Henryk M. Broder / 02.01.2016 / 12:51 / 1 / Seite ausdrucken

Minister Dobrindt hat wieder eine Idee

Dobrindts Maut-Idee steckt irgendwo in den Mühlen der Brüsseler Bürokratie und kommt ebenso wenig von der Stelle wie der Bau des Berliner Flughafens. Also musste sich Dobrindt etwas Neues einfallen lassen, um am Ende des Jahres nicht wie ein Weihnachtsmann mit leerem Sack dazustehen. Das Nachdenken hat sich gelohnt. Vier Tage vor Ultimo gab der Bundesverkehrsminister bekannt, er wolle “als Lehre aus der Germanwings-Katastrophe” im März “bei Flugzeugpiloten unangemeldete Kontrollen auf Alkohol, Drogen und Medikamente einführen”. Mehr

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Max Wedell / 02.01.2016

Ich möchte den Vorschlag machen, als Lehre aus den Koksfunden in den Toilettenräumen des Bundestags (2000) und des Europäischen Parlaments (2005), und auch aufgrund diverser Äußerungen und Vorschläge von Politikern, die den Drogenkonsum vermuten lassen, bei allen Politikern unangemeldete Kontrollen auf Drogen einzuführen. Ich halte es jedenfalls für sinnvoll, daß Politiker stichprobenartig auf den Konsum von Drogen kontrolliert werden. Alle Deutschen sollten doch ein Interesse daran haben, daß zum ganz normalen Wahnsinn der Politiker nicht noch der durch Drogen induzierte hinzukommt. Das Problem mit den französischen Verkehrsschildern kann eigentlich nur auf eine Weise gelöst werden, die deutschnationalmasochistischkompatibel ist… Wir nennen Aachen um, es heißt ab morgen auch hierzulande Aix-la-Chapelle. Hoffen wir bloß, daß das eine oder andere “gallische Dorf” dann nicht flugs reagiert und seine Aix-La-Chapelle-Schilder durch Aachen-Schilder ersetzt. Ich bin überhaupt der Meinung, daß Europa nicht nur eine gemeinsame Währung und einander angeglichene Finanz- und Sozialpolitik braucht, sondern auch angeglichene Städte-Benamungen. In Deutschland könnte dann - ganz im Sinne der europäischen Idee - noch einiges angepasst werden: Couillen, Du-Sel-Dauphe, Amebourge, Beurreligne, Franchefourre (sobald das so heißt, zieh ich da sofort hin!), Toutgare, Minechienne, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Die Franzosen sollten aber auch ihren Beitrag leisten und im Austausch ihre Städte umbenennen: Parisheim, Lilledorf, Tulusen, Bordebergen, Marselhausen usw. Wer dem Geld nachtrauert, daß er dem französischen Mautsystem in den Rachen wirft, kann Abführmittel nehmen… bis er durch reichliche Gratis-Toilettenbesuche einen entsprechenden Gegenwert eingespart hat.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 26.06.2022 / 14:00 / 59

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts – M.M. und P.S.

Great minds think alike! Das gilt auch für den Leiter der „Bildungsstätte Anne Frank" in Frankfurt, Meron Mendel, und den bedeutendsten deutschen Philosophen der Gegenwart,…/ mehr

Henryk M. Broder / 07.06.2022 / 14:00 / 157

Das Problem, das Sie haben, besteht darin, dass Sie…

Es ist leider wahr: Die Putin-Trolle gibt es wirklich. Sie treten als fleißige Briefeschreiber auch an mich persönlich in Erscheinung, die Russland zum Opfer einer…/ mehr

Henryk M. Broder / 06.06.2022 / 14:00 / 84

Drewermann auf halbem Wege zwischen Lisboa und Wladiwostok

Der deutsche Militarismus hat ausgedient, er kommt nicht wieder. Die Zukunft gehört dem deutschen Pazifismus, einem nahen Verwandten seines Vorgängers. Wenn Sie schon lange nicht…/ mehr

Henryk M. Broder / 04.06.2022 / 10:00 / 94

Montgomery und die Tyrannei der Ungeimpften

Am 7. November 2021 saß der Ratsvorsitzende des Weltärztebunds, Frank Ulrich Montgomery, bei Anne Will und ließ Dampf ab. „Momentan erleben wir ja wirklich eine Tyrannei der…/ mehr

Henryk M. Broder / 29.05.2022 / 13:00 / 80

Wie es in Klaus von Dohnanyi denkt

Die Älteren unter unseren Lesern werden sich bestimmt noch an Herbert Wehner erinnern, den sozialdemokratischen Politiker aus den Flegeljahren der Bundesrepublik, vor dessen Spott niemand…/ mehr

Henryk M. Broder / 16.05.2022 / 16:00 / 59

Eine Diktatur ist kein Ein-Mann-Betrieb

Man soll die Russen nicht für ihre Führung in Sippenhaft nehmen. Aber ohne  Mitläufer kann sich keine Diktatur entfalten. Der Apparat muss bespielt und jeder…/ mehr

Henryk M. Broder / 09.05.2022 / 16:00 / 37

Wo war Dr. Gysi?

Gregor Gysi war in Butscha. Sagt er zumindest. Ein paar kurze Video-Clips sollen das beweisen. Aber war es tatsächlich Butscha? Oder nur ein Potemkinsches Dorf…/ mehr

Henryk M. Broder / 01.05.2022 / 12:00 / 88

Schröder macht den Putin

Ein Interview, das Gerhard Schröder der New York Times gegeben hat, brachte den Ex-Kanzler der Bundesrepublik über Nacht zurück in die mediale Öffentlichkeit. Obwohl er…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com