Achgut.tv / 29.06.2022 / 06:15 / 95 / Seite ausdrucken

Gegen die Macht der Denunzianten

Henryk M. Broder bittet die Achgut-Leser um Hilfe. Als wir vor sechs Jahren schon einmal mittels Werbe-Boykott finanziell in den Ruin getrieben werden sollten, haben uns die Spenden der Leser gerettet. Jetzt ist es wieder so weit.

 

Lesen Sie zum Thema bei Achgut bitte auch

Henryk M. Broder, Dirk Maxeiner, Fabian Nicolay: Und vom Anfang einer üblen Affäre

Fabian Nicolay: Feigheit als Markenkern

Redaktion: Ein Dank an die Leser: So retten sie Achgut.com

Joachim N. Steinhöfel: Achse versus Taboola – Anonyme Player gefährden Meinungsfreiheit

Kolja Zydatiss: Ausgestoßene der Woche: #AchAudi

Peter Grimm: Freier Wettbewerb um Werbebudgets?

Marcus Ermler: „Aktion Mensch“ knickt vor Twitter-Antisemiten ein

Achgut: Spendenaufruf

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Karen Trein / 29.06.2022

So, mein allererster Leserbrief hier. Auch ich bin absolut nicht einverstanden mit der Behandlung des Themas Ukraine-Krieg auf der Achse. Und ja, ich habe mich über so gut wie jeden Beitrag zu diesem Thema hier geärgert. ABER: so gut wie alles andere hier auf diesem Portal ist nach wie vor genau so gut wie früher (und in den Augen sehr vieler Leser auch das Ukraine-Ding). Wer immer nur das akzeptiert, was er selber denkt, der hat irgendwas Wesentliches nicht begriffen. Und wenn die Achse Hilfe braucht, dann sollte es Ehrensache für JEDEN regelmäßigen Leser sein, das zu geben was er/sie sich leisten kann. Ob 2 Euro,  20 oder, vielleicht auch 200 - wenn jeder ein bisschen gibt, kommt hoffentlich genug zusammen! Und zum Schluss an alle Autoren der Achse ein herzliches Dankeschön für Ihre Arbeit!

Rolf Lindner / 29.06.2022

Vorschlag für eine zehnstufige POL-POT-SKALA zur Bewertung von Einschränkungen der Meinungsfreiheit 1. Politisch unkorrekte Meinungen (PUM) werden ignoriert. 2. Fakten und stichhaltige Argumente gegen die politisch korrekte Meinung (PKM) werden ignoriert. 3. Fakten und stichhaltige Argumente gegen die PKM werden geleugnet. 4. Menschen mit PUM und Argumenten gegen die PKM werden diffamiert und beschimpft. 5. Menschen mit PUM und Argumenten gegen die PKM werden aus Ämtern, Anstellungen und weiteren Positionen entlassen. 6. Menschen mit PUM und Argumenten gegen die PKM werden kriminalisiert und von Behörden verfolgt. 7. Menschen mit PUM und Argumenten gegen die PKM werden verhaftet, wegen angeblicher Delegitimierung des Staates angeklagt und bestraft. 8. Menschen mit PUM und Argumenten gegen die PKM oder ihr Eigentum werden von staatlich geförderten Banden physisch angegriffen. 9. Menschen mit PUM und Argumenten gegen die PKM werden physisch vernichtet. 10. Menschen, die aufgrund ihres Berufes, ihrer gesellschaftlichen Stellung und/oder sonstigen Zuordnungen im Verdacht stehen, Träger von PUM und Argumenten gegen die PKM zu sein, werden physisch vernichtet. Das Vorgehen des VW-Konzerns gegen Achgut würde ich unter Pol-Pot-Grad 5 einordnen, weil es gegen die Ausübung der Berufstätigkeit gerichtet ist. Spende geht sofort raus.

Fred Burig / 29.06.2022

@James Napier:”....Deswegen müssen sich die Deutschen auch entscheiden, müsst Ihr euch entscheiden: Seid Ihr mit dem Westen und der Demokratie, oder mit der Autokratie und Despotie.” Der Begriff Demokratie wird zu sehr strapaziert. Den Westen mit Demokratie im eigentlichen Sinne im Zusammenhang zu sehen, ist in der heutigen Zeit eher Wunschdenken! Man sollte sich an weniger dehnbaren Begriffen orientieren, um einem wirklich “menschlichen Zusammenleben” in Freiheit eine reale Chance zu geben. MfG

Okko tom Brok / 29.06.2022

Wie sagte unsere geliebte Kanzlerin dann immer so treffend? „Wir schaffen das!“ (Warum war das bei Covid-19 eigentlich nicht mehr ihr Motto? Schade eigentlich…)

Jutta Radtke-Kruse / 29.06.2022

Nachstehendes Statement habe ich auf der Seite von VW bei facebook gepostet: Sehr geehrte Damen und Herren, ich fahre einen VW Touareg (vorige Fahrzeuge: Touareg, Phaeton). Mit diesen Fahrzeugen bin ich bisher sehr zufrieden. Künftig werde ich allerdings nur dann ein KfZ aus dem VW-Konzern kaufen, wenn VW die von der Konzerntochter Audi praktizierte cancel culture gegenüber der “Achse des Guten” umgehend eliminiert. Andernfalls würde ich den Touareg durch einen BMW X5 - natürlich mit Verbrennermotor - ersetzen. Mit freundlichen Grüßen Jutta R.

F. Hoffmann / 29.06.2022

Spende ist raus. Was die Putinskis wert sind sieht man an den Kommentaren. Viele Worte, keine Spenden. Zur Compliance werde ich noch etwas schreiben, ist ein interessanter Ansatzpunkt, was die bei AUDI wohl noch nicht so ganz gerafft haben.

James Napier / 29.06.2022

Russland hat berechtigte Interessen, und es wurden Fehler gemacht. Aber das ist Lichtjahre davon entfernt, einen Angriffskrieg inklusive Kriegsverbrechen zu legitimieren. Wir leben im 21. Jahrhundert. Unser Anspruch ist und muss sein, dass Krieg kein legitimes Mittel zur Durchsetzung politischer Ziele mehr ist. Deswegen müssen sich die Deutschen auch entscheiden, müsst Ihr euch entscheiden: Seid Ihr mit dem Westen und der Demokratie, oder mit der Autokratie und Despotie. Wie man an den Wahlergebnissen und den gewählten Personen in Deutschland sieht, ist die Mehrheit antidemokratisch und offen faschistisch, wie eh und je. Und die dazu gehören, sollen sich auch dazu bekennen, egal ob ihr Idol Adolf Hitler, Josef Stalin oder Wladimir Putin ist. Ich habe keine Ahnung, wieso manche offenbar von einem Juden, dessen Eltern KZ-Überlebende waren, erwarten, dass er in seinen Publikationen Verständnis für Hitler-, Stalin- oder Putin-Anhänger signalisiert. Ihr seid die Bösen, Leute. Wie Darth Vader und der Imperator. Man muss für Euch auch kein Verständnis haben. Es sollte Euch an die Ostfront im Jahr 1944 teleportieren. Oder nach Bucha, kurz vor dem russischen Einmarsch.

Patrick Schreiber / 29.06.2022

Überweisung ist raus ;-)

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 01.02.2024 / 06:00 / 52

Audiatur et altera Potsdam: Interview mit Silke Schröder

Achgut-Redakteurin Ulrike Stockmann ist privat mit Silke Schröder befreundet, deshalb hatte diese das Vertrauen, ihr ein ausführliches Interview zu den Vorgängen im und um das Potsdam-Treffen zu…/ mehr

Achgut.tv / 03.01.2024 / 10:00 / 18

„Wie divers darf’s denn sein?“

Der Journalist/in ist die Verbandszeitschrift des Deutschen Journalistenverbandes. Unser Autor Jens freut sich auf jede Ausgabe und möchte diese Begeisterung gerne mit ihnen teilen. „Journalist…/ mehr

Achgut.tv / 15.12.2023 / 06:00 / 57

Rückspiegel: Geht der Haushalts-Verfassungsbruch weiter?

2023 ist in gut zwei Wochen vorbei und der Bundestag soll eilig einen Nachtragshaushalt fürs fast vergangene Jahr beschließen. Das Verfassungsgericht hatte den bisherigen Haushalt…/ mehr

Achgut.tv / 10.11.2023 / 06:15 / 69

Rückspiegel: Die verweigerte Asyl-Kurskorrektur

Am Montag wurde die Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzler Scholz noch als kommender historischer Markstein der deutschen Migrationspolitik gehandelt, heute am Freitag redet kaum noch jemand darüber,…/ mehr

Achgut.tv / 03.11.2023 / 06:00 / 98

Rückspiegel: Die Islamisten wollen mehr als Israel

Was heißt es konkret, dass die Sicherheit Israels deutsche Staatsräson ist? Für die Bundesregierung nicht so viel, wie jüngst das Abstimmungsverhalten in der UNO zeigte.…/ mehr

Achgut.tv / 27.10.2023 / 06:00 / 72

Rückspiegel: Mit Leichtsinn in die Katastrophe

Es ist bedrückend, welche Stimmung gegenüber Israel auf Deutschlands Straßen sichtbar wird. Und Juden sollten in etlichen Vierteln besser nicht als solche erkennbar sein. Immer…/ mehr

Achgut.tv / 14.10.2023 / 12:00 / 4

Israel: „Nie wieder“ ist jetzt!

Im Gespräch mit Ulrike Stockmann gibt Orit Arfa einen Einblick in die Stimmung in Israel nach den Hamas-Angriffen und berichtet, was dies in den USA und Deutschland…/ mehr

Achgut.tv / 13.10.2023 / 12:00 / 33

Indubio Spezial – Chaim Nolls Bericht aus Israel

Der Schriftsteller und Achgut-Autor Chaim Noll saß nach dem Angriff der Hamas auf Israel ein paar Tage in Deutschland fest. Jetzt konnte er zurückkehren und…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com