Henryk M. Broder

Henryk Modest Broder, geb 1946 in Katowice/Polen, kam 1958 mit seinen Eltern über Wien nach Köln, wo er zuerst den Führerschein und dann das Abitur machte. Sein Weg führte ihn von den St. Pauli Nachrichten, konkret und pardon über die Frankfurter Rundschau, die taz, die ZEIT und den SPIEGEL zur Welt-Gruppe. Mitbegründer der Achse des Guten. In seiner Freizeit sammelt er Schneekugeln und Kühlschrankmagneten und pflegt seinen Migrationshintergrund. Letzte Buchveröffentlichung: “Das ist ja irre! Mein deutsches Tagebuch”, Knaus Verlag, München.

Weiterführender Link:
http://www.randomhouse.de/Paperback/Das-ist-ja-irre-Mein-deutsches-Tagebuch/Henryk-M-Broder/e486813.rhd?mid=1

Archiv:
Henryk M. Broder / 20.07.2017 / 15:51 / 3

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts

Von Henryk M. Broder: Im Anschluss an ein Promenadenkonzert in London wandte sich Daniel Barenboim an das Publikum, um etwas von "menschlichem Belang" zu sagen. Und obwohl er das Wort "Brexit" dabei nicht in den Mund nahm, war allen klar, was er meinte. / mehr

Henryk M. Broder / 16.07.2017 / 18:01 / 1

Was denn, Sie waren noch nie in Wattenscheid?

Von Henryk M. Broder. Das kleines Buch von 100 Seiten will ein neues Heimatgefühl – auch in der Ferne auf unseren Straßen vermitteln. Es eignet sich auch dafür, Kinder während einer Autofahrt zu beschäftigen, statt sie mit Spielkonsolen ruhig zu stellen. Dabei besteht es fast nur aus Kfz-Kennzeichen./ mehr

Henryk M. Broder / 13.07.2017 / 14:31 / 7

Die FR hat einen Dachschaden

Von Henryk M. Broder: Eine alte Debatte lebt wieder auf. Gewalt gegen Sachen und Gewalt gegen Menschen. Wo hört die eine auf und wo fängt die andere an? Und sind Polizisten Sachen oder Menschen? Das Zombie-Blatt Frankfurter Rundschau unternimmt eine Gratwanderung. Und stürzt dabei ab./ mehr

Henryk M. Broder / 12.07.2017 / 11:57 / 8

Mit der ganzen Macht des Rechtsstaates

Von Henryk M. Broder: Was nun, Herr Maas? Was tun, Herr de Maiziere? Ist der Rechtsstaat wieder einmal gefordert? Müssen wieder Gesetze geändert werden? Oder wird es Runde Tische mit den Autonomen geben, einen Dialog auf gleicher Augenhöhe? Und bitte: Wo kann man jetzt schon die Karten für das geplante "Rock gegen Links"-Konzert bestellen? / mehr

Henryk M. Broder / 10.07.2017 / 19:31 / 8

Worte statt Wasserwerfer! Und Freibier für alle!

Von Henryk M. Broder: Miteinander reden ist immer gut. Und alles, was der Schwarze Block will, ist ein Platz an der Tafel der Reichen und Mächtigen. Oder wenigstens Freibier und Pizza. Nur das Wort "friedlich" sollte in diesem Zusammenhang nicht fallen. Es ist vieldeutig und damit ungenau./ mehr

Henryk M. Broder / 10.07.2017 / 16:30 / 3

WDR oder DDR? Zweiter Teil

Von Henryk M. Broder. Der WDR bedient sich nicht nur anonymer Faktenchecker, er setzt auch andere Geheimwaffen ein. Im Haus macht ein möglicherweise bestelltes Schreiben die Runde. Eine alte Weisheit sagt: Wenn man im Loch sitzt, soll man aufhören zu graben. Der WDR hat sich offenbar entschlossen, munter weiter zu buddeln. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com