Dushan Wegner

Dushan Wegner (geb. 1974 in Tschechien, Mag. Philosophie 2008 in Köln) pendelt als Publizist zwischen Berlin, Bayern und den Kanaren. In seinem Buch „Relevante Strukturen“ erklärt Wegner, wie er ethische Vorhersagen trifft und warum Glück immer Ordnung braucht.

Website und Blog-Magazin: https://dushanwegner.com

Archiv:
Dushan Wegner, Gastautor / 31.01.2018 / 06:25 / 61

Leute, macht Witze, höhnt und albert!

Humor ist die Waffe des Zweifelnden. Und deshalb ist er für das Totalitäre so gefährlich. Witzpolizisten sind Geistesbrüder der Taliban. Ein türkisch-armenischer Komiker tritt hierzulande mit schusssicherer Weste auf und die Witzpolizei stellt Thomas Gottschalk in flagranti. Er hat einen Witz gemacht, über den die Polen selbst lachen. Der angeblich stehlende Pole dient uns als Spiegel unserer selbst. Sind wir denn selbst als Gesellschaft frei von Dieben? Wahrlich nicht. Das ist Humor, das ist Katharsis./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 29.01.2018 / 06:26 / 36

Die Bekämpfung der Opposition als Staatsaufgabe

Wenn es Merkels Macht dient, dann erleiden selbst grundlegende Werte der Demokratie ein Schicksal wie das Bilderverbot beim Kruzifix-Händler. Vergangene Woche bekamen wir von Davos aus vorgeführt, wie weit die gefährliche Merkelisierung der politischen Debatte bereits fortgeschritten ist. Wenn Merkel „Rechtspopulismus“ sagt, wen wird sie wohl meinen? Die deutsche Kanzlerin hat de facto die Bekämpfung der größten Oppositionspartei zur Staatsaufgabe erklärt./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 20.01.2018 / 06:15 / 28

Deutscher Fernsehpreis: Fünf Tonnen Blech

Bald wird in Köln wieder der „Deutsche Fernsehpreis“ vergeben. Die Kandidatinnen für den Preis für die „beste Moderation einer Informationssendung“ lauten: Dunja Hayali, Caren Miosga und Marietta Slomka. Ja, gebt ihnen alle Orden, Auszeichnungen und Ehrennadeln, bis sie quietschen und jubeln vor Freude! / mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 14.01.2018 / 06:29 / 10

Wir müssen reden? Nein. Wir müssen denken.

Von Dushan Wegner. „Wir müssen reden“, ist ein Euphemismus für „Halt die Klappe und hör zu“. In diesem Sinne, liebe Billigkolumnisten und Medienhilfskräfte, haltet die Klappe und hört kurz zu: Nein, wir müssen nicht reden. Was wir müssen, was wir mindestens sollten, das ist: denken! Wer aber denken will, der darf nicht die ganze Zeit nur reden./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 08.10.2015 / 09:12 / 4

Merkels TV-Auftritt: Wille ohne Weg

Von Dushan Wegner “Den Plan kann ich nur geben, wenn ich einen habe”. Eine rhetorische Analyse. Das rhetorische Markenzeichen Wolfgang Schäubles ist die kompetente Begründung.…/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 28.09.2015 / 14:15 / 0

Wer sind wir, und wenn ja, dürfen wir das?

Von Dushan Wegner We, the people! Wir sind das Volk! Yes, we can! Das Wir entscheidet! Wir helfen! Wir schaffen das! Es ist eine charmante…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com