Henryk M. Broder / 29.03.2020 / 13:00 / Foto: Peter Meierhofer / 101 / Seite ausdrucken

Das Virus bringt die Leute um den Verstand – 2

Das Corona-Virus bringt es an den Tag: Unsere Facharbeiter und Fachabeiterinnen in den Medien verlieren nie die Contenance, dafür aber ab und zu ihren Verstand. Natürlich nicht, wenn sie darüber reportieren, wie souverän die Kanzlerin die "MS Deutschland" durch die Krisen steuert, sondern wie bescheuert alle anderen sind. 

Am Freitag berichteten die Tagesthemen der ARD über Boris Johnson und die Corona-Epidemie im United Kingdom, das von schrulligen Idioten regiert wird, die England in den Abgrund führen. Anmoderiert wurde der Beitrag von Caren Miosga mit der Fesstellung, nun habe es "auch Johnson erwischt, der noch nie gerne Abstand hielt". Hier, ab 17:25

Wer ein feines Gehör hat und den Radetzky-Marsch von Orffs "Carmina Burana" unterscheiden kann, der braucht nicht lange, um die feine Ironie dieser Worte herauszuhören. Dieser Dummbatz! Muss er nach jeder Tatze greifen, die ihm entgegengehalten wird? Selber schuld, wenn er sich angesteckt hat.

Als bekannt wurde, dass Friedrich Merz Corona-positiv ist, hat sich niemand aus dem ARD-ZDF-Stall dermaßen schäbig und schadenfroh über den CDU-Politiker geäußert.

Am Freitagabend gab es dann die Fortsetzung in der Tagesschau. Verena Bünten, die regelmäßig die Zuschauer des Morgenmagazins erschreckt, begab sich auf das Dach eines Hauses in der M-Street an der Ecke Wisconsin Ave und sprach in die Kamera, Trump versuche, die US "im Kampf gegen das Virus als Führungsmacht zu etablieren". Freilich: "Bislang führt die Supermacht nur in der weltweiten Statistik der Krankheitsfälle." Hier, bei 9:07

So viel Häme muss schon sein, wenn man sonst nix zu bieten hat und zwischen absoluten und relativen Zahlen nicht unterscheiden kann.

Am 28.3. meldete die USA-kritische FR "mehr als 100.000 Infizierte in den USA" und "mehr als 1.500" Corona-Tote. 

In Deutschland waren es 56.000 Infizierte und 400 Tote. In Italien über 90.000 Infizierte und 10.000 Tote.

Dazu muss man wissen: In Italien leben 60 Millionen Menschen, in Deutschland 82 Millionen, in den USA 327 Millionen. Den Rest schaffen Sie allein.

Foto: Peter Meierhofer

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Holger Sulz / 29.03.2020

“Das Virus bringt die Leute um den Verstand” Genau die Absicht. Wir erinnern uns des bösartigen Geldkofferträgers Kohls mit dem Gedächtnisschwund: “„Weil, wenn die Krise größer wird, werden die Fähigkeiten, Veränderungen durchzusetzen größer!“ [Die Redaktion sollte sich wirklich dazu durchringen, Verlinkungen zuzulassen. Mit nichts kann man besser die Hosen der Politgauner runterziehen] Welche “Veränderungen” der Schmock meinte, erleben wir gerade mit der foudroyanten Aufhebung sämtlicher Bürgerrechte. Wie ich den Aftermedien entnehme, bewegt sich die Halbmondpartei mit ihrer Umvolkungsapologetin an der Spitze auf ein Hoch zu. Nur zu! Wann dürfen wir mit der Ankunft Hunderttausender Infizierter aus den griechischen Lagern rechnen?

Sabine Schönfelder / 29.03.2020

Frances@Johnson, was ist eigentlich Ihr Anliegen? Eine ärztliche Vorbildung, die Sie so gerne zu Felde führen, um Ihre Panikmache zu „autorisieren“, kann ich Ihnen aufgrund Ihrer polemischen, hartnäckigen Argumentation und Ahnungslosigkeit bezüglich immunologisch- medizinischer Kenntnisse kaum abnehmen. Sie springen völlig wahllos und willkürlich zwischen Letalitätsangaben, Einzelschicksalen, Ereignissen aus dem Internet, herausgepickten Behauptungen und ein bißchen Erfahrungen aus Ihrem klinischen Wirken als Florence Nightingale hin und her, um dann den großen Bogen zum Narrativ der gefährlichen Pandemie zu schlagen. Sie treten gerne als Retterin der Alten und Kranken auf, geben vor die Menschen schützen zu müssen. Sie sind eine Heldin. Wo waren Sie eigentlich bei der letzten großen Influenza-Epidemie 2017/18 mit 25000 Toten nur in Deutschland? Ich vertrete die Meinung, Frances Johnson, daß die Welt und auch Deutschland nicht nur aus Idioten besteht, aus unmündigen orientierungslosen Menschen, die in Ihren Augen umso mehr Führung und Ihre Ratschläge benötigen, je älter sie sind. Ich glaube, daß der junge und der alte Mensch selbstbestimmt und eigenverantwortlich leben will, soll und kann. Meine Meinung ist Ihnen bekannt. Mir Ihre auch. Lassen wir es dabei. Übrigens sollten Sie nicht so viel spekulieren. Sie wissen weder wo, wie lange noch warum ich in London war.

Frank Volkmar / 29.03.2020

Man wird tagtäglich mit dieser Häme auch in den ÖR-Medien bombardiert und es scheint eigentlich niemandem so richtig zu missfallen oder aufzuregen. Ähnliches, wenn auch mit Zurückhaltung, gab es als der AfD-Abgeordnete Magnitz in Bremen “niedergeknüppelt” wurde.

CZECH ALEX / 29.03.2020

Die Welt aber hat einen Facharbeiter in ihren Reihen der in bester Stürmer Manier Hetze betreibt gegen Trump und alles was nicht Linkskonform ist. Allein sein Name Daniel Friedrich Sturm ist Programm. Der Typ ist soweit links, dass er wieder Rechts rauskommt. Wie jeder linksgrüne Stürmer lügt der Sturm, dass sich die Balken nur so biegen.  In der heutigen Weltausgabe hat er aber den Vogel abgeschossen. Sturm und Drang Periode eines kaputten Linken als Meinung verpackt in der Welt.

Hans Schnaider / 29.03.2020

@ Frances Johnson Dieses Verhalten richtet sich NICHT gegen befreundete Staaten, sondern gegen dort tätige Politiker, deren gemeinsamer Nenner : alt, weiss, männlich, gebildet bzw. vermögend, tüchtig und - am allerwichtigsten : kein Sozi - ist. Von Bolsano über Trump, Johnson, Orban, Salvini usw. bis hin zu wem auch immer… Wo kommt’s her ? Fängt mit F an und hört mit ismus auf,  als ” Hirnpest ” prima eingedeutscht. Abhilfe ist simpel, Denkvermögen reicht.

Dr. Kathleen Hengstenberg / 29.03.2020

„Quamvis sint sub aqua, sub aqua maledicere temptant.“ Ovidius Naso, Metamorphosen

Georg Neuburg / 29.03.2020

Überwiegend ist doch die Häme sehr zurückhaltend. Was mir mehr Sorgen macht ist die Hetze! Die ist aber erfreulicherweise nicht in ARD und ZDF anzutreffen!

Frances Johnson / 29.03.2020

Wen’s interessiert, anno 2013: “What’s alarming about MERS is that it spreads within hospitals, even when patients are not in close proximity to one another, and its mortality rate is much higher—-65%.....more than twice as many men as women have contracted MERS….“I don’t think the virus prefers any gender,” Dr. Zumla said, adding that he suspected that Saudi women might be protected by their veils, which cover their mouths and noses and might help keep the virus out. The Atlantic, Face veils and the Saudi-Arabian plague. Aber es gibt keinen Mundschutz. Es ist alles bekannt, aber es gibt nicht genug Mundschutz, und am Anfang gab es gar keinen. Und MERS, verwandt, verbreitete sich in Hospitälern. Und jetzt kann man das Lombardei-Desaster vielleicht mit anderen Augen betrachten. Und froh sein, dass es nicht MERS ist, drei Kreuze. Und wundert sich nicht, dass sie bei 1.300 Fällen bislang nur 8 Tote haben und 66 erholt.

Bernd Klingemann / 29.03.2020

In Moskau fragte neulich ein TV-Journalist der ÖR einen russischen Bauarbeiter, wann denn das neue Corona-Krankenhaus fertig sein werde; Die Chinesen hätten dafür “10 Tage benötigt”. Ich - als russischer Bauarbeiter - hätte umgehend unorthodoxen Gebrauch von meinem Spaten gemacht und immer wieder “Elbphilharmonie, Stuttgart 21 und BER, B E R, ...” dabei gerufen. Sendeschluss.

Martin Swoboda / 29.03.2020

Relativ absolut - absolut relativ Um die Sache noch realistischer einordnen zu können, braucht es eventuell (mindestens) einen Gedankengang mehr, Herr Broder, bevor man erklären kann, wie blöd alle anderen doch wieder sind. Es hat relativ wenig Aussagekraft nur relative und absolute Zahlen zu vergleichen, wenn der Beginn der Infektionen in einem Land zu unterschiedlichen Zeitpunkten stattfand. Die USA haben, 3 Wochen nachdem 100 Infizierte bekannt waren, eine erheblich höhere Steigerungsrate an Neuinfektionen, als sie Deutschland, Italien oder irgendein anderes erfasstes Land vorweist. Und jetzt ein paar Tage in die Zukunft geschaut? Den Rest schaffen Sie alleine!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 28.11.2021 / 12:00 / 115

Claudia macht uns alle reich!

Ich verstehe wirklich nicht, warum sich manche Leute so furchbar darüber aufregen, dass Claudia Roth Staatsministerin für Kultur und Medien im Kabinett von Olaf Scholz…/ mehr

Henryk M. Broder / 25.11.2021 / 10:00 / 61

Gesund sterben

Der Verein „Sterbehilfe“ hat seinen Sitz in Zürich, unterhält aber auch in Hamburg ein Büro, von wo aus lebensmüde und sterbewillige Menschen betreut werden. 2009…/ mehr

Henryk M. Broder / 19.11.2021 / 10:00 / 72

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: M.M.

Michael Müller, der geschäftsführende Regierende Bürgermeister von Berlin, über die  Ministerpräsidentenkonferenz am 18.11. zum Thema "Was tun gegen Corona":  Es sind zu viele Menschen, die die Impfangebote nicht…/ mehr

Henryk M. Broder / 18.11.2021 / 11:00 / 194

Prof. Dr. Zwangsvollstrecker

In diesen Tagen muss man mit allem rechnen. Vor kurzem wurden Zögerer mit „niederschwelligen Angeboten", zum Beispiel mit einer kostenlosen Bratwurst, in die Impfzentren gelockt,…/ mehr

Henryk M. Broder / 15.11.2021 / 16:30 / 29

Universität: Ungeimpfte müssen draußen bleiben!

Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg hat angekündigt, ab dem 15.11.2021 ungeimpfte Studenten vom Campusleben auszuschließen. Die Umstellung von 3G auf 2G soll innerhalb einer Übergangsfrist von einer…/ mehr

Henryk M. Broder / 06.11.2021 / 06:20 / 65

Warum Nemi El-Hassan geopfert wurde

Nach einem wochenlangen Meinungsbildungsprozess im Rundfunkrat des WDR, in der Intendanz des Hauses und zwischen dem Rundfunkrat und der Intendanz hat Intendant Tom Buhrow entschieden,…/ mehr

Henryk M. Broder / 04.11.2021 / 06:22 / 301

Frau Buyx gibt den Ethikrat: Anleitung zum Machtmissbrauch

"Maßnahmen hocheskalieren" – ist genau das, was jede Diktatur macht, um ihre Macht zu festigen, "schrittweise" und "so grundrechtsschonend wie möglich". Alena Buyx, die Vorsitzende…/ mehr

Henryk M. Broder / 01.11.2021 / 16:30 / 67

Ein Fortschritt, auf den man nicht rechnen durfte

Gestern ging in Rom der G20-Gipfel zu Ende. Bevor sich die Teilnehmer zu einem Gruppenfoto am Trevi-Brunnen trafen, gaben sie eine Stellungnahme ab, in der sie…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com