Wolfgang Mayr

Wolfgang Mayr arbeitete bis 2017 für Radiotelevisione Italiana (RAI) Südtirol, den deutschsprachiger Fernseh- und Hörfunksender für Südtirol der italienischen öffentlich-rechtlichen Rundfunkgesellschaft Rai, als Chefredakteur.

Weiterführender Link:
https://www.barfuss.it/leute/düstere-zukunft

Archiv:
Wolfgang Mayr, Gastautor / 13.02.2018 / 06:15 / 11

Die Vertreibung der Christen aus dem Nahen Osten

Muslimische Flüchtlinge fallen in deutschen Notunterkünften über christliche Flüchtlinge her, greifen Kirchen und christliche Symbole an; ein afghanischer Flüchtling ersticht eine zum Christentum konvertierte Landsfrau. Aus ihrer Heimat vertrieben, werden Christen aus dem Nahen Osten auch im deutschen Exil weiter verfolgt. Auch der Nato-Partner Türkei spielt eine unrühmliche Rolle bei der Verfolgung der verbliebenen Christen, die in den Kurdengebieten Schutz gesucht hatten./ mehr

Wolfgang Mayr, Gastautor / 06.02.2018 / 16:30 / 4

Die griechische Minderheiten-Baustelle

Von Wolfgang Mayr. Wer sich ein bisschen näher mit Griechenland beschäftigt, der kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Was für den Laien aus der Ferne wie ein monolithisches Land aussieht, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als ein wildes Durcheinander verschiedener Volksgruppen und Minderheiten, die meist gar nicht gut miteinander können./ mehr

Wolfgang Mayr, Gastautor / 02.02.2018 / 14:37 / 15

Nehmt die syrischen Kurden auf!

Von Wolfgang Mayr. Deutschland stattete die Türkei in den vergangenen Jahren großzügig mit funktionierenden Waffensystemen aus. Der deutschen Bundeswehr mögen diese Geräte fehlen, nicht aber dem Nato-Partner Türkei. 2017 genehmigte die Bundesregierung Waffen- und Rüstungsexporte in die Türkei mit einem Gesamtwert von fast 60 Millionen Euro. Jetzt werden die Waffen gegen die Kurden eingesetzt./ mehr

Wolfgang Mayr, Gastautor / 25.12.2017 / 18:05 / 4

Katalonien hat gewählt – und jetzt?

Von Wolfgang Mayr. Das Projekt des spanischen Ministerpräsidenten Rajoy zur Gleichschaltung Kataloniens ist gescheitert. Die Separatisten gewannen die von Madrid erzwungenen Neuwahlen, untergegangen ist die Rajoy-Partei Partido Popular. Wie geht es weiter?/ mehr

Wolfgang Mayr, Gastautor / 20.12.2017 / 14:04 / 5

Die Bürgermeisterinnen machen Politik

Von Wolfgang Mayr. In Madrid wird die Podemos-nahe Bürgermeisterin von der Stadtpolizei attackiert, derweil sich die Bürgermeisterin von Barcelona zur Mehrheitsbeschafferin der katalanischen Nationalisten bei den Wahlen am 21. Dezember wandelt./ mehr

Wolfgang Mayr, Gastautor / 12.12.2017 / 15:46 / 1

Die Korsen wählten Autonomie

Von Wolfgang Mayr. Die große Mehrheit der Korsen hat am vergangenen Wochenende den Autonomisten zu einem überwältigenden Wahlsieg verholfen. Diese drängen jetzt auf ein weitreichendes Autonomiestatut. Die siegreichen Autonomisten fordern Staatspräsident Macron zu ernsthaften Verhandlungen über die Zukunft der Insel auf. Im Elsass macht man sich Sorgen um die Zweisprachigkeit, und in Neukaledonien schaut man auf die nächste Wahl./ mehr

Wolfgang Mayr, Gastautor / 09.12.2017 / 16:08 / 2

Und morgen wählen die Korsen

Von Wolfgang Mayr. Die Korsen machen es den Katalanen nach: Sie wollen mehr Unabhängigkeit. Wenn sich die Autonomisten bei den morgigen Wahlen durchsetzen, könnte Frankreich vor einem ähnlichen Problem stehen wie der spanische Nachbar. Mit den Rebellen verhandeln oder lieber intervenieren?/ mehr

Wolfgang Mayr, Gastautor / 08.12.2017 / 14:53 / 7

Die Krim, ein Hindernis für die deutsch-russische Freundschaft

Von Wolfgang Mayr. Die Maidan-Bewegung setzt auf Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, auf Pluralismus und Mehrsprachigkeit – das angestrebte Gegenprojekt, das für Putin zu einer innenpolitischen Gefahr wird. Das und nicht die Nato-Expansion oder die Sorge um Angehörige russischer Minderheiten ist womöglich das eigentliche Motiv hinter Russlands Aktivitäten in der Region./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com