Stil

Muss nicht teuer sein. Wählen Sie zum Thema Stil aus 272 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Stil
Henryk M. Broder / 23.11.2020 / 10:00 / 34

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: M. M.

Dr. Meron Mendel, Direktor der Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt, twittert viel und gerne und meistens Unsinn. Neulich beschwerte er sch darüber, die WELT habe der Umweltaktivistin Luisa Neubauer Unrecht getan, sie mit Goebbels verglichen und damit die NS-Geschichte relativiert. Ihm war gerade das Kleingeld ausgegangen. Oder der Bembel leer./ mehr

Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 22.11.2020 / 14:00 / 27

Frau Giffey und die Doktorspiele

Frau Giffey hat an ihrer Doktorarbeit herumgedoktert und gesagt, sie werde als Ministerin zurücktreten, falls ihr der Titel aberkannt werde. Offenbar um dem zuvorzukommen, hat sie den Doktortitel freiwillig zurückgegeben – was notabene rechtlich gar nicht möglich ist. Für mich bleibt sie immer Frau Doktor. / mehr

Thomas Rietzschel / 21.11.2020 / 14:00 / 132

Meister der Blamage

Man könnte annehmen, es gäbe in der AfD ein parteiinternes Gremium, das sich alle paar Wochen trifft, um zu beraten, welche Dummheit man noch anstellen könnte, um die Wähler abzuschrecken. Nun hat es die Bundestagsfraktion wieder geschafft, mit wenig Aufwand und einem Super-Fallout./ mehr

Thomas Rietzschel / 20.11.2020 / 14:00 / 50

Der Endsieg der Bürokratie

Was wir gerade erleben, ist der Übergang von der Demokratie zu einer buchhalterisch gerechtfertigten, scheinbar notwendigen Diktatur der Apparate. Eine Selbstaufgabe der bürgerlichen Gesellschaft, wie sie sich noch kein Verschwörungstheoretiker auszumalen vermochte. Der Endsieg der Bürokratie über eine Freiheit, die viele noch immer mit Wohlstand verwechseln. / mehr

Henryk M. Broder / 14.11.2020 / 11:00 / 101

Omas gegen rechts. Jetzt glatt koscher

Der begehrte und renommierte „Paul-Spiegel-Preis für Zivilcourage“ des Zenltralrates der Juden geht heuer an die „Omas gegen rechts“, die laut und deutlich ein Zeichen gegen den wachsenden Antisemitismus und Rassismus sowie gegen Frauenfeindlichkeit" setzen. Wer hat den ZRdJiD nur auf diese Idee gebracht?/ mehr

Henryk M. Broder / 10.11.2020 / 09:00 / 105

Kritik? Immer! Aber bitte die Situation nicht ausnutzen!

Dass die Versammlungfreiheit "gezielt ausgenutzt" wird, um für oder gegen etwas zu demonstrieren, ist natürlich eine Sauerei, die nicht hingenommen werden darf, nicht einmal "zum Teil". Wo das erlaubte Nutzen aufhört und das missbräuchliche Ausnutzen anfängt, entscheidet die Bundesregierung, vertreten durch ihren Pressesprecher. / mehr

Hans-Hermann Tiedje, Gastautor / 08.11.2020 / 11:00 / 46

Land der Täter und Täterinnen

Wieso ist im Zuge der Umstellung auf eine gendergerechte Sprache immer von "Managerin, Verlegerin, Chefärztin" die Rede und niemals von einer Klempnerin, Rohrverlegerin und Müllabfuhrfrau? "Minijobber" gibt es auch nur als maskuline Wesen. "Minijobberinnen" werden diskriminiert! "Geisterfahrerinnen" ebenso!/ mehr

Thomas Rietzschel / 30.10.2020 / 15:00 / 48

Und dann kommt die Polizei

Nach der Beratung mit der Kanzlerin und seinen MP-Kollegen kündigte der bayerische Ministerpräsident eine zusätzliche Verschärfung der am Mittwoch gefassten Beschlüsse in Bayern an, insbesondere für den privaten Bereich. Was bedeutet das?/ mehr

Henryk M. Broder / 28.10.2020 / 11:30 / 107

Ein Ausnahmemensch und Zeichensetzer

Alljährlich verleiht das Jüdische Museum Berlin (JMB) einen Preis für Verständigung und Toleranz. Es gibt da etwas, das Preisträger Igor Levit von den anderen Engagierten unterscheidet, ihn sozusagen bereits zu Lebzeiten dorthin befördert, wo Mutter Teresa und Nelson Mandela logieren. Er ist, so hat es die Jury beschlossen, nicht nur ein "Ausnahmepianist", sondern auch ein "Ausnahmemensch". / mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com