indubio / 05.08.2021 / 10:00 / 43 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 150 – Pandemie nach Gleichschritt-Plan 

Norbert Häring, Wirtschaftsjournalist (Handelsblatt) und Blogger (norberthaering.de) enthüllt im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich die langjährigen Vorbereitungen diverser Stiftungen und Großunternehmen auf die urplötzlich von den Regierungen dekretierte Notwendigkeit, sich einen digitalen Impfpass zuzulegen. 

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud, Spotify usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leane Kamari / 05.08.2021

Erschreckend!!! ID 2020 war mir bisher nicht bekannt. Mein Smartphone nehme ich nur mit wenn ich alleine im Wald wandere, zuhause liegt es neben einem Küchengerät welches immer etwas Hintergrundgeräusche macht, dabei wird es auch bleiben. Digitalausweis kommt mir nicht in die Tüte und wer auch immer von mir einen digitalen Ausweis oder Impfausweis verlangt sieht mich nie wieder.

Gustav Klemmt / 05.08.2021

Ich schreibe Ihnen aus China: Das Mobiltelefon ist allgegenwaertig. Eine App bei der sogenannten App Alipay - Alibaba, Jack Ma, unter der Kontrolle der Diktatur der Gutmeinenden (so nenne ich die schreckliche Ausgeburt der Kommunisten) - stellt den sogenannten “Greencode”, den man nun wieder beim Betreten des Supermarkts vorzuzeigen hat. Meine Bekannte sagte mir heute, es kaeme jetzt noch eine andere “App” hinzu, die ueber die Bewegungen Aufschluss gebe. Der “Greencode” ist nichts anderes als ein willkuerliches, von den Kommunisten eingesetztes Mittel gegen die Bevoelkerung. Schert ein Subjekt aus, wird von oben herab auf Rot umgeschaltet und das Subjekt ist ein Paria, kann weder einkaufen, noch die U-Bahn nehmen. Die Leute hinterfragen das auch nicht. Niemand versteht das, aber alle machen mit. Die “Pandemie” ist nichts anderes als ein Versuch der Chinesifizierung der Welt unter einer herrschenden Clique von Superreichen, wie sie auch B. Gates repraesentiert. Die KPCh aber auch, weil sie in allen Geschaeften ja ihre kontrollierenden Anteile hat. Das Ganze als Diktatur der Gutmeinenden, die vor nichts wirklich zurueckschreckt. Auch vor Toetung durch sog. “Impfstoffe” nicht. Man bedenke im Zusammenhang das amerikanische Sponsoring des Biowaffenlabors in Wuhan. Justamente in Wuhan weilte Madame Merkel auch im Sommer 2019. Was die Diktatur der Gutmeindenden fuer Folgen hat - schrecklichster Art der Verstuemmelung - davon kann man sich in China ein Bild machen. Die Zerstoerung der Realitaet durch das Abbild einer solchen - durch offensive Kontrolle und Unterdrueckung.

Stefan Töns / 05.08.2021

Mir graut vor der Zukunft einer total überwachten Gesellschaft, wo es praktisch keine freie Individualität mehr gibt und ohne devote Anpassung an die Anordnungen der Regierung das Leben zum Spießrutenlauf wird. Die Weichen für diese Dystopie sind schon vor langer Zeit gestellt worden. Leider bekommt der größte Teil der Bevölkerung davon rein gar nichts mit und wenn doch, hält man es für Verschwörungstheorie, deren Vertreter man nicht Ernst nehmen kann. Und die junge Generation wird begeistert mitmachen, weil sie glaubt, an einer guten Sache mitwirken zu können und sowieso eine starke Affinität allem Digitalen gegenüber hat. Dieses Horrorszenario kann aus meiner Sicht nur noch durch einen vollständigen Zusammenbrauch von Wirtschaft und Währungen vermieden werden, weil es danach ganz sicher neue Prioritäten für die meisten gibt.              

Petra Bücher / 05.08.2021

Nach Anhören dieses gehaltvollen Podcasts verstehe ich besser, warum manche Demonstrationen gleicher sind als andere. Die sogenannten Querdenker hängen ja diversen Verschwörungstheorien an, die sich zunehmend als wahr darstellen. Sie hinterfragen und decken also auch auf. Der muslimische Judenhass hat dagegen keine intellektuellen Wurzeln und ist letztendlich weniger gefährlich für globale Pläne.

Wolfgang Sauer / 05.08.2021

Bei Sky News Australia kam vor Monaten mal kurz der Bericht dass die Weltbank 2017 sogenannte Pandemie Bonds aufgelegt hatte, welche Mitte 2020 (mit Zinsen?) zurück gezahlt werden sollten ... , es sei denn die WHO riefe zwischenzeitlich eine Pandemie aus, dann wäre das Geld für den Investor verloren und würde zur Bekämpfung der Pandemie verwendet. Diese Pandemie kam dann seltsamerweise passend vor Fälligkeit. Danach nie wieder was davon gehört.

Volker Kleinophorst / 05.08.2021

Dass die gleichen Figuren auch nach der Wahl regieren werden und auch jetzt schon ganz selbstverständlich davon ausgehen, zeigt doch mehr als deutlich wie “demokratisch” diese Wahlen sind. Denn jede Koalition zwischen den Kartellparteen ist ja möglich und inhaltlich vollkommen identisch. Wer da auf Anstand hofft: Thüringen. Die einzige Oppositionspartei hat man bisher gut kleingehalten. Manchmal stellen die sich allerdings dümmer an, als es unbedingt nötig tut. Der Ball liegt auf dem Elfmeterpunkt. Besonders peinlich: Baerbock kann soviel Unsinn von sich geben wie sie will, lügen, fälschen, abschreiben. Egal. Alles Fake-News, frauenfeindlich. Konsequenzen? Natürlich nicht. Verlogene Dummschwätzer haben schließlich auch ein Recht auf Teilhabe.

Frances Johnson / 05.08.2021

Deswegen das Entsetzen, dass so wenige beim Impfen mitmachen. Daher der unbedingte Wunsch, Jugendliche zu impfen und später sogar Kinder. Das Entsetzen ist steigerbar. Ich, geimpft, werde nicht mehr Essen gehen, wenn Impfskeptiker und Familien mit Kindern ausgeschlossen sind und zwar aus Solidarität. Ich habe ohnehin keine Lust, zwischen meist dicklichen Senioren in einem Innenraum zu sitzen, in dem die Gesellschaft nicht abgebildet ist. Empfehle diese Solidarität allen achgut-Lesern, die geimpft sind. Ich werde nicht nach Amerika fliegen - die Hotels dort sind ohnehin zu teuer. Hatte das an sich demnächst vor, fällt flach. Bei einigen Anderen führt das hoffentlich zu ähnlichen Handlungen. Man braucht kein Theater. Erstens kann man wieder lernen, Scharade zu spielen, zweitens kann man zusammen mit verteilten Rollen die Stücke lesen. Hierbei wird man auf einige interessante Passagen bei Schiller und Goethe stoßen, aber auch bei Hauptmann, Gorki oder Ibsen. Statt Restaurant Picknick. Man muss sich daneben, im Nebengleis, das Leben besser gestalten. Irgendwer sagt hier auf Seite 1, es ging nur um Verkaufsoptimierung. Schwachsinn. Es geht um totale Kontrolle von oben. Politiker, die nicht mitmachen, werden versuchsweise an die Wand geschrieben - sehe das gerade bei Aiwanger. Ich empfehle den Film “1900”, Meiisterwerk von Bertolucci. Söder muss sich eines Tages vor Mistgabeln hüten, schön dargestellt in “1900”. Die Leute werden nach und nach aufwachen. Der Wind kann sich drehen. Dann kann die fast die ganze Führungsriege hinter Gittern landen. Wir wären aber arm wie die Rumänen. Ich sehe fast keinen in der Politik, der glücklich aussieht. Sie wissen, dass es verkehrt ist.

Werner Arning / 05.08.2021

Zunächst wurde beispielsweise in Deutschland die Opposition durch ein paar „Geschenke“ (Ausstieg aus der Atomkraft, finanzielle Absicherung ärmerer EU-Staaten, „grenzenlose“ Flüchtlingsaufnahme, Kampf gegen „Rechts“, Schwächung der Industrie zugunsten des „ Klimaschutzes“, künstliche Schaffung eines grünen Zeitgeistes) „eingekauft“. Gleichzeitig sicherte man sich die bedingungslose Unterstützung seitens der Medien. Und dann begann man „das Werk“ umzusetzen. Wie leicht sich die Bevölkerung undemokratischen Maßnahmen, allein durch die Erzeugung von Angst, beugt, konnte man jetzt feststellen. Der bereits zuvor künstlich erzeugte „Zeitgeist“ sorgt dafür, dass die Menschen hochsensibel auf das Thema Krankheit und Gesundheitsgefährdung reagieren. Nein, die „Maßnahmen“ werden immer wieder zu rechtfertigen sein und der Bürger wird die zu seinem eigenen „Schutz“ sogar einfordern. Hier wird nichts zurückgenommen werden. Wohl eher wird das Gegenteil der Fall sein.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 20.02.2024 / 12:00 / 0

Indubio Extra – Fragen zu Bitcoin

Marc Friedrich, Autor des Buchs „Die größte Revolution aller Zeiten: Warum unser Geld stirbt und wie Sie davon profitieren“, beantwortet auf besonderen Wunsch praktische Fragen der…/ mehr

indubio / 18.02.2024 / 06:01 / 33

Indubio Folge 316: Der Machtmissbrauch der Moralisten

Gerd Buurmann spricht mit der Autorin Zana Ramadani ("WOKE – Wie eine moralisierende Minderheit unsere Demokratie bedroht“) und der Bloggerin Rona Duwe ("Mutterwut Muttermut: Fundamente und Anstoß…/ mehr

indubio / 11.02.2024 / 06:00 / 38

Indubio Folge 315: Herdentrieb – der schlimmste Feind der Freiheit

Gerd Buurmann spricht mit Giuseppe Gracia und Birgit Kelle über den Terror, die Liebe und die Sehnsucht nach Herdenwärme. Anlass ist Garcias neuer Roman „Auslöschung".…/ mehr

indubio / 04.02.2024 / 06:01 / 17

Indubio Folge 314 –  “Das lassen wir nicht mehr zu!”

Bauern und Unternehmer geben in dieser Sendung Einblicke in die Proteste, die sich im ganzen Land verbreiten. "Das lassen wir nicht mehr zu!" So lautet ein…/ mehr

indubio / 28.01.2024 / 06:01 / 17

Indubio Folge 313 – Unser Geld stirbt!

Gerd Buurmann hat Marc Friedrich zu Gast und spricht mit ihm über unser Geldsystem. Friedrich ist sich sicher: "Unser Geldsystem ist zum Scheitern verurteilt!" Anlass ist…/ mehr

indubio / 21.01.2024 / 06:01 / 63

Indubio Folge 312 – Debattenklima-Katastrophe

Seit Jahren erleben wir eine immer rasanter werdende Erwärmung des Debattenklimas. Eine wahre Debattenklimakatastrophe. Aktuell ist das sogenannte Potsdamer-Geheimtreffen ein gutes Beispiel. Über den katastrophalen…/ mehr

indubio / 15.01.2024 / 17:36 / 24

Indubio Extra – Der Bauern-Bericht aus Berlin

„Donnerschlag, hier entsteht gerade etwas“, sagt der Landwirt Bernd Achgelis. Er befindet sich in Berlin und berichtet über die Stimmung, die heute vor Ort herrschte…/ mehr

indubio / 14.01.2024 / 06:01 / 25

Indubio Folge 311 – Mit statt über Bauern reden

Mitten in den Bauerprotesten in Deutschland spricht Gerd Buurmann mit zwei Bauern, die in den Protesten aktiv sind. Zugeschaltet sind der Landwirt und Schweißtechniker Bernd…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com