Oliver Marc Hartwich

Dr. Oliver Marc Hartwich, geboren 1969 in Gelsenkirchen,  ist seit 2012 geschäftsführender Direktor der New Zealand Initiative in Wellington, der windigsten Hauptstadt der Welt. Die Initiative ist ein Verband neuseeländischer Unternehmen und die führende Denkfabrik des Landes.

Der diplomierte Ökonom und promovierte Jurist begann seine berufliche Laufbahn 2004 als Assistent von Lord Oakeshott of Seagrove Bay im House of Lords. Danach arbeitete er für den Londoner Think Tank Policy Exchange (2005-2008), der den britischen Konservativen nahesteht. Als Chefökonom von Policy Exchange entwickelte Hartwich Vorschläge, die später von der Cameron-Regierung umgesetzt wurden. Unter anderem geht der britische Fiskalrat, das ‚Office for Budget Responsibility‘, auf seine Initiative zurück. Das Medienecho auf Hartwichs letzten Bericht für Policy Exchange hingegen erzürnte David Cameron dermaßen, dass er ihn zum Verlassen des Vereinigten Königreichs aufforderte (The Observer, 17. August 2008). Leider hatte Cameron den Bericht nicht gelesen.

Von 2008 bis 2012 forschte Hartwich am Centre for Independent Studies in Sydney. In Australien wurde er vor allem als Kommentator der Eurokrise bekannt, die er seit 2010 in einer wöchentlichen Kolumne für den Melbourner Business Spectator verfolgt

Der gebürtige Gelsenkirchener Hartwich ist bekennender Schalke-Fan, Mitglied der liberalen Mont Pelerin Society und der Foreign Correspondents’ Association (Australia and South Pacific). Für die Achse des Guten schreibt er seit 2005.

Weiterführende Links:
http://www.oliverhartwich.com
https://twitter.com/oliverhartwich
http://nzinitiative.org.nz/
https://en.wikipedia.org/wiki/Oliver_Marc_Hartwich
https://scholar.google.co.nz/scholar?hl=en&q=oliver+marc+hartwich&btnG;=&as_sdt=1,5&as;_sdtp=

Archiv:
Oliver Marc Hartwich / 24.06.2016 / 09:45 / 0

„Wen der Brexit nicht aufweckt, dem ist nicht zu helfen“

Achse-Autor Oliver Hartwich lebt in Neuseeland und ist dort Direktor des Wirtschafts-Verbandes „The New Zealand Inititiative.“ Gestern - vor der Abstimmung - diskutierte er den Brexit im neuseeländischen Fernsehen. Botschaft: Die EU muss dringend reformiert werden, Cameron wird es nicht überleben und: Keine Panik bitte. / mehr

Oliver Marc Hartwich / 04.02.2016 / 05:22 / 3

It’s time for Merkel to go

“With her actions during the refugee crisis, Merkel is dwarfing even these previous policy blunders. If one were to add up all her mistakes, they…/ mehr

Oliver Marc Hartwich / 27.09.2015 / 02:39 / 0

A plea for national identity

Enter your phone number here/ mehr

Oliver Marc Hartwich / 24.09.2015 / 13:16 / 11

Das Volkswagen-Fiasko und seine Folgen

Mit dem Eingeständnis von VW, die Abgaswerte seiner Fahrzeuge systematisch manipuliert zu haben, wurde nicht nur der weltweit größte Automobilhersteller in eine Krise gestürzt, auch…/ mehr

Oliver Marc Hartwich / 18.09.2015 / 10:13 / 6

Die EU zerfällt

Die griechische Schuldenkrise war das passende Vorspiel zur paneuropäischen Flüchtlingskrise. Wieder traten einseitige Entscheidungen und grenzüberschreitende Schuldzuschreibungen an die Stelle der gewohnten multilateralen Kompromisse./ mehr

Oliver Marc Hartwich / 11.09.2015 / 09:55 / 6

Die europäische Flüchtlingskrise bringt die EU ins Wanken

„Immerhin kommt Deutschland jetzt in den Medien besser weg“, sagte mir ein befreundeter Geschäftsmann vor ein paar Tagen. „Ein erfreulicher Unterschied zu dem, was wir…/ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com