Henryk M. Broder

Henryk Modest Broder, geb 1946 in Katowice/Polen, kam 1958 mit seinen Eltern über Wien nach Köln, wo er zuerst den Führerschein und dann das Abitur machte. Sein Weg führte ihn von den St. Pauli Nachrichten, konkret und pardon über die Frankfurter Rundschau, die taz, die ZEIT und den SPIEGEL zur Welt-Gruppe. Mitbegründer der Achse des Guten. In seiner Freizeit sammelt er Schneekugeln und Kühlschrankmagneten und pflegt seinen Migrationshintergrund. Letzte Buchveröffentlichung: “Das ist ja irre! Mein deutsches Tagebuch”, Knaus Verlag, München.

Weiterführender Link:
http://www.randomhouse.de/Paperback/Das-ist-ja-irre-Mein-deutsches-Tagebuch/Henryk-M-Broder/e486813.rhd?mid=1

Archiv:
Henryk M. Broder / 26.05.2017 / 11:59 / 1

Der rasende Erzengel und die Kraft der Religionen

Von Henryk M. Broder. Sigmar Gabriel kündigt eine strategische Neuausrichtung der Außenpolitik an. Er will "das Friedenspotenzial der Weltreligionen noch besser" nutzen. Allahu Akbar! Baruch Ha'Schem! Gelobt sei der Herr! Viel Segen auf all Deinen Wegen, lieber Erzengel./ mehr

Henryk M. Broder / 25.05.2017 / 21:14 / 12

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts

Von Henryk M. Broder: Wussten Sie schon, dass das Leben kein Gesamtkonzept ist? Dass die Jahre des Werdens oft die schönsten Jahre des Lebens sind? Nein, das ist nicht von Rosamunde Pilcher oder Uta Danella, das sagt der diesjährige Karlspreis-Preisträger und das Publikum freut sich wie Bolle auf dem Milchwagen. / mehr

Henryk M. Broder / 24.05.2017 / 14:59 / 7

Jung, jüdisch und in geheimer Mission unterwegs

Von Henryk M. Broder: Auslandsberichterstattung ist die hohe Schule des Journalismus, sozusagen die Königsdisziplin. Man bzw. frau ist ganz nah dran an den Wichtigen und Mächtigen. Was dabei herauskommt, sagt in vielen Fällen mehr über die Berichterstatter als über das Geschehen aus. Vor allem, wenn sie über ihre eigenen Ressentiments stolpern./ mehr

Henryk M. Broder / 24.05.2017 / 11:35 / 8

Berlin immer sicherer: Drei Tote in fünf Tagen

Von Henryk M. Broder. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, ist der Ansicht, dass es in Berlin keine No-Go-Areas gibt, und dass die Stadt auch sonst sicher ist. Deswegen lässt er sich in einem gepanzerten Mercedes fahren, der einem Beschuss aus einem Nato-Sturmgewehr mit Stahlhartkern-Munition standhalten kann. Der vier Tonnen schwere Wagen hat über 300.000 Euro gekostet. Den Steuerzahler, wen sonst?/ mehr

Henryk M. Broder / 23.05.2017 / 13:52 / 6

Deutsche Korrespondenten: Rechnen mangelhaft und von Geschichte keine Ahnung

Von Henryk M. Broder. Es gibt heute mehr Experten für das Völkerrecht als Friseure. Und bei manchen Kennern des Völkerrechts wünscht man sich, sie wären lieber Friseure geworden. Oder Klempner, alles, nur nicht Korrespondenten im Nahen Osten./ mehr

Henryk M. Broder / 23.05.2017 / 06:05 / 15

Willkommen, Bienvenue, Welcome! Im Cabaret an der Spree geht die Post ab

Von Henryk M.Broder. Es gibt einige gute und sehr gute Texte über die geistig-moralische Wende, die von der Kanzlerin zum politischen Programm erhoben wurde. Dieser hier – ich meine das Buch von Markus Vahlefeld – ist der beste. Er ist ein Analytiker und nimmt die Phänomene auseinander, bis nur kleine Häufchen von Anmaßung, Elend und Ratlosigkeit übrig bleiben./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com