indubio / 24.09.2020 / 12:00 / 43 / Seite ausdrucken

Indubio Folge 61 – Trans-Babies und Pubertätsblocker 

In unserem Mittagsprogramm für Kopf-Hörer spricht heute Birgit Kelle mit Burkhard Müller-Ullrich über ihr neues Buch „Noch normal?“ (Finanzbuchverlag), das von den zerstörerischen Konsequenzen der Genderideologie handelt, die sich durch die westlichen Gesellschaften frisst. Beispielsweise werden sämtliche Errungenschaften der Frauenbewegung obsolet, wenn sich Männer beliebig zu Frauen erklären können. Besonders bestürzend ist die zunehmende Zahl von Kindern und Jugendlichen, die sich, von Lobbygruppen angestachelt, einer Geschlechtsumwandlung unterziehen.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Paypal via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

P. Wedder / 24.09.2020

Wenn man sich als Mann im falschen Körper fühlt und eigentlich Frau ist.…darf man dann auch zum Frauentag in Schwimmbad gehen? Und wenn eine Trans-Frau, deren Operation noch nicht abgeschlossen ist, straffällig wird, in welches Gefängnis kommt sie dann? In ein Männer- oder Frauen-Gefängnis? Kann mir bitte jemand erklären, warum ich es nicht einfach auf die äußeren biologischen Merkmale reduzieren darf? Eigentlich müsste ich doch jetzt jede Person vor einem Gespräch fragen ob er sich männlich oder weiblich fühlt und wie diese Person es wünscht angesprochen zu werden…Es wird immer skurriler

Gereon Stupp / 24.09.2020

@Rolf Mainz Der casūs sind da viele, die mich mittlerweile nur noch lachen machen. Allein, ist’s Wahnsinn auch, so hat es doch Methode, und läuft, was die Fertilität solcherart Popoluation betrifft, asymptotisch auf Null hinaus. Womit sich das Problem auf der Zeitachse letztlich von alleine löst. Wer weiß, was einst auf den Osterinseln passiert ist. Oder man schaue auf das ausgestorbene Volk der Ona auf Feuerland. Vielleicht haben die z. B. ihren Namen einfach wörtlich genommen. Wie gesagt, man weiß es nicht, aber ausschließen würde ich nichts (mehr). — Teutones insaniae crassa praeda.

Hans Kloss / 24.09.2020

Das ist nur der nächste Schritt oder Konsequenz davon dass man Frau als gleich dem Mann behandelt, den Mann als toxisch erklärt und verdrängt, Selbst schuld - keine Mitleid. Dazu kommt die Damne wieder typisch deutsch an- nur der Staat darf entscheiden.

Karl Napp / 24.09.2020

“Wenn Schweine satt sind, stoßen sie die Tröge um”, heißt es. Die Dekadenz tritt zum Endspurt an, scheint mir.

T. Weidner / 24.09.2020

Na ja - lange wird sich die Genderideologie nicht mehr durch die westlichen Gesellschaften fressen. Der Islam - an die Macht gekommen - wird diesen Hirnriss knallhart - sozusagen digital von 1 auf 0 - abstellen.

Wilfried Cremer / 24.09.2020

Weltsprachen heben ihre geistigen Verankerungen auf die Ebene globaler Relevanz. Die anglikanische Entmächtigung der Ehe ist ein Beispiel dafür, das Ergebnis Gendergaga.

P. Wedder / 24.09.2020

Einfach mal Gunnar Schupelius – Mein Ärger „Darf der Senat seinen Mitarbeitern eine neue Sprache diktieren?“ lesen. Berlin hat ein „Diversity-Landesprogramm“ verabschiedet. Z.B. soll nicht mehr gesagt werden: „Sie war früher ein Mann.“ stattdessen: „Sie wurde bei der Geburt männlich eingeordnet.“ oder Asylbewerber sollen nun „Schutzbedürftige“ genannt werden (was faktisch sogar falsch ist, da über 90% abgelehnt werden)

Thomas Taterka / 24.09.2020

@Johannes Schuster Zu Bosch empfehle ich eine Arbeit von Wilhelm Fraenger. Kunstverlag Dresden. Besseres Antiquariat ( die letzten wahren Buchhandlungen )

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
indubio / 10.12.2023 / 06:00 / 5

Indubio Folge 306: Kunst Macht Politik

Kunst macht Politik, und die Politik mischt sich immer wieder und vehementer in die Kunst ein. Wo ist die Grenze zwischen politischer Kunst und Propaganda?…/ mehr

indubio / 03.12.2023 / 06:00 / 37

Indubio Folge 305: Die pandemische Denkstörung der Angst-Gesellschaft

Was geschieht mit einer Gesellschaft, die gefangen ist zwischen dem Anspruch zur Perfektion und dem Gefühl der Angst? Darüber spricht Gerd Buurmann mit dem Psychoanalytiker…/ mehr

indubio / 22.11.2023 / 09:30 / 9

Indubio extra – Sprachlos in Israel

„Was geschah am 7. Oktober wirklich?" So lautet ein Artikel von Tom David Frey auf der Achse des Guten. Unter dem Titel „Frey in Israel" berichtet er aus Israel.…/ mehr

indubio / 01.10.2023 / 06:05 / 19

Indubio Folge 296 – Der neue Betroffenheitskult

Angst, Betroffenheit und Wut sind die Gefühle der heutigen Generation. Klimakleber kleben sich an Straßen fest, weil sie Angst vor dem Weltuntergang haben. Manche selbsternannten…/ mehr

indubio / 24.09.2023 / 06:05 / 40

Indubio Folge 295 – Durchs irre Germanistan

Gerd Buurmann spricht mit den Autoren Henryk M. Broder und Reinhard Mohr über ihr neues Buch "Durchs irre Germanistan – Notizen aus der Ampel-Republik". Dabei entwerfen…/ mehr

indubio / 10.09.2023 / 06:00 / 50

Indubio Folge 293 – Mit Peter Hahne im Land der Idioten

Das Wort "Idiot" bedeutet im altgriechischen Original erstmal nur in etwa „Privatperson“. In der Demokratie Athens, die auf informierten und aktiven Bürgern (Politai) beruhte, waren die Idiotai wenig geschätzt.…/ mehr

indubio / 03.09.2023 / 06:01 / 34

Indubio Folge 292 – Berg-Karabach: Das Sterben und das Schweigen

In Berg-Karabach spielt sich eine humanitäre Katastrophe ab. Darüber spricht Gerd Buurmann mit Bischof Serovpe, Primas der Armenischen Kirche in Deutschland, Madlen Vartian, Rechtsanwältin und…/ mehr

indubio / 27.08.2023 / 06:01 / 18

Indubio Folge 291 – Freie Meinung in Not: Die große EU-Zensurattacke

Seit vergangenen Freitag greift der „Digital Services Act“ der EU. Er ist Teil eines wachsenden Dickichts aus EU-Verordnungen, national umzusetzenden Richtlinien und Leitlinien, das der…/ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com