Oliver Marc Hartwich / 04.02.2016 / 05:22 / 3 / Seite ausdrucken

It’s time for Merkel to go

“With her actions during the refugee crisis, Merkel is dwarfing even these previous policy blunders. If one were to add up all her mistakes, they can now be counted in the trillions. Again, these are just the monetary costs. In committing her mistakes, Merkel has also damaged her country’s reputation, its integration into the European Union, the European Union as an institution, the rule of law, as well as political stability in Germany and its neighbours.

With such a record, any Chancellor should have resigned a long time ago — or be kicked out by voters or at least her own party. That Merkel still clings on to power only shows how successfully she had previously purged her party of any potential rivals.

No matter how long Merkel still manages to stay in office, she will go down in history as the worst chancellor post-war Germany has ever had. The sooner she goes the better.”

Den kompletten Artikel gibt es hier.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

Leserpost (3)
Josef Kneip / 04.02.2016

Yes, it’s time. Könnten Sie auch eine Übersetzung des Artikels liefern?

Martin Wolff / 04.02.2016

Ganz genau. Aber was mich doch immer noch sehr überrascht, ist, wie unglaublich langsam die Umfragewerte für Merkel zurückgehen. Ich habe mit einem 2-stelligen Absturz innerhalb weniger Wochen gerechnet.  Die deutsche Staatsbürgerschaft wird zu einer Belastung. Ich fühle mich umgeben von Verrückten. Sie könnten ja mal ein paar australischen Unternehmen den Hinweis geben, hier Fachkräfteanwerbung zu betreiben ...

Josef Kneip / 04.02.2016

Könnte man diesen Artikel nicht mal übersetzt einstellen?

Leserbrief schreiben

Leserbriefe sind nur am Tag der Veröffentlichung möglich.

Verwandte Themen
Oliver Marc Hartwich / 24.09.2015 / 13:16 / 11

Das Volkswagen-Fiasko und seine Folgen

Mit dem Eingeständnis von VW, die Abgaswerte seiner Fahrzeuge systematisch manipuliert zu haben, wurde nicht nur der weltweit größte Automobilhersteller in eine Krise gestürzt, auch…/ mehr

Oliver Marc Hartwich / 18.09.2015 / 10:13 / 6

Die EU zerfällt

Letzte Woche schrieb ich an dieser Stelle, dass Europas Flüchtlingskrise die EU entzweien könnte. Diese Woche konstatiere ich die Fortschritte während der letzten sieben Tage…/ mehr

Oliver Marc Hartwich / 11.09.2015 / 09:55 / 6

Die europäische Flüchtlingskrise bringt die EU ins Wanken

„Immerhin kommt Deutschland jetzt in den Medien besser weg“, sagte mir ein befreundeter Geschäftsmann vor ein paar Tagen. „Ein erfreulicher Unterschied zu dem, was wir…/ mehr

Oliver Marc Hartwich / 09.09.2015 / 11:00 / 2

Europas Niedergang und seine Wurzeln

Vor fünf Jahren bot mir Alan Kohler an, im wöchentlichen Turnus die Wirtschaftslage in Europa zu kommentieren. Inzwischen habe ich die europäische Schuldenkrise in mehr…/ mehr

Oliver Marc Hartwich / 29.08.2015 / 03:13 / 3

In eigener Sache: Why Europe Failed

Am Montag erscheint im australischen Connor Court-Verlag mein Essay Why Europe Failed. Hier schon einmal eine kurze Zusammenfassung und ein Auszug: “Oliver Hartwich has written…/ mehr

Oliver Marc Hartwich / 16.08.2015 / 01:38 / 1

Mit links ins Abseits

Der Wettstreit um den Vorsitz der britischen Labour-Partei ist in Australien nicht vielen ein Anliegen. Wozu sich in die internen Debatten einer Partei vertiefen, die…/ mehr

Oliver Marc Hartwich / 07.08.2015 / 11:01 / 8

Ruhiggestellt: Deutschland unter Merkel

Wie aus den Medien verlautete, wird sich Angela Merkel im Jahr 2017 um eine vierte Amtszeit bewerben. Das kommt für diejenigen überraschend, die auf einen…/ mehr

Oliver Marc Hartwich / 31.07.2015 / 09:42 / 2

Monetäre Tollheit lässt sich noch steigern

Wenn man in einer Grube steckt, sollte man mit dem Graben aufhören. Jedoch gilt diese Weisheit offenbar nicht in der Eurozone. Nach fünf turbulenten Jahren…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com