Wissen

Vom Alltagswissen bis zur Wissenschaft. Wählen Sie zum Thema Wissen aus 4911 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Wissen
Gastautor / 04.12.2018 / 06:20 / 14

Die Andersgrünen: Der Mythos vom edlen Wilden (1)

Von Martin Lewis. Wachstum und Fortschritt sind gefährlich und der moderne Mensch zerstört den Planeten? Achgut.com lässt zeitgenössische Umweltschützer zu Wort kommen, die auf Konfrontationskurs mit gängigen Öko-Mythen sind. Der erste dieser „Andersgrünen“ ist der Historiker Martin Lewis. Seine einstige Verklärung indigener Völker als Bewahrer der Natur hat er allmählich korrigiert./ mehr

Erik Lommatzsch, Gastautor / 02.12.2018 / 17:00 / 6

Ein Jahrhundert mit dem „Dreck alleene”

Im Deutschen Reich hatte die Abdankung des Kaisers vor 100 Jahren letztlich auch das Ende weiterer 18 regierender Fürsten nach sich gezogen. Mancher war beim Volk durchaus geachtet – und nicht unbedingt unbeliebter als manch moderner Politfürst. Ein Rückblick auf die Abgedankten mitsamt zwei Buchempfehlungen./ mehr

Wolfgang Meins / 28.11.2018 / 06:16 / 36

UBA-Klimastudie: Aus weniger Hitzeopfern mehr machen

Die Kernbotschaft einer Literaturübersicht des Umweltbundesamtes "Klimawandel – physische und psychische Folgen" müsste lauten: Entwarnung – Todesfälle durch Hitze gehen weltweit zurück. Stattdessen wird die gegenteilige Botschaft verbreitet und von künftig bis zu 8.000 zusätzlichen Hitzetoten pro Jahr in Deutschland schwadroniert. Motto: Geht die solide Forschung in die Hose, versuch’s doch mal mit ’ner Prognose./ mehr

Jesko Matthes / 24.11.2018 / 15:00 / 9

Her mit den sozialen Konstrukten!

Es ist aus meiner Sicht, einer politischen Sicht, sehr seltsam und sehr verständlich zugleich, dass im heutigen Westen der Begriff vom „sozialen Konstrukt“ in der Forschung – wenn man denn den Gender-Diskurs überhaupt eine Forschung nennen möchte – grundsätzlich negativ konnotiert wird. Wer ist verantwortlich für diesen Irrtum aus Irrtümern? Und wie sollte man sich selbst als soziales Konstrukt dazu verhalten?/ mehr

Moritz Mücke, Gastautor / 23.11.2018 / 13:00 / 21

Die Verkaufspsychologie des UN-Migrationspaktes

Der Migrationspakt ist in erster Linie ein psychologisches Instrument. Er zielt nicht auf rechtliche Verbindlichkeit, sondern auf außerrechtliche Verbindung. Er ähnelt einem Marketing-Trick, dessen Sinn nicht darin liegt, etwas zu verkaufen, sondern einen Verkauf erst vorzubereiten. Er ist ein Zeitreisender aus der Zukunft, der in unserer Gegenwart einen mentalen Anker wirft. Hier eine kleine Studie in Verkaufspsychologie./ mehr

Thomas Rietzschel / 21.11.2018 / 14:01 / 12

Hessen: Demokratie Pi mal Daumen

Nach der Hessenwahl mussten die Stimmen in etlichen Bezirken neu ausgezählt werden. Am Endergebnis änderte sich wenig, der Vorsprung der Grünen schrumpfte von 94 auf 66 Stimmen. Damit bleiben sie um Haaresbreite die zweitstärkste Partei und können weiter mit der CDU koalieren. Ende gut, alles gut? Nicht unbedingt. Die Fahrlässigkeit im Umgang mit Stimmen wäre noch schlimmer als Wahlbetrug./ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 21.11.2018 / 10:00 / 5

112-Peterson: Warum Studenten immer intelligenter werden

Die Elite Universitäten wählen immer stärker aus, weil sie es können. Deshalb bewegt sich der durchschnittliche IQ ihrer Studenten kontinuierlich nach oben. Außerdem ist auch der Durchschnitts-IQ der Allgemeinbevölkerung über die letzten 50 Jahre stark gestiegen. Das liegt im Wesentlichen an der verbesserten Ernährung und dem größeren Informationsangebot für ärmere Gesellschaftsschichten./ mehr

Titus Gebel / 21.11.2018 / 06:20 / 42

Die Tage des Sozialstaats sind gezählt (2): Die Alternativen

Vernünftige soziale Absicherung mobilisiert das Beste im Menschen. Dazu gehört die Übernahme von Verantwortung für sich und Andere, echte Anteilnahme, die Stärkung von Familie und kleinen Gemeinschaften, Ideen- und Erfindungsreichtum zur Überwindung von Schwierigkeiten, freiwillige Solidarität und im Gegenzug Dankbarkeit, Stolz und Zufriedenheit, sein Leben aus eigener Kraft zu meistern. / mehr

Titus Gebel / 20.11.2018 / 06:25 / 78

Die Tage des Sozialstaats sind gezählt (1)

Es ist an der Zeit, dass kritische Bürger, unabhängig von der politischen Einstellung, im Hinblick auf den Sozialstaat einmal die Frage stellen, ob nicht den Schwachen der Gesellschaft mit diesem Konstrukt eher geschadet wird. Eine Warnung vorab: Es kann sein, dass bisherige Gewissheiten wie die, dass der Sozialstaat eine Errungenschaft sei, ins Wanken geraten. Wenn Sie das nicht wollen, lesen Sie bitte nicht weiter./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com