Volker Seitz

Volker Seitz war von 1965 bis 2008 in verschiedenen Funktionen für das deutsche Auswärtige Amt tätig, zuletzt als Botschafter in Kamerun, der Zentralafrikanischen Republik und Äquatorialguinea mit Sitz in Jaunde. Er gehört zum Initiativ-Kreis des Bonner Aufrufs zur Reform der Entwicklungshilfe und ist Autor des Bestsellers „Afrika wird armregiert“. Die aktualisierte und erweiterte Taschenbuchausgabe erschien im September 2018. Drei Nachauflagen folgten 2019 und 2020. Volker Seitz publiziert regelmäßig zum Thema Entwicklungszusammenarbeit mit Afrika und hält Vorträge.

Weiterführende Links:
https://www.dtv.de/autor/volker-seitz-13321/
https://de.wikipedia.org/wiki/Volker_Seitz

Archiv:
Volker Seitz / 30.10.2019 / 12:00 / 58

Familienplanung in Afrika – so kann es gehen

Die rasant wachsende Bevölkerung in Afrika sehe ich als die Wurzel der afrikanischen Armut. Ohne Familienplanung wird man aus diesem Kreislauf nicht heraus kommen. Die Initiative "Aktionregen" vermittelt Afrikanern seit 30 Jahren Wissen über Familienplanung und zeigt praktisch, wie man etwas tun kann./ mehr

Volker Seitz / 22.10.2019 / 06:00 / 48

Die verlogene Botschaft der deutschen Entwicklungshilfe

Das Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Hilfsorganisationen und Prominente haben eine Kampagne "Die deutsche Entwicklungsarbeit wirkt" gestartet. Dass Minister Müller sich medienwirksam inszeniert, ist bekannt. Aber dass er Jan Josef Liefers, Til Schweiger, Peter Maffey und Eckart von Hirschhausen für eine solch verlogene Botschaft einspannen kann, ist schon bemerkenswert. / mehr

Volker Seitz / 11.10.2019 / 14:36 / 38

Friedensnobelpreis an Abiy Ahmed: Ein Portrait

Auf Achgut.com berichtete unser Afrika-Experte Volker Seitz im Früjahr bereits ausführlich ("Frischer politischer Wind aus Äthiopien") über den neuen Präsidenten und die mit ihm verbundenen Hoffnungen. Aus aktuellem Anlass und um unseren Lesern eine Einordnung des neuen Friedens-Nobelpreisträgers zu erleichtern, veröffentlichen wir den Text heute noch einmal:/ mehr

Volker Seitz / 27.09.2019 / 10:00 / 20

Südafrika: Rassismus unter Afrikanern?

In der aktuellen Schweizer Weltwoche ist ein bemerkenswerter Artikel über Ausschreitungen zwischen Südafrikanern und eingewanderten Afrikanern erschienen. Rassismus unter Afrikanern? So was gibt es nicht laut deutscher Presse. Für derartige Berichte muss man schon das Schweizer "Westfernsehen" konsultieren./ mehr

Volker Seitz / 24.09.2019 / 12:00 / 9

Armut im frankophonen Afrika: Ist die Währung schuld?

Der CFA-Francs, Währung frankophoner Staaten in West- und Zentralafrika, steht in der Kritik. Er soll für die Armut dieser Region verantwortlich sein. Die meisten Länder verfügen nicht über die notwendige stabile Wirtschaft für eine unabhängige Währung. Das ist allerdings weniger eine Folge französischer Dominanz, sondern der Unfähigkeit der Afrikaner, ihre Wirtschaft zu modernisieren und konkurrenzfähig zu machen./ mehr

Volker Seitz / 06.09.2019 / 10:00 / 34

Despot Robert Mugabe ist tot. Ein Nachruf

Robert Mugabe, der erste Präsident des unabhängigen Simbabwe und langjährige Machthaber, ist gestorben. Seit April 2019 war er in einem Singapurer Krankenhaus. Er wurde 95 Jahre alt. Er gehörte zu den Herrschern, die sich unverfroren der Reichtümer ihres Staates bedienen, während viele Landeskinder keinen eigenen Wasserhahn kennen./ mehr

Volker Seitz / 06.09.2019 / 06:25 / 60

Afrikanische Geistliche warnen vor grenzenloser Migration

Afrikas Bischöfe sind schon seit Jahren gegen die Auswanderung ihrer Landsleute. Sie predigen gegen ein solches „Abenteuer“ und warnen vor einem „falschen Paradies“, das ihnen versprochen wird. Sie sehen in der Auswanderung die große Gefahr, dass die afrikanischen Staaten ihr wichtigstes Kapital verlieren: ihre Jugend. Deutsche Kirchenvertreter sollten da mal genau zuhören./ mehr

Volker Seitz / 22.08.2019 / 12:00 / 12

Afrika: Der segensreiche Einfluss der Libanesen

Die zahlreichen in Afria lebenden Libanesen tragen durch ihre Bereitschaft zur Integration und Gleichbehandlung der Einheimischen zu einem spannungsfreien Verhältnis in den Staaten bei. Sie entwickeln eine dynamische wirtschaftliche Kraft, die den Ländern zugute kommt und genießen in der Regel Respekt und Anerkennung./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com