Klima-Debatte

13 Wählen Sie zum Thema Klima-Debatte aus 1475 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Klima-Debatte
Roger Letsch / 13.02.2018 / 15:30 / 7

Wenn der Meeresspiegel baden geht

Es sieht sehr danach aus, als hätten die Klima-Alarmisten mittlerweile eine gewisse Routine für „Data-Mining"-Zeitreisen entwickelt, um Messwerte aus der Vergangenheit so anzupassen, dass die Klima-Gegenwart möglichst dramatisch aussieht. Gerade ist mal wieder der Meeresspiegel dran. Die tatsächlichen mess- und beobachtbaren Entwicklungen draußen in der Natur pflegen sich allerdings nicht danach zu richten, was rätselhafte Computermodelle auf rästelhafter Datenbasis ausspucken – zum Glück./ mehr

Dirk Maxeiner / 10.02.2018 / 06:10 / 8

Malariatote halbiert, Klimapropaganda blamiert

Den Propagandisten der Klimakatastrophe ist so ziemlich jedes Argument recht, um die Alarmsirene möglichst laut aufheulen zu lassen. In diese Kategorie fallen auch Meldungen, die vor einer rascheren Ausbreitung der Malaria aufgrund der Erderwärmung warnen. Nun gibt es seit dem Jahr 2000 recht zuverlässige Zahlen über Malariatote. Erfreuliches Ergebnis: Deren Anzahl ist stark zurückgegangen, hat sich womöglich halbiert./ mehr

Roger Letsch / 08.02.2018 / 12:00 / 10

Ein Schrei nach dem alternativen Nobelpreis

Annalena Baerbock, die Parteichefin der Grünen, hat sehr eigenwillige Vorstellungen von der Energieversorgung hierzulande. Aber damit ist sie nicht alleine, sondern erfreut sich einer Riege kreativer Berater. Das führt dazu, dass bei der Erläuterung ihrer irren Aussagen noch irrere Aussagen zustande kommen. Das aber auf einem höheren Niveau. Lesen Sie hier die Schritt-für-Schritt-Exegese eines Herden-Blackouts./ mehr

Roger Letsch / 02.02.2018 / 16:30 / 7

Leipziger Strom aus Takkatukka-Land

Anfang Januar wurde gemeldet, dass Leipzigs Straßenbahnen ab sofort mit Ökostrom fahren. Angeblich kommt der Strom ausschließlich aus norwegischer Wasserkraft. Das funktioniert ganz offenbar auf telepathischem Wege, den die neuen Stromleitungen zwischen Norwegen und Deutschland, die schon vor Jahren groß angekündigt wurden, gibt es immer noch nicht./ mehr

Kolja Zydatiss, Gastautor / 02.02.2018 / 06:20 / 17

Serie Klimawandel (5): Ambitionierter denken

Mit „Geoengineering" sind Maßnahmen gemeint, die vorsätzlich und im großen Stil in geochemische oder geobiochemische Kreisläufe der Erde eingreifen. Trotzdem wird das bislang kaum ernsthaft erforscht. Die größten Hürden sind die verbreitete Idealisierung der Natur und das mangelnde Vertrauen in die menschliche Gestaltungsfähigkeit. In westlichen Gesellschaften sind die Menschen zunehmend überzeugt, dass „Natürliches“ zwangsläufig gut ist und in der Natur pure Harmonie wirkt, die nicht gestört werden darf. / mehr

Kolja Zydatiss, Gastautor / 01.02.2018 / 06:00 / 5

Serie Klimawandel (4): Klimamoral

Es drängt sich die Frage auf, ob es bei dem ganzen Klimaschutz-Hype wirklich um Klimaschutz geht. Auffällig ist die Tendenz, über das Thema diverse andere Anliegen voranzutreiben. Für die Globalisierungskritikerin Naomi Klein etwa ist der Klimawandel „das beste Argument, das progressive Kräfte jemals hatten.“ Vielen „Klimabesorgten“ scheint es vor allem um die Ablehnung der modernen, für gewöhnlich kapitalistischen Industriegesellschaften zu gehen/ mehr

Kolja Zydatiss, Gastautor / 31.01.2018 / 06:00 / 8

Serie Klimawandel (3): Kulturkämpfe auf dünnem Eis

Ein klimatisches Gleichgewicht gab es nie. In tonangebenden westlichen Kreisen dominiert eine Sichtweise, die den Klimawandel als verwerfliche menschliche Störung der vermeintlich „harmonischen“ Natur oder gar als eine Art „Strafe“ für die menschliche Hybris zeichnet. Befördert wird diese Sicht durch den faktenfreien Alarmismus von Umweltschützern und einigen „aktivistisch“ gepolten Wissenschaftlern. Das Ergebnis ist Symbolpolitik./ mehr

Kolja Zydatiss, Gastautor / 30.01.2018 / 06:00 / 15

Serie Klimawandel (2): Menschengemachter Klimawandel

Die Debatte um den Klimawandel ist von kurzfristigem Denken geprägt. Der anthropogene Klimawandel ist bislang kein größeres Problem für die Menschheit. Es mag kontraintuitiv klingen, aber tatsächlich nehmen in Verbindung mit dem Klima stehende Todesfälle seit Jahrzehnten dramatisch ab. Die Gründe dafür sind der technologische Fortschritt und der steigende Wohlstand. Wir sind immer besser in der Lage, Extremwetter vorherzusehen (etwa durch Satellitentechnologie) und uns physisch davor zu schützen / mehr

Kolja Zydatiss, Gastautor / 29.01.2018 / 06:15 / 20

Serie Klimawandel (1): Die letzten 500 Millionen Jahre

Die Debatte um den Klimawandel ist von kurzfristigem Denken geprägt. Das betrifft sowohl die Zukunft als auch die Vergangenheit. Eis an den Polen beispielsweise ist, erdgeschichtlich betrachtet, die Ausnahme. Unsere neue Serie ordnet das, was geschieht in größere Zusammenhänge ein. Und fragt: Was wissen wir und was kann man machen?/ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com