indubio / 26.03.2023 / 06:00 / Foto: Achgut.com / 86 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 269 – Dr. Gunter Frank und „Das Staatsverbrechen“

Dr. Gunter Frank spricht mit Gerd Buurmann über sein neues Buch „Das Staatsverbrechen. Warum die Corona-Krise erst dann endet, wenn die Verantwortlichen vor Gericht stehen“. Das Buch ist nicht nur eine Anklage an die Politik, Presse, Wissenschaftsverbände und Kirchen, es ist auch eine schallende Ohrfeige für alle Täter dieses Staatsverbrechens.Dieser Podcast ist ein Zeitdokument.

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud, Spotify usw.) anhören.

Gunter Franks neues Enthüllungsbuch 

Gunter Frank erklärt in dem Buch „Das Staatsverbrechen“, warum die Corona-Krise erst dann endet, wenn die Verantwortlichen vor Gericht stehen. Ein schockierender Krimi über systematisches Verbrechen, größenwahnsinnige Forscher, Regierungsversagen, Medizinkorruption, Psychoterror und Millionen unschuldige Opfer. Das Problem: Es ist die Realität.

Den Film zum Buch finden Sie hier

Den Bestellbutton für das Buch hier im Achgut-Shop.

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Thomin Weller / 26.03.2023

@Michael Anton Es ist mir unbegreiflich das die monotheistischen Religionen(Institution) links zugeordnet werden. Sie sitzen seit über 1000 Jahren bei den Königen, Adel und auch im Parlament bei Fürsten, Lehnsherren. Sie lieben Könige, Diktatoren, Despoten. Die Deutschen Christen haben den Hitler abgöttisch verehrt, zu jeder Taufe oder Hochzeit wurde das Hassbuch verteilt. Die Kirche ist zu 100% rechts in der Plandemie sogar rechts-und-radikal. Gerade vor paar Monaten wurden noch die letzten SS-Nazisymbole aus Kirchen entfernt, schon sind sie wieder da, woher sie kamen, ihrer klerikalen Sozialethik entsprechend. Arabeske “LTO Missbrauchsopfer scheitern mit Entschädigungsklage vorm EGMR. Immunität für den Hei­ligen Stuhl”. Aber Euroscheine darf der heilige Stuhl drucken, herstellen und verbreiten. Wie Geldgeil der Vatikan ist hat Leopold Ledl in einem Buch geschrieben. Was ist aus der Strafanzeige beim Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit bezüglich der Plandemie geworden? Human Rights Chair Nils Melzer wartet immer noch auf eine Reaktion der Reichsregierung. Mit einem 2 Meter Stock sollte man sie aus den Ämtern jagen.

finn waidjuk / 26.03.2023

Sehr geehrter Herr @Szabo: Ich konnte Ihren Kommentar noch vor der Löschung lesen. Abgesehen von dem Umstand, das mir meine Spucke zu dem von Ihnen angeregten Zwecke zu schade wäre, stimme ich Ihnen vollständig zu.

Ulla Schneider / 26.03.2023

Zunächst einmal herzlichsten Dank, ein tolles Interview das alle Emotionen sprengt. Ein Arzt, der 50 m von mir wohnte,  wechselte seine Praxis in einen anderen Stadtteil. Der Ärger war zu groß, er unterschrieb auch die Heidelberger-Erklärung. Ich muß da noch hin, einen Blumenstrauß abgeben. -  Es gibt einen Arzt auf youtube mit Namen Dr. Dirk Wiechert, der gestern ein Video veröffentlichte mit dem Namen “Müde nach Corona” . Er zeigt eine Befundpräsentation mit dem Spike- Protein-Nachweis im Plasma und in den Immunzellen anhand von Daten, Bildern und Klienten. Sehr verständlich und interessant. Auf seinem Kanal sind weitere Videos dazu.  - Wenn dem so ist, verflixt nochmal wo bleiben die Meldungen?Auf dem Postwege ( mit zwei Beinen) verschwunden.

Sabine Heinrich / 26.03.2023

@Thomas Szabó: Nachtrag: Auch ich fand diese Panikmache von Anfang an verdächtig - es reichte mir schon, dass uns hier ein in wenigen Monaten zusammengeschustertes “Medikament” in den Körper gejagt werden sollte. Mit welchen Argumenten hier die Brühe in den Himmel gehoben wurde - auch mittels unsere lieben innen rot-grünen Schwarztalare - hanebüchen!  - Und dann die Aufforderungen zum “Boostern”... Als da meine lieben Mitmenschen (viele sogenannte Studierte) noch immer nicht aufgewacht sind, war mir klar: Entweder ist ihnen schon die erste Injektion aufs Gehirn geschlagen - oder sie hatten das Denken schon lange vorher aufgegeben - zugunsten des kritiklosen Konsums der gängigen Medien. Ich bevorzuge die 2. Variante. - Etwas anderes: Sobald sich der erste, der mich und C- Impfverweigerer aufgrund meiner/unserer Einstellung niedergemacht hat, bei mir entschuldigt, schmeiße ich hier bei ACHGUT eine Runde! Sie sehen - ich bin mir meiner Sache sehr sicher und freue mich, dass ich meine Ersparnisse weiter behalten kann - und bedaure, dass Sie leider weiter auf dem Trockenen sitzenbleiben müssen.

K. Goldbaum / 26.03.2023

Was können wir hier nun tun ? Können wir mehr tun ?  Es gibt hier auf der Achse viele gute “Schreiberlinge” im Kommentarbereich. Bitte melden Sie sich, zusätzlich, auch als Kommentatoren bei den ÖR Sendern, beim SPIEGEL, Zeit, Focus, ....... an. Ist eine Herausforderung, allein schon wegen der Netiquette. Doch diese Heausforderung annehmen, die eigene Meinung auch dort kommunizieren, das können wir tun.

Sabine Heinrich / 26.03.2023

@Thomas Szabó: Vielen Dank für Ihre Ehrlichkeit! Ich habe an etlichen Montagsspaziergängen teilgenommen, war also unter Gleichgesinnten. Was ich schade fand: Einige wenige von den Leuten, mit denen ich ins Gespräch gekommen bin, hatten keinerlei Verständnis dafür, dass sich Menschen haben nötigen/erpressen lassen. Und als Verräter sahen sie Menschen, die sich irgendwie die Bestätigung einer Impfung besorgt hatten. Keiner von denen konnte/wollte den Leidensdruck dieser Menschen nachvollziehen (Verlust des Arbeitsplatzes, Einsamkeit, Isolation); Spaltung also auch hier. Und da war vielleicht wohl auch das Gefühl, als besonders guter Mensch im Widerstand dazustehen. Aber es handelte sich nach meinem Eindruck nur um eine fanatische kleine Minderheit.

Susanne Gaede / 26.03.2023

Vorrangiges Ziel muss sein, die Pharmafia haften zu lassen, um die Opfer und ihre Hinterbliebenen zu entschädigen.  Dies kann gelingen, wenn bewiesen wird, dass vorsätzlich (!) betrogen wurde. Sind in DE noch Fragmente eines Rechtsstaats vorhanden, können die Ergebnisse von Dieter Quarz ( 147. Corona-Untersuchungsausschuss ab Minute 25 ) die Wende bringen. Unsere gespaltene und traumatisierte Gesellschaft ist aber noch ein ganz anderes Thema….....

Judith Panther / 26.03.2023

Auf TE wird heute der bayrische Gesundheitsruinierungsminister Klaus Holetschek, CSU, mit folgenden Worten zitiert „Damit es kein Missverständnis gibt: Ich unterstütze eine Aufarbeitung der Pandemie-Politik. Es darf aber nicht immer nur um die Frage gehen: Was ist schiefgelaufen, und wer ist schuld.“ Mein Kommentar dazu: “Willst du die ungeheuerliche Monstrosität dieser Aussage halbwegs erfassen, ersetze “Pandemie-Politik” durch “Verbrechen im Dritten Reich” und stelle dir vor, DER STÜRMER hätte sich damals - womöglich noch mit mahnend erhobenem Zeigefinger - mit solchen Worten vor das Nürnberger Tribunal gestellt. Nur noch ein winziger Schritt in Richtung dieser endzeitperversen Logik, von der die gesamte Woke-Industrie und die gulag-grüne Orwellnessoase Berlin durch- und durchseucht ist, dann werden sie den damaligen Richtern dort posthum Lynchjustiz vorwerfen und von den Amis Wiedergutmachung fordern.  Nur noch ein winziger Schritt! Ich frage mich, wie lange die Zwei-Punkt-Null-Nazis den schon planen.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 14.04.2024 / 06:02 / 23

Indubio Folge 324 – Corona-Ausnahmezustand – Die Untersuchung

Gerd Buurmann spricht mit Ulrike und Tom Lausen über ihr aktuelles Buch: "Die Untersuchung – Drei Jahre Ausnahmezustand: Ein wegweisendes Gespräch mit künstlicher Intelligenz". Wie…/ mehr

indubio / 07.04.2024 / 06:01 / 29

Indubio Folge 323 – 20.000 weiße Elefanten

Gerd Buurmann spricht mit Journalist und Afrika-Kenner Kurt Gerhardt über Fehler der Entwicklungshilfe. Für Gerhardt ist Entwicklungshilfe in heutiger Form keine Erfolgsstory, da sie Afrika…/ mehr

indubio / 31.03.2024 / 06:00 / 10

Indubio Folge 322 – Über die Woken und Toten

An diesem Ostersonntag spricht Gerd Buurmann mit seinen beiden Gästen Dushan Wegner und Mario Bast über das woke Unglücklichsein, über Hoffnung und Sterblichkeit, Zweifel und…/ mehr

indubio / 24.03.2024 / 06:01 / 26

Indubio Folge 321: Wenn die Gender-Sterne verglühen

Über die sogenannte "geschlechtergerechte Sprache", die besonders bei den Öffis gepflegt wird, spricht Gerd Buurmann mit der Sprachwissenschaftlerin Katerina Stathi und dem Musiker und Germanisten…/ mehr

indubio / 17.03.2024 / 06:01 / 27

Indubio Folge 320: Überwachen und melden

„Melden ist geil", so lautet das Motto der neuen sogenannten Zivilgesellschaft, die glaubt, mit Meldeportalen die Demokratie retten zu müssen. Darüber spricht Gerd Buurmann mit…/ mehr

indubio / 10.03.2024 / 06:00 / 37

Indubio Folge 319: Gibt es ein Recht auf Kinder?

Gerd Buurmann spricht mit der Publizistin Birgit Kelle über ihr neues Buch „Ich kauf mir ein Kind – Das unwürdige Geschäft mit der Leihmutterschaft". Leihmutterschaft klingt…/ mehr

indubio / 03.03.2024 / 06:01 / 43

Indubio Folge 318: Maskenball der Ideologen

"Ist das Euer Ernst?" fragt Peter Hahne in seinem neuen Buch. Gerd Buurmann spricht mit ihm über den notwendigen Aufstand gegen die Idiotie und Ideologie sowie über…/ mehr

indubio / 25.02.2024 / 06:01 / 54

Indubio Folge 317: Broder Grimm

Über den „Kampf gegen rechts", ausgerufen von der Bundesinnenministerin Nancy Faeser und ihrem Verfassungsschutzpräsidenten Thomas Haldenwang, sowie über das von Jan Böhmermann geforderte „Keulen von Nazis" spricht Gerd…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com