01.08.2020
Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 01.08.2020 / 11:00 / 34

Wer war eigentlich Willy Brandt?

Am 31. Oktober soll der neue Berliner Flughafen BER in Betrieb gehen. Nach nur 14 Jahren Planung und Bau zum Spottpreis von 7,2 Milliarden Euro, dem Dreifachen der Kalkulation. Es ist nicht das Ende, sondern die Fortsetzung einer Groteske, für die noch niemand zur Rechenschaft gezogen wurde. Das ist Berlin!/ mehr

In Zeiten allgemeiner Regression etabliert sich vor unseren Augen und in einem Schwindel erregenden Tempo ein Hygiene-Staat, und das mit Hilfe eines entsprechenden Hygiene-Diskurses, der historisch betrachtet ein sehr rechter ist (Stichwort: „Volksgesundheit“ vs. „Asoziale“). Da wäre es gut, wenn man diesbezügliche Ideologiekritik nicht mit der Lupe im Blätterwald suchen müsste. Muss man aber, wobei Ausnahmen die Regel bestätigen und sich auch dort finden, wo man sie vielleicht nicht unbedingt vermutet hätte. Nina Proll ist nicht nur eine erfolgreiche Schauspielerin und Sängerin, sondern auch eine luzide Beobachterin und Kritikerin des illiberalen Zeitgeistes, der das öffentliche Leben und damit auch das individuelle unterdrückt, sowie einem Menschenschlag Oberwasser verschafft, vor dem man sich nur noch gruseln kann. Dass Krankheit nun einmal zum Leben dazugehört, man sich von der Furcht vor ihr aber nicht die Freude, die Zwischenmenschlichkeit und das Recht auf Selbstbestimmung nehmen lassen sollte – daran und an vieles mehr erinnert sie in einem etwa einstündigen, geradezu wohltuenden Interview aus der Youtube-Reihe „Auf dem Stuhl“: „I bin ja froh, dass diese fauxpas' passiert sind, weil es zeigt ja nur, dass es menschelt, und dass offensichtlich diese Maßnahmen nicht einzuhalten sind – für niemanden; nicht einmal für die, die sich entschlossen haben, sie zu verordnen.“ / Link zum Fundstück
News-Redaktion / 01.08.2020 / 09:05 / 0

Die Morgenlage: Sanktionen und Schlepper

Die USA verhängen neue Sanktionen gegen China wegen dessen Vorgehen gegen die Uiguren, Italien fordert von Tunesien ein Vorgehen gegen Schlepper, die Türkei verschärft Spannungen mit Manöver in Aserbaidschan, Thilo Sarrazin will sich gegen den SPD-Ausschluss wehren, in den USA wurde das Todesurteil gegen einen islamistischen Attentäter aufgehoben und aus Deutschland wurde ein islamistischer Bombenbauer nach 14 Jahren Haft abgeschoben./ mehr

Stefan Frank / 01.08.2020 / 06:25 / 99

Schicksal eines weißen Hasen

Der amerikanische Kunsthistoriker Gary Garrels, der am längsten amtierende Kurator des berühmten San Francisco Museum of Modern Art (SFMOMA), wurde zum Rücktritt gezwungen, weil er „auch weiterhin weiße Künstler sammeln“ wollte. Ihm wird nun vorgeworfen, ein „gewalttätiger“ „Rassist“ zu sein. Dabei hatte er es doch nur gut gemeint und wollte mehr Diversität .../ mehr

Hubert Geißler, Gastautor / 01.08.2020 / 06:00 / 20

Aus dem Heldenleben eines deutschen Lehrers (9): Der Erzähler

Das „Erzählen“ scheint mir die allerzentralste Qualifikation für einen Lehrer zu sein, so zentral und scheinbar selbstverständlich, dass sie in der pädagogischen Literatur kaum erwähnt wird. Erzählen schafft Verbindung zwischen Lehrer und Schülern, wenn der Lehrer erzählt, tun die Schüler es auch. Die geplante Digitalisierungsoffensive wird mit Sicherheit Sprache als direkteste Art, miteinander in Kontakt zu treten, weiter an den Rand drängen./ mehr

31.07.2020
News-Redaktion / 31.07.2020 / 16:15 / 0

Scholz segnet EZB-Anleihenkäufe ab

Kurz vor Ablauf der vom Bundesverfassungsgericht gesetzten Frist gibt die Bundesregierung der Europäischen Zentralbank (EZB) auch ganz offiziell Rückendeckung für ihre umstrittenen milliardenschweren Staatsanleihenkäufe./ mehr

Dieter Prokop, Gastautor / 31.07.2020 / 15:45 / 20

Die Infantilität der neuen Campingplatz-Gesellschaft

Ein Grund für die vielbeschworene politische Korrektheit ist die neue Infantilität: Männer in kurzen Hosen, junge Paare, die vergnügt Schaukeln, während ihr Kind unbeachtet daneben steht und Bürger, die sich auf den blanken Asphalt hocken. Diese Beobachtungen haben einen hohen Symbolcharakter: Wer sich verhält wie ein Kind, ist auch bereit, sich wie ein Kind behandeln zu lassen. Zum Beispiel von der Politik./ mehr

News-Redaktion / 31.07.2020 / 14:30 / 0

Hongkong-Wahl wird um ein Jahr verschoben

Die Hongkonger Regierung hat die im September geplante Wahl zum Regionalparlament unter dem Vorwand der Coronavirus-Gefahr um ein ganzes Jahr verschoben. Die Opposition protestiert und Peking begrüßt den Schritt erwartungsgemäß./ mehr

Eine Frage, auf die es jüngst interessante Antworten zu lesen gab. Ein Fazit: „Der Chef des Elektroautoherstellers, Elon Musk, bezirzt Anleger gerne mit großspurigen Vision. Dabei läuft das Geschäft gar nicht mal so gut, wie es ein flüchtiger Blick auf die Zahlen vermuten lässt. Ohne den Handel mit den Emissionspunkten hätte es Tesla nicht geschafft, vier Quartale hintereinander Gewinn zu machen. Um diesen Meilenstein zu erreichen, hat der Konzern sogar offenbar ein wenig bei der Rechnungsstellung getrickst, wie die „accounts receivables“ zeigen. Tesla ist zwar bei weitem nicht das einzige Unternehmen mit einer kreativen Buchführung. Dennoch sollten Anleger, insbesondere im Hinblick auf die massive Rally der Aktie, auch nicht in Teslas Glitzerwelt den Blick für das Fundamentale verlieren.“ Mehr hier: / Link zum Fundstück
Peter Grimm / 31.07.2020 / 12:15 / 29

Ratgeber für Regelwächter

Es ist nicht alles schlecht am Corona-Ausnahmezustand. Mag sich auch die Wirtschaft im Sturzflug befinden – für alle, die ihr Tagwerk im Ratgeber-Wesen bestreiten, muss es eine gute Zeit sein. Immer wieder kann man den Menschen die sich ständig ändernden Regeln erklären, bei der Wahl der richtigen Maske helfen und den richtigen Umgang mit Corona-Regelbrechern empfehlen./ mehr

Walter Krämer / 31.07.2020 / 11:30 / 1

Unstatistik des Monats: Verwirrende Zahlen zur Hautkrebsgefahr

„AOK-Zahlen dokumentieren Anstieg der Hautkrebsfälle“, meldete das Deutsche Ärzteblatt am 21. Juli. Von 2003 bis 2019 hätte sich die Zahl der Krankschreibungen aufgrund von Hautkrebs mehr als verdoppelt. Einige Medien scheinen diese und ähnliche Zahlen aus anderen Quellen so zu deuten, dass sich auch die Hautkrebsgefahr als solche verdoppelt habe. Doch diese Schlussfolgerung wurde überspitzt gezogen./ mehr

Henryk M. Broder / 31.07.2020 / 10:00 / 52

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: W. B.

Der ehemalige Leiter des Berliner Zentrums für Antisemitismusforschung, Prof. Wolfgang Benz, hat in einem Interview mit dem DLF gesagt, die BDS-Bewegung sei "an sich nicht judenfeindlich". Der Satz ist kein Zufall und keine Entgleisung, sondern einer Form der Judenfeindschaft geschuldet, die sich selbst attestiert, dass sie keine ist. / mehr

News-Redaktion / 31.07.2020 / 08:15 / 0

Die Morgenlage: Anschlag und Ausschluss

In Afghanistan gab es wieder einen Anschlag mit etlichen Toten, Hongkonger Demokratie-Aktivisten wurden von den Wahlen ausgeschlossen, die Türkei bohrt unerlaubt in EU-Gewässern nach Erdgas, Zehntausende Oppositionelle demonstrieren in Weißrussland, in Deutschland bricht die Wirtschaft dramatisch ein, die Deutschen kaufen Gold, Berlin führt die Maskenpflicht an Schulen ein und hat eine Hotline für bedrohte Politiker gestartet./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com