Achgut.tv / 22.11.2021 / 06:00 / 122 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Lieber Verona statt Corona

Der "Wellenbrecher" kommt und ich würde gern Corona vergessen, doch es geht nicht, wenn gerade eine Menschengruppe Diskriminierungen ausgesetzt ist, die in der Bundesrepublik bislang undenkbar waren.

Henryk M. Broders aktuelles Buch „Wer, wenn nicht ich“ befasst sich mit „Deutschen, Deppen, Dichtern und Denkern auf dem Egotrip“. Das Buch kann im Achgut.com-Shop bestellt werden. Die dritte Auflage ist ab sofort lieferbar.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Frank Danton / 22.11.2021

Sie sagen es nicht, Herr Broder, aber ich lese ihn jeden Tag den “Neuen Stürmer”. Und gerade war die Überschrift “Die Ungeimpften sind unser Ünglück”. Und vor kurzem stand da noch “Kauft nicht bei AfDlern”.

Emmanuel Precht / 22.11.2021

Wer gat es gesagt? “Wenn ihr euch fragt, wie das vor 90 Jahren passieren konnte: weil sie damals so waren, wie ihr heute seid.“  Wohlan…

Markus Kranz / 22.11.2021

Die IFR beträgt laut Nature 0.15% und damit hat sich die Diskussion erledigt. Es geistern allerdings auch Webseiten wie Statista in Internet herum, die eine Lethalitaet von 9.5%(!) für Mexiko behaupten :o Solange Politiker sich aus dem Internet informieren statt aus den führenden naturwissenschaftlichen Fachzeitschriften & solchen Webseiten nicht das Handwerk gelegt wird, wird sich nichts ändern.

Carsten Bertram / 22.11.2021

Also mir würde von einem eigentlich intelligenten Menschen gesagt, daß die Ungeimpften auf Grund ihrer in der Regel schweren Verläufe, den Geimpften im Krankenhaus die Plätze wegnehmen. Daher der Hass. So muss es wohl sein. Man baut sich halt was zusammen, wenn alle anderen Argumente wegbrechen. Die sogenannte Impfungen ist vollständig gescheitert.

Ferdinand Weber / 22.11.2021

Impfzwang ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Solche Politiker gehören nicht auf die Regierungs- sondern in einem Nürnberg 2.0 auf die Anklagebank.

Bernhard Freiling / 22.11.2021

Richtig: Haß, Hetze und Verfolgungswahn. Auf die Spitze getrieben vom noch immer bundesarbeitsministernden Hubertus Heil. Der da meint, Arbeitnehmer hätten nur noch als 3G Anspruch auf Zugang zu ihrem Arbeitsplatz und damit auf Bezahlung - ohne bezahlten Testanspruch gegen den Arbeitgeber. So ein Test, so lese ich auf google, kostet um die 50 €. Bei 20 Tests im Monat (täglicher Gesundheitsnachweis) macht das rd. 1.000€ monatlich. Das ist ungefähr der Gegenwert eines halben Monatsnettoeinkommens von ca.  der Hälfte der Arbeitnehmerschaft und für ein weiteres Viertel wohl ein ganzes ME oder auch mehr. So will man die Widerspenstigen dazu bringen, sich GANZ FREIWILLIG impfen zu lassen. Und die meisten der Geimpften, außer Ihnen Herr Broder, finden das auch gut und richtig - statt solidarisch in den Generalstreik zu treten und diesen neofschstschn Regierungsvrbrchrn zu verklaren, was Demokratie bedeutet. # Soll einen angesichts dessen, was über Covid, die “Impfung” und deren möglichen Folgen mittlerweile Wissensstand ist, nicht die ganz große, ungezügelte und grenzenlose Wut überkommen?

Heiko Stadler / 22.11.2021

In den Ungeimpften sieht das Establishment die Ursache aller selbstverschuldeten Demütigungen, die es seit dem 4.9.2015 über sich ergehen lassen musste. Ihr ganzer Frust wird auf die Ungeimpften projiziert. Sie sind für sie das fleischgewordene toxische Konzentrat aus Rechten, Merkel-Kritikern, Wahrheits-Aussprechern, Klimaleugnern und Querdenkern. Dass die Ungeimpften für Corona verantwortlich gemacht werden, dient nur zur Legitimation, sie zu entmenschlichen. “Kein Mensch ist illegal, aber Ungeimpfte sind keine Menschen” ist das unausgesprochene Credo des Establishments. ____ Geschichtliche Parallelen gab es nicht nur vor 80 Jahren, sondern auch vor etwa 500 Jahren. Damals waren die Ungeimpften die Protestanten und die geimpften Regierungstreuen waren die Kaisertreuen, also die Katholiken. Der Konflikt endete mit dem 30-jährigen Krieg, bei dem etwa 50% der damaligen Zivilbevölkerung ums Leben kam. Ein weiteres Beispiel für die Entmenschlichung einer Minderheit ist die Kommunistenverfolgung während der McCarthey-Ära in den 1950er Jahren in den USA. Es ist das einzige Beispiel dafür, dass so ein Konflikt auch friedlich gelöst werden kann.

Wilfried Cremer / 22.11.2021

Lieber Herr Broder, bis vor ca. 150 Jahren gab es außerhalb der Städte häufig sogenannte Siechhäuser für infektiöse Kranke. Weil derlei auf heute übertragen aber doch zu aufdringlich nach Nazi- oder Sowjetlagern röche, wird es eher einen Impfzwang geben, also eine Ausdehnung des GEZ-Gebührenzwangs auf das Niveau des sinnlichen Erlebens dieser medialen Bubble-Pandemie.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 01.02.2024 / 06:00 / 52

Audiatur et altera Potsdam: Interview mit Silke Schröder

Achgut-Redakteurin Ulrike Stockmann ist privat mit Silke Schröder befreundet, deshalb hatte diese das Vertrauen, ihr ein ausführliches Interview zu den Vorgängen im und um das Potsdam-Treffen zu…/ mehr

Achgut.tv / 03.01.2024 / 10:00 / 18

„Wie divers darf’s denn sein?“

Der Journalist/in ist die Verbandszeitschrift des Deutschen Journalistenverbandes. Unser Autor Jens freut sich auf jede Ausgabe und möchte diese Begeisterung gerne mit ihnen teilen. „Journalist…/ mehr

Achgut.tv / 15.12.2023 / 06:00 / 57

Rückspiegel: Geht der Haushalts-Verfassungsbruch weiter?

2023 ist in gut zwei Wochen vorbei und der Bundestag soll eilig einen Nachtragshaushalt fürs fast vergangene Jahr beschließen. Das Verfassungsgericht hatte den bisherigen Haushalt…/ mehr

Achgut.tv / 10.11.2023 / 06:15 / 69

Rückspiegel: Die verweigerte Asyl-Kurskorrektur

Am Montag wurde die Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzler Scholz noch als kommender historischer Markstein der deutschen Migrationspolitik gehandelt, heute am Freitag redet kaum noch jemand darüber,…/ mehr

Achgut.tv / 03.11.2023 / 06:00 / 98

Rückspiegel: Die Islamisten wollen mehr als Israel

Was heißt es konkret, dass die Sicherheit Israels deutsche Staatsräson ist? Für die Bundesregierung nicht so viel, wie jüngst das Abstimmungsverhalten in der UNO zeigte.…/ mehr

Achgut.tv / 29.10.2023 / 12:00 / 14

Frey in Israel: So fühlt sich Raketenterror wirklich an

Was genau passiert eigentlich, wenn Raketen aus Gaza nach Israel abgeschossen werden? Werden sie mühelos vom Iron Dome abgefangen oder sind sie todbringende Geschosse? Wie…/ mehr

Achgut.tv / 27.10.2023 / 06:00 / 72

Rückspiegel: Mit Leichtsinn in die Katastrophe

Es ist bedrückend, welche Stimmung gegenüber Israel auf Deutschlands Straßen sichtbar wird. Und Juden sollten in etlichen Vierteln besser nicht als solche erkennbar sein. Immer…/ mehr

Achgut.tv / 14.10.2023 / 12:00 / 4

Israel: „Nie wieder“ ist jetzt!

Im Gespräch mit Ulrike Stockmann gibt Orit Arfa einen Einblick in die Stimmung in Israel nach den Hamas-Angriffen und berichtet, was dies in den USA und Deutschland…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com