Dushan Wegner

Dushan Wegner (geb. 1974 in Tschechien, Mag. Philosophie 2008 in Köln) pendelt als Publizist zwischen Berlin, Bayern und den Kanaren. In seinem Buch „Relevante Strukturen“ erklärt Wegner, wie er ethische Vorhersagen trifft und warum Glück immer Ordnung braucht.

Website und Blog-Magazin: https://dushanwegner.com

Archiv:
Dushan Wegner, Gastautor / 19.09.2018 / 06:06 / 66

Kein Problem, wenn es nur 10 Prozent der Bürger betrifft?

Grüne und ihre Freunde verbreiten eine Statistik, wonach "nur" 10 bis 17 Prozent von "großen Problemen" mit Flüchtlingen in ihrer Gegend berichten. Ist das deshalb also unwichtig? Nach solcher Logik braucht es weder Feuerwehr noch Sozialhilfe. Den eiskalten Weltverbesserern ist "Sorge" ein Schimpfwort./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 18.09.2018 / 06:17 / 97

Berliner Inquisition, Ende eines Ketzers

Der Verfassungsschutz-Chef wird wohl der Berliner Inquisition zum Opfer fallen. Er ist ein Ketzer. Merkel und ihre öffentlich rechtlichen Helfer führen Deutschland in ein neues Mittelalter, wo die Wahrheit nicht herausgefunden, sondern politisch verkündet wird – während in den Straßen, ganz wie im Mittelalter, wieder das Recht von Faust und Messer einzieht. ./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 07.09.2018 / 06:11 / 55

Schweden, Bayern, Sachsen: Hochmut kommt vor dem Rechtsruck

In Schweden sind am kommenden Sonntag Parlaments-Wahlen. Die Partei der national-konservativen Schweden-Demokraten haben gute Chancen, die stärkste politische Kraft im Lande zu werden. Es ist ein Pendel, das in und über Europa schwingt./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 28.08.2018 / 12:00 / 69

Chemnitz – ein Aufruf zur Besonnenheit

Wenn der Arzt irgendwo die Anzeichen von Krebs entdeckt, ist es nicht nur die eine Stelle, die uns Sorgen macht – das noch größere Problem sind oft die vielen anderen Stellen. Die linke und rechte Gewalt sind ein Problem, doch sie sind quasi ein "gestreutes Problem". Was hier beginnt, bereitet mir große Sorge, doch das, was dazu führte, das macht mir tatsächlich noch mehr Angst./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 12.08.2018 / 06:20 / 57

Eine CDU-SED Koalition ist gedanklich vorbereitet

Eine CDU-SED-Koalition wäre konsequent, denn sie würde dokumentieren, was viele schon jetzt bitter anklagen: dass die Merkel-CDU eine Partei ohne Prinzipien ist. Selbst wenn er zurückgewiesen wird, so ist der Gedanke bereits in der Blutbahn öffentlicher Meinung. Beim zweiten Mal wird die Zurückweisung weniger heftig werden. Beim dritten Mal wird man darüber nachdenken. / mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 07.08.2018 / 06:25 / 50

Die Leichtigkeit des Neins

Deutsche nehmen alles sehr schwer. Geht es jedoch darum eine Wiederholung der Geschichte zu vermeiden, sind sie wie jemand, der von einem gelben Kleinwagen angefahren wurde und danach strikt gelbe Kleinwagen meidet – nur um dumm in einen roten LKW hineinzulaufen. Die Tschechen nehmen vieles leichter, aber so etwas passiert ihnen nicht. / mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 03.08.2018 / 12:30 / 61

Bedford-Strohm und das Leben der Anderen

Beim Trauergottesdienst für eine mutmaßlich von einem marokkanischen LKW-Fahrer getötete Tramperin, sagte Heinrich Bedford-Strohm: "Vielleicht wäre sie noch am Leben, wenn sie aus dem Mißtrauen heraus gelebt hätte. Aber wäre das das bessere Leben gewesen?" Mir wird bei diesem Zitat heiß und kalt. Es gibt eine Grenze zwischen gefühligem "Wir-haben-uns-alle-lieb" und einer tödlichen Ideologie./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 25.07.2018 / 06:01 / 65

Ein Vademekum gegen den Wahnsinn

Heute als Liberaler oder Konservativer zu schreiben, bedeutet auch und wesentlich, seinen Lesern ein Vademekum gegen den Wahnsinn an die Hand zu geben. Und, nicht wahnsinnig zu werden, wenn andere zu Zehntausenden für den Wahnsinn demonstrieren. Das ist doch schon mal was. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com