Dushan Wegner

Dushan Wegner (geb. 1974 in Tschechien, Mag. Philosophie 2008 in Köln) pendelt als Publizist zwischen Berlin, Bayern und den Kanaren. In seinem Buch „Relevante Strukturen“ erklärt Wegner, wie er ethische Vorhersagen trifft und warum Glück immer Ordnung braucht.

Website und Blog-Magazin: https://dushanwegner.com

Archiv:
Dushan Wegner, Gastautor / 10.11.2018 / 06:11 / 50

Wie unfrei macht sich die deutsche Presse?

Freiheit bedeutet, dass man die vorhandenen Denkmöglichkeiten ausnutzen kann. Spricht die Beschränkung der Leitmedien auf einen schmalen Denkwinkel nicht gegen das Vorhandensein von Pressefreiheit, wenn nur 5 Grad im 360 Grad-Spektrum möglicher Meinung bedient werden? Wie gerade bei der Debatte um den UN-Migrationspakt? Nicht-gelebte Freiheit verkümmert, die deutsche Pressefreiheit ist verkümmert./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 07.11.2018 / 13:00 / 61

Die Angst der Linken vor’m Gegenargument

Eine Spiegel-Autorin weigert sich, in einer Buchhandlung aufzutreten, weil da Bücher verkauft werden, die offenkundig linke Ideen in Frage stellen. Was sagt es über Linke (und linke Ideologie) aus, wenn sie panische Angst vorm Gegenargument haben?/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 02.11.2018 / 10:00 / 24

Deutschland braucht eine Halloween-Therapie!

Warum akzeptieren Deutsche den UN-Migrationspakt? Fürchten sie nicht Eingriffe in Souveränität und Pressefreiheit? Doch, vielleicht, aber: Liebesverlust seitens der Obrigkeit macht allzu vielen Deutschen schlimmere Angst. Aber sie sollten sich nicht so leicht verschrecken lassen. Von Haloween lernen, heißt, sich nicht länger ins Bockshorn jagen zu lassen. / mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 17.10.2018 / 06:08 / 84

Und schon wieder Köln

Früher sagte man, Journalismus sei, abzudrucken, wovon ein anderer möchte, dass es nicht abgedruckt wird, denn alles andere sei PR. Ein anderes Wort für Regierungs-PR ist "Propaganda". Heute sind es nicht selten Journalisten, die sich als Beschwichtiger verdingen, auf dass weniger laut bekannt wird, was Menschen vor Ort mit eigenen Augen sahen./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 30.09.2018 / 17:03 / 51

Erdogan-Besuch: Ist der nützliche Idiot nutzlos, ist er nur noch ein Idiot

Erdogans Eröffnung der Kölner DITIB-Moschee ist der Beleg, dass die Mahner und Besorgten, die als "Nazis", "Rechte" und "Populisten" beschimpft wurden, komplett richtig lagen – und dass die Linken und Gutmenschen komplett falsch lagen. Was sie nicht bedacht haben: Wenn der nützliche Idiot nutzlos geworden ist, dann ist er nur noch ein Idiot. Genau das führte Erdogan bei seinem Besuch vor. / mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 22.09.2018 / 06:00 / 47

Der Durst nach Wahrheit

Ist Ihnen auch schon aufgefallen, wie praktisch jedes politische Ereignis angeblich "der AfD nutzt"? Liebe "gute" Parteien und Journalisten: Wenn das Aussprechen der Wahrheit "den Falschen" nutzt, dann stimmt etwas mit "den Richtigen" nicht./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 19.09.2018 / 06:06 / 66

Kein Problem, wenn es nur 10 Prozent der Bürger betrifft?

Grüne und ihre Freunde verbreiten eine Statistik, wonach "nur" 10 bis 17 Prozent von "großen Problemen" mit Flüchtlingen in ihrer Gegend berichten. Ist das deshalb also unwichtig? Nach solcher Logik braucht es weder Feuerwehr noch Sozialhilfe. Den eiskalten Weltverbesserern ist "Sorge" ein Schimpfwort./ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 18.09.2018 / 06:17 / 97

Berliner Inquisition, Ende eines Ketzers

Der Verfassungsschutz-Chef wird wohl der Berliner Inquisition zum Opfer fallen. Er ist ein Ketzer. Merkel und ihre öffentlich rechtlichen Helfer führen Deutschland in ein neues Mittelalter, wo die Wahrheit nicht herausgefunden, sondern politisch verkündet wird – während in den Straßen, ganz wie im Mittelalter, wieder das Recht von Faust und Messer einzieht. ./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com