Stil

Muss nicht teuer sein. Wählen Sie zum Thema Stil aus 252 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Stil
Henryk M. Broder / 11.07.2020 / 13:00 / 20

Gerechtigkeit für Lamya Kaddor!

Am 13. Juli wird vor dem Duisburger Amtsgericht ein Prozess fortgesetzt, der vor über einem Jahr vertagt werden musste, weil die Vertreterin der Staatsanwaltschaft es versäumt hatte, Beweismittel vorzulegen. Die Verhandlung ist öffentlich, allerdings hat das Gericht die Höchstzahl an Zuschauern auf 12 festgelegt. Diese müssen auch einen "Mund-Nasen-Schutz tragen, der Mund und Nase bedeckt", wobei "der oberhalb der Nase befindliche Gesichtsteil, insbesondere die Augen, nicht bedeckt sein" dürfen. Justiz in Zeiten der Corona-Pandemie./ mehr

Henryk M. Broder / 10.07.2020 / 11:00 / 76

Liken und Teilen

Je mehr Geld gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit ausgegeben wird, umso mehr Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit gibt es. Es handelt sich offenbar um ein Naturgesetz. Hunderte von Organisationen, die sich NGOs nennen, leben davon, dass sie aus öffentlichen Kassen alimentiert werden, unter anderem aus dem Programm "Demokratie leben!"/ mehr

Henryk M. Broder / 26.06.2020 / 14:00 / 54

Heiko Maas oder: Die Liebe zu toten Juden

In seiner Antrittsrede als neuer Außenminister im März 2018 sagte Heiko Maas einen Satz, der ihn seitdem begleitet wie seine Lufthansa-Senator-Karte: „Ich bin wegen Auschwitz in die Politik gegangen." Es darf kein neues Auschwitz geben. Etwas ganz anderes ist das, was die iranischen Mullahs und Ayatollahs planen: Die Endlösung der Israelfrage im Nahen Osten. Aber die fällt nicht in den Beritt des deutschen Außenministers. Er redet lieber über den letzten Holocaust - und über die "rassistische Tötung George Floyds" in den USA./ mehr

Henryk M. Broder / 22.06.2020 / 14:55 / 149

Der überaus sensible Herr Kuhn

Jetzt hat auch Stuttgart seine kleine Kristallnacht erlebt. Und alle, der sensible OB Fritz Kuhn vorneweg, sind ganz baff, wie es dazu kommen konnte. Wo kamen all die Aliens plötzlich her? Jetzt ist das Besondere der Stadt dahin. Stuttgart ist nur noch das Köln des Südens./ mehr

Henryk M. Broder / 19.06.2020 / 06:11 / 133

Auch als Rassisten sind wir die besten!

Nicht nur in den USA gebe es Rassismus, so kann man es derzeit überall lesen und hören, auch in Deutschland, und der sei genauso schlimm wie in den USA, wenn nicht schlimmer, weil subtiler. Tucholsky hatte recht: „Nie geraten die Deutschen so außer sich, wie wenn sie zu sich kommen wollen.“ / mehr

Henryk M. Broder / 11.06.2020 / 16:00 / 70

Lindh bietet der AfD seine Mitarbeiterin an

Der neue Shooting-Star der SPD heisst Helge Lindh und kommt aus Wuppertal. Er macht da weiter, wo Johannes Kahrs neulich aufhören musste. Er redet gerne über sich, und wenn er sich an andere wendet, dann um ihnen zu erklären, wie blöd sie sind. Seine letzte Rede war wieder einmal eine eine rhetorische Perlenkette mit einem Reißverschluss aus doppelt gehärtetem Kruppstahl./ mehr

Henryk M. Broder / 10.06.2020 / 14:00 / 53

Herr S. und sein treuer Knappe, Herr K.

Das Verfassungsgericht verpasst dem Innenminister eine Ohrfeige, worauf dessen Staatssekretär sich "höchst erfreut" über das Urteil zeigt. Entweder hat er es nicht verstanden, oder er will uns reinlegen. So werden Niederlagen in Siege umgedeutet. Und kein Faktenchecker der Tagesschau schaltet sich ein. Auch die hoch subventionierten Experten der Firma Correctiv schweigen. / mehr

Henryk M. Broder / 07.06.2020 / 13:00 / 89

Die Mühen des jungen Herrn Lindh

Man kann der SPD vieles vorwerfen, eines muss man ihr aber lassen: In keiner Partei gibt es so viele und so begabte Komiker wie bei den Sozialdemokraten. Nun aber zieht ein neues junges Talent an der Schalmeien-Kapelle der SPD vorbei, ganz im Stil der alten DDR-Parole "Überholen ohne einzuholen": Helge Lindh, ein treuer Leser von Achgut.com. Ein Mailwechsel in aller Verbundenheit./ mehr

Henryk M. Broder / 02.06.2020 / 16:30 / 72

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: A. K.-K.

Noch in diesem Jahr sollen zehn "Feldrabbiner" und "Feldrabbinerinnen" ihren Dienst bei der Bundeswehr aufnehmen. Die Verteidigungsministerin spricht von einem "historischen Tag", auch der Zentralrat der Juden ist ganz hin und weg, denn er soll bei der Auswahl der Kandidaten und Kandidatinnen ein Wort mitreden dürfen./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com