indubio / 22.05.2022 / 06:15 / 18 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 225 - Narrenfreiheit, Zensur und Geburtstag

Heute hat Gerd Buurmann Geburtstag und spricht zusammen mit dem Entertainer Kay Ray und der Stand Up Comedian Christiane Olivier über die Narrenfreiheit, die Unkultur des Cancelns und darüber, was der Humor kann, darf und soll.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Joachim Müske / 22.05.2022

Geschenkt. Das kann es nicht sein. Das Lob einiger Mail-Schreiber hilft nicht weiter. Ich wette, INDUBIO wird sterben.

Wolfgang Michael Klante / 22.05.2022

Bei dem Hören dieses Beitrags muss ich mit allen Respekt vor dem Kanal mein Staunen zum Ausdruck bringen wie grottenschlecht die Audio Aufnahmen in dieser Folge waren. Ich habe diesen Beitrag auf der Autobahnfahrt abgespielt und konnte nicht auf ein anderes Program wechseln also habe ich es bis zum bitteren Ende gehört. Der Inhalt war eine einzige Selbstbeweihräucherung der Protagonisten und ein Moderator war nicht vorhanden. Gerd Buurmann ist ein Diskussionsteilnehmer in allen seinen Sendungen. Seine Beiträge sind durchaus intelligent aber er moderiert nicht sondern ist bemüht in der Sendung seine Einschätzungen und Meinungen einzubringen. Abgesehen davon ist die Frequenz der Stimme zu hoch und seine Sätze mit der Muehe korrekt zu betonen wirken irgendwie stelzend. Ich habe noch nie eine Sendung verpasst und sie waren in der Vergangenheit immer sehr gut bis absolut genial. Es scheint zu Ende zu gehen mit einem der besten Podcast in der deutschen Sprache. Jammerschade!

Tina Kaps / 22.05.2022

Die Uhr lief runter, sobald ich unerwünschten Veränderungen ein Jahr Zeit gab. So auch hier und jetzt.

Ludwig Luhmann / 22.05.2022

Da sind 3 unter sich.

Arne Ausländer / 22.05.2022

Mit der Haltung des gesunden Menschenverstands, wie sie in der Sendung zum Ausdruck kommt, ist man gegen die Probleme einer halbwegs normalen Welt gut gewappnet. Leider leben wir in Zeiten, die weit entfernt von “halbwegs normal” sind. Vor 1933 hatten die Deutschen schon knapp 2 Jahrzehnte mit überdurchschnittlichem Stress durchlebt: Weltkrieg, Inflation, ein paar Jahre relativer Ruhe, dann die Weltwirtschaftskrise. Damit waren die meisten fertig geworden. Auf die neue Qualität des Wahnsinns ab 1933, die ja anfangs gleichzeitig mit Verheißungen und ungekannter Brutalität der Machtexekution daherkam, waren sie nicht vorbereitet, konnten es wohl nicht sein. Nur ganz wenige durchschauten das Spiel von Anfang an, die meisten überforderte es. Von 9/11 bis “Corona” war es fast genau so lang, in Deutschland zwar kaum mit 1914-32 zu vergleichen, aber Terror- und Pandemie-Panik wie auch Finanz- und Imigrationskrisen dürfen in ihrem Verunsicherungspotential nicht unterschätzt werden. Anscheinend bewirken solche Erfahrungen bei der Mehrheit nicht Verständnis der Vorgänge und Stärkung der Widerstandskräfte, sondern eher das Gegenteil: Verwirrung und Schwächung. Im Vergleich dazu haben die Gesprächsteilnehmer die Herausforderungen deutlich besser gemeistert. Aber ob es reicht, den längst nicht überstandenen Frontalangriff auf alles Menschliche zu überstehen? Na, mal sehen, wie es wird, wenn die Affen-Pocken-Panik medial vollentfaltet wird… als nächste Etappe.

M.-A. Schneider / 22.05.2022

Die besten Glückwünsche zu Ihrem Geburtstag, lieber Herr Buurmann, bleiben Sie uns gewogen und halten Sie weiter durch in diesen seltsamen Zeiten!  Dieser Podcast ist wahrlich ein besonderes Geburtstagsgeschenk für Sie und auch für uns, Danke für den Einblick in eine Welt, die den meisten von uns nicht so sehr vertraut ist und Danke dafür, dass wir mal wieder lachen konnten, dafür haben Sie und Ihre tollen Gäste gesorgt.

Philip Weintraub / 22.05.2022

Das Intro erinnert mich an den Song ‘Erinner dich’ von Klee, Gerd Buurmann hat die Sendung mittlerweile vollständig durchdrungen, und die Gäste sind eigentlich immer spitze. Von daher: Respekt, das Format geht auf. Noch immer.

Dr.med.Ingrid Jung / 22.05.2022

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, der auch der meine ist. Ich war bereits bevor Sie die Sendung übernahmen ein Fan dieses Podcasts und bin es weiterhin. Vielen Dank für Ihre Mühen!

Helmut Magnana / 22.05.2022

Früher konnten die Leute noch über sich selbst lachen; diese Fähigkeit ist inzwischen weit gehend ausgestorben! Wer die Möglichkeit besitzt, alles und jedes und letztlich auch den eigenen Standpunkt kritisch in Frage zu stellen, der unterzieht sich einem nötig gewordenen psychohygienischen Reinigungsprozess.  Und die Wahrheit sollte noch immer jedem Menschen zumutbar sein…

K. Schmidt / 22.05.2022

Gute Show. Wünsche Ihnen finanzielle Unabhängigkeit!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 03.07.2022 / 06:00 / 20

Indubio Folge 231 – Was ist los in Amerika?

Der Oberste Gerichtshof der USA hat drei bedeutende Urteile zum Abtreibungsrecht, Waffenbesitz und zur Religionsfreiheit gefällt. Darüber spricht Gerd Buurmann mit dem in den USA…/ mehr

indubio / 26.06.2022 / 06:05 / 36

Indubio Folge 230 – Winter der Inflation

Finanzminister Lindner stimmt das Volk auf mehrere Jahre der Knappheit ein. Darüber spricht Gerd Buurmann mit der Rechtswissenschaftlerin Annette Heinisch, dem Kulturwissenschaftler Benny Peiser und…/ mehr

indubio / 19.06.2022 / 06:00 / 31

Indubio Folge 229 – Delegitimierung der Corona-Politik

Sorgt Kritik an den Maßnahmen der Regierung zur Bekämpfung von COVID-19 bald dafür, dass der Verfassungsschutz vor der Tür steht? Machen sich Menschen verdächtig, wenn…/ mehr

indubio / 12.06.2022 / 06:00 / 30

Indubio Folge 228 – Wolffsohns andere jüdische Geschichte

Gerd Buurmann spricht mit Dr. Michael Wolffsohn über sein neues Buch „Eine andere jüdische Weltgeschichte“, über das Judentum als Religion, Volk und Nation, über jüdisches…/ mehr

indubio / 05.06.2022 / 06:00 / 78

Indubio Folge 227 – Der Nerd aus Sankt Petersburg

Gerd Buurmann spricht mit dem Autor und Schriftsteller Chaim Noll und dem Historiker Christian Osthold über den Ukraine-Krieg, die Rolle Putins und der ihn umgebenden russischen…/ mehr

indubio / 29.05.2022 / 06:00 / 45

Indubio Folge 226 - Sommer der Impfschäden

Gerd Buurmann spricht mit dem Arzt und Achse-Autor Dr. Gunter Frank („Der Staatsvirus. Ein Arzt erklärt, wie die Vernunft im Lockdown starb“) und dem Mediziner…/ mehr

indubio / 15.05.2022 / 06:00 / 46

Indubio Folge 224 – Über das Gehasstwerden

Die Publizistin Birgit Kelle und der erfolgreiche Twitter-Influencer Ali Utlu diskutieren mit Gerd Buurmann über das Gehasstwerden, Gendergaga, Islamismus und die Wahl des kleineren Übels…/ mehr

indubio / 08.05.2022 / 06:30 / 90

Indubio Folge 223 – Die deutsche Angst vorm Weltende

Gerd Buurmann spricht mit dem Juristen und Autor Robert von Loewenstern und dem Wirtschaftsexperten Alexander Eisenkopf über den offenen Brief der Intellektuellen zum Ukrainekrieg, Inflation,…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com