Henryk M. Broder / 18.08.2017 / 20:13 / 11 / Seite ausdrucken

Kiffen die alle dasselbe Zeug…

... oder schreiben sie nur voneinander ab?

Thomas de Maiziere: In tiefer Trauer bin ich bei den Opfern und deren Angehörigen. Unsere Solidarität gilt dem ganzen spanischen Volk.

Sigmar Gabriel: Wir stehen zusammen, wir werden uns nicht dem Terrorismus beugen, er wird uns nicht entzweien.

Michael Müller: Ich bin tief erschüttert, dass es schon wieder einen entsetzlichen terroristischen Anschlag mit einem Fahrzeug gegeben hat. Ich weiß, dass sich die Menschen in einem Schock befinden, und wünsche ihnen viel Kraft, sich daraus zu befreien und dem Terrorismus nicht den Sieg über unsere freie und offene Lebensart zu geben.

Martin Schulz: Geschockt und wütend über Nachrichten aus Barcelona. Ein feiger Anschlag auf unsere Werte! Meine Gedanken sind bei Opfern und Angehörigen.

Angela Merkel: Diese mörderischen Anschläge haben uns erneut vor Augen geführt, mit welch vollständiger Menschenverachtung der islamistische Terrorismus vorgeht... Diesen Mördern werden wir nicht gestatten, dass sie uns von unserem Weg abbringen, von unserer Art zu leben...Der Terrorismus kann uns bittere und tieftraurige Stunden bereiten, aber besiegen kann er uns nie.

 

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Klaus-Peter Gerlach / 18.08.2017

“Diesen Mördern werden wir nicht gestatten, dass sie uns von unserem Weg abbringen, von unserer Art zu leben” Die Opfer werden Ihnen dankbar sein, Frau Merkel, obwohl sie von ihrer Art zu leben “abgebracht” worden sind.

Wilfried Cremer / 18.08.2017

Man hebt ab und überlässt die Realität der Wortlosigkeit.

Hubert Bauer / 18.08.2017

Hat Frau Merkel wirklich “islamistisch” gesagt? Das gibt aber Ärger mit Mazyek & Co. Ich dachte vor Terror gehört immer das Wort “rechter” und wenn es nicht rechts war, dann ist es kein Terror, sondern ein “Vorfall” oder ein “Ereignis” oder wie Claus Kleber sagen würde, ein “Unfall”.

Gabriele Schulze / 18.08.2017

Lieber Herr Broder, leider bin ich pekuniär gerade nicht gut aufgestellt, aber beim nächsten Job ist eine Patenschaft vorgesehen - for sure!

Lars Bäcker / 18.08.2017

Und natürlich auf allen Kanälen die berühmte Devise “Jetzt erst recht, wir lassen uns unsere Freiheit nicht nehmen…”. Ich hoffe kaum noch darauf, dass in diesen Schwaflern irgendwann einmal die Erkenntnis wächst, dass die zu verteidigende Freiheit längst passé ist…

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 22.05.2019 / 13:00 / 78

Cicero: An allem sind die Juden schuld!

Vor zwei Tagen erschien auf Cicero Onine ein längerer Text über Strache und die Ibiza-Affäre, geschrieben von einem Mann namens Rudolf Adam, der, so die…/ mehr

Henryk M. Broder / 21.05.2019 / 14:09 / 39

Nächste Station: Stuttgart

Letzte Woche gastierte ich vor dem Amtsgericht Duisburg, wo das Stück "Die beleidigte Frau Kaddor" Premiere hatte, die aber schon nach dem Vorspiel abgebrochen werden…/ mehr

Henryk M. Broder / 18.05.2019 / 13:00 / 42

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: J.T.

Jürgen Trittin, Sie erinnern sich, hat nicht nur das Dosenpfand erfunden, auf sein Konto geht auch, lange vor Bitcoin, eine neue Währung, die Eiskugel. Das ist…/ mehr

Henryk M. Broder / 16.05.2019 / 14:28 / 43

Wenn die Grünen der FDP auf die Pelle rücken

Menschen, denen nichts peinlich ist, bekommen entweder bei RTL2 eine eigene Show oder bewerben sich um einen Sitz im Europäischen Parlament. Dabei kommt es zu einem…/ mehr

Henryk M. Broder / 15.05.2019 / 12:00 / 65

Merkels Kampf gegen den Antisemitismus

Immer wieder und immer öfter ruft die Kanzlerin zum Kampf gegen den Antisemitismus auf. Die Bürger, die Zivilgesellschaft sollen das leisten, wozu die staatlichen Agenturen…/ mehr

Henryk M. Broder / 14.05.2019 / 06:38 / 108

Die verlorene Ehre der Lamya Kaddor

Ich muss und will mich bei den Duisburgern und Duisburgerinnen entschuldigen, weil ich mich gelegentlich abfällig über ihre Stadt geäußert habe. Dabei ist Duisburg überhaupt…/ mehr

Henryk M. Broder / 09.05.2019 / 13:00 / 81

Auschwitz und die SPD

Das Phantasialand der deutschen Sozialdemokratie liegt im Süden von Polen, ca 70 Kilometer westlich von Krakau und etwa 40 Kilometer südöstlich von Kattowitz. Die geografischen Koordinaten: Breitengrad: 50°02′03″…/ mehr

Henryk M. Broder / 08.05.2019 / 15:00 / 79

High Noon in Duisburg!

Die "Islamwissenschaftlerin", "Religionspädagogin" und "Reformmuslima" Lamya Kaddor hat mich wegen Beleidigung angezeigt. Die Staatsanwaltschaft Duisburg hat sich des Falles angenommen und Anklage erhoben. Die Verhandlung…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com