Dushan Wegner

Dushan Wegner (geb. 1974 in Tschechien, Mag. Philosophie 2008 in Köln) pendelt als Publizist zwischen Berlin, Bayern und den Kanaren. In seinem Buch „Relevante Strukturen“ erklärt Wegner, wie er ethische Vorhersagen trifft und warum Glück immer Ordnung braucht.

Website und Blog-Magazin: https://dushanwegner.com

Archiv:
Dushan Wegner, Gastautor / 11.07.2019 / 12:00 / 50

Alarm im Kasperletheater: Maaßen guckt Westfernsehen

Ex-Verfassungsschutz-Chef Hans Georg Maaßen vergleicht eine Zeitung mit dem Westfernsehen, wo man auch mal etwas anderes liest, und als wollten Politik und Medien ihn bestätigen, fallen sie unisono über ihn her. Was für ein Kasperletheater!/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 18.06.2019 / 15:00 / 23

Blackout auf Raten

Deutschland fürchtet den Blackout, lokale Stromausfälle sind bereits Alltag. Als ernstzunehmende wirtschaftliche Macht werden wir nicht mit einem "Knall" enden, sondern mit vielen kleinen Peinlichkeiten. Kein Knall, sondern Gewimmer. "Das haben wir so nicht gewollt", und "es hätte geklappt, wären nicht die bösen Rechtspopulisten gewesen", so wird das Gewimmer Deutschlands sein./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 31.05.2019 / 11:45 / 72

Deutschland ersetzt Ingenieurskunst durch Dummkult

Deutschland war einst eine starke Ingenieursnation, weil Technik, Naturwissenschaften und deren kluge Anwendung hoch geschätzt wurden. Jetzt verschleudern wir Wohlstand und Infrastruktur. Erst wenn der letzte Ingenieur ausgewandert oder als "alter weißer Mann" vertrieben wurde, die letzte Fabrik geschlossen ist, werden sie merken: Von Ideologie und politischer Korrektheit kann man nicht leben./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 19.05.2019 / 10:04 / 99

Verschwörungstheorien und Kompromat

Ich halte die Falle, in welche dubiose Kräfte den österreichischen Vizekanzler lockten, nicht für den Teil eines "großen Plans". Es sind einzelne Akteure mit Partikularinteressen. Irgendwer wollte seinen Gegner erledigen. Irgendwer wollte einen schnellen Euro verdienen. Ich glaube aber auch nicht, dass dieser Fall die eine große Ausnahme war. / mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 03.05.2019 / 06:22 / 97

Kevin, die nützliche Nebelkerze

Ich lege hier eine These vor, die ich "Kevin-Prinzip" nenne: Der erfolgreiche postdemokratische Politiker versteht sich darauf, die öffentliche Debatte auf konsequenzlose, geradezu irre oder schlicht unwichtige Themen zu lenken, während hinter den Kulissen an der demokratischen Debatte vorbei über die eigentlich wichtigen Fragen entschieden wird./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 28.04.2019 / 14:00 / 19

Wahlkampf 2019 – eine große, dünne Suppe

Wenn es allen schmecken soll, wird es oft dünn. Der FDP-Chef beispielsweise warnt vor dem "Fehler", die Klimadebatte so emotional zu führen, wie seinerzeit die "Refugees Welcome"-Debatte. Hmm. Wie hat sich der FDP-Chef denn damals an der Debatte beteiligt? Als diese "Fehler" begangen wurden, von denen der FDP-Chef da spricht, wer war da an ihrer Spitze?/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 20.04.2019 / 06:15 / 47

Die Empfangsstörung des Staatsfunkers

Haltungsjournalisten deuten Kritik an sich als „hetzerisch“ und geben Kritikern eine Schuld an Übergriffen – ihre eigene Hetze gegen die Opposition bringen sie aber nicht mit Angriffen auf diese in Verbindung. Es ist so absurd./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 18.04.2019 / 15:00 / 14

Der Bullshit, die Burger, das Brüssel

Brüssel will nicht, dass Veggie-Burger so genannt werden. Männer sind jetzt Frauen (außer bei Quote), Unterwerfung ist Toleranz, Unrecht ist Recht, nur wenn gebratene Beilagen tun, als seien sie Hauptgerichte, das ist der Rubikon, da zieht die EU die Grenze!/ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com