Manfred Haferburg

Manfred Haferburg wurde 1948 im ostdeutschen Querfurt geboren. Er studierte an der TU Dresden Kernenergetik und machte eine Blitzkarriere im damalig größten AKW in Greifswald. Wegen des frechen Absingens von Biermannliedern sowie einiger unbedachter Äußerungen beim Karneval wurde er zum feindlich-negativen Element der DDR ernannt und verbrachte folgerichtig einige Zeit unter der Obhut der Stasi in Hohenschönhausen. Nach der Wende kümmerte er sich für eine internationale Organisation um die Sicherheitskultur von Atomkraftwerken weltweit und hat so viele AKWs von innen gesehen wie kaum ein anderer. Aber im Dunkeln leuchten kann er immer noch nicht. Als die ehemalige SED als Die Linke in den Bundestag einzog, beging er Bundesrepublikflucht und leckt sich seither im Pariser Exil die Wunden. In seiner Freizeit arbeitet er sich an einer hundertjährigen holländischen Tjalk ab, mit der er auch manchmal segelt. Im KUUUK-Verlag veröffentlichte er seinen auf Tatsachen beruhenden Roman „Wohn-Haft“ mir einem Vorwort von Wolf Biermann.

Archiv:
Manfred Haferburg / 18.02.2021 / 11:00 / 52

Der nächste Energiewende-Turbo für den Industrie-Exodus

Die deutschen Energiewender haben sich in ein weiteres Dilemma manövriert. Planmäßig schaltet Deutschland seine Großkraftwerke ab, egal, ob neu oder alt, koste es, was es wolle. Für industrielle Großverbraucher werden die Stromnetz-Tarife nach der Entfernung zwischen Fabrik und Kraftwerk berechnet. Und die werden jetzt immer größer. Ein weiterer Grund für die Industrie, ihr Heil in der Fremde zu suchen./ mehr

Manfred Haferburg / 17.02.2021 / 06:05 / 142

Uups: Bill Gates, Elon Musk und finnische Grüne für Kernkraft

Während die Deutschen ihre Kernkraftwerke sprengen, heißt es bei den bei Grünen und Linken hochbeliebten Multimilliardären Bill Gates und Elon Musk: Atomkraft Ja bitte – und zwar dalli! Die finnischen Grünen sind schon überzeugt, denn harte Winter fördern eindeutig das Denkvermögen./ mehr

Manfred Haferburg / 12.02.2021 / 06:00 / 118

Deutschlands ungeliebter Weltmeister

Am 7. Februar 2021 hat das Kernkraftwerk Grohnde die Marke von 400 Milliarden Kilowattstunden erzeugten Stroms überschritten. Weltweit existiert kein einziger Kernkraftwerksblock, der jemals mehr Strom erzeugt hat. Damit hat Grohnde während seiner Laufzeit 400 Millionen Tonnen CO2 eingespart. Das ist ein halbjähriger CO2-Gesamtausstoß Deutschlands. Und es könnte locker noch 20 Jahre sicher weiterlaufen. Doch die Kaputtmacher ziehen ihm jetzt den Stecker – für immer./ mehr

Manfred Haferburg / 07.02.2021 / 15:40 / 40

Bestellte Wissenschaft: GAU heißt jetzt “Größte Anzunehmende Unglaubwürdigkeit”

In der Corona-Krise behauptet die Regierung, dass ihre Politik der Wissenschaft folgt. Das tut sie besonders gerne dann, wenn sie die gewünschten Daten vorher in ihrem Sinne bestellt hat. Der jetzt aufgeflogene Fall von Gefälligkeits-Wissenschaften zugunsten der Corona-Politik des Bundes-Innenministeriums ist nur die Spitze eines Eisberges./ mehr

Manfred Haferburg / 01.02.2021 / 10:00 / 39

Dein Ausreiseantrag. Oder: „Warst du schon mal in Lauscha?“

Obwohl niemand die Absicht hat, eine Mauer zu errichten und nur für den Fall, dass die verfassungsrechtlichen Hürden doch nicht hoch genug sind, um ein generelles Ausreiseverbot aus der Bundesrepublik Deutschland zu verhindern, hier schon mal prophylaktisch das Formular für einen zünftigen Ausreiseantrag. Gut verwahren und schon ein bisschen üben!/ mehr

Manfred Haferburg / 28.01.2021 / 06:00 / 88

Dual Fluid Reaktor – wandert die nächste Erfindung aus? 

Vor einiger Zeit berichtete Achgut.com über einen neuen Reaktortyp – den Dual Fluid Reaktor. Sie stellt die erste patentierte neue Kernenergietechnologie seit 60 Jahren dar, mit Patenterteilungen in der EU und auch den USA. Jetzt wird die Technik auf einer neuen Website verständlich vorgestellt. Die Erfinder suchen derweil ihre Zukunft in Kanada – wieder einmal kann eine bahnbrechende deutsche Erfindung nicht in Deutschland realisiert werden. / mehr

Manfred Haferburg / 18.01.2021 / 12:00 / 128

Lockdown der Physik. Oder: Willkommen im Land der Stromsperren!

Die Energiewende wirkt. Ein neuer Gesetzentwurf räumt Stromanbietern die Möglichkeit der „Spitzenglättung“ ein. In einfacher Sprache: Stromsperren. Nachdem sich das Vorhaben, Elektroautos stillzulegen, als Rohrkrepierer erwiesen hat, sollen jetzt lieber alle dran sein. Vermutlich werden die Flächen-Netze für einige Zeit abgeschaltet werden müssen. Dann sind lokal auch Wärmepumpen und Ladestationen schwarz, man muss es ja nicht gleich ins Gesetz schreiben./ mehr

Manfred Haferburg / 16.01.2021 / 06:09 / 96

Blackout mit schönen Garniervorschlägen

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz gibt via Twitter Handreichungen für den Fall eines Blackouts. Man empfiehlt ein festliches Dinner im Kerzenschein. Das ist ungefähr so wie eine Einladung zu einer rauschenden Ballnacht auf der Titanic – nach dem Untergang. Lesen und sehen sie selbst auf welch irre Ideen deutsche Ämter mittlerweile kommen./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com