indubio / 20.02.2022 / 06:15 / 69 / Seite ausdrucken

indubio Folge 207: Das Gespenst der Freiheit

Der Schauspieler und Theaterleiter Gerd Buurmann, der Leiter der Parlamentsredaktion von BILD, Ralf Schuler, und der Jurist und Hochschullehrer Ulrich Vosgerau diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über das Beschämende an den neuesten Freiheitsversprechen der Regierungen und über den grotesk langen Tisch, an den Olaf Scholz in Moskau gesetzt wurde.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Charles Brûler / 20.02.2022

Jeder neue Politiker möchte seinen Haufen im Form eines Gesetztes hinterlassen. Eine Gesetzes-Bremse wird ebenso wenig nützen, wie die Schulden-Bremse. Es wird dann einfach eine neue Katastrophe erfunden. - Laborhypothese? Könnte natürlich sein. Aber warum dann immer nur aus China? Alle großen Nationen haben in Wuhan mitgemacht und haben entsprechenden Erkenntnisse mitgenommen. Es könnte also auch aus einem der vielen NATO-Biowaffenlabore stammen. Zumal die USA Kontrollen in ihren Laboren seit Längeren untersagt haben. Es geht hier also nicht gegen China, sonder um den übergriffigen “großen Staat” der Viren benutzt, um die Bevölkerung zu unterdrücken.

Franz Klar / 20.02.2022

A. Ostrovsky : STAATSTERRORISTISCHER MASSENMORD mit BIOKAMPFKILLERSCHNUPFENVIRUS ( Dr. Ziegler ) ! JUNGEJUNGEJUNGE , das mußte ja schiefgehen ....

Richard Loewe / 20.02.2022

@ Heiner Gerlach: und DJT war auch ein auf die Erde zurasender Meteor und Putin hat ein tolles Piss-Video von Trump, oder? Außerdem ist Hitler gar nicht tot, sondern hat sich ein blondes Toupet aufgesetzt und seine Tochter einen Juden heiraten lassen, um die Welt zu täuschen. Der Beweis? Hitler war auch Abstinenzler!

Silas.Loy / 20.02.2022

@ Heiner Gerlach - Trump würde sich weder auf Empfehlung von Fauci noch von Harris irgendetwas verabreichen lassen. Also 2:1 für Trump. Der Mann hat auch nie davon geredet, dass man sich Bleichmittel oder Desinfektionsmittel spritzen lassen sollte, das haben die ihn mit viel Hass verfolgenden Journalist*innen bloss daraus gemacht, als er mal angedeutet hat, dass es auch eine Antikörpertherapie gibt, die noch weiter entwicklelt werden muss. Und die ist in der Tat inzwischen sehr erfolgreich. Als Therapie steht sich allerdings dem Impfdogma entgegen und wird deshalb totgeschwiegen.

Silas Loy / 20.02.2022

Der Judenstern ist ein Symbol aus der neueren Geschichte für die ideolgische motivierte Ächtung und Ausgrenzung einer sozialen Gruppe. Das muss nicht unbedingt in Lagern und mit dem Tod enden, es genügt ja schon die Existenzvernichtung, um die Menschen einzuschüchtern und gefügig zu machen. So hat es auch damals angefangen, nur ohne Wahlmöglichkeit. Die ungeimpften Lasterfahrer in Kanada sollten konvertieren zur mRNA-Sekte. Wo nicht, Existenz zerstört. Und jetzt wird auch in kanadischen Medien unverhohlen auf breiter Front von Antidemokraten geraunt, die verhafteten Organisatoren sind natürlich alle sowieso irgendwie neurechte Extremisten, denen es nur um Aufwiegelung gegen die Regierung gegangen sei. Auch dort wieder dieses immergleiche Stigmatiseren und Verteufeln.  - Herrn Vosgerau vielen Dank für den Hinweis auf die Tötungen von Menschen im Mutterleib. In Deutschland waren es etwa 200.000 in den vergangenen zwei Jahren. Sogenannte Coronatote, die meisten über 80 jahre alt, zählten im selben Zeitraum etwa 121.000.

Dieter Kief / 20.02.2022

Ulrich Vosgeraus Zusammenfassung der erwachten Antifa- und Antisemitismus-Routine ist ein Geniestreich! Der erleuchtete Mann sprach ab 25 Min. : 45 Sekunden so: Die erwachte Linke will nicht mehr das Wirtschaftssystem umstülpen, sondern will jetzt eine Priesterkaste sein, die als solche alimentiert wird. Das Gedenken an das Dritte Reich ist das zentrale Mysterium ihrer neuen Religion. Deren Heiligkeit gründet darin, dass die erwachte Linke sich in der Ablehnung des Dritten Reiches von niemandem übertreffen lässt. Sie beweist ihre Heiligkeit und ihre Wirkmacht, indem sie das Holocaustgedenken monopolisiert. Das aber heißt automatisch: Gegner der Antifa sind - Antisemiten und - Faschisten! - Das ist der Grundmechanismus, dem übrigens auch Frank-Walter Steinmeier dient. Dass er das nicht zuletzt tut, um seine eigene Antifa-Vergangenheit zu bemänteln, halte ich für ausgemacht. Es muss an diesem noblen Manne nagen, dass er einstens auf der Lohnliste des Pahl-Rugenstein Verlages stand, der nachweislich den Antifaschismus in der BRD zu fördern gegründet worden war, und der ebenso nachweislich von der Stasi .f.i.n.a.n.z.i.e.r.t. und gesteuert worden ist. Frank-Walter Steinmeier redigierte damals, mit Stasigeld (!) alimentiert, eine linke juristische Fachzeitschrift, - auch das noch, lieber Ulrich Vosgerau. - Übrigens: Schreibt man das in einen Kommentar bei der weLT, wird der zensiert.

Andreas Rochow / 20.02.2022

@ Leane Kamari - In China, der Blaupause für den olympischen Geist, gibt es derzeit nichts, das wir kritisieren dürfen. Den Millionen von Arbeitshäftlingen soll es dank der globalistischer Verquickung mit dem Westen so gut wie nie gehen. 1936 bei der Olympiade in Berlin, Deutsches Reich, hat die Welt auch dem großen Führer und Organisator zugejubelt. Die Geschichte wiederholt sich. Der kommunistische Führer Xi wird sogar von dem WEF-Globalisten Professor Klaus Schwab bewundert. Und tatsächlich: Beide haben es weit gebracht und der ungewählte Klaus Schwab kann den Weg des Great Reset als Annäherung durch Handel und Wandel an die kommunistische Volksrepublik verharmlosen. Dabei wissen wir, dass der gezielte “Wandel durch Annäherung (SED-SPD)” ein linkes Propagandamärchen war und ist. Durch kommunistischen Vorfeldarbeit der SED konnten die 68er Studentenunruhen gestützt wurden, getreu dem kommunistischen Motto: Wer Veränderung will, organisiert einen Bürgerkrieg. Heute wäre das im noch nicht zusammengewachsenen Deutschland ein leichtes Spiel. Die Vorfeldorganisationen sind außerparlamentarisch in einem so beängstigend unanständigen Ausmaß hochgerüstet, die Kritiker mundtot, dass es für gepamperte Antifaschisten ein Leichtes wäre, einen “Great Reset” herbeizuführen! Die Propaganda-Bolschewiken in den Staatsmedien haben alles fest im Griff. Für die “gute” Sache muss dann auch gestorben werden. Wenn eine Meinung dauerhaft nicht mehr gehört und gesagt werden darf, gibt es nur noch eine hörige “Zivilgesellschaft”. Schtung! Dabei handelt es sich um das gesäuberte Volk, eine faschistoiden “Aussortierung” von Querdenkern, Konservativen und Nazis. Das Problem: Wohin mit dem ganzen Müll? Der Wettbeweb um die beste Lösung ist in der linken Journaille entbrannt! Nur Mut! Diese “gute” linksgrüne Volksverhetzung ist alternativlos und momentan nicht strafbewehrt. Man soll es mit der Rechtsstaatlichkeit Verfassungstreue schließlich nicht übertreiben. Sport frei!

Detlef Fiedler / 20.02.2022

Die Dunkelheit nimmt zu und Freiheit stirbt, aber die Weisen nehmen einen der wenigen Judensterne mit Spritze daher, wenden ihn in ihren Händen, betrachten ihn wieder und wieder von allen Seiten. Sie wägen ab und wägen ab, wiegen dabei bedächtig ihr Haupt. Könnten die Anderen recht haben? Ist da vielleicht doch was dran? Diesen Weisen möchte man zurufen: Guten Morgen! Na? Schön übers Stöckchen gesprungen, das man euch hingehalten hat ja? Schön über irgendetwas nachgedacht, schön mit etwas beschäftigt, über das ihr nachdenken solltet, mit dem ihr euch beschäftigen solltet? Denn euer Blick sollte nicht gehen auf die Menge die da ruft “Hamas, Hamas! Juden ins Gas!”, nicht auf die zerschnittenen, mit Ketchup beschmierten Babypuppen auf Berliner Strassenpflaster, nicht auf verbrannte Israel-Fahnen, nicht auf Mobs vor den Synagogen. Auch nicht auf die sterbende Freiheit, nicht auf die zunehmende Dunkelheit. Es ist doch einfach zu schön für die Herrschenden, wenn sich kritische Geister nicht mit den Herrschenden und mit deren Gebaren befassen, sondern mit anderen kritischen Geistern. Wenn die Kritischen sich mit anderen Kritischen auseinandersetzen. Dann sind die nämlich gut beschäftigt. Und prima abgelenkt von dem Fakt, dass die Massnahmen der Regierung tausendmal näher am Geschehen von damals sind, als es die paar Pappsterne je sein könnten.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 25.02.2024 / 06:01 / 54

Indubio Folge 317: Broder Grimm

Über den „Kampf gegen rechts", ausgerufen von der Bundesinnenministerin Nancy Faeser und ihrem Verfassungsschutzpräsidenten Thomas Haldenwang, sowie über das von Jan Böhmermann geforderte „Keulen von Nazis" spricht Gerd…/ mehr

indubio / 20.02.2024 / 12:00 / 0

Indubio Extra – Fragen zu Bitcoin

Marc Friedrich, Autor des Buchs „Die größte Revolution aller Zeiten: Warum unser Geld stirbt und wie Sie davon profitieren“, beantwortet auf besonderen Wunsch praktische Fragen der…/ mehr

indubio / 18.02.2024 / 06:01 / 33

Indubio Folge 316: Der Machtmissbrauch der Moralisten

Gerd Buurmann spricht mit der Autorin Zana Ramadani ("WOKE – Wie eine moralisierende Minderheit unsere Demokratie bedroht“) und der Bloggerin Rona Duwe ("Mutterwut Muttermut: Fundamente und Anstoß…/ mehr

indubio / 11.02.2024 / 06:00 / 38

Indubio Folge 315: Herdentrieb – der schlimmste Feind der Freiheit

Gerd Buurmann spricht mit Giuseppe Gracia und Birgit Kelle über den Terror, die Liebe und die Sehnsucht nach Herdenwärme. Anlass ist Garcias neuer Roman „Auslöschung".…/ mehr

indubio / 04.02.2024 / 06:01 / 17

Indubio Folge 314 –  “Das lassen wir nicht mehr zu!”

Bauern und Unternehmer geben in dieser Sendung Einblicke in die Proteste, die sich im ganzen Land verbreiten. "Das lassen wir nicht mehr zu!" So lautet ein…/ mehr

indubio / 28.01.2024 / 06:01 / 17

Indubio Folge 313 – Unser Geld stirbt!

Gerd Buurmann hat Marc Friedrich zu Gast und spricht mit ihm über unser Geldsystem. Friedrich ist sich sicher: "Unser Geldsystem ist zum Scheitern verurteilt!" Anlass ist…/ mehr

indubio / 21.01.2024 / 06:01 / 63

Indubio Folge 312 – Debattenklima-Katastrophe

Seit Jahren erleben wir eine immer rasanter werdende Erwärmung des Debattenklimas. Eine wahre Debattenklimakatastrophe. Aktuell ist das sogenannte Potsdamer-Geheimtreffen ein gutes Beispiel. Über den katastrophalen…/ mehr

indubio / 15.01.2024 / 17:36 / 24

Indubio Extra – Der Bauern-Bericht aus Berlin

„Donnerschlag, hier entsteht gerade etwas“, sagt der Landwirt Bernd Achgelis. Er befindet sich in Berlin und berichtet über die Stimmung, die heute vor Ort herrschte…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com