indubio / 29.07.2021 / 10:00 / 26 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 148 – Du stirbst nicht, sondern die Freiheit 

Die Schriftstellerin und Lyrikerin Kathrin Schmidt (u.a. Deutscher Buchpreis 2009) erzählt im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich von ihrem Werdegang, von ihren literarischen Techniken und Vorlieben sowie von ihren Zweifeln an der allseits verkündeten Regierungswahrheit über Coronaviren, Alltagsmasken, Bürgertests, Impfangebote und Nachverfolgung.

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud, Spotify usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Wilhelm Mueller / 29.07.2021

Ich habe vor ein paar Jahren das Abo der „Sächsischen Zeitung“ gekündigt und mittlerweile einige Achse-Patenschaften am laufen. Ich habe das Gefühl, dass dies eine ausgesprochen weitsichtige Entscheidung und eine sehr lohnende Umschichtung war, die mir immer wieder eine Menge Freude und Genugtuung einbringt.  So auch heute! Danke, lieber Herr Müller-Ullrich!

Pius Hälg / 29.07.2021

Herzlichen Dank aus der Schweiz für das bemerkenswerte Interview mit einer sehr aufgeweckten Frau mit Rückgrat.

Dieter Kief / 29.07.2021

Hans Kloss - erzäheln Sie bitte mal, was sie da erleben in den deutschen “grünen” Schulen? - Mal ein oder zwei Beispiele, bitte?

Walter Gerhartz / 29.07.2021

Ist Söder, alle Regierungsmitglieder in Bund & Land, sowie die Abgeordneten geimpft ? - Da hört man nie eine Äusserung, weil die genau wissen, dass die IMPFUNGEN TÖDLICH sind ... und das mit ABSICHT !! - Aiwanger wäre für Impfpflicht, wenn ein Geimpfter sagen könnte, der Ungeimpfte schadet mir unzumutbar. - “…Die Frage, warum Aiwanger sich selbst nicht impfen lasse, beantwortete er zuvor gegenüber der „Augsburger Allgemeinen“ noch so: - „Diese Frage ist ja allenfalls drittrangig. Ich bin da einer von ungefähr 30 Prozent und es ist ja völlig egal beim Corona-Management insgesamt, ob jetzt einer mehr oder weniger geimpft ist“, befand der Freie-Wähler-Chef. - Auch lehnte Aiwanger eine Impfpflicht entschieden ab: „Das letzte Wort über seinen Körper muss der einzelne Bürger haben.“ - Aiwanger hat sich bislang nicht impfen lassen und will sich dabei auch nicht von der CSU unter Druck setzen lassen, obwohl Ministerpräsident Markus Söder und die CSU nach Kräften für Impfungen werben. - „Wir müssen aufpassen, dass wir nicht in eine Apartheidsdiskussion kommen.“ Für die Aussage wurde er von Söder gerügt. ...„Völlig egal, ob jetzt einer mehr oder weniger geimpft ist“

Walter Gerhartz / 29.07.2021

Die vereidigten REGIERUNGS-PSYCHOPATHEN und deren beamteten Helfer können natürlich nicht zusehen, wie die schon seit einem Jahr geschundenen Deutschen mal einen schönen Urlaub verbringen können ! - Merkwürdig, 2015 konnte Merkel & CO nicht die Grenzen schützen vor den einströmenden Migranten. – Jetzt kann man plötzlich die Grenzen vor den eigenen Leuten schützen, die nur mal auf einer Reise waren. – Wir sind ganz klar in einer Diktatur angelangt !!!

Hans Kloss / 29.07.2021

Interessantes Gespräch. Nicht alles könnte ich akzeptieren wie es gesagt wurde. Interessant trotzdem. Ein Ding was ich gar nicht bestätigen kann ist dass (um 20min) es in dem akademischen Milieu Herkunft keine Rolle spielt. Ich als alleinerziehende Vater polnischer Herkunft kann ihnen ein paar Dinge erzählen. Das sind scheinbar auch keine Anekdoten da andere Migranten in meiner Umgebung den eklatanten Rassismus und Sexismus   der Schulen im Westen bestätigen.  Ist auch nicht überraschend bei den linken und grünen Lehrerschaft ich bin ja nicht pigmentiert und kenne noch Kommunismus aus erster Hand.

Dieter Kief / 29.07.2021

Sehr interessant. - Keine Verschwörung, sondern so eine Art katastrophischer Autosuggestion vor dem Hintergrund einer vollkommen ungefährdeten Existenz mit der “goldenen Kreditkarte im Maul” (Kathrin Müller zitiert hier Katja Laangen-Müller). - Wenn es dem globalen Esel zu wohl wird, geht er aufs Eis und spielt mit dem Gedanken, darin einzubrechen… Dass sie die Kinderimpfung zum Bruchpunkt macht, ist übrigens aus der Sicht Beda M. Stadlers gerade nicht plausibel. - Die Linien der Aufklärer kreuzen sich in diesem Fall eher. Die Lage ist, hier stimme ich wieder sehr der Kathrin Schmidt zu, sehr sehr verworren:  Aufklärung wird nicht einfach - und wird lange brauchen.

Hartmut Laun / 29.07.2021

Das Gespräch hat keine fünf Minuten gedauert dann war wieder das N - Wort, war Nazi zu hören. Ich schalte dann immer ab, frage mich aber trotzdem warum von Schriftstellern nicht die Zeit der DDR - Diktatur in ihren Werken präsent ist. Die Zeit wird gedanklich einfach übersprungen, weil die kommunistische Diktatur das bessere Neue Deutschland war? Oder darf nicht aufarbeitet werden, bei Verlust der Anerkennung in ihrem sozialen Umfeld?

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 14.07.2024 / 06:00 / 1

Indubio Folge 337 – Frankreich. Ein Erbfreund?

Zum Nationalfeiertag der Franzosen spricht Gerd Buurmann mit den Frankreich-Kennern Markus C. Kerber und Manfred Haferburg über die Situation in Frankreich nach den Wahlen, französische…/ mehr

indubio / 07.07.2024 / 05:30 / 29

Indubio Folge 336 – Hexen, Messer, Sommermärchen

Über Lust an der Empörung einerseits und Verharmlosung andersseits im "Sommermärchen" zwischen Fußballmeisterschaft und Messerangriffen spricht Gerd Buurmann mit Marcel Luthe und Giuseppe Gracia. Marcel Luthe…/ mehr

indubio / 30.06.2024 / 06:00 / 15

Indubio Folge 335 – Freiheit mit Kettensäge

Am 22. Juni 2024 hat die Hayek-Gesellschaft den argentinischen Präsidenten Javier Milei in Hamburg mit der Medaille der Hayek-Gesellschaft ausgezeichnet. Das finden nicht alle gut.…/ mehr

indubio / 23.06.2024 / 06:00 / 30

Indubio Folge 334 – Subventionierte Ungerechtigkeit

Im Jahr 2014 erklärte der damalige Bundespräsident Joachim Gauck, Ungerechtigkeit gedeihe dort, wo der Wettbewerb eingeschränkt wird. Zehn Jahre später und mit der Ampelkoalition als…/ mehr

indubio / 16.06.2024 / 06:00 / 14

Indubio Folge 333 – Nach der Europa-Wahl

Über das Ergebnis der Europa-Wahl 2024 mit Fokus auf Deutschland, Frankreich und Polen spricht Gerd Buurmann mit der Politologin und Publizistin Aleksandra Rybińska und dem…/ mehr

indubio / 09.06.2024 / 06:10 / 47

Indubio Folge 332 – Im Stich gelassen

Über den Anschlag auf dem Marktplatz in Mannheim am 31. Mai 2024 und über den Umgang mit der Tat in Politik und Medien spricht Gerd…/ mehr

indubio / 07.06.2024 / 16:00 / 1

Indubio Extra – Europawahl: Die Basis

Zur Europawahl 2024 gibt es keine Sperrklausel. Auch kleine Parteien haben eine Chance auf einen Sitz. Deshalb spricht Gerd Buurmann in dieser Indubio-Serie mit Vertretern…/ mehr

indubio / 06.06.2024 / 16:00 / 4

Indubio Extra – Europawahl: Partei der Vernunft (PdV)

Zur Europawahl 2024 gibt es keine Sperrklausel. Auch kleine Parteien haben eine Chance auf einen Sitz. Deshalb spricht Gerd Buurmann in dieser Indubio-Serie mit Vertretern…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com