Henryk M. Broder / 12.03.2020 / 11:00 / Foto: Achgut.com / 231 / Seite ausdrucken

Was ist schon dran, wenn alte Menschen sterben?

Frau Meike schreibt, seit sie denken kann, sie denkt, seit sie gehen kann; und seit es das Internet gibt, macht sie das alles auch noch öffentlich. Im Moment liegen ihr vor allem gesellschaftspolitische Themen wie Feminismus, Rechtsruck, Kapitalismus und die Zukunft der Menschheit am Herzen. Am 9. März setzte sie drei Tweets bei Twitter ab, die sich auf Corona bezogen. Zuerst diesen:

Wirklich erschüttternd fand ich jetzt bei Corona auch die allgemeine Empörug darüber, dass alte Menschen sterben. Einer der natürlichsten und für die Population gesündestens Vorgänge der Welt, das Sterben alter Individuen, wird plötzlich zu einer Ungeheuerlichkeit.  

Eine halbe Stunde später diesen:

Die Überbevölkerung der Welt ist übrigens die nächste Müllschwemme. Die Menschen in 100 Jahren werden sich fragen, wie wir es so weit haben kommen lassen. Wir wir nur alles daran gesetzt haben, dass immer alle überleben, obwohl heute schon die Kapazitätsgrenze absehbar war.  

Schießlich diesen:

Drölfzig Follower verloren. Naja, die kommen schon wieder, wenn sie merken, dass Menschheit retten UND Planeten retten UND möglichst viele Individuen retten einander ausschließt.

So was passiert, wenn man/frau sein/ihr ganzes Innenleben im Internet ausbreitet, seit es das Internet gibt, jeden Furz, jeden Furunkel und jede Fistel. Im Dienste des Fortschritts und aus Sorge um die Zukunft der Menschheit. Und wenn die Menschheit überleben soll, dann müssen ein paar alte Individuen sterben, weil die Kapazitätsgrenze erreicht ist oder schon überschritten. So geht Ökologie heute. Bleibt nur die Frage, was Meike Lobo, die Ehefrau von Sascha Lobo, machen wird, wenn sie ins Rentenalter kommt? Freiwillig abtreten oder auf die nächste Pandemie warten?

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Sabine Schönfelder / 12.03.2020

Nun, Herr@Kleinophorst, daß ich auf Machos „stehe“, halte ich für eine sportliche Interpretation Ihrerseits, aber ich bin eine Anhängerin der Meinungsvielfalt, und wenn ein kleiner Macho was ´Passendesˋ findet, immer gerne. Kleiner Tipp. Die Damen, die Sie als Chauvi, Frauenhasser und selbstgefälligen Arsch bezeichnen, (übrigens, eine Kollegin mit scharfer intuitiver Beobachtungsgabe) würde ich erstmal „außen vor“ lassen. Ihr Typ ist, so denke ich, mehr im östlichen Raum gefragt. So long.

S. Marek / 12.03.2020

@ giesemann gerhard, es ist mir vollkommen klar und in meinem persönlichem Bereich habe ich mich immer auf mich selbst bzw. die Personen verlassen denen ich vertrauen kann, weil ich diese sehr gut kenne und die auch einschätzen kann. Hier aber haben die deren es fundamentales grundsätzliches politisches Interesse hätte es sein sollen durch Mitwirkung an Landes- und Bundeswahlen teil zu nehmen sich zu informieren wer, was und wohin will Er/Sie uns führen. Das wurde sträflich vernachlässigt, weil unter anderem es immer größerer Maße wirtschaftlich besser ging. Man schaute nicht mehr genau hin und lies zu, daß immer verrücktere gesellschaftliche Ideen an Zulauf gewannen unabhängig davon ob diese diese aus uns bekannten physikalischen,  mathematischen, medizinischen Gründen unrealistisch bzw. vollkommen Falsch waren. Gleiches gilt für sozial-gesellschaftliche Richtungen die in den betroffenen Ländern selbst nicht nur gescheitert sind sondern auch unter unermeßlichem menschlichem Leid und Lebensverlust. Sieh China, Kambodscha, Nord Korea, Vietnam, Kuba und aktuell Venezuela. Es haben hier zu viele falsche Protagonisten solcher Systeme für diese Propaganda und gesellschaftliche Unterminierung betrieben, und die Schulen und Universitäten mit Ihren Gedanken vergiftet ohne, daß dem konstruktive und faktisch fundierte Information Einhalt geboten hätte. Durch politische Blindheit aus kurzfristigen Ökonomischen Grunden hat man sich nicht nur in absolut falsche politische Abhängigkeit verstrickt die nicht mal moralisch zu entschuldigen wäre. Und jetzt aus der Position der absoluten Schwäche aufgewacht meinen Sie WIR sollen es wieder richten, na klar wer sonst aber ohne plötzliche glückliche Umstände wird es NICHT werden, deswegen wäre es gut sich auf die christlich-jüdische Grundwerte zuerst zu besinnen und nicht neue zu erfinden wie z.B. unendlich viele Geschlechtsspezifische Identitäten usw., physikalisch nicht haltbare Phänomene wie CO² und Mensch-steuerbares Klima.

Renate Bahl / 12.03.2020

Haben die Lobos keine Eltern respektive Großeltern mehr? Wären das meine Panzen, würde ich die nicht mehr mit dem A…h angucken. Und sofort entErben. Hätte ein AfD’lernen so eine Aussage gemacht: Mindestens 3 Brennpunkte und 10 Talkshows. Wann geht der VS endlich gegen dieses linke Gesockse vor?

Albert Sommer / 12.03.2020

Lieber Herr Broder, lassen Sie mich folgendes sagen. Nichts anderes als meine Eltern Schweigereltern etc. interessiert mich dieser Tage noch.  Der Bundestag hat keine Seife mehr? Gut so, warum sollen immer nur Unschuldige unter den Entscheidungen dieser Pharisäer leiden? Machen Sie langsam, bleiben Sie uns erhalten, schei….Sie auf die kinderlose Kommunistenmutti und ihren lächerlichen wie unfähigen Sherpa (“Deutschland ist nicht China, Deutschland ist nicht Italien….....blablablub_Spahn”). Egal wie schlimm es letztendlich werden wird. Dieses Virus pfeift auf die EU (hat es mit mir gemeinsam), es pfeift auf “EUropäische Lösungen” und es straft Politikerinnen die alles “aussitzen” gnadenlos ist. Während eine bundesdeutsche Schlafmütze, die viele noch immer als “Kanzlerin”  bezeichnen, diese epochale Bedrohung genauso aussitzen möchte wie die permanenten Blähungen der Grün*Innen, aufmüpfenden Rülpser eines Bettvorlegers im Innenministerium oder den uns bevorstehende Stromausfällen. Wenn dieses Virus etwas Gutes haben wird dann wird es das sein, das es diesem Regime Merkel den politischen Hals brechen wird. Und- das dieses Virus auch nicht vergessen wird, das besagte Schlafmütze ja selbst zur “Risikogruppe”  (Versensporn auch schon oder Schnitt im Finger vielleicht auch schon?) gehört. Dieser grausamen Gerechtigkeit wird die Schlafmütze nicht entgehen können.  Wichtig ist das wir nun innerhalb der Familie unsere Eltern und Großeltern schützen. Selbst die Gesundheit des Hintern meines Hundes ist mir wichtiger als das Wohlbefinden der kinderlosen Mutti. So sehe ich das uns ja so extrem meine ich das auch!  Bleiben Sie gesund, sind Sie sich nun selbst der Nächste und bitte schützen Sie sich.

Karla Kuhn / 12.03.2020

“Bleibt nur die Frage, was Meike Lobo, die Ehefrau von Sascha Lobo, machen wird, wenn sie ins Rentenalter kommt?  Ach, um solche Typen muß sich keiner Sorgen, die werden wahrscheinlich das Rentenalter auch nicht erreichen, weil die Linke Tusse sie sicher zu den Reichen zählen wird, ja und DARUM ist das Schicksal dieser Beiden , zusammen mit anderen Wohlhabenden schon besiegelt. !  Ersatzweise Gulag, kann mir aber nicht vorstellen, daß PUTIN solche Typen überhaupt ins Land läßt. Die andere Möglichkeit, es kommen ZIG MILLIONEN “Facharbeiter” ohne großartige Ausbildung, die großen Firmen haben bereits die FLatter gemacht, die MITTELSTANDSFIRMEN sind ebenfalls auf den Weg in die FREIHEIT, zwangsläufig droht ENORME ARBEITSLOSIGKEIT, die POLITKASTE wird vertrieben ( aber nicht von vielen Feigen derjenigen, die schon lange hier sind)  sondern den E-G “Geschenken”  und danach ist das ehemalige schöne Land der DICHTER, DENKER, FORSCHER und INGENIEURE nur noch eine Wüste, Und da viele aus Wüstenländern hier das “Paradies” suchen es aber nicht mehr finden, kann der klägliche Rest der bis dahin noch schlafenden “Michels” wieder zurück an Heim und Herd, um FLEIßIG zu arbeiten, damit die ganze CHOSE wieder von vorne anfangen kann. Erster Weltkrieg, Nazizeit ,Stalinismus/Leninismus mit unvorstellbar ZIG MILLIONEN (ich glaube EINHUNDERT MILLIONEN ?) TOTEN, dann der Verbrecherstaat DDR auch mit sicher mehr als Hunderttausend Toten aber die meisten “MICHELS” scheinen NICHTS gelernt zu habe !! NICHTS !!  “Die Überbevölkerung der Welt ist übrigens die nächste Müllschwemme. Die Menschen in 100 Jahren werden sich fragen, wie wir es so weit haben kommen lassen. Wir wir nur alles daran gesetzt haben, dass immer alle überleben, obwohl heute schon die Kapazitätsgrenze absehbar war.”  MEINT DIE DIE ÜBERBEVÖLKERUNG IN AFRIKA ? WIE RASSISTISCH !!  Hat die sich auf Corona testen lassen ?? Soll doch auch das HIRN angreifen ?  Sieht fast so aus !!  

Jürgen Kunze / 12.03.2020

Eines ist noch gar nicht zur Sprache gekommen: Das sog. “Containment” (Quarantänemaßnahmen), das jetzt das Coronavirus weltweit ausgelöst hat, vermindert auch die Ausbreitung der Grippeviren. Die dadurch verringerte Sterblichkeit durch Influenza kann durchaus die Corona-bedingten Sterbefälle egalisieren. Die Fokussierung auf Corona ist eine einzige Hysterie. Pro Stunde sterben über 170 Menschen an Tuberkulose und über 10 Menschen an Masern weltweit. Sind diese Personen nicht mehr wert, dass über sie gesprochen wird?

Stefan Löbel / 12.03.2020

Jede Zeit hat ihr Gedankengut. Ein Musterbeispiel. Früher gab es Beseitigungsideen gegen Menschen, die nicht dem völkischen Ideal entsprachen. Heute gibt es die popkulturelle Entsprechung, die Menschen im Fadenkreuz hat, die vom Äußeren, dem Alter oder der Haltung nicht dem Wunschbild der Zeitgeistschaffenden, wie Lobo entsprechen.

Rico Martin / 12.03.2020

Was für eine abscheulich hitlernde Person diese Fr. Meike.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 15.06.2024 / 10:00 / 127

Toleranz und Respekt bei Messerattacken

Die badische Landesbischöfin hat als Reaktion auf die "Messerattacke" in Mannheim dazu aufgerufen, Vorurteile abzubauen, sich über andere Religionen zu informieren und uns für eine…/ mehr

Henryk M. Broder / 14.06.2024 / 10:00 / 90

Christian Wulff und die Mutter aller Probleme

Christian Wulff, von 2010 bis 2012 Interimspräsident der Bundesrepublik, hat eine Vision: Am 4. September 2040, einem Dienstag, wird es ein großes Fest zum 25.…/ mehr

Henryk M. Broder / 10.06.2024 / 06:15 / 93

Mannheim und die “Anti-Islam-Hysterie”

Nach dem Polizistenmord in Mannheim meldeten sich wieder die üblichen Besserwisser zu Wort und warnten vor einer "Anti-Islam-Hysterie", die sich in Deutschland ausbreiten würde. Vorneweg…/ mehr

Henryk M. Broder / 27.05.2024 / 11:00 / 44

Dr. Blume, der Bärendienst-Beauftragte

Mit einer skurrilen Einlassung zum Gaza-Krieg bestätigt Michael Blume eine Gerichtsentscheidung, wonach man ihn einen „antisemitischen Antisemitismusbeauftragten“ nennen darf, als eine präzise Beschreibung seiner beamteten…/ mehr

Henryk M. Broder / 24.05.2024 / 14:00 / 28

Martin Schulz ist kein Freund der Hamas, aber…

Martin Schulz soll die Jugend für den EU-Wahlkampf gewinnen. Die erwischte ihn bei einer öffentlichen Veranstaltung aber auf dem falschen Fuß. Ist aber egal: Hauptsache,…/ mehr

Henryk M. Broder / 21.05.2024 / 12:00 / 30

Ab nach Kassel!

Neues aus Kassel. Eine israelische Kunsthistorikerin bekommt eine Gastprofessur und erklärt ihren Gastgebern als erstes den Unterschied zwischen Antisemitismus und Antizionismus. Es gibt tatsächlich einen,…/ mehr

Henryk M. Broder / 03.04.2024 / 12:00 / 120

Kein Freibrief von Haldenwang

Von „Verfassungshütern“ wie Thomas Haldenwang geht die größte Gefahr für Meinungsfreiheit und Demokratie in unserem Land aus. Wenn die Bundesrepublik eine intakte Demokratie wäre, dann…/ mehr

Henryk M. Broder / 12.03.2024 / 14:00 / 62

Christian Wulff: Liechtenstein? Nein, danke!

Unser beliebter Ex-Präsident Christian Wulff hat Angst, Deutschland könnte auf das Niveau von Liechtenstein sinken. Das kleine Fürstentum hat auf vielen Gebieten längst die Nase…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com