Manfred Haferburg

Manfred Haferburg wurde 1948 im ostdeutschen Querfurt geboren. Er studierte an der TU Dresden Kernenergetik und machte eine Blitzkarriere im damalig größten AKW in Greifswald. Wegen des frechen Absingens von Biermannliedern sowie einigen unbedachten Äußerungen beim Karneval wurde er zum feindlich negativen Element der DDR ernannt und verbrachte folgerichtig einige Zeit unter der Obhut der Stasi in Hohenschönhausen. Nach der Wende kümmerte er sich für eine internationale Organisation um die Sicherheitskultur von Atomkraftwerken weltweit und hat so viele AKW‘s von innen gesehen, wie kaum ein anderer. Aber im Dunkeln leuchten kann er immer noch nicht. Als die ehemalige SED als Die Linke in den Bundestag einzog, beging er Bundesrepublikflucht und leckt sich seither im Pariser Exil die Wunden. In seiner Freizeit arbeitet er sich an einer hundertjährigen holländischen Tjalk ab, mit der er auch manchmal segelt. Im KUUUK-Verlag veröffentlichte er seinen auf Tatsachen beruhenden Roman „Wohn-Haft“ mir einem Vorwort von Wolf Biermann.

Archiv:
Manfred Haferburg / 14.01.2017 / 15:24 / 6

Das Kompetenzzentrum BAMF klärt auf

Von Manfred Haferburg. Die Welt fragt: „Gaben sich „Nafris“ als Kriegsflüchtlinge aus Syrien aus?“ Ach Gottchen, was für eine Frage. Wie sagte doch der Chef Weise vom Kompetenzzentrum BAMF: „Wir haben die Sache im Griff“. Da hatte er wohl noch nicht die Tagesschau gesehen./ mehr

Manfred Haferburg / 12.01.2017 / 06:24 / 10

Das Sturmgeschütz der Demokratie und die Steuerung der Lesermeinung

Von Manfred Haferburg. Der Datenwissenschaftler David Kriesel hat seit zweieinhalb Jahren über 100.000 Spiegel-Online-Artikel systematisch mittels Data-Mining ausgewertet. Auf einem brillianten und unterhaltsamen Vortrag beim Caos-Computer-Club hat er seine Ergebnisse vorgestellt. Unbedingt ansehen, im Text eine kurze Zusammenfassung./ mehr

Manfred Haferburg / 10.01.2017 / 12:00 / 5

Eine widerwillige „Schwamm drüber Stimmung“

Von Manfred Haferburg. Es ist Wahlkampf, da stören die Terror-Opfer nur. Erinnern sie doch an eine schier unglaubliche Kette von multiplem Staatsversagen seit dem Jahre 2015. Mit „Haltet den Dieb“ Rufen überbieten sich jetzt die Verantwortlichen mit gegenseitigen Schuldzuweisungen und Forderungen aus dem Programm der AfD./ mehr

Manfred Haferburg / 07.01.2017 / 11:30 / 7

Kaum Flüchtlinge, aber Asylanträge auf Rekord-Niveau?

Von Manfred Haferburg. Statistiken werden nur noch in Bereichen geführt, in denen man regierungsfreundliche Nebelbomben produzieren kann. Hat Angela Merkel zu dem ganzen Thema überhaupt nichts mehr zu sagen? Was meint sie zu Sozialhilfebetrügern und Terroristen mit 14 Identitäten, die unbeschwert durch die Gegend laufen? Was ist eigentlich aus dem Türkei-Flüchtlingsdeal geworden?/ mehr

Manfred Haferburg / 03.01.2017 / 18:00 / 9

Multiple Persönlichkeiten fördern die Konjunktur

Von Manfred Haferburg. Die staatlichen „Mehrausgaben“ im Zusammenhang mit Flüchtlingsmigration lagen 2016 weit über 20 Milliarden Euro. Konjunktur heißt nichts weiter, als mehr Geld ausgeben. Da wird selbst mehrfaches Abgreifen von Sozialleistungen zum Konjunktur-Burner. Prima, endlich haben die deutschen Wirtschaftsforscher das Perpetuum-Mobile erfunden – der Nobelpreis wird nicht auf sich warten lassen./ mehr

Manfred Haferburg / 30.12.2016 / 06:20 / 11

Der Fukushima-Report (4): Das Panik-Orchester

Von Manfred Haferburg. In Deutschland entscheiden nicht Fachleute, sondern Ideologen über die Energiepolitik. Während die übrige Welt die Stromversorgung aus Atom, Kohle und Gas modernisiert, setzt man hierzulande auf mittelalterliche Technologien wie Windmühlen. Die "Energiewende" erweist sich als kostspieliger Weg in die Mangelwirtschaft. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com