Volker Seitz

Volker Seitz war von 1965 bis 2008 in verschiedenen Funktionen für das deutsche Auswärtige Amt tätig, zuletzt als Botschafter in Kamerun, der Zentralafrikanischen Republik und Äquatorialguinea mit Sitz in Jaunde. Er gehört zum Initiativ-Kreis des Bonner Aufrufs zur Reform der Entwicklungshilfe und ist Autor des Bestsellers „Afrika wird armregiert“. Die aktualisierte und erweiterte Taschenbuchausgabe erschien im September 2018. Drei Nachauflagen folgten 2019 und 2020. Volker Seitz publiziert regelmäßig zum Thema Entwicklungszusammenarbeit mit Afrika und hält Vorträge.

Weiterführende Links:
https://www.dtv.de/autor/volker-seitz-13321/
https://de.wikipedia.org/wiki/Volker_Seitz

Archiv:
Volker Seitz / 16.12.2020 / 10:00 / 0

60 Jahre Unabhängigkeit (5): Togo und Benin

1960 gilt als das „Jahr Afrikas“. Nicht weniger als 17 ehemalige europäische Kolonien erlangten damals ihre Unabhängigkeit. Sie nahmen recht unterschiedliche Entwicklungen, leider nur allzu häufig keine gute. Wie die 17 afrikanischen Staaten heute 60 Jahre später dastehen, wird in dieser zehnteiligen Reihe erläutert. Heute: Togo und Benin./ mehr

Volker Seitz / 14.12.2020 / 10:00 / 10

60 Jahre Unabhängigkeit (4): Burkina Faso und Elfenbeinküste

1960 gilt als das „Jahr Afrikas“. Nicht weniger als 17 ehemalige europäische Kolonien erlangten damals ihre Unabhängigkeit. Sie nahmen recht unterschiedliche Entwicklungen, leider nur allzu häufig keine gute. Wie die 17 afrikanischen Staaten heute 60 Jahre später dastehen, wird in dieser zehnteiligen Reihe erläutert. Heute: Burkina Faso und Elfenbeinküste/ mehr

Volker Seitz / 12.12.2020 / 10:00 / 6

60 Jahre Unabhängigkeit (3): Niger und Tschad

1960 gilt als das „Jahr Afrikas“. Nicht weniger als 17 ehemalige europäische Kolonien erlangten damals ihre Unabhängigkeit. Sie nahmen recht unterschiedliche Entwicklungen, leider nur allzu häufig keine gute. Wie die 17 afrikanischen Staaten heute 60 Jahre später dastehen, wird in dieser zehnteiligen Reihe erläutert. Heute: Niger und Tschad./ mehr

Volker Seitz / 10.12.2020 / 10:00 / 7

60 Jahre Unabhängigkeit (2): Mali

1960 gilt als das „Jahr Afrikas“. Nicht weniger als 17 ehemalige europäische Kolonien erlangten damals ihre Unabhängigkeit. Sie nahmen recht unterschiedliche Entwicklungen, leider nur allzu häufig keine gute. Wie die 17 afrikanischen Staaten heute 60 Jahre später dastehen, wird in dieser zehnteiligen Reihe erläutert. Heute: Mali./ mehr

Volker Seitz / 08.12.2020 / 12:00 / 22

60 Jahre Unabhängigkeit (1): Was wurde aus den Kolonien?

1960 gilt als das „Jahr Afrikas“. Nicht weniger als 17 ehemalige europäische Kolonien erlangten damals ihre Unabhängigkeit. Sie nahmen recht unterschiedliche Entwicklungen, leider nur allzu häufig keine gute. Wie die 17 afrikanischen Staaten heute 60 Jahre später dastehen, wird in dieser zehnteiligen Reihe erläutert./ mehr

Volker Seitz / 14.11.2020 / 06:10 / 33

Herr Müller und das Peter-Prinzip

Das Bundeskabinett hat Entwicklungsminister Gerd Müller als deutschen Kandidaten für die Leitung der Organisation der Vereinten Nationen für die Industrielle Entwicklung in Wien (UNIDO) benannt. Hat Herr Müller mit seinem bisherigen Wirken als Entwicklungsminister überzeugt, und wie lässt sich daraus seine weitere Karriere ableiten? / mehr

Volker Seitz / 02.11.2020 / 16:00 / 27

Keine Autos für Afrika?

Die UN rufen zum sofortigen Stopp des Exports gebrauchter Personenwagen aus den Industrienationen in afrikanische Staaten auf, um die gesetzten Klimaziele nicht zu gefährden. Dieser Vorschlag ist mindestens kurzsichtig zu nennen. In Afrika können sich nur wenige Reiche neue Autos leisten, ein Zustand, der sich kurzfristig nicht ändern wird. Will die UN Millionen Afrikanern den Zugang zu Mobilität verwehren?/ mehr

Volker Seitz / 30.09.2020 / 16:00 / 4

Währungswechsel in Westafrika verschoben

Der französische Präsident Macron verkündete kurz vor Weihnachten 2019, dass sich 2020 acht westafrikanische Länder vom Franc CFA verabschieden wollen: Cote d'Ivoire, Benin, Burkina Faso, Guinea Bissau, Mali, Niger, Senegal und Togo. Der „Eco“ sollte 2020 eingeführt werden und nach dem Euro „die größte Gemeinschaftswährung weltweit“ werden. Die Einführung dieser neuen Währung wurde nun nach hinten verschoben, offiziell wegen Corona./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com