Claudio Casula / 26.10.2021 / 14:00 / Foto: Imago / 155 / Seite ausdrucken

Kimmich und die Medien: Übles Foulspiel

Während sich Bayern-Trainer Julian Nagelsmann (doppelt geimpft) positiv getestet in Quarantäne befindet, fällt die Presse über seinen gesunden, aber ungeimpften Spieler Joshua Kimmich her.

In einem Verhör durch einen Sky-Reporter sagte der Bayern-Kicker und Nationalspieler Kimmich kürzlich, er sei bislang nicht gegen Corona geimpft. Ruhig und sachlich beschied er dem Inquisitor Patrick Wasserziehr, er sei kein Impfgegner, habe aber persönlich noch ein paar Bedenken, „was fehlende Langzeitstudien angeht“. Er lasse sich jedoch alle zwei, drei Tage testen.

Jetzt steht das Land, in dem es keine Impfpflicht gibt, kopf. Die Süddeutsche Zeitung meint, als Botschaft sei die Kimmich-Äußerung „fatal“, der stern nennt seine Aussagen „verheerend“, Alena Buyx vom Deutschen Ethikrat behauptet, Kimmich sei einer „Falschinformation aufgesessen“, der Focus schimpft ihn „unsolidarisch und unwissend“. Die Münchner Abendzeitung versteigt sich zu der Behauptung, Kimmich habe „Corona-Schwurblern ein Gesicht gegeben“ und ARD-Urgestein Ulrich Deppendorf fordert bei Twitter, der FC Bayern solle Kimmich nicht mehr aufstellen.

Der allgemeinen Entrüstung setzte nun vorerst Hanni Hüsch in einem Tagesthemen-Kommentar die Krone auf.

Die ersten 30 der 107 Sekunden ihres Kommentars zählt Hanni Hüsch Kimmichs Meriten auf, vom Einser-Abi über die selbst und clever ausgehandelten Verträge bis zum sozialen Engagement. Dann dreht sich der Wind: „Und jetzt das!“ Joshua Kimmich sei ungeimpft, klar könne er das sein, es gebe schließlich keine Impfpflicht, und wir wissen alle, was nun folgt: „Aber: muss ich das verstehen? Nein, muss ich nicht. Was für ein Eigentor!“ Gerade jetzt sei so ein Statement ganz schlecht, steigende Fallzahlen, zu wenig Impfungen und so weiter. Drei Dinge muss Hanni Hüsch dazu sagen:

„Der AfD hat er den Ball genau vors Tor gelegt."

Erstens solle sich Kimmich Rat bei Karl Lauterbach (!) holen, der ihm gerne erkläre, warum ihn die „Langzeitfolgen“ nicht sorgen müssen. (Dabei hatte Kimmich, völlig zu Recht, von fehlenden Langzeitstudien gesprochen.) Zweitens seien zahlende Fans auf den Tribünen „pottesauer“, dass sie nur geimpft oder genesen ins Stadion kommen – als habe ausgerechnet Kimmich die „2G-Regel“ verfügt. Drittens aber, und das sei entscheidend, müsse er als Vorzeige-Profi „die Gefahren auf dem Spielfeld erkennen“: „Der AfD hat er den Ball genau vors Tor gelegt. Alice Weidel hat dankbar verwandelt.“

Nanu, was hat die AfD-Frau denn gesagt? „Dass Herr Kimmich nun laufend genötigt wird, sich für seine persönliche Entscheidung zu rechtfertigen, ist übergriffig und offenbart eine bedenkliche Ausbreitung von konformistischem Bevormundungs-Denken.“ Für Hanni Hüsch ist das wohl der berüchtigte Beifall von der falschen Seite, von dem man sich unbedingt distanzieren muss.

Nach dieser Logik soll sich Joshua Kimmich, ein kerngesunder 26-jähriger Hochleistungssportler, unbedingt mit einem neuartigen, nur bedingt zugelassenen Impfstoff spritzen lassen, gegen ein Virus, das er, erwischte es ihn überhaupt, mit einer Wahrscheinlichkeit von über 99,9 Prozent nicht oder kaum bemerken würde – nur damit er nicht ausgerechnet von Alice Weidel in Schutz genommen wird. Man kann nur hoffen, dass der sehr reflektierte Fußballprofi auf diese perverse Logik pfeift und weiterhin das tut und lässt, was er für richtig hält. Sicher ist das nicht. Der „Gegenwind“ wird immer eisiger.

Foto: Imago

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Elias Schwarz / 26.10.2021

Hat er nicht vor kurzem für das Impfen geworben?

Hans-Peter Dollhopf / 26.10.2021

Das ist alles so verrückt. Dabei kann man die Corona-Viren doch direkt sehen, wie sie durch die Luft schwirren. Erst heute Nachmittag habe ich einem Maskenträger das Leben gerettet. Eines der Mistviecher war zwanzig Zentimeter vor seinem Kopf. Ich schrie noch “Halt!”, aber er rannte voll rein. Natürlich ging das Ding in sein Auge. Ich bat sofort Passanten um ein Taschenmesser. Gottlob konnten wir das Auge entfernen, bevor der ganze Kerl rettungslos infiziert worden wäre.

Gunter Malde / 26.10.2021

Seit Kimmich bin ich Fußball-Fan.

Josef Gärtner / 26.10.2021

Ein bekannter Fußballer tickt nicht so, wie es die Mainstream-Medien wollen und wird daher mit nicht enden wollenden Artikeln öffentlich an den Pranger gestellt und fertig gemacht.  Wieso erinnert mich das irgendwie an den Fall des Fußballspielers Mezud Özil, der sich einfach das Recht herausnahm, sich mit dem türkischen Ministerpräsidente Erdogan, fotografieren zu lassen? Und sich ebenfalls “uneinsichtig” zeigte, nach dem Motto , “das wäre doch sein persönliches Recht” und “wir leben doch in einem freien Land” und so einen Quatsch.

Dr. Jansen / 26.10.2021

Kann man bitte endlich ein gemeinschaftliches Symbol für alle aufrichtigen Ungeimpften erschaffen, dass und nach außen kennzeichnet und zeigt, dass wir viele sind? Kauft euch das Bayern-Trikot mit der Kimmich-6!

Werner Arning / 26.10.2021

Was erlauben Kiiiiiimich? Querdenkender Fußballer, oder was? Ein Langzeitstudien-Freund. Ein Skeptiker. Ein Ungläubiger. Ein AfD-Versteher womöglich. Kein Freund von dem ehemaligen Fliegenträger. Einer, dem man mal was erklären muss. Kein Vorbild. Einer, der eine eigene Meinung hat. Ganz unverzeihlich.

thomas seethaler / 26.10.2021

@Kathleen Hengstenberg, ab heute bist Du mein Stern.:)

Juergen Rott / 26.10.2021

In den USA plant Moderna nun eine Kombinationsimpfung, die fuer Covid und die Grippe helfen soll. So stuft man wenigstens Covid auf das was es ist. Ne andere Grippe. Muessen wir dann aber auch alle machen….wegen Solidaritaet und so..

Frank Schäfer / 26.10.2021

Ich tippe mal, dass spätestens am kommenden Wochenende der erste Politiker kommt und Kimmichs Ausschluss aus der National… äh Entschuldigung “Der Mannschaft” fordert. Gibt es dazu auf Tipico, BWIN und wie sie alle heißen schon Fußball-Wetten? An Kimmichs stelle würde ich proaktiv werden und in einem offenen Brief den Rücktritt aus der National… verdammt schon wieder ... “Der Mannschaft” verkünden. Sollen sie doch Ihren Sche*** in Schland allein machen. Und dann noch im Winter einen Wechsel in die Premier League nach England anleiern.  Dann ist man auch die EU los. Zu beneiden. Eigentlich bin ich ja absolut kein Bayern-Fan. Eher ein Fan aller anderen siebzehn Mannschaften in der Liga. Ja, sogar von der Hertha aus dem Hauptstadtslum in zwei Spielen pro Saison. Aber nun bin ich kurz davor, mir ein Bayern-Trikot mit seiner Rückennummer und seinem Namen zu kaufen. (Verkaufen die Bayern es aktuell nach all den Scheiße-Stürmchen noch?). Und Dank dem Klimawandel und CO2 Gedöns, kann man ja locker im tiefsten Winter nur mit einem Trikot obenrum bekleidet draußen rumturnen. Jedensfalls freue ich mich schon drauf, damit im Supermarkt meiner Wahl als ungeimpfter einkaufen zu gehen. Da bin ich mal gespannt, ob nach dem Einkauf mein SUV mit Verbrennungsmotor noch draußen auf dem Parkplatz heile ist.

Dr. Kathleen Hengstenberg / 26.10.2021

Ich habe mich nie für Fussball interessiert. Jetzt, wo ich einen Menschen erlebe mit geistig-selischem Stehvermögen, werde ich alles daran setzen, jemals eine Karte zu ergattern, Sie im Spiel erleben zu dürfen!!!!

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Claudio Casula / 30.11.2021 / 12:00 / 73

Chronik des Irrsinns – der November

Der elfte Monat des Jahres 2021 geht zu Ende, also das elfte Zwölftel eines Irrsinns. Die mit dem Klammerbeutel Gepuderten erhöhen die Schlagzahl, der Chronist…/ mehr

Claudio Casula / 21.11.2021 / 06:15 / 105

Unerhörtes aus dem Paulanergarten

Dick aufgetragene, angeblich selbst erlebte Ereignisse, die einfach zu abenteuerlich sind, um wahr zu sein, machen in sozialen Medien die Runde. Ein Streifzug durch den…/ mehr

Claudio Casula / 07.11.2021 / 17:00 / 59

Einmann sticht wieder zu

In einem ICE zwischen Regensburg und Nürnberg hat ein 27-jähriger Syrer, der 2014 nach Deutschland kam, auf Fahrgäste eingestochen, drei Menschen wurden schwer verletzt. Das…/ mehr

Claudio Casula / 31.10.2021 / 06:25 / 116

Chronik des Irrsinns – der Oktober

Der zehnte Monat des Jahres 2021 geht zu Ende, also das zehnte Zwölftel eines Irrsinns. Die mit dem Klammerbeutel Gepuderten erhöhen die Schlagzahl, der Chronist…/ mehr

Claudio Casula / 16.10.2021 / 06:25 / 78

Die Schweinegrippe, der Querdenker und eine späte Erkenntnis

Aus einem Beitrag im SPIEGEL vom September 2018 über die „Schweinegrippe-Pandemie" des Jahres 2009 hätte man für den Umgang mit der Corona-Krise lernen können. Beim…/ mehr

Claudio Casula / 06.10.2021 / 11:00 / 113

Frankfurter Rundschau apportiert “#allesaufdentisch”

In der FR werden Schauspieler und Fachleute, mit denen sie bei der Aktion „#allesaufdentisch“ sprechen, nach allen Regeln der Diffamierungskunst runtergeschrieben. Und das so elend, dass…/ mehr

Claudio Casula / 30.09.2021 / 06:25 / 82

Chronik des Irrsinns – der September

Der neunte Monat des Jahres 2021 geht zu Ende, also das neunte Zwölftel eines Irrsinns. Die mit dem Klammerbeutel Gepuderten erhöhen die Schlagzahl, der Chronist…/ mehr

Claudio Casula / 27.09.2021 / 15:15 / 28

„Bananenrepublik im Endstadium“: Indubio-Spezial zum Nachlesen

Am Wahlabend das indubio-Spezial verpasst? Schade, aber kein Beinbruch: Hier Saures zur Wahl in einer komprimierten Rezension. 19:00 Uhr. Die Prognosen sind bereits eine Stunde…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com