Jürgen Kremb, Gastautor / 14.10.2017 / 10:31 / Foto: Basheer Tome / 2 / Seite ausdrucken

Tu felix Austria wähle

Von Jürgen Kremb.

Morgen wird in Österreich gewählt. Diese Wahl wird auch auf Deutschland Auswirkungen haben, da in Österreich von den politisch Handelnden  auf vielen politischen Feldern anders gedacht wird als hierzulande. Das gilt insbesondere für die Frage der Zuwanderung. Was in Österreich als bürgerliche Position akzeptiert wird, landet hierzulande nur allzu schnell in der Kategorie „rechts“. Die These, dass die österreichischen Verhältnisse den Deutschen lediglich um einige Jahre voraus sind, ist nicht allzu gewagt.

Der Autor begleitet die führenden Politiker der zur Wahl stehenden Parteien. Er lässt die Protagonisten vor allem selbst reden und nimmt sich bewusst hinter das zu beschreibende Sujet zurück.

Hier noch einmal alle fünf Portarits:

Heinz-Christian Strache

Christian Kern

Norbert Hofer

Sebastian Kurz   

Peter Pilz   

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Hubert Bauer / 14.10.2017

Die Meinung, welche die AfD zu Zuwanderung und Flüchtlingen vertritt wird in Österreich so auf jeden Fall von auch der FPÖ und der ÖVP vertreten. Diese Beiden zusammen werden wohl knapp 60 % erreichen. Sie SPÖ steht - seit Kern Kanzler ist - auch deutlich rechts der CDU. SPÖ-Verteidigungsminister Doskozil würde - wenn er in der AfD wäre - eher dem rechten Flügel zuzuordnen sein. Die SPÖ dürfte auch für 25 % gut sein. Wären wir schon bei 85 %, die bei den Themen Zuwanderung und Flüchtlingen grob in Richtung AfD denken. NEOS, Liste Pilz und Team Stronach sind hier auch näher an der Linie der AfD, als an der CDU. Zusammengefasst, ca. 90 % der Österreicher denken bezüglich Zuwanderung und Flüchtlinge in etwa so wie die AfD und die österreichischen Medien (Staatsfunk und privat) haben damit nicht das geringste Problem. Rechtsaußen wie Strache, Hofer und Kickl werden nicht schlechter behandelt als die Grünen. Nie würde ein österreichischer Journalist auf die Idee kommen vor dem Wort “FPÖ” das Wort “rechtspopulistisch” zu setzen. Und in Österreich sprechen sogar ranghohe Grüne die Menschen mit “Österreicherinnen und Österreicher” an. Außerdem gibt es dort keine “EU-Bürger”, sondern nur “EU-Ausländer”.

Wilfried Cremer / 14.10.2017

Felix Austria oder Modellbau Puppenhaus als Vorbild für Germania?

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Jürgen Kremb, Gastautor / 07.07.2021 / 06:00 / 29

Xi Jinping (3): Der Widerstand wächst

Noch glaubt Xi, dass er die Eskalationsspirale mit dem Westen immer weiterdrehen kann, aber dessen Widerstand wächst. Und auch im Inland darf er sich nicht…/ mehr

Jürgen Kremb, Gastautor / 06.07.2021 / 06:00 / 56

Was will Xi? Die Weltherrschaft, steht zu befürchten (2)

Mit seinem neofaschistischen Führerkult zerstört der Parteichef alle Errungenschaften seiner Vorgänger. Ein Essay in drei Teilen. Was will Xi? Die Weltherrschaft, ist zu befürchten. Peter…/ mehr

Jürgen Kremb, Gastautor / 05.07.2021 / 06:15 / 47

Papa Xis neofaschistischer Fußabdruck

Die KP-Chinas feiert ihr 100-jähriges Bestehen. Parteichef Xi Jinping zerstört mit seinem neofaschistischen Führerkult allerdings alle Errungenschaften seiner Vorgänger. Ein Essay in drei Teilen. Man…/ mehr

Jürgen Kremb, Gastautor / 25.09.2019 / 16:00 / 14

Österreichs Anti-Piefke-Wahl

Und sie lieben sich doch noch. Den Eindruck konnte man jedenfalls gewinnen, wenn man in den letzten Wochen die Wahlkampf-Duelle der österreichischen Spitzenpolitiker im Staatsfunk…/ mehr

Jürgen Kremb, Gastautor / 13.10.2017 / 10:04 / 4

Österreich ist schon ziemlich blau

Von Jürgen Kremb. Linz, Anfang Oktober. Mittagspause im Wahlkampf. Im Nebenzimmer des Linzer Restaurants Promenadenhof hat sich die Landesspitze der freiheitlichen Partei versammelt. Parteiobmann Heinz-Christian…/ mehr

Jürgen Kremb, Gastautor / 11.10.2017 / 10:11 / 1

Kanzler, SPÖ und andere Parallelgesellschaften

Von Jürgen Kremb. Wien, Anfang Oktober. Der Wahlkampfbus von Christian Kern steht einfach da und nichts passiert. Zwei Minuten, fünf Minuten, zehn Minuten. Irgendwie gespenstisch.…/ mehr

Jürgen Kremb, Gastautor / 05.10.2017 / 06:15 / 0

Portrait-Serie Österreich vor der Wahl: Der Spalt-Pilz

Von Jürgen Kremb. St. Pölten/Niederösterreich im September: „Jetzt legen wir unsere Beute mal zusammen,“ sagt Peter Pilz und seine Anhänger platzieren den Nippes, den sie…/ mehr

Jürgen Kremb, Gastautor / 29.09.2017 / 06:21 / 13

Schatten auf Sebastians Dreifaltigkeit

Von Jürgen Kremb. Wien, Anfang September. Wer das Phänomen Sebastian Kurz besser verstehen will, muss ihm an diesem Morgen einmal genauer von der Seite anschauen. Es…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com