indubio / 20.02.2022 / 06:15 / 69 / Seite ausdrucken

indubio Folge 207: Das Gespenst der Freiheit

Der Schauspieler und Theaterleiter Gerd Buurmann, der Leiter der Parlamentsredaktion von BILD, Ralf Schuler, und der Jurist und Hochschullehrer Ulrich Vosgerau diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über das Beschämende an den neuesten Freiheitsversprechen der Regierungen und über den grotesk langen Tisch, an den Olaf Scholz in Moskau gesetzt wurde.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Georg Dobler / 20.02.2022

Verehrter Herr Müller-Ullrich, das Einzige was ich bei der Diskussion zu Prof. Wiesendangers Anliegen sehr vermisst habe, ist, die ungeheueren Gefahren anzusprechen, die ja die hauptsächliche Motivation des Professors sind. Nämlich dass wir es jetzt mit einem Virus mit einem ca halben Prozent Mortalität bei den Erkrankten zu tun haben. Diese Experimente in Laboren werden laut Wiesendanger aber auch an Viren mit 50 oder 80prozentiger Sterblichkeit durchgeführt und Schlampereien in den Laboren könnten auch da eine Entweichung eines Virus möglich machen. Wenn es dazu kommt brauchen wir nicht mehr über Lockdowns oder Masken debattieren, dann sterben wir einfach alle. Es ist doch unfassbar, dass Politik, Medien und “führende” Virologen stündlich über Masken, Spaziergänge und Impfungen ihren Senf abgeben aber die allergrößten Gefahren, denen gegenüber Covid nichts bedeutet, schweigen und es sogar versuchen zu vertuschen. Das ist doch das Ungeheuerliche, diese Leute kassieren unsere Steuern und Gebühren mit der Verpflichtung uns zu schützen und zu informieren. Das ist das Größte und unverzeihliche Versagen von ARD u ZDF, hier die Augen zuzumachen. Dies sollten wir Ihnen nie verzeihen, es geht darum dass Milliarden Menschen durch einen entweichenden Virus an ihrem Leben gefährdet werden könnten und die halten sich zurück obwohl sie monatlich 17 Euro von uns kriegen um Dies, genau Dieses, aufzuklären.

T. Merkens / 20.02.2022

Liebe Frau Ingrid Bieger, Ihrem Kommentar: “Lieber Herr Müller-Ullrich, für mich sind Sie bis heute die (!) Stimme des (untergegangenen) Deutschlandfunks” möchte ich mich gerne anschließen. Früher habe ich bei jeder Autofahrt DLF gehört, nahezu unabhängig vom Inhalt, weil es fast immer Interessantes gab. Seit der Ukraine-Krise 2014 mit z. B. Sabine Adler ist dies endgültig vorbei, ich halte keine paar Sekunden mehr durch. Meine Frau schwärmt noch immer von Elke Durak, die im Gegensatz zu Sabine Adler keinen Wikispinneria-Eintrag zu haben scheint.

Charles Brûler / 20.02.2022

Jeder neue Politiker möchte seinen Haufen im Form eines Gesetztes hinterlassen. Eine Gesetzes-Bremse wird ebenso wenig nützen, wie die Schulden-Bremse. Es wird dann einfach eine neue Katastrophe erfunden. - Laborhypothese? Könnte natürlich sein. Aber warum dann immer nur aus China? Alle großen Nationen haben in Wuhan mitgemacht und haben entsprechenden Erkenntnisse mitgenommen. Es könnte also auch aus einem der vielen NATO-Biowaffenlabore stammen. Zumal die USA Kontrollen in ihren Laboren seit Längeren untersagt haben. Es geht hier also nicht gegen China, sonder um den übergriffigen “großen Staat” der Viren benutzt, um die Bevölkerung zu unterdrücken.

Franz Klar / 20.02.2022

A. Ostrovsky : STAATSTERRORISTISCHER MASSENMORD mit BIOKAMPFKILLERSCHNUPFENVIRUS ( Dr. Ziegler ) ! JUNGEJUNGEJUNGE , das mußte ja schiefgehen ....

Richard Loewe / 20.02.2022

@ Heiner Gerlach: und DJT war auch ein auf die Erde zurasender Meteor und Putin hat ein tolles Piss-Video von Trump, oder? Außerdem ist Hitler gar nicht tot, sondern hat sich ein blondes Toupet aufgesetzt und seine Tochter einen Juden heiraten lassen, um die Welt zu täuschen. Der Beweis? Hitler war auch Abstinenzler!

Silas.Loy / 20.02.2022

@ Heiner Gerlach - Trump würde sich weder auf Empfehlung von Fauci noch von Harris irgendetwas verabreichen lassen. Also 2:1 für Trump. Der Mann hat auch nie davon geredet, dass man sich Bleichmittel oder Desinfektionsmittel spritzen lassen sollte, das haben die ihn mit viel Hass verfolgenden Journalist*innen bloss daraus gemacht, als er mal angedeutet hat, dass es auch eine Antikörpertherapie gibt, die noch weiter entwicklelt werden muss. Und die ist in der Tat inzwischen sehr erfolgreich. Als Therapie steht sich allerdings dem Impfdogma entgegen und wird deshalb totgeschwiegen.

Silas Loy / 20.02.2022

Der Judenstern ist ein Symbol aus der neueren Geschichte für die ideolgische motivierte Ächtung und Ausgrenzung einer sozialen Gruppe. Das muss nicht unbedingt in Lagern und mit dem Tod enden, es genügt ja schon die Existenzvernichtung, um die Menschen einzuschüchtern und gefügig zu machen. So hat es auch damals angefangen, nur ohne Wahlmöglichkeit. Die ungeimpften Lasterfahrer in Kanada sollten konvertieren zur mRNA-Sekte. Wo nicht, Existenz zerstört. Und jetzt wird auch in kanadischen Medien unverhohlen auf breiter Front von Antidemokraten geraunt, die verhafteten Organisatoren sind natürlich alle sowieso irgendwie neurechte Extremisten, denen es nur um Aufwiegelung gegen die Regierung gegangen sei. Auch dort wieder dieses immergleiche Stigmatiseren und Verteufeln.  - Herrn Vosgerau vielen Dank für den Hinweis auf die Tötungen von Menschen im Mutterleib. In Deutschland waren es etwa 200.000 in den vergangenen zwei Jahren. Sogenannte Coronatote, die meisten über 80 jahre alt, zählten im selben Zeitraum etwa 121.000.

Dieter Kief / 20.02.2022

Ulrich Vosgeraus Zusammenfassung der erwachten Antifa- und Antisemitismus-Routine ist ein Geniestreich! Der erleuchtete Mann sprach ab 25 Min. : 45 Sekunden so: Die erwachte Linke will nicht mehr das Wirtschaftssystem umstülpen, sondern will jetzt eine Priesterkaste sein, die als solche alimentiert wird. Das Gedenken an das Dritte Reich ist das zentrale Mysterium ihrer neuen Religion. Deren Heiligkeit gründet darin, dass die erwachte Linke sich in der Ablehnung des Dritten Reiches von niemandem übertreffen lässt. Sie beweist ihre Heiligkeit und ihre Wirkmacht, indem sie das Holocaustgedenken monopolisiert. Das aber heißt automatisch: Gegner der Antifa sind - Antisemiten und - Faschisten! - Das ist der Grundmechanismus, dem übrigens auch Frank-Walter Steinmeier dient. Dass er das nicht zuletzt tut, um seine eigene Antifa-Vergangenheit zu bemänteln, halte ich für ausgemacht. Es muss an diesem noblen Manne nagen, dass er einstens auf der Lohnliste des Pahl-Rugenstein Verlages stand, der nachweislich den Antifaschismus in der BRD zu fördern gegründet worden war, und der ebenso nachweislich von der Stasi .f.i.n.a.n.z.i.e.r.t. und gesteuert worden ist. Frank-Walter Steinmeier redigierte damals, mit Stasigeld (!) alimentiert, eine linke juristische Fachzeitschrift, - auch das noch, lieber Ulrich Vosgerau. - Übrigens: Schreibt man das in einen Kommentar bei der weLT, wird der zensiert.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 14.04.2024 / 06:02 / 23

Indubio Folge 324 – Corona-Ausnahmezustand – Die Untersuchung

Gerd Buurmann spricht mit Ulrike und Tom Lausen über ihr aktuelles Buch: "Die Untersuchung – Drei Jahre Ausnahmezustand: Ein wegweisendes Gespräch mit künstlicher Intelligenz". Wie…/ mehr

indubio / 07.04.2024 / 06:01 / 29

Indubio Folge 323 – 20.000 weiße Elefanten

Gerd Buurmann spricht mit Journalist und Afrika-Kenner Kurt Gerhardt über Fehler der Entwicklungshilfe. Für Gerhardt ist Entwicklungshilfe in heutiger Form keine Erfolgsstory, da sie Afrika…/ mehr

indubio / 31.03.2024 / 06:00 / 10

Indubio Folge 322 – Über die Woken und Toten

An diesem Ostersonntag spricht Gerd Buurmann mit seinen beiden Gästen Dushan Wegner und Mario Bast über das woke Unglücklichsein, über Hoffnung und Sterblichkeit, Zweifel und…/ mehr

indubio / 24.03.2024 / 06:01 / 26

Indubio Folge 321: Wenn die Gender-Sterne verglühen

Über die sogenannte "geschlechtergerechte Sprache", die besonders bei den Öffis gepflegt wird, spricht Gerd Buurmann mit der Sprachwissenschaftlerin Katerina Stathi und dem Musiker und Germanisten…/ mehr

indubio / 17.03.2024 / 06:01 / 27

Indubio Folge 320: Überwachen und melden

„Melden ist geil", so lautet das Motto der neuen sogenannten Zivilgesellschaft, die glaubt, mit Meldeportalen die Demokratie retten zu müssen. Darüber spricht Gerd Buurmann mit…/ mehr

indubio / 10.03.2024 / 06:00 / 37

Indubio Folge 319: Gibt es ein Recht auf Kinder?

Gerd Buurmann spricht mit der Publizistin Birgit Kelle über ihr neues Buch „Ich kauf mir ein Kind – Das unwürdige Geschäft mit der Leihmutterschaft". Leihmutterschaft klingt…/ mehr

indubio / 03.03.2024 / 06:01 / 43

Indubio Folge 318: Maskenball der Ideologen

"Ist das Euer Ernst?" fragt Peter Hahne in seinem neuen Buch. Gerd Buurmann spricht mit ihm über den notwendigen Aufstand gegen die Idiotie und Ideologie sowie über…/ mehr

indubio / 25.02.2024 / 06:01 / 54

Indubio Folge 317: Broder Grimm

Über den „Kampf gegen rechts", ausgerufen von der Bundesinnenministerin Nancy Faeser und ihrem Verfassungsschutzpräsidenten Thomas Haldenwang, sowie über das von Jan Böhmermann geforderte „Keulen von Nazis" spricht Gerd…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com