im Bundestag Rupert Scholz spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über die Verfassungsbrüche der Kanzlerin, die Irrwege der Union und die Auswüchse der Parteienherrschaft. / mehr

Manfred Haferburg / 22.10.2020 / 10:30 / 150

Frankreich und der kleine Unterschied

Video. Gestern fand eine bewegende staatliche Trauerfeier im Ehrenhof der Sorbonne für den von einem Islamisten bestialisch ermordeten Lehrer Samuel Paty statt. Kennt eigentlich irgendjemand in Deutschland die Namen des Todesopfers oder des Schwerverletzten des islamistischen Mordanschlages durch einen Syrischen Terroristen in Dresden vor zwei Wochen?/ mehr

Oliver M. Haynold, Gastautor / 22.10.2020 / 10:00 / 56

Herdenanfälligkeit: “Maßnahmen” für immer?

Prominente Virologen lehnen Herdenimmunität als Ziel der Covid-19 Strategie ab. Die einzige logische Konsequenz aus der Ablehnung von Herdenimmunität als Ziel scheint zu sein, dass man die "Maßnahmen" für immer haben will. Wer einen dritten Weg vorschlagen will, der möge den bitte artikulieren./ mehr

News-Redaktion / 22.10.2020 / 08:49 / 0

Die Morgenlage: Soldaten und Sperrstunde

Etliche Tote gab es bei Kämpfen mit Islamisten in Somalia, bei brutalem Vorgehen gegen Demonstranten in Nigeria und bei Zusammenstößen in Guinea. Die Türkei bietet Aserbaidschan die Entsendung von Soldaten in den Karabach-Krieg an und verlängert eine umstrittene Gas-Erkundungsmission. In Tschechien ist ein landesweiter Lockdown in Kraft, das Bundeskabinett will nicht in Quarantäne und Söder will die Sperrstunde vorverlegen./ mehr

Redaktion / 22.10.2020 / 08:07 / 3

Vorschau: Indubio heute mit Rupert Scholz

Die Politik in diesem Lande wird immer mehr zu einem Fall für die Justiz. Die Verfassung wird vielfach umgangen oder ausgehebelt, Grundrechte außer Kraft gesetzt. Eine unabhängige Justiz ist für viele Bürger die letzte Hoffnung, dass wieder rechtmäßige Zustände hergestellt werden. Burkhard Müller-Ullrich hat den Staatsrechtler Rupert Scholz zu einem spannenden Gespräch ins Studio eingeladen. Um 12 Uhr geht es los. / mehr

Sehr spät, wahrscheinlich viel zu spät, bricht auf Spiegel-Online Kevin Kühnert das Schweigen der linken Lämmer zum Islamismus: "Statt über Paty [den von einem Islamisten ermordeten französischen Lehrer, Amn. d. Verf.] zu sprechen, diskutieren wir über das Party-Verhalten von Jugendlichen in Corona-Zeiten. Neben wenigen Stimmen der ehrlichen Empathie melden sich in Deutschland bislang vor allem einige Rechtsaußen zu Wort, die dem links-liberalen Lager vorwerfen, es würde insgeheim mit Islamisten kuscheln. Die bestialische Tötung eines Menschen verkommt so innerhalb weniger Tage zur politischen Limbostange, mit der auf dem politischen Parkett nach bekannten Regeln zum Tanz aufgefordert wird. Ist das ein angemessener Umgang mit der Situation? Natürlich nicht. Insbesondere die politische Linke sollte ihr unangenehm auffälliges Schweigen beenden. Nicht, weil sie von rechts mit durchschaubaren Argumenten dafür kritisiert wird. Sie muss das Wort erheben, weil es auch und insbesondere ihre proklamierten Werte sind, die bei ausnahmslos jedem Terroranschlag mit Füßen getreten, mit Messern erdolcht und mit Sprengsätzen in die Luft gejagt werden. Wie kann man das übersehen oder dazu schweigen?" Kühnert gewinnt auch völlig neue linke Erkenntnisse zu Chemnitz, das durch die „Hase, du bleibst hier!“-Hetzjagden gezielt in Verruf gebracht wurde – und man traut seinen Augen kaum: "Es steht der Vorwurf im Raum, in linken Weltbildern gebe es "richtige" und "falsche" Opfer oder Täter. Und auch wenn dieser Vorwurf polemisch und pauschal daherkommen mag, so kann doch der Eindruck entstehen, dass da ein Funke Wahrheit im Spiel ist. Ich erinnere mich noch sehr gut, wie nach dem Tod von Daniel H. im Sommer 2018 in Chemnitz minutiös sein Facebook-Profil öffentlich besprochen wurde. Immer auf der Suche nach Hinweisen auf seine politische Einstellung und mündend in Überschriften wie "Opfer von Chemnitz war Deutschkubaner - und links". War das für unser Mitgefühl wirklich wichtig? Hätten wir um einen Liberalen ernsthaft weniger getrauert?" Bleibt nur noch die Frage: Wann wird SPON sich für die Veröffentlichung dieses rechtspopulistischen Kühnert-Texts beim links-liberalen Lager entschuldigen müssen? / Link zum Fundstück
Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com