Dushan Wegner

Dushan Wegner (geb. 1974 in Tschechien, Mag. Philosophie 2008 in Köln) pendelt als Publizist zwischen Berlin, Bayern und den Kanaren. In seinem Buch „Relevante Strukturen“ erklärt Wegner, wie er ethische Vorhersagen trifft und warum Glück immer Ordnung braucht.

Website und Blog-Magazin: https://dushanwegner.com

Archiv:
Dushan Wegner, Gastautor / 13.05.2018 / 06:29 / 22

Ich lasse mir die Liebe nicht nehmen!

Propaganda arbeitet seit jeher mit der Umdeutung von emotional besetzten Begriffen. Sie sagt „Liebe" und meint „Hass". Wir erlebten es in der Geschichte, als „Liebe zum Vaterland" gesagt wurde und „Hass auf die Fremden" gemeint war. Wir erleben es heute, wenn die Regierung zum Herzchenhochhalten animiert, doch mit „Liebe" der Hass auf Andersdenkende gemeint ist./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 08.05.2018 / 06:29 / 50

Gutmenschenland ist abgebrannt

Abgeschoben wird, wer sich abschieben lässt. Etwa das kleine, brave, schlaue Mädchen aus der dritten Klasse. „Bei manchen Menschen ist nicht mit Widerstand oder Untertauchen zu rechnen. Die warten mit gepackten Koffern“, schrieb faz.net. Dort heißt es auch, dass Abschiebungen abgebrochen werden, wenn sich einer „zu sehr wehrt“. Das Asylsystem funktioniert wie ein Filter, der exakt das Gegenteil dessen herausfiltert, was er herausfiltern soll./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 30.04.2018 / 06:25 / 37

Trump versus Merkel – Luxus versus Bescheidenheit? Bullshit!

Sollen die Mächtigen doch alle Privilegien dieser Welt genießen – nur sollen sie dafür ihren Teil des Deals einhalten! Trump lebt im Luxus, kämpft aber für das Wohl seines Landes. Merkel tut bescheiden, lässt aber Gewalt ins Land. Sie simuliert Normalheit und stellt jedwede Abgehobenheit in striktest denkbare Abrede – es ist Bullshit./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 26.04.2018 / 12:00 / 13

Wenn Politiker sich mit „Zeichen setzen“ reinwaschen wollen

„Was zählt, ist auf dem Platz“, heißt es im Fußball. In der Politik halte ich es genauso: Tragt an diesem einen Tag eure Kippa oder tragt sie nicht, entscheidend ist die Politik, die ihr an den restlichen 364 Tagen im Jahr treibt – und da bin ich bei dieser Regierung leider frei von jeder Zuversicht./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 24.04.2018 / 06:29 / 16

Weckt mich auf, wenn alles vorbei ist

Es ist okay, verloren zu sein. Zu wissen, dass man verloren ist, das ist doch besser als kurz vor Hannover falsch abgebogen zu sein, im Kurpark von Boltenhagen zu stehen, und steif und fest zu behaupten, dies sei der Große Tiergarten. Ich weiß nicht, wo diese Reise enden wird, doch wo wir sie täglich neu beginnen können: Wahrheiten benennen, auch wenn man uns dafür hasst. / mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 17.04.2018 / 06:22 / 35

Je behüteter, desto blinder für Gefahr

Wer ohne Gefahr aufwuchs, wer sich immer darauf verließ, dass Eltern oder Lehrer sein Leben risikofrei halten, für den bedeutet das Wort "Gefahr" nichts. Er versteht nicht, dass Handlungen schmerzhafte Konsequenzen haben können, für die niemand außer ihm selbst verantwortlich ist. Er wächst auf im Glauben, dass alles, was er tut, immer gut gehen wird. Die politische Dimension dieser Entwicklung erleben wir in der Zuwanderungs-Debatte./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 11.04.2018 / 06:25 / 35

Nehmt Abschied vom alten Europa

Wir werden gemeinsam ein neues Europa gestalten müssen. Es wird Security und Communities mit Eingangskontrolle erfordern. Das Leben wird anders. Wenn wir daran arbeiten, wird es auch anders schön werden. Doch vom Europa, wie es war, Schwestern und Brüder, davon nehmt Abschied./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 09.04.2018 / 06:13 / 18

Der Unterschied zwischen Verwirrung und Terror

Wenn wieder ein Anschlag passiert, welcher einmal nicht motiviert ist von einer allzu feurigen Auslegung des Islam, heißt es schnell: "Warum sind die Hetzer diesmal so still?". Betrachten wir, frei von Lagerdenken, also einmal den Unterschied zwischen "geistig verwirrter Einzeltäter" und "Terrorist"./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com