indubio / 28.04.2024 / 06:01 / Foto: achgut.com / 28 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 326 – Staat Macht Angst

Gerd Buurmann spricht mit den Juristen Annette Heinisch und Alexander Christ, sowie mit dem Podcaster Christian Schneider von Aethervox Ehrenfeld über die Art und Weise der Ampel-Regierung, Angst zu schüren und die Möglichkeit des Bürgers, gegen dieses Bangemachen zivilen Ungehorsam zu leisten.

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud, Spotify usw.) anhören.

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Gabriele Klein / 28.04.2024

Danke f. erwartungsgemäß sehr guten podcast!  Das ists was ich für meine Zwangsgebühren erwarten würde und halt dort nicht bekomme.  Sehr gut auf den Punkt gebracht, das mit dem Wettbewerb. Man kann sein Geld nur einmal ausgeben, was mir von den ÖR genommen wird für die Beleidigungen meinerseits im Gegenzug steht dann halt für Anbieter wie Achgut oder auch Caritas SOS KInderdörfer, freiwillige Feuerwehr nicht mehr zur Verfügung,  Ich seh dies als Daumenschrauben u. Unterdrückung d. besonderen Güte u. weiß dass ich nicht alleine bin.  Eine Wettbewerbsverzerrung i.d. Tat.  Den medialen Auftritt von ARD und ZDF, betrachte ich nur die Schlagzeilen,  halte ich für den schlechtesten auf dem mir bekannten internationalen Parkett. Also sowas wie die “Littles” fand ich b. BBC bislang noch nicht (siehe Fragen Sie Dr. Gniffke, H. Broder 21.10.2022 Der Eindruck ist bei mir so schlecht, dass ich das ,was mir nur f. Sozialpsychologen interessant scheint, gleich links liegen lasse.  Ich weiß von einfachen Leuten ,dass sie es genauso sehen u. die sehr schlecht inszenierte Manipulation komplett durchschauen. Auch Schüler u. Kinder belügt man so leicht nicht. Der Mensch hat eine feine Antenne für Authentizität u.d. Ungereimtheiten über die so ziemlich jeder Lügner stolpert. Eine Anti-Diskriminierung anti-hate-speech Propaganda die die Vielfalt predigt während sie zeitgleich hate speech gegen alt und weiblich auf ÖR zwangsfinanzierter Bühne betreibt (s.  das Schmäh Lied meine Oma ist ne alte Umweltsau, WDR Kinderchor) bedarf einer solch feinen Antenne nicht mal.  Die Inklusion auf den Fahnen d. Propagandisten ist irgendwie so überzeugend wie die Impfung “alter Umweltsäue”  zu ihrem “Besten” auch wenn sie es je nicht überleben sollten..  Studien zur Verträglichkeit gabs da vorher wie nachher so gut wie gar nicht (wer will schon Tote in seiner Studie).  Siehe z. Thema auch: German court tries to force COVID vaccine on Holocaust survivor 6. Jan. 2023 Fox News

HDieckmann / 28.04.2024

Wir leben inzwischen wieder in einem Polizei- und Spitzelstaat. Unser Verfassungsschutz hat sich zum Büttel der Herrschenden gemacht und sollte daher abgeschafft werden.

Karl-Heinz Böhnke / 28.04.2024

Zu Diskussionen ist es stets ratsam, sich über die betroffene Lage so weit wie möglich klar zu sein. Wir befinden uns in einer Militärdiktatur zumindest im Westen in Zusammenarbeit oder gar Abhängigkeit von der Hochfinanz, die mit Experimenten zur Entwicklung ihrer Biowaffen über Millionen von Versuchsleichen geht. Diese Kräfte lachen somit doch über passiven Widerstand. Denn sie fühlen sich ja folglich nicht abhängig von den Menschen, was ja Grundvoraussetzung für einen Erfolg derartiger Verweigerung wäre. Die Drohungen mittels Gewalt und die Verlockungen des Geldes lassen die Machthaber Grundgesetz und Verfassungen aushebeln sowie ihre Büttelbeamten Recht und Ordnung verraten. Dementsprechend ist die Latte des erlaubten, ja angewiesenen Widerstandes sehr hoch gelegt. Darunter brauchen wir es gar nicht erst zu versuchen, weil das alles schon einberechnet ist.

Ulrich Schily / 28.04.2024

Nun ja, den gesamten Anfang hatte ich den Eindruck, dass Sie (die Gesprächsteilnehmer) doch selbst die ” hucke voller Angst ” mit sich schleppen,  weil jeder nochmal und nochmal versichern will,  dass wir doch überhaupt nichts gegen unseren Rechtsstaat haben. Aber eben doch gegen den “demokratischen Rächtsstaat “. Den Vorschlag Verfassungsgericht und den ÖRR abzuschaffen, fand ich klasse. Dann erst gibt es doch die Möglichkeit für Neues ( genau wie bei den Kraftwerken(:->)  ) Das mit einer “guten” bürokratischen oder einem guten König zu kontrollieren,  das ist Schwachsinn. Weniger Staat mehr Freiheiten, erst das wird die Leute anregen selber nachzudenken. Darum möchte ich auch den Vorschlag des anderen Lesers aufgreifen: Führen Sie doch mal ein Gespräch mit Frau Weidel oder Herrn Chrupalla oder ..... Themenvorschlag ganz nüchtern und vielleicht hier von Interesse: Wie können,  möchten und würden Sie die Medien in Ihrer Vielfalt/Einfalt ändern, beschränken oder auflösen, wenn Sie einmal wirklich kreativ und wirksam regieren können.  Das wäre doch mal interessant!

Michael Hinz / 28.04.2024

#Wir werden uns an Recht und Gesetz halten, wo immer es möglich ist.#

Pedro Jimenez / 28.04.2024

Da es in diesen Zeiten keine Neutralität mehr gibt, sollten die Sender den Parteien angehängt werden und die Sendezeit nach jeweiligen letzten Wahlergebnissen verteilt werden.

Thomas Schmied / 28.04.2024

Da wurden wieder viele gute Erkenntnisse formuliert. U.A. Frau Heinisch betonte, dass das Grundgesetz in der Regel solchen Herrschenden im Wege ist, deren Absicht Politik zum Nachteil der Bürger ist. Das ist derzeit definitiv das Fall, so wie es schon unter Merkel der Fall war. Nur Politiker, die nicht, im Sinne des Eides, “dem Wohle des deutschen Volkes”, dienen, sondern anderen Interessen, müssen Methoden anwenden, dennoch ihre Macht zu erhalten. Macht über Medien spielt hier eine große Rolle und Wege, jene Macht zu nutzen. Da sind inzwischen bestimmte Muster zum Machterhalt erkennbar, meine ich. Eines davon ist das Muster der Verdrehung. Das in der Sendung andiskutierte Thema der Stigmatisierung von Kritikern als “Verfassungsfeinde” gehört dazu: Wer die Politiker kritisiert, die sich ganz konkret über das Grundgesetz erheben, gerät, medienwirksam, unter die Beobachtung von regierungsnahen Funktionären der Verfassungsschutzämter. Ein weiteres Muster zum Machterhalt scheint neben der Verdrehung die mediale Überlagerung von medial unerwünschten Themen durch der eigenen Herrschaft zuträglichere Schlagzeilen mit nicht vorhandener oder künstlich aufgeblasener Relevanz. Beispiele hier: “Die Hetzjagden von Chemnitz” (überlagerung der Empörung angesichts des Mordes an Daniel Hillig durch einen syrischen Migranten), der “Sturm auf den Reichstag” (Überlagerung der Proteste gegen die Corona-Politik) oder jüngst die “Wannseekonferenz 2.0” (Überlagerung der Diskussion über Rückführung illegaler Migranten).

Isabella Martini / 28.04.2024

Wer Misstrauen säet, wird Misstrauen ernten. Ob das förderlich für eine Demokratie ist? Eher nicht.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 09.06.2024 / 06:10 / 47

Indubio Folge 332 – Im Stich gelassen

Über den Anschlag auf dem Marktplatz in Mannheim am 31. Mai 2024 und über den Umgang mit der Tat in Politik und Medien spricht Gerd…/ mehr

indubio / 07.06.2024 / 16:00 / 1

Indubio Extra – Europawahl: Die Basis

Zur Europawahl 2024 gibt es keine Sperrklausel. Auch kleine Parteien haben eine Chance auf einen Sitz. Deshalb spricht Gerd Buurmann in dieser Indubio-Serie mit Vertretern…/ mehr

indubio / 06.06.2024 / 16:00 / 4

Indubio Extra – Europawahl: Partei der Vernunft (PdV)

Zur Europawahl 2024 gibt es keine Sperrklausel. Auch kleine Parteien haben eine Chance auf einen Sitz. Deshalb spricht Gerd Buurmann in dieser Indubio-Serie mit Vertretern…/ mehr

indubio / 05.06.2024 / 16:00 / 2

Indubio Extra – Europawahl: Bündnis Deutschland

Zur Europawahl 2024 gibt es keine Sperrklausel. Auch kleine Parteien haben eine Chance auf einen Sitz. Deshalb spricht Gerd Buurmann in dieser Indubio-Serie mit Vertretern…/ mehr

indubio / 04.06.2024 / 16:00 / 2

Indubio Extra – Europawahl: Partei der Humanisten (PdH)

Zur Europawahl 2024 gibt es keine Sperrklausel. Auch kleine Parteien haben eine Chance auf einen Sitz. Deshalb spricht Gerd Buurmann in dieser Indubio-Serie mit Vertretern…/ mehr

indubio / 03.06.2024 / 16:00 / 3

Indubio Extra – Europawahl: Partei des Fortschritts (PDF)

Zur Europawahl 2024 gibt es keine Sperrklausel. Auch kleine Parteien haben eine Chance auf einen Sitz. Deshalb spricht Gerd Buurmann in dieser Indubio-Serie mit Vertretern…/ mehr

indubio / 02.06.2024 / 06:01 / 15

Indubio Folge 331 – Bauernproteste: Was ist aus ihnen geworden?

Darüber spricht Gerd Buurmann mit dem Landwirt Bernd Achgelis, dem Musiker und Bauernsohn Bernd Gast und mit der Politik- und Unternehmensberaterin Antje Hermenau. Technischer Hinweis: INDUBIO…/ mehr

indubio / 26.05.2024 / 06:01 / 3

Indubio Folge 330 – Haltungs(Schaden)-Journalismus

Über die Haltung der Medien und die Verantwortung jener, die diese Medien konsumieren, spricht Gerd Buurmann mit den Autoren Tom Sora und Gunnar Kunz. Tom…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com