Habeck ist auch nur ein Kobold

Es ist erst ein paar Wochen her, dass die Grünen in den Umfragen bei etwa 24 Prozent lagen und die Zeitungen ihren Co-Vorsitzenden Robert Habeck mit einem Bein schon auf der Kapitänsbrücke der MS Deutschland sahen. „Kann Habeck auch Kanzler?“ war eher eine rhetorische Frage. Inzwischen hat sich, Corona sei Dank, einiges getan.

Die Grünen sind auf 16 Prozent abgerutscht, und der junge, dynamische und charismatische Co-Vorsitzende jener Partei, die Deutschland „klima-freundlich“ neu aufstellen möchte, macht sich Sorgen um die Zukunft seiner Partei. Vor allem sind es die wilden Demonstrationen gegen die Corona-Politik der Regierung, die ihm „Anlass zur Sorge“ bieten. Denn zum ersten Mal geben die Grünen nicht den Ton an, sondern werden von links und rechts überrundet.

Letzten Montag gab Habeck in Berlin eine Pressekonferenz, bei der er auch Stellung bezog zu den Corona-Demos, die von Woche zu Woche mehr Zulauf haben.

Er sagte Folgendes: „Wir haben eine offene politische Debattenkultur in Deutschland, die Menschen haben das Recht, auf die Straße zu gehen, ihre Unzufriede-nheit, ihre Kritik zu äußern, die Demonstrationsfreiheit ist ein hohes Gut. Wir müssen aber auch erkennen, dass Rechtsradikale, Verschwörungstheoretiker, Antisemitisten (sic!) diese Demonstrationen missbrauchen, um ihre Agenda auszubreiten in der Bevölkerung. Und dagegen muss man alert sein, wachsam sein, dass das nicht passiert.

Es gibt ein Recht auf Demonstration, es gibt kein Recht, durch Hass und Hetze Menschen auszugrenzen, andere zu gefährden oder gegen die Grundrechte und die Grundfesten des Staates vorzugehen. Insofern muss die politische Debatte über Aufklärung dazu beitragen, dass diese verschwörungstheoretischen und teilweise sehr völkischen, antistaatlichen und antidemokratischen Tendenzen aus diesen Demonstrationen möglichst ferngehalten werden bzw. möglichst eingegrenzt werden.“

So stellt sich Habeck „saubere Demos“ vor. Es darf nur für, aber nicht gegen etwas demonstriert werden. Leider steht das so im Art. 8 des Grundgesetzes nicht drin. Sondern: „Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.“ Es wird nicht zwischen „richtigen“ und „falschen“ Meinungen unterschieden. Noch nicht.

Zuerst erschienen in der Zürcher Weltwoche

Foto: rawpic@protonmail.com CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Dr. Rene Brunsch / 17.05.2020

Der Aufstieg der Grünen ging einher mit dem Anwachsen einer gutverdienenden Schar von Hofschranzen, die ihr sattes Einkommen daraus beziehen, dass sie in nicht selten absurdesten Funktionen ihren Senf dazugeben. Objektiv ist das jedoch nur deshalb möglich, weil Ingenieure, Entwickler, Hersteller und Verkäufer von echten Produkten und Dienstleistungen rund um die Uhr und unter immer schlechter werdenden Rahmenbedingungen dafür arbeiten, dass dieses Land im globalen Wettbewerb bestehen kann. Mit Corona zeigt sich, dass ein großer Teil dieser sich selbst als moralisch überlegen fühlenden Schicht unnützer ist als eine Drohne im Bienenstaat. Mit Corona einher geht auch eine Rückbesinnung auf das, was wirklich wichtig ist. Beim genauen Hinsehen kann man erkennen, dass viele Modelle (z.B. Familie) dabei in die Betrachtung der Menschen wieder aufgenommen werden, die das Überleben unserer Spezies über viele tausend Jahre garantiert haben, aber von den Grünen als rückwärtsgewandt diffamiert oder durch Beliebigkeit und Verwässerung sinnentleert wurden. So platzt zunehmend die Blase der grünen Spinner, die unter neuer Maske in der Tradition der mittelalterlichen Ablasshändler stehen. Man prüft auf einmal, auf wen man sich im Krisenfall (der für viele vor Corona als Ding der Unmöglichkeit erschien) verlassen kann. Das sind aber weder die Grünen noch deren Wähler, geschweige denn deren “Lieblingsgruppen”. Keiner von denen, die in wirkliche Wertschöpfungsprozesse eingebunden sind, hat für diese Clique etwas übrig. Die Crux unserer Gesellschaft ist aber, dass immer weniger produktive Menschen das Auskommen für immer mehr Kostgänger erwirtschaften. Und nicht wenige dieser Müßiggänger haben sich erfolgreich zu ganz lauten Schreihälsen und Schreihälsinnen entwickkelt.

S.Niemeyer / 17.05.2020

Die engmaschigen Restriktionen, die gewaltigen Polizeiaufgebote einschließlich Kavallerie und Observation durch Verfassungsschutz, mit denen Bürger von Versammlungen kritischer Meinungsäußerung abgeschreckt werden sollen, sind so bemerkenswert wie die Bürgerbeschimpfungen “asozial”, “Parasiten”, “Gebräu”, “Staatszersetzer” ff.  Ich würde es sehr begrüßen im Sinne der Klarheit, wenn derzeitige politische Entscheider bei Auftritten in der Öffentlichkeit und Presseauftritten die großartigen Sonnenbrillen tragen würden, mit denen sich einst Machthaber einschlägiger Staaten schmückten. An Generalissimi scheint es gegenwärtig nicht zu mangeln, einschließlich Generalissima (und -me), auch nicht an medialer Camarilla.

Norbert Brausse / 17.05.2020

Wer der Meinung ist, dass man Geld verdienen kann, wenn die Entfernungspauschale um 5 ct erhöht wird, während der Benzinpreis nur um 3 ct steigt, der hat entweder noch nie einEn Lohnsteuerjahresausgleich selbst gemacht bzw. versteht ihn nicht und steht auch sonst nicht mitten in der Gesellschaft. Böse Zungen von Teenagern würden sagen, eh ist der Mann aber so etwas von dumm.

Thomas Taterka / 17.05.2020

In ihrem Toleranzverständnis ähneln die Grünen immer mehr den verwöhnten Monopolisten , gegen die sie sich einst formiert haben. Das kommt vom Wohlstand durch die Posten als Beamte in der ” Volkserziehung “.

E Ekat / 17.05.2020

Es gibt kein Recht, Menschen durch Hass und Hetze auszugrenzen ? Genau das machen Habeck, genau dies findet im Parlament, in den Medien, in den Sozialmedien vom Staat arrangiert statt. Untermalt von gewaltsamen Antifa-Anschlägen. Maaßen wurde von SPD, Merkel und Seehofer geschaßt, weil er der Hetze entgegentrat.  Daher haben wir jetzt einen neuen Verfassungsschützer an der Spitze, und schon dreht der über sämtliche Medien, die derzeitigen Demonstrationen würden durch Rechtsradikale instrumentalisiert. Tatsache ? Hetze ? Abweichende Meinungsäußerung wird als Rechtsradikal, als Nazi stigmatisiert. Im Fernsehen laufen seit Jahren Tag für Tag unentwegt Nazi- Stories, damit alle genau wissen, mit wem man Abweichler gleichsetzt ?  Zufall?  Oder doch tücjische Planung ? Verschwörungstheorie halt . Ich frage mich, ob ein Erdogan nicht mehr über die NSU- Morde wissen dürfte, er ist schließlich Türke und hat Möglichkeiten. Ob sein mehr als verächtliches Verhalten uns gegenüber, unser schnelles Einlenken ihm gegenüber dieses Wissen reflektiert.  Irgendwann könnte rauskommen, das wir psychologisch umstellt wurden, um uns ruhig zu stellen, vielleicht muß dies ja keine 120 Jahre dauern.

Jan-Hendrik Schmidt / 17.05.2020

@ Sabine Schönfelder: Danke für den Bericht von der Stuttgarter Demo. Wie ich gelesen habe, sind von den Störern aus dem linken Spektrum noch drei Personen zusammengeschlagen worden. Zwei davon gelten als schwerverletzt, einer musste sogar notoperiert werden. Schlagringe kamen zum Einsatz, sowie ein am Kopf aufgesetzter Schuss aus einer Schreckschusspistole. Leider berichten die Massenmedien darüber nicht und die Täter sind unerkannt entkommen. Es muss dringend eine Debatte über linke Gewalt gestartet werden, die zunehmend zu einem Mini-Terrorismus ausgeartet ist.

Wolfgang Nirada / 17.05.2020

“es gibt kein Recht, durch Hass und Hetze Menschen auszugrenzen” - ausser die sind bei der AfD? Oder wie? Hohles dummes bigottes linksgrünes Geschwätz wie gewohnt. Im übrigen: in Deutschland gibt es mehr als 16% Debile… Da bin ich mir ganz sicher…

Markus Knust / 17.05.2020

Und, was bringt das Abrutschen der Grünen auf 16%? Das reicht immer noch für Merkels Wunsch Koalition, in der nächsten Amtszeit. Oder zweifelt hier jemand daran, dass sie uns weitere 4 Jahre erhalten bleibt? Ihr System ist dauerhaft, bis nach Brüssel hinein etabliert, aber sie kann sicherlich noch mehr Schaden, im Geiste des Elternhauses, anrichten. Bei 40% Union dürfte es ihr sogar entgegenkommen, wenn Habeck und Baerbock nicht allzu mächtig sind. Hier machen sich viele über diese Leute lustig, aber die haben enormes Zerstörungspotential und der Bürger wird ihnen das Mandat erteilen. Die kommende Rezession wird genug Claquere hervorbringen, die versuchen das letzte bisschen noch zu retten. Wir sehen finsteren Zeiten entgegen, Zensur, Überwachung und Massenmigration werden verstärkt ausgebaut. Der Bürger will es so.

Rolf Mainz / 17.05.2020

Sobald Begriffe wie “Hass und Hetze” fallen, ist es höchste Zeit, dem dies Äussernden jede weitere Aufmerksamkeit zu entziehen. Es lohnt einfach nicht, wertvolle Lebenszeit für Schwätzer zu vertun.

Albert Pflüger / 17.05.2020

Dieses dämliche Gesülze von “Haß und Hetze” darf ja wohl in keiner grünlinks-verstrahlten Rede fehlen. Natürlich sind damit immer die Anderen gemeint, nie die Schläger, die mit der eigenen politischen Linie übereinstimmen. Die hassen nicht, die wollen nur prügeln. Das ist so, als wenn ein Kampfhundbesitzer, dessen Tier auf mich losrennt, mir von weitem zuruft: “der tut nichts, der will nur spielen!” Wie schön! Aber was ist, wenn ich kein Interesse an diesem Spiel habe, mich vielmehr fürchte vor den Folgen? Bin ich dann ein Hundehasser?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 26.06.2022 / 14:00 / 59

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts – M.M. und P.S.

Great minds think alike! Das gilt auch für den Leiter der „Bildungsstätte Anne Frank" in Frankfurt, Meron Mendel, und den bedeutendsten deutschen Philosophen der Gegenwart,…/ mehr

Henryk M. Broder / 09.06.2022 / 15:00 / 46

Warum wird Russland vom Westen sanktioniert, Israel jedoch nicht?

Was ist das für eine Art von „Sonderbehandlung“, die Russland zuteil wird, während Israel verschont bleibt, von symbolischen Maßnahmen wie z.B. der Kennzeichnungspflicht der Produkte…/ mehr

Henryk M. Broder / 07.06.2022 / 14:00 / 157

Das Problem, das Sie haben, besteht darin, dass Sie…

Es ist leider wahr: Die Putin-Trolle gibt es wirklich. Sie treten als fleißige Briefeschreiber auch an mich persönlich in Erscheinung, die Russland zum Opfer einer…/ mehr

Henryk M. Broder / 06.06.2022 / 14:00 / 84

Drewermann auf halbem Wege zwischen Lisboa und Wladiwostok

Der deutsche Militarismus hat ausgedient, er kommt nicht wieder. Die Zukunft gehört dem deutschen Pazifismus, einem nahen Verwandten seines Vorgängers. Wenn Sie schon lange nicht…/ mehr

Henryk M. Broder / 04.06.2022 / 10:00 / 94

Montgomery und die Tyrannei der Ungeimpften

Am 7. November 2021 saß der Ratsvorsitzende des Weltärztebunds, Frank Ulrich Montgomery, bei Anne Will und ließ Dampf ab. „Momentan erleben wir ja wirklich eine Tyrannei der…/ mehr

Henryk M. Broder / 29.05.2022 / 13:00 / 80

Wie es in Klaus von Dohnanyi denkt

Die Älteren unter unseren Lesern werden sich bestimmt noch an Herbert Wehner erinnern, den sozialdemokratischen Politiker aus den Flegeljahren der Bundesrepublik, vor dessen Spott niemand…/ mehr

Henryk M. Broder / 16.05.2022 / 16:00 / 59

Eine Diktatur ist kein Ein-Mann-Betrieb

Man soll die Russen nicht für ihre Führung in Sippenhaft nehmen. Aber ohne  Mitläufer kann sich keine Diktatur entfalten. Der Apparat muss bespielt und jeder…/ mehr

Henryk M. Broder / 09.05.2022 / 16:00 / 37

Wo war Dr. Gysi?

Gregor Gysi war in Butscha. Sagt er zumindest. Ein paar kurze Video-Clips sollen das beweisen. Aber war es tatsächlich Butscha? Oder nur ein Potemkinsches Dorf…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com