Achgut.tv / 01.02.2024 / 06:00 / 52 / Seite ausdrucken

Audiatur et altera Potsdam: Interview mit Silke Schröder

Achgut-Redakteurin Ulrike Stockmann ist privat mit Silke Schröder befreundet, deshalb hatte diese das Vertrauen, ihr ein ausführliches Interview zu den Vorgängen im und um das Potsdam-Treffen zu geben, in dessen medialen Strudel Schröder als Teilnehmerin geriet.

Der Grundsatz „Audiatur et altera pars“ (lateinisch für „Gehört werde auch der andere Teil“ oder auch „Man höre auch die andere Seite“) ist ein dem römischen Recht entstammender Grundsatz und galt bis vor einigen Jahren auch als Prinzip seriöser Medien.

 

Ulrike Stockmann, geb. 1991, ist Redakteurin der Achse des Guten. Mehr von ihr finden Sie auf ihrem YouTube-Kanal.

Foto: Achgut.com

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Paul Grossmann / 01.02.2024

Der VDS hat offensichtlich nicht kapiert, daß er selbst in der Schußlinie von Correctiv steht, von dem er in der Lesung bezichtigt wird, im bürgerlichen Lager mit Genderkritik zu fischen um die Leute anschließend auf die rechte Seite zu ziehen.

Sabine Heinrich / 01.02.2024

Zum VdS: Bemerkenswert finde ich, dass nicht nur eher Konservative - abgeschreckt durch das Verhalten des Vorstands Frau Schröder gegenüber - das Weite suchen, sondern auch links Angehauchte wie Hallervorden und Sloterdijk. Tja - wer es allen recht machen will… Wie hätten sich vor etlichen Jahren meine Schüler wenig gepflegt, aber treffend zu dieser Angelegenheit, den VdS betreffend, geäußert? Etwa so: “Da hamse sich aber selbst ins Knie geschossen!” - Ja - vor einigen Jahrzehnten konnte ich solche Themen noch in/mit einer Hauptschulklasse diskutieren! Das ist heute wahrscheinlich nicht einmal mehr in einem Gymnasium möglich, da alles auf Linksgrün geschaltet ist - so kommt es mir zumindest vor.

armin wacker / 01.02.2024

Das Gespräch hat mir jetzt echt gut getan.

Ulrich Schily / 01.02.2024

Super, sehr gut und vielen Dank für die klaren Worte. Das mit dem VdS habe ich noch gar nicht gewusst.  Da muss ich bei denen mal Krach schlagen,  dass die auf so einen Blödsinn hereingefallen sind. Ich vermute da eher einen Maulwurf im vds. Wir werden sehen und wir müssen noch stärker, d.h. zielstrebig auf den notwendigen “kippunkt” hinarbeiten. Ich verteile das mal.

Dr. H. Böttger / 01.02.2024

@Tomas Wolter. Ganz einfach. Linke denken und handeln in der Oppositionsrolle als Vertreter einer internationalen Religionsgemeinschaft, setzen dabei die Interessen der eigenen ungeliebten Nation hintan bis zum Landesverrat. Rechte (wie Le Pen) sind zuerst Nationalisten,

Gabriele Klein / 01.02.2024

@J. Harms: Es gibt zum Glück noch Genügend unter den Lebenden die den Verfassungsschutz unter Herrn Maaßen unter einer mittigen Regierung dem der DDR unter einer linksextremen Regierung vorziehen würden. Und, die Welt gibt es auch noch, zu weit dürfen sie es nicht treiben denn dann landet Deutschland restlos im AUS wie schon mal kurz vor den beiden Weltkriegen die die Welt nicht vergessen hat

Gabriele Klein / 01.02.2024

Wenn ich das Gespräch in Bezug auf die Mehrheiten verstand im deutschen Sprachverein gewinne ich den Eindruck dass dieser unterwandert war. Gabs sowas nicht auch unter Hitler und in der DDR? Ich hörte von Zeitgenossen: da saßen auch die Spitzel in Kirchen und Vereinen.  Wenn ihnen das mit der Sprache wichtig ist, warum gründen Sie nicht ihren eignen Verein? Allerdings muss ich auch ein bischen warnen: Das mit der Sprache und Kommunikation funktionniert ohne gemeinsamen Nenner sowieso nicht.  Wenn da jeder mit seinen eigenen Definitionen kommt und sich seinen eigenen Namen machen will haben wir eher das Model “Babel’ und da kam jeder “Sprachverein” zu spät. Ich mein jetzt ganz am Ende und vom Ende her betrachtet.  Und da fällt mir noch was ein: Sollten Sie sich je wieder vernetzen, würde ich UNBEDINGT die Kameraleute von Correctiv einladen, und geschlossen in der Vereinstracht willkommen heißen mit einem Aluhut auf jedem Haupt und Zauberstab in der Hand.  Die Männer in   die****sen Kleidern und die andern (will keinen Fehler machen, Sie wissen schon) in die***sen KLeidern die die da je nicht rein passen halt im Gewande jenes Tieres mit dem sie sich am meisten identifizieren, also irgendwie so wie bei Harry Potter Ich möcht fast wetten dann kommen ZDF u. ARD bestimmt, Correctiv muss sich nicht verstecken u. die Gaudi ist gesichert

Gabriele Klein / 01.02.2024

Was erlauben Sie sich eigentlich: Sich wie Aluhüte zu vernetzen und in Potsdam rumzuschleichen, dazu gar noch 5.000 Euro Eintritt ? Sowas geht in einem recht freien rechten Lande nicht. Ab nach Davos.  Stellen Sie sich da man ordentlich an der Kasse an…....Aber nicht dass Sie dann dort gar noch nen globalen Umsturz planen….Wir dulden keine Aluhüte. Nochmal Zero Aluhüte rechts von Davos.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 03.01.2024 / 10:00 / 18

„Wie divers darf’s denn sein?“

Der Journalist/in ist die Verbandszeitschrift des Deutschen Journalistenverbandes. Unser Autor Jens freut sich auf jede Ausgabe und möchte diese Begeisterung gerne mit ihnen teilen. „Journalist…/ mehr

Achgut.tv / 15.12.2023 / 06:00 / 57

Rückspiegel: Geht der Haushalts-Verfassungsbruch weiter?

2023 ist in gut zwei Wochen vorbei und der Bundestag soll eilig einen Nachtragshaushalt fürs fast vergangene Jahr beschließen. Das Verfassungsgericht hatte den bisherigen Haushalt…/ mehr

Achgut.tv / 10.11.2023 / 06:15 / 69

Rückspiegel: Die verweigerte Asyl-Kurskorrektur

Am Montag wurde die Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzler Scholz noch als kommender historischer Markstein der deutschen Migrationspolitik gehandelt, heute am Freitag redet kaum noch jemand darüber,…/ mehr

Achgut.tv / 03.11.2023 / 06:00 / 98

Rückspiegel: Die Islamisten wollen mehr als Israel

Was heißt es konkret, dass die Sicherheit Israels deutsche Staatsräson ist? Für die Bundesregierung nicht so viel, wie jüngst das Abstimmungsverhalten in der UNO zeigte.…/ mehr

Achgut.tv / 27.10.2023 / 06:00 / 72

Rückspiegel: Mit Leichtsinn in die Katastrophe

Es ist bedrückend, welche Stimmung gegenüber Israel auf Deutschlands Straßen sichtbar wird. Und Juden sollten in etlichen Vierteln besser nicht als solche erkennbar sein. Immer…/ mehr

Achgut.tv / 14.10.2023 / 12:00 / 4

Israel: „Nie wieder“ ist jetzt!

Im Gespräch mit Ulrike Stockmann gibt Orit Arfa einen Einblick in die Stimmung in Israel nach den Hamas-Angriffen und berichtet, was dies in den USA und Deutschland…/ mehr

Achgut.tv / 13.10.2023 / 12:00 / 33

Indubio Spezial – Chaim Nolls Bericht aus Israel

Der Schriftsteller und Achgut-Autor Chaim Noll saß nach dem Angriff der Hamas auf Israel ein paar Tage in Deutschland fest. Jetzt konnte er zurückkehren und…/ mehr

Achgut.tv / 29.09.2023 / 06:15 / 76

Rückspiegel: Die Obergrenzen-Blindheit bei der Migration

Seit Monaten schlagen Stadt und Land Alarm, weil der Platz für die vielen, vielen Migranten fehlt. Ganz langsam erkennt sogar die Bundesregierung an, dass es…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com