Stil

Muss nicht teuer sein. Wählen Sie zum Thema Stil aus 115 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Stil
Henryk M. Broder / 21.09.2018 / 16:00 / 34

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: OB Kubon

Rupert Kubon, SPD, war 16 Jahre Oberbürgermeister der Stadt Villingen-Schwenningen. Jetzt zieht er sich aus der Politik zurück. Zum Abschied gab Kubon der Stuttgarter Zeitung ein Interview, das die Frage aufwirft, in welcher Welt der Mann bisher lebte./ mehr

Eugen Sorg, Gastautor / 07.09.2018 / 06:18 / 63

Die Ökosexuellen kommen

Das Geschlecht, sagt die Genderforschung, ist keine biologische Frage, sondern ein gesellschaftliches Konstrukt. Deswegen gibt es inzwischen mehr als 70 Geschlechtsidentitäten zur Auswahl. Jetzt kommt eine weitere Variante dazu. Es sind die Öko-Sexuellen. Sie lieben die Erde und treiben es mit Bäumen. / mehr

Annette Heinisch, Gastautorin / 06.09.2018 / 06:19 / 52

Die Unbelehrbaren

Würde ein maßgeblicher Politiker und ein Teil der Presse sich hinstellen und sagen: „Unsere Herrscherallüren waren deplatziert, die Beleidigungen gingen gar nicht, wir bitten um Entschuldigung“, dann gäbe es eine Chance, aus der verfahrenen Situation herauszukommen. Dass dies nicht geschieht, hat – über die Einzelpersonen hinaus – tiefgehende strukturelle Gründe./ mehr

Henryk M. Broder / 04.09.2018 / 15:00 / 27

Die Spur der Messer

Rein statistisch betrachtet ist die Gefahr, in eine Messerstecherei verwickelt zu werden, recht gering. Aber es passiert, und es passiert immer öfter. Mit zunehmender Häufigkeit nimmt die Wahrnehmung solcher "Einzelfälle" eher ab als zu, außer bei spektakulären Fällen wie in Kandel oder in Chemnitz, wo die junge Szene hinterher eine fröhliche Fete feierte./ mehr

Henryk M. Broder / 03.09.2018 / 15:00 / 56

Journalismus als Leichenfledderei und andere Kleinigkeiten

Gestern Abend berichteten sowohl die Tagesthemen wie das heute journal über Chemnitz. Wie üblich selektiv und manipulativ. Aber dann passierte doch etwas Unerwartetes. Caren Miosga gab zu, dass die Tagesthemen irrtümlich auch ältere Bilder verwendet hatten und bat, "dies zu entschuldigen". Kein Problem! Shit happens. Und die nächste Entschuldigung kommt bestimmt./ mehr

Henryk M. Broder / 22.08.2018 / 12:00 / 62

Wegen Auschwitz in die Politik. Oder umgekehrt?

Heiko Maas sagt immer wieder, er sei wegen Auschwitz in die Politik gegangen. Und was für eine gewaltige moralische Verantwortung auf der deutschen Politik lastet. Leider sagt er nicht, wofür. Vielleicht meint er, Auschwitz dürfe sich nicht wiederholen. Und das meint er dann wörtlich. Aber es darf sich so vieles nicht wiederholen. Unter anderem darf Deutschland nie wieder bei einer WM so früh ausfallen./ mehr

Archi W. Bechlenberg / 07.08.2018 / 10:00 / 9

Joël Robuchon: Die Sterne und die Kartoffeln

Er hatte mit seinen Restaurants die meisten Sterne im Guide Michelin und gilt als einer der Wegbereiter der „Nouvelle Cuisine“. Gestern ist der Starkoch Joël Robuchon gestorben. Ein Nachruf mit seinem berühmtesten Rezept. / mehr

Thomas Rietzschel / 27.07.2018 / 11:00 / 26

Bayreuth: Das Theater vor dem Theater

Bayreuth wäre nicht Bayreuth, wenn es nicht auch das Theater vor dem Theater gäbe, die Gesellschaftskomödie der Festspielbesucher. Links grüßten die Oetkers, rechts ging die Familie Sixt ihrer Wege. Ringsum flanierten Männer und Frauen, die aussahen, als ob sie etwas darstellten. Sogar eine Reiterstaffel hatte man aus München nach Bayreuth verlegt. Das alles erfüllte seinen Zweck, indem es Eindruck machte./ mehr

Thomas Rietzschel / 23.07.2018 / 14:30 / 14

CSD: Die Fiktion einer Sonderstellung in der bürgerlichen Gesellschaft

Die einen sind homo, die anderen hetero. Lange Zeit waren Homosexuelle gezwungen, ihre Identität zu verleugnen, nicht selten sogar vor sich selbst. Nun feiern sie ihre Art der Sexualität öffentlich. Könnte es Nostalgie sein? Weil sie sich nicht damit abfinden mögen, als so normal angesehen zu werden, wie sie es von Natur aus sind? / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com