indubio / 26.03.2023 / 06:00 / Foto: Achgut.com / 86 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 269 – Dr. Gunter Frank und „Das Staatsverbrechen“

Dr. Gunter Frank spricht mit Gerd Buurmann über sein neues Buch „Das Staatsverbrechen. Warum die Corona-Krise erst dann endet, wenn die Verantwortlichen vor Gericht stehen“. Das Buch ist nicht nur eine Anklage an die Politik, Presse, Wissenschaftsverbände und Kirchen, es ist auch eine schallende Ohrfeige für alle Täter dieses Staatsverbrechens.Dieser Podcast ist ein Zeitdokument.

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud, Spotify usw.) anhören.

Gunter Franks neues Enthüllungsbuch 

Gunter Frank erklärt in dem Buch „Das Staatsverbrechen“, warum die Corona-Krise erst dann endet, wenn die Verantwortlichen vor Gericht stehen. Ein schockierender Krimi über systematisches Verbrechen, größenwahnsinnige Forscher, Regierungsversagen, Medizinkorruption, Psychoterror und Millionen unschuldige Opfer. Das Problem: Es ist die Realität.

Den Film zum Buch finden Sie hier

Den Bestellbutton für das Buch hier im Achgut-Shop.

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Rudhart M.H. / 26.03.2023

Wer je in seinem Leben in Davos war, wer jemals bei den Bilderbergern war, wer jemals Mitglied der Atlantikbrücke war, wer jemals bei den Council of Foreign Relations Mitglied war, wer jemals Gelder der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung angenommen hat, der sollte ab sofort von jegleichen Regierungsposten per Gesetz ausgeschlossen werden. Es braucht keine Überprüfung auf STASI-Mitgliedschaft mehr, aber es braucht eine Überprüfung der Akteure in Politik und Medien. Wer als Faktenchecker Gelder von Sorros oder Gates erhalten hat, der ist als Journalist und “Experte” sofort völlig unglaubwürdig . Schmeißt diese Leute raus, gent denen keinerlei Möglichkeit der Einflußnahme auf Medien und Politik. NGO sollten sofort verboten werden, denn sie braucht niemand , außer man will Einflußnahme in Politik und Wirtschaft von außen , also quasi eine Beeinflussung des Wählerwillens von äußeren Drittmächten , die weder legitimiert sind noch öffentlich überwachbar und überprüfbar sind.

Chris Groll / 26.03.2023

@Franz Schubert, ich kann Ihren Kommentar nur voll und ganz unterzeichnen.

Johannes Schuster / 26.03.2023

Die Mediziner waren die “Zufallsmörder mit Kanüle”, die Mediziner waren die Lottospieler des Todes, nicht die Minister. Dr. Frank muß sich, - wenn man wirklich ehrlich vortragen will, den Vorhalt gefallen lassen, nur das eigene Fach vor dem großen Rückgriff zu schützen um sich selber in seinem Fach zu ertragen zu können. Das ist ein psychologischer Schutzkreis in der Politik zu suchen, was die “Kollegen” taten. Ich selber halte die Politik für unschuldig und auch die Industrie: Diejenigen die die Spritze ansetzten waren Mediziner: Der Zufallsmörder ist ein Arzt, das ist sehr schwer zu ertragen, ist aber eine Tatsache. Hoffentlich hat die Achse auch den Mut so eine Kritik zu veröffentlichen, sie ist immerhin auch eine bittere Frucht vom Baum der Erkenntnis, die ein Dorn ist.

Franz Schubert / 26.03.2023

Dr. Frank ist eine unter vielen anderen herausragenden Persönlichkeiten, die sich im Kampf gegen den internationalen Transformationskommunismus grünen Anstrichs auf dem medizinischen Schlachtfeld höchsten Respekt verdient haben. Er möge die Kraft haben, diesen Kampf weiterzukämpfen und ist dabei weiterhin mit allen Mitteln und auf allen Kanälen zu unterstützen, damit am Schluss auch ein Erfolg verbucht werden kann. Dies gilt auch für alle auf den weiteren Schlachtfeldern agierenden Freiheitlichen, die unerkannt im System agieren oder sich altruistisch in die Öffentlichkeit stellen, damit diese Welt lebenswert bleibt. Jeder kann hierzu etwas beitragen. Weitere aktuell sehr heiße Schlachtfelder sind: Ökonomik & Ökonomie, Ökologie, Psychologie, Kultur, Datenschutz & Digitalisierung, Politik, Medien, Verwaltung. Wer etwas beitragen will, weiß, wo und nach wem er suchen muss und wer wie zu unterstützen ist.

Rolf Lindner / 26.03.2023

KOMPLIZEN DES BÖSEN - Hoffentlich bald kommt der Staatsanwalt, die Zeit ist schon lang gereift, dass der endlich zugreift, alle zu holen, die Gesundheit gestohlen. Die sollten sein Rächer, sind selber Verbrecher, feige Gestalten, nie Gericht halten sie über Gifttöter, sind selber Vertreter, derselben Macht, haben umgebracht Freiheit und Recht, wird mir nur schlecht, seh’ ich die Horden, die halfen beim Morden.

Hartmut Laun / 26.03.2023

Nur halb richtig, die Angst vor Corona. Viele habe sich impfen lassen, weil sie wirkliche Angst vor dem Arbeitsplatzverlust haben und hatten, wenn sie sich der Impfung verweigern. Die “Einrichtungsbezogene Impfpflicht"bei den Mitarbeitern im Medizinkomplex, mit allen seinen Folgen für die nicht Geimpften, solche Drohungen erzeugen Angst. Aber nicht Angst vor Corona, sondern Angst vor den Folgen für den Beruf, der Entlassung, den Verlust von Lohn und Brot. Angst davor seien Existenz zu verlieren, sei es der Friseurladenbesitzer, das Fußpflegeinstitut, die Bestrafung der Restauranteigentümer vor der frei gelassene Staatsgewalt.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 14.04.2024 / 06:02 / 23

Indubio Folge 324 – Corona-Ausnahmezustand – Die Untersuchung

Gerd Buurmann spricht mit Ulrike und Tom Lausen über ihr aktuelles Buch: "Die Untersuchung – Drei Jahre Ausnahmezustand: Ein wegweisendes Gespräch mit künstlicher Intelligenz". Wie…/ mehr

indubio / 07.04.2024 / 06:01 / 29

Indubio Folge 323 – 20.000 weiße Elefanten

Gerd Buurmann spricht mit Journalist und Afrika-Kenner Kurt Gerhardt über Fehler der Entwicklungshilfe. Für Gerhardt ist Entwicklungshilfe in heutiger Form keine Erfolgsstory, da sie Afrika…/ mehr

indubio / 31.03.2024 / 06:00 / 10

Indubio Folge 322 – Über die Woken und Toten

An diesem Ostersonntag spricht Gerd Buurmann mit seinen beiden Gästen Dushan Wegner und Mario Bast über das woke Unglücklichsein, über Hoffnung und Sterblichkeit, Zweifel und…/ mehr

indubio / 24.03.2024 / 06:01 / 26

Indubio Folge 321: Wenn die Gender-Sterne verglühen

Über die sogenannte "geschlechtergerechte Sprache", die besonders bei den Öffis gepflegt wird, spricht Gerd Buurmann mit der Sprachwissenschaftlerin Katerina Stathi und dem Musiker und Germanisten…/ mehr

indubio / 17.03.2024 / 06:01 / 27

Indubio Folge 320: Überwachen und melden

„Melden ist geil", so lautet das Motto der neuen sogenannten Zivilgesellschaft, die glaubt, mit Meldeportalen die Demokratie retten zu müssen. Darüber spricht Gerd Buurmann mit…/ mehr

indubio / 10.03.2024 / 06:00 / 37

Indubio Folge 319: Gibt es ein Recht auf Kinder?

Gerd Buurmann spricht mit der Publizistin Birgit Kelle über ihr neues Buch „Ich kauf mir ein Kind – Das unwürdige Geschäft mit der Leihmutterschaft". Leihmutterschaft klingt…/ mehr

indubio / 03.03.2024 / 06:01 / 43

Indubio Folge 318: Maskenball der Ideologen

"Ist das Euer Ernst?" fragt Peter Hahne in seinem neuen Buch. Gerd Buurmann spricht mit ihm über den notwendigen Aufstand gegen die Idiotie und Ideologie sowie über…/ mehr

indubio / 25.02.2024 / 06:01 / 54

Indubio Folge 317: Broder Grimm

Über den „Kampf gegen rechts", ausgerufen von der Bundesinnenministerin Nancy Faeser und ihrem Verfassungsschutzpräsidenten Thomas Haldenwang, sowie über das von Jan Böhmermann geforderte „Keulen von Nazis" spricht Gerd…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com