indubio / 16.09.2021 / 10:00 / 20 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 162 – Tausend Jahre Klimawandel

Der Geowissenschaftler Sebastian Lüning spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über die Temperaturmodellpolitik des Weltklimarates IPCC, über wissenschaftliche Scheuklappen und unwissenschaftlichen Aktivismus sowie über den deutschen Traum von einer Energiewende, die vom Atomstrom der Nachbarländer abhängig ist.

Technischer Hinweis: INDUBIO kann man auch über die gängigen Podcast-Apps (Apple, Deezer, Soundcloud, Spotify usw.) anhören.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Jan Häretikus / 16.09.2021

Ich denke schon seit langem darüber nach, wo die rationalen Gründe für die zu beobachtende Klima- und Energiepolitik der Regierenden und der regieren wollenden Grünen in Deutschland liegen könnten. Bislang fand ich noch keine akzeptable Erklärung, die es wert wäre, als vernunftsbegründet charakterisiert zu werden. Man könnte deshalb Verschwörungstheorien als Ersatz dafür kreieren. Dagegen sträubt sich aber mein Verstand. Eher erinnert mich dieses Szenario an die Präsenz der sogenannten Gesellschaftswissenschaften der DDR. Der Kapitalismus ist eine sterbende, verfaulende Gesellschaftsordnung; so hieß es damals. Der Sozialismus aber, er steigt wie Aphrodite aus den schaumgekrönten Wellen des Mittelmeeres, ersprießt aus dem Kompost des imperialistischen Verfaulungsprozesses, um dann einer kommunistischen Sonne entgegen zustreben. Leider ähnelte dieser, der Sonne entgegenstrebende Sozialismus eher dem Ikarus. Heute muß Ikarus gar nicht mehr nach oben fliegen. Nach der Klimaweisen algorithmischen Schluß, kann er schon auf dem Boden verbrennen. Ich werde heute noch eine Gedicht schreiben. Den Titel habe ich schon gefunden. „Ein Lob dem Lastenfahrrad.“ Erinnert mich aber auch irgend wie wieder an eine Losung, aus früherer Zeit;  in gelber Schrift auf rotem Grund!

Marco Schulz / 16.09.2021

Das Recht ist gemacht, es ist Fiktion. So auch die Klimawissenschaft. Wissenschaft - geschaffenes Wissen. Modelle. Eine Fiktion kann vor Gericht nicht widerlegt werden. Die Fiktion gilt in der Rechtswissenschaft als Errungenschaft, gerade weil sie Möglichkeiten eröffnet. Die Fiktion begegnet uns auch beim anderen Problem, mit dem wir gerade beschäftigt werden. Da werden etwa die Geimpften mit Getesteten / Genesenen gleich gestellt. Gestellt - sie sind es nicht. Oder Gesunde zu Gefährdern. Hier mit Fakten zu argumentieren ist Kampf gegen Windmühlen. Es geht um die Freiheit.

Sandra Müller / 16.09.2021

@Lutz Schröder / 16.09.2021 “...weiß ich gar nicht, ob das Pariser Abkommen ein Vertrag ist . Es ist m.E. eine Absichtserklärung.” Das Pariser Abkommen IST in der Tat “nur” eine Absichtserklärung, d.h. ohne jegliche Konsequenzen im Falle der “Nicht-Erfüllung”.

Fred Burig / 16.09.2021

@Lucius De Geer .....“dass die Kernkraft als einzige realistische Alternative zur Energieerzeugung im bisherigen Ausmaß keine Erwähnung fand.” Genau - die Kernkraft ist der Kernpunkt! Alles Andere zu favorisieren ist aus technischer und wirtschaftlicher Sicht nur Augenwischerei oder Lobbyismus oder Dummheit - oder alles zusammen! MfG

Lutz Schröder / 16.09.2021

Ich habe Indubio aufmerksam zugehört und möchte Sie, Herr Lüning, auf Ihren Namensfetter, Herrn Horst Lüning, aufmerksam machen, da Sie geäußert haben, CO2 wirke klimaerwärmend. Horst Lüning führt auf youtube aus, dass dies dem 2. Hauptsatz der Thermodynamik widerspricht, da nur von heiß zu kalt gestrahlt wird, also niemals zur Erde zurück, sondern nur in den kalten Weltraum. Darüber hinaus möchte ich erwärnen, dass Wasserstoff sich nicht gut für Transporte eignet, wie Sie Herr Lüning das darstellen. Schließlich müßte dieser erheblich komprimiert werden, bei ca. 800 Atü. Auf solch einem Transporter möchte ich bspw. nicht sitzen. Dazu empfehle ich Ihnen, Fritz Indra. Außerdem kann bei jeglichem Klimagipfel nichts bei rauskommen, wenn Staaten durch solche Verabredungen arm werden. Ich Übrigen, weiß ich gar nicht, ob das Pariser Abkommen ein Vertrag ist . Es ist m.E. eine Absichtserklärung. Schön dargelegt hat das Michael Rieck auf youtube.

Rainer Nicolaisen / 16.09.2021

Die einleitenden Worte sind DIE Beschreibung dessen, was stattfindet und gehörten in großen Lettern überall angeschlagen. \\  Alles Klima—...ist schlicht Spökenkiekerei.

S. Marek / 16.09.2021

@ Sebastian Lüning & Burkhard Müller-Ullrich, Deutschland wird es schaffen als weltweit einzigartiger Vorreiter und Vorbild, wie ein technologisch, kulturell und wirtschaftlich hochentwickeltes Land sich innerhalb von 50 bis 70 Jahre, betrachtet vom 1970 , in ein Weltdrittland, bzw. noch weiter zurück,  in allen Bereichen rückentwickelt !  Wir schaffen das ...

Nadja Schomo / 16.09.2021

Zur Rolle der Sonne:  erwähnt wurde der sichtbare Anteil und der UV-Anteil der Strahlung. Mir wird immer ganz anders, wenn kritische Experten das Wichtigste nicht erwähnen: nämlich den Wärme- also den Infrarotanteil. Die Rolle des UV verstehe ich als Laie nicht, sehr wohl weiß ich aus eigener Erfahrung, dass die Sonne wärmt.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 21.07.2024 / 06:00 / 17

Indubio Folge 338 – Anschlag auf Trump und die Meinungsfreiheit

Über den Anschlag auf Donald Trump und den Anschlag auf die Meinungsfreiheit durch Nancy Faeser spricht Gerd Buurmann mit der Schriftstellerin Cora Stephan, dem Schriftsteller…/ mehr

indubio / 14.07.2024 / 06:00 / 14

Indubio Folge 337 – Frankreich. Ein Erbfreund?

Zum Nationalfeiertag der Franzosen spricht Gerd Buurmann mit den Frankreich-Kennern Markus C. Kerber und Manfred Haferburg über die Situation in Frankreich nach den Wahlen, französische…/ mehr

indubio / 07.07.2024 / 05:30 / 29

Indubio Folge 336 – Hexen, Messer, Sommermärchen

Über Lust an der Empörung einerseits und Verharmlosung andersseits im "Sommermärchen" zwischen Fußballmeisterschaft und Messerangriffen spricht Gerd Buurmann mit Marcel Luthe und Giuseppe Gracia. Marcel Luthe…/ mehr

indubio / 30.06.2024 / 06:00 / 15

Indubio Folge 335 – Freiheit mit Kettensäge

Am 22. Juni 2024 hat die Hayek-Gesellschaft den argentinischen Präsidenten Javier Milei in Hamburg mit der Medaille der Hayek-Gesellschaft ausgezeichnet. Das finden nicht alle gut.…/ mehr

indubio / 23.06.2024 / 06:00 / 30

Indubio Folge 334 – Subventionierte Ungerechtigkeit

Im Jahr 2014 erklärte der damalige Bundespräsident Joachim Gauck, Ungerechtigkeit gedeihe dort, wo der Wettbewerb eingeschränkt wird. Zehn Jahre später und mit der Ampelkoalition als…/ mehr

indubio / 16.06.2024 / 06:00 / 14

Indubio Folge 333 – Nach der Europa-Wahl

Über das Ergebnis der Europa-Wahl 2024 mit Fokus auf Deutschland, Frankreich und Polen spricht Gerd Buurmann mit der Politologin und Publizistin Aleksandra Rybińska und dem…/ mehr

indubio / 09.06.2024 / 06:10 / 47

Indubio Folge 332 – Im Stich gelassen

Über den Anschlag auf dem Marktplatz in Mannheim am 31. Mai 2024 und über den Umgang mit der Tat in Politik und Medien spricht Gerd…/ mehr

indubio / 07.06.2024 / 16:00 / 1

Indubio Extra – Europawahl: Die Basis

Zur Europawahl 2024 gibt es keine Sperrklausel. Auch kleine Parteien haben eine Chance auf einen Sitz. Deshalb spricht Gerd Buurmann in dieser Indubio-Serie mit Vertretern…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com