13.01.2017
Thilo Thielke / 13.01.2017 / 10:51 / 7

Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!

Video. Von Thilo Thielke. Das Denunzieren kommt wieder in Mode. Und die Denunzianten und Denunziantinnen sind nicht nur Saubermänner und Zauberfrauen mit einem Hang zum Totalitären, sie haben noch etwas gemeinsam: Ein SPD-Parteibuch./ mehr

Tamara Wernli / 13.01.2017 / 10:00 / 9

Invasion der Memmen

Von Tamara Wernli. Die totale Abschottung vor negativen Gefühlen, vor Konfrontationen, vor Reizen – immerhin gestattet jungen, gebeutelten Seelen, sich ungestört ihren Instagram-Posts und dem Zelebrieren des persönlichen Opferstatus hinzugeben. Doch es gibt kein Grundrecht, von allen potentiell unangenehmen Dingen im Leben geschützt zu werden. Wer schützt uns eigentlich vor dieser Generation?/ mehr

Auf Anfrage der oppositionellen Hamburger CDU hat die Innenverwaltung Zahlen zum Kriminalitätsgeschehen in der Hansestadt veröffentlicht. Demnach wurde im vergangenen Jahr gegen 71.271 Tatverdächtige ermittelt. Rund 43 Prozent von ihnen besaßen keinen deutschen Pass. Asylbewerber und „Flüchtlinge im weitesten Sinn“ (CDU) stellten einen Anteil von 9,5 Prozent der Tatverdächtigen. Vergleiche mit der Kriminalität der  passdeutschen Bevölkerung Hamburgs sind schwierig, weil nicht wenige Tatverdächtige außerhalb der Stadtgrenze gemeldet waren. Ferner wurden viele Tatverdächtige aus unterschiedlichen Gründen nicht verurteilt. Zur Einordnung der Lage kam der Kriminologe und Sozialwissenschaftler Wolf Kemper von der Leuphana-Universität in Lüneburg in der „Welt“ mit der Ansicht zu Wort, „viele Geflüchtete hätten noch kaum Bezug zu Deutschland, ihnen fehle das Verständnis für die hier herrschenden Normen und Werte.“ Dem Redakteur des Welt-Artikels schließlich ist eine ganz frische Betrachtung des Themas zu verdanken – quasi eine Neudefinition des Begriffs „Risiko“( hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Risiko): „Unter den Geflüchteten sind überproportional viele junge Männer, eine Problemgruppe also, die generell ein höheres Risiko hat, Straftaten zu begehen – unabhängig von der Nationalität.“ / Link zum Fundstück
Gastautor / 13.01.2017 / 06:29 / 13

Frau Özoguz und ihre Nähe zum Islamismus

Von Ansgar Neuhof. Natürlich gilt für die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung Frau Özoguz, daß es keine Sippenhaftung gibt, sie somit auch nicht in Mithaftung für ihre Brüder genommen werden kann, die als radikal-islamische Propagandisten in Erscheinung treten. In einem Interview sagte Frau Özuguz: "Ich stimme mit den politischen Standpunkten meiner Brüder überhaupt nicht überein.“ Aber stimmt das?/ mehr

Gastautor / 13.01.2017 / 06:00 / 2

Der Triumph des Wollens über das Sein

Von Moritz Mücke. Es überrascht nicht, dass die Advokaten so subjektiv gefärbter Konzepte wie der „Selbstverwirklichung“ oder des bunten Wertezirkus' des „Multikulturalismus“ ihren Gefallen an der faktenbefreiten Postmoderne gefunden haben. Sie scheint so etwas wie die letzte Stufe des Wollens erreicht zu haben, selbst an von Natur aus festgelegte Geschlechter glaubt man nicht mehr – sie werden überwunden./ mehr

12.01.2017
Vera Lengsfeld / 12.01.2017 / 20:00 / 3

Der nächste Tollwut-Anfall: Wehe Ihr redet mit Rainer Wendt!

Von Vera Lengsfeld. Der Kampf gegen Andersdenkende geht ungebremst weiter. Nächstes Ziel ist, den kritischen Polizisten Rainer Wendt mundtot zu machen. Ein "grüner" Polizeiverein will per Online-Petition die "Omnipräsenz" des Polizeiexperten Rainer Wendt "beenden“. Das ist vermutlich gar nicht gut für die Grünen./ mehr

Während deutsche Medien nach der Terrorattacke in Jerusalem einmal mehr mit irreführenden Schlagzeilen aufwarten, ermahnt der deutsche Außenminister den jüdischen Staat, nicht an der „Gewaltspirale“ zu drehen. Die Israel-Korrespondentin der tazäußert derweil Verständnis für den Attentäter – zum wiederholten Mal. / Link zum Fundstück
Gastautor / 12.01.2017 / 18:00 / 8

Was treibt den Denunzianten an?

Von Jeanette Neuendorf. Warum haben Menschen das Bedürfnis andere Menschen zu denunzieren, anzuschwärzen, zu verraten, zu verpfeifen oder öffentlich anzuprangern... wohlwissend, ob nun zurecht oder zu unrecht, demjenigen Schaden zuzufügen? Wie man es auch dreht und wendet, ein Denunziant richtet letztlich eigenständig über Andere – und lädt so Schuld auf sich./ mehr

Der für Verbraucher folgenschwerste Satz des Dokuments aus dem Hause von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD): „Beispiele für mögliche Einnahmequellen sind Steuern, Abgaben oder Umlagen. Diese können eine fixe oder verbrauchsbasierte Bemessungsgrundlage haben.“ Eine „fixe Bemessungsgrundlage“ wäre ein Umstieg auf eine Förderung nach dem Vorbild des Rundfunkbeitrags. Egal wie viel Strom ein Haushalt oder Unternehmen verbraucht, pro Jahr wäre ein fester Euro-Beitrag fällig. Bisher wird die EEG-Umlage pro Kilowattstunde abgerechnet. Nach dem neuen System würden typische Haushalte mit geringem Stromverbrauch – Alleinstehende und Geringverdiener – wohl draufzahlen. / Link zum Fundstück
Rainer Grell, Gastautor / 12.01.2017 / 16:00 / 3

Runde und andere Zahlen

Von Rainer Rainer Grell. Es gibt sieben Weltwunder, nicht acht. Dreizehn ist eine Unglückszahl, aber nicht die Vierzehn. Und runde Zahlen bewirken, dass wir eine Feier ausrichten. Nur wenn es um den Bund fürs Leben geht, begehen wir mit der „Blechernen Hochzeit“ und der „Petersilienhochzeit“ auch krumme Jubiläen. Einmal hat die SPD den 113. Geburtstag gefeiert, aber da war sie gerade im Wahlkampf./ mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 12.01.2017 / 11:47 / 2

Gibt es bei Lufthansa noch Passagierlisten? - Ärger mit “Miles and More”

Von Burkhard Müller-Ullrich. Erst einem die Bordkarten wegnehmen und dann fragen: ‚Wo sind denn Ihre Bordkarten?‘ Erst den Passagier viermal herumfliegen und dann behaupten, er sei gar nicht geflogen. So geht es zu bei Lufthansa, Eurowings und ‚Miles and More‘. Wenn man sich beschwert, hört man förmlich, wie die sich kaputtlachen. Monty Python läßt grüßen. / mehr

Gastautor / 12.01.2017 / 09:00 / 3

Affäre Andrej Holm: Da war doch noch was

Von Philipp Lengsfeld. Der Berliner Bau-Staatsekretär Andrej Holm hat arge Gedächtnislücken, was seine Vergangenheit als hoffnungsfroher Stasi-Nachwuchs angeht. Deshalb sollte man seine Erinnerung durch einen Vorgang auffrischen, der erst zwei Jahre her ist: Politische Denunziation, durch die Instrumentalisierung einer Taufliste mit Kindernamen./ mehr

Gastautor / 12.01.2017 / 06:25 / 17

Die grosse Völkerwanderung

Von Bassam Tibi. Die gegenwärtige Völkerwanderung aus der Welt des Islam nach Europa ist ein politisch-soziales Phänomen, kein unbeeinflussbares Naturereignis. Der schlimmste Feind Europas lebt im Inneren: Gesinnungsethik und die manichäische Zweiteilung der Welt in gut (nichteuropäisch, links) und böse (das «dunkle Deutschland», so Bundespräsident Gauck). / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com