Achgut.tv / 02.05.2022 / 06:00 / 114 / Seite ausdrucken

Broders Spiegel: Wo ist die Schmerzgrenze?

Die Grünen verabschieden sich vom Pazifismus, inzwischen ist die Lieferung von Panzern mit feministischer Außenpolitik vereinbar. Die Deutschen nehmen derweil eine ungeahnte Teuerung ruhig hin und man fragt sich, wo sie ihre Schmerzgrenze haben.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Arne Witt / 02.05.2022

@Thomas Baader; ok, da hätte ich dann auch mal eine Quelle beigefügt, so ist Ihre Ausführung, dass die Sanktionen Russland stärker treffen(in the long run bitte, Russland hat noch nicht mal angefangen uns zu sanktionieren) auch nur eine jovial vorgetragene Behauptung. Und wer ist dieser “uns”, die Wirkung dürfte in den USA eine andere sein als in Deutschland, insofern…

Arne Witt / 02.05.2022

@Friedrich Richter; nein der Schlafwandlereuphemismus erklärt leider gar nichts, er beruhigt nur und erklärt auf einer pseudopsychologischen Ebene, so kann der Unbedarfte sagen,: jetzt versteh ich wie das damals…, nein tust du nicht! Das der Krieg kommen würde war klar, nur das Wann kommt dann notwendigerweise bei den Dynamiken für alle überraschend. Tatsächlich war absehbar das England und Frankreich nicht tatenlos zusehen würden wie Deutschland politisch und/oder wirtschaftlich ebenbürtig werden würde. Schauen Sie einfach wie die momentan verbliebene Weltmacht vorgeht, wartet die solange bis der vermeintliche Gegner auf Augenhöhe ist oder versucht sie vorher je nach Lage vom Regimechange bis zum Krieg dagegen vorzugehen? Nächster Punkt, nein, die westlichen Regierungen schlafwandeln nicht, sie haben aktiv den Maidanputsch unterstützt, die Ukraine bewaffnet, ausgebildet nach NATO- Standards und nicht zu vergessen die Einbindung des rechten Sektors und die damit verbundene rassistische Gesetzgebung, Hetze und Morde befördert. Wir schlafwandeln auch nicht wenn Menschen in einem Gewerkschaftshaus vom rechten Mob verbrannt werden, bis heute niemand dafür zur Verantwortung gezogen wurde und wir schlafwandeln auch nicht wenn die eigene Regierung jahrelang mit militärischen Mitteln gegen einen Teil der eigenen Bevölkerung vorgeht. Das alles hat keine der wertegeleiteten Eliten hier interessiert. Warum?, weil wir Konfliktpartei waren und sind und es in der Politik immer um Interessen geht. Anders gesagt, wenn Politik moralisch argumentiert, sollten bei jedem kritischen Menschen die Alarmglocken läuten, alle.

Uta Buhr / 02.05.2022

Danke, @Wilfried Döring, ich schließe mich Ihrer Meinung an. Was Außenlenchen anbelangt, hat sie sich wohl mal wieder versprochen. Sie meinte nicht das größte, sondern das dümmste Land Europas mit einer Vollpfostin wie ihr als oberster Diplomatin. Beim Schreiben dieses Satzes habe ich einen Lachanfall bekommen. Zumal ich vermute, dass diese totale Fehlbesetzung weder die Bedeutung des Wortes Diplomatie kennt noch in der Lage ist, dieses korrekt zu schreiben. Ich hatte nie gedacht, dass Doofland nach der Berufung des Steine schmeißenden Taxifahrers Fischer noch tiefer sinken könnte. Aber schlimmer geht halt immer. Quod errat demonstrandum.

R. Reger / 02.05.2022

An Herrn Thomas Baader / 02.05.2022 Bitte erlauben Sie ausnahmsweise eine Stellungnahme zu: @ R. Reger: In der Tat verstehen Sie den 2+4-Vertrag falsch. Das ist auch der Grund, warum in der öffentlichen Debatte ihre dargelegten Gedanken keine Rolle spielen”.... Hätten Sie sonst nichts von Substanz anzumerken? . In der “öffentlichen Debatte” spielt so gut wie kein unbequemes Argument eine Rolle. So habe ich anscheinend auch wichtige Säulen des Grundgesetzes falsch verstanden, Oder die Ausserkraftsetzung des Dublin Abkommens, oder die Definition von Asyl. Seit 2015 wird Deutschland zu einer Gummizelle, aber ich hab’s falsch verstanden.

Steffen Lindner / 02.05.2022

Der Michel erträgt viel, ist doch für eine „ gute Sache“ . War doch beim COVID-Impfen genauso. Bis auf diejenigen, die frustriert dem sozialen und finanziellen! Druck nachgegeben haben, fanden sich doch die meisten „ solidarisch „ und haben freiwillig mitgemacht.- Bezüglich des Ukraine-Konflikts würde mich vielmehr interessieren, wieviele von den neuen deutschen Freiheitskämpfern aus der Politik , die plötzlich ihre Begeisterung für das Militärische entdeckt haben,überhaupt Wehrdienst geleistet hatten…?

Klaus Keller / 02.05.2022

Schmerzgrenzen sind nützlich da sie der Eigensicherung dienen wenn man vernünftig ist. Israelische Grenzsoldaten wurden jahrelang von Steinschleuderern genervt da Kopfverletzungen deren Schmerzgrenze überschritten. Eines Tages hat man damit begonnen diesen Nervensägen ein Loch ins Bein zu schießen. Israelische Scharfschützen können das. Die Distanz ist auch relativ gering. Das ist für die Steinschleuderer ziemlich schmerzhaft, überschreitet also deren Schmerzgrenze und sie hören sofort auf Steine zu werfen. Es gab dann oft noch Berichte von irgendwelchen Dummköpfen die sich dann über das Vorgehen der israelischen Grenzbeamten aufregen. Ich fand das immer unsinnig. In den Büros der Steinschleudererorganisationen tauchten irgendwann immer weniger Freiwillige auf. Den Israelis gelang es problemlos schneller Munition zu produzieren als den Steinewerfen Nachwuchs zu rekrutieren. Wenn sie das einem deutschen Polizeibeamten bei Demonstrationen in Berlin erzählen kommt er ins träumen.

Sofie Kampulek / 02.05.2022

Immer mehr wächst der Eindruck, das die einzigen Todfeinde der… Sie selbst sind.

Frank Baumann / 02.05.2022

Welche Schmerzgrenze? Die meisten finden doch alles toll. Wir haben doch vom Oberkommando der Wirtschaft einen raffinierten Plan ausgearbeitet: Wir bezahlen russisches Gas, nehmen es aber nicht ab, damit Rußland es an andere verkaufen kann. Wenn da Putin nicht bald kapituliert, dann weiß ich auch nicht mehr. Zudem: Frieren gegen Putin, stinken gegen Putin, hungern gegen Putin, das wird ihm wehtun, so kurz vor dem Endsieg, waren wir schon ewig nicht mehr. Die wenigen, die das nicht ganz so toll finden sind Staats- und Demokratiefeinde. Ganz einfach. Frieden schaffen mit Waffen, und bloß nicht auf die elenden, alten Feiglinge hören, wie die WELT gestern schrieb: “Unter denen, die gerade besonders laut vor einer nuklearen Eskalation des Ukraine-Krieges warnen, sind auffällig viele Ältere: Die Babyboomer-Generation ist aufgewachsen mit der Angst vor der Apokalypse. Millennials dagegen fällt der Ruf nach Waffenlieferungen leicht – zum Glück.”  Ja, dann mal viel Glück, der Autor hat es sich redlich verdient.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Achgut.tv / 01.02.2024 / 06:00 / 52

Audiatur et altera Potsdam: Interview mit Silke Schröder

Achgut-Redakteurin Ulrike Stockmann ist privat mit Silke Schröder befreundet, deshalb hatte diese das Vertrauen, ihr ein ausführliches Interview zu den Vorgängen im und um das Potsdam-Treffen zu…/ mehr

Achgut.tv / 03.01.2024 / 10:00 / 18

„Wie divers darf’s denn sein?“

Der Journalist/in ist die Verbandszeitschrift des Deutschen Journalistenverbandes. Unser Autor Jens freut sich auf jede Ausgabe und möchte diese Begeisterung gerne mit ihnen teilen. „Journalist…/ mehr

Achgut.tv / 15.12.2023 / 06:00 / 57

Rückspiegel: Geht der Haushalts-Verfassungsbruch weiter?

2023 ist in gut zwei Wochen vorbei und der Bundestag soll eilig einen Nachtragshaushalt fürs fast vergangene Jahr beschließen. Das Verfassungsgericht hatte den bisherigen Haushalt…/ mehr

Achgut.tv / 10.11.2023 / 06:15 / 69

Rückspiegel: Die verweigerte Asyl-Kurskorrektur

Am Montag wurde die Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzler Scholz noch als kommender historischer Markstein der deutschen Migrationspolitik gehandelt, heute am Freitag redet kaum noch jemand darüber,…/ mehr

Achgut.tv / 03.11.2023 / 06:00 / 98

Rückspiegel: Die Islamisten wollen mehr als Israel

Was heißt es konkret, dass die Sicherheit Israels deutsche Staatsräson ist? Für die Bundesregierung nicht so viel, wie jüngst das Abstimmungsverhalten in der UNO zeigte.…/ mehr

Achgut.tv / 29.10.2023 / 12:00 / 14

Frey in Israel: So fühlt sich Raketenterror wirklich an

Was genau passiert eigentlich, wenn Raketen aus Gaza nach Israel abgeschossen werden? Werden sie mühelos vom Iron Dome abgefangen oder sind sie todbringende Geschosse? Wie…/ mehr

Achgut.tv / 27.10.2023 / 06:00 / 72

Rückspiegel: Mit Leichtsinn in die Katastrophe

Es ist bedrückend, welche Stimmung gegenüber Israel auf Deutschlands Straßen sichtbar wird. Und Juden sollten in etlichen Vierteln besser nicht als solche erkennbar sein. Immer…/ mehr

Achgut.tv / 14.10.2023 / 12:00 / 4

Israel: „Nie wieder“ ist jetzt!

Im Gespräch mit Ulrike Stockmann gibt Orit Arfa einen Einblick in die Stimmung in Israel nach den Hamas-Angriffen und berichtet, was dies in den USA und Deutschland…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com